Lasset uns gemeinsam Lesen! # 56

Dienstag, 10. April 2018


Ihr seht ganz richtig! - Ich bin nach laaaaanger Zeit mal wieder beim Gemeinsamen Lesen dabei. Mir gefällt die 4. Frage heute einfach besonders gut und ich bin aktuell so sehr in Blogpost-Laune, deswegen meine Teilnahme ...

Ursprünglich wurde das Gemeinsame Lesen von Asaviel ins Leben gerufen und später von den Schlunzen Büchern übernommen. Wer heute auch gerne mit dabei sein will, klickt einfach HIER und gelangt direkt zum Teilnahmepost bei den Schlunzen.


Die Fragen:

1.) Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Die Wolfsfrau von Clarissa Pinkola Estés.
Ich bin aktuell auf Seite 312 von 529.

2.) Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Bevor man uns beibringen konnte, dass es nur vier Jahreszeiten und einige große Zyklen im Leben gibt, haben wir als Kinder Dutzende von zyklisch wiederkehrenden Zeiten im Jahr und an jedem Tag wahrgenommen: die Zyklen des Schaffens und Faulenzens, des Laufens und Stillstehens, des Anteilnehmens und Sich-Zurückziehens.

3.) Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat – was auch immer du willst!)

Die Wolfsfrau war ein Geschenk von der Mutter meines Freundes. Darin werden vor allem Geschichten, alte Märchen und Mythen erzählt. Gleich anschließend analysiert und bespricht die Autorin den Text bzw. seine einzelnen wichtigen Schlüsselszenen und erklärt die psychologische Bedeutung für Frauen dahinter. 

Gefühlt hat es sehr lange gedauert, bis ich in dem Buch gelandet bin, da das Vorwort enorm lang war, aber mittlerweile kann ich den Geschichten und den Analysen danach sehr viel abgewinnen. 
Die Frau an sich wird in diesem Sachbuch immer mit einer Wölfin verglichen und es ist total interessant, wie die Geschichten psychologisch schön stimmig erklärt werden können, bzw. welche Bedeutungen hinter (teils sehr bekannten!) Märchen im Grunde stecken. 
Ich denke gerade, dass das Buch genau das richtige für mich ist. Ich kann es nur jeder Frau, die den Mut hat, sich mit ihrer eigenen Psyche und der tief verborgenen Intuition zu beschäftigen, ans Herz legen!

4.) Von welchem Autor, von dem lange nichts mehr erschienen ist, wünschst du dir ein neues Buch?
»» Quelle ««

Sehr freuen würde ich mich über ein neues Buch von einem Schriftsteller, der mich bereits mit seinen ersten beiden Romanen total überzeugen konnte: Joël Dicker
Ich habe Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert und den zweiten Band der Dilogie Die Geschichte der Baltimores geliebt! ♥

Gut, sein letzter Roman ist eh erst 2016 erschienen, aber es sieht irgendwie auch nicht wirklich danach aus, als würde da demnächst wieder was von ihm kommen. Schade!


Alles Liebe,
    Janine

Kommentare:

  1. Hallo Janine,
    ich habe weder von deiner derzeitigen Lektüre gehört, noch von Joël Dicker.
    Ich glaube auch nicht, dass DIE WOLFSFRAU die richtige Lektüre für mich ist.
    ;)
    Aber die Wahrheit über den Fall Harry Quebert hat mein Interesse geweckt. Ich habd as Buch mal auf meine WuLi gesetzt.
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, von Joël Dicker hast du gar noch nichts gehört? Derweil sind seine Bücher so schön! Du hast recht, "Die Wolffrau" würde ich eher Frauen empfehlen, sind aber für Männer sicher auch nicht uninteressant. ;) Ja, schau dir unbedingt mal Dickers erstes Buch an. Und wenn du es gelesen haben solltest, gib mir gerne Bescheid, ich freue mich auf deine Meinung dazu. :)

      Alles Liebe!

      Löschen
  2. Hey Janine :)

    Das Buch kenne ich noch nicht, aber so richtig ist glaube auch nichts für mich. Aber der aktuelle Satzhat es mal in sich^^
    Ich wünsche dir noch viel Freude beim lesen :D

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde demnächst eine Rezension dazu schreiben, in der ich genau erklären werde, worum es hier eigentlich geht. Kannst du dir dann ja mal anschauen. :) Aber aus meiner jetzigen Sicht finde ich, dass es jedem zu empfehlen, vor allem Frauen.

      Liebe Grüße,
      Janine

      Löschen
  3. Hi Janine,

    ich liebe Wölfe und die Kurzgeschichten mit Interpretation klingt sehr spannend.

    Von Joel Dicker habe ich bereits gehört, aber noch nichts gelesen. Ich halte dir die Daumen, dass er bald wieder etwas veröffentlicht.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,
      eigentlich sind es keine Kurzgeschichten, es sind Märchen und Mythen, die die Autorin erzählt und von einem psychologischen Standpunkt aus betrachtet und "übersetzt".

      Danke dir.

      Alles Liebe,
      Janine

      Löschen
  4. Hallo Janine, Joel Dicker kann sich noch ein bissle Zeit lassen, bis ich die ersten beiden Bücher von ihm gelesen habe! Die stehen nämlich schon lange auf dem Zettel! Das Thema Deines aktuellen Buches ist sicher interessant, aber im Moment wäre mir das too much, dazu bräuchte ich mehr Ruhe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Domic,
      ja, so eilig habe ich es jetzt auch nicht mit Dickers neuem Roman, der SuB gibt sowieso genug her.
      Du hast recht, "Die Wolffrau" ist kein Buch, das man so nebenbei lesen sollte. Wenn man es liest, sollte man schon bei der Sache sein, schließlich bietet es viel wertvollen Input.
      Alles Liebe!

      Löschen
  5. Hi Janine,

    danke für deinen herzlichen Besuch auf meinem Blog. :)

    Ich habe während des Studiums so viel wissenschaftliche Literatur auch in diese Richtung gelesen, dass es mich so richtig in die Fantasysparte getrieben hat. Mittlerweile bin ich ja echt froh, dass ich die Zeit des Forschens hinter mich gelassen habe!^^
    Du hast aber wirklich einen interessanten Buchgeschmack. Ich stöbere hier mal ein wenig weiter.

    Liebe Grüße
    Laura :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Laura,
      das freut mich sehr, dass du dich über meinen Kommentar so gefreut hast und auch bei mir Bücher entdeckst, die deinem Lesegeschmack entsprechen. Finde ich heutzuatge leider nur mehr selten. Vielleicht trifft man sich in Zukunft ja öfter in der Bloggerwelt?
      Alles Liebe!
      Janine

      Löschen
  6. Hey Janine,

    Dein Buch klingt auf jeden Fall wahnsinnig interessant und man kann hoffentlich auch für sich selber etwas draus mitnehmen. Viel Spaß noch dabei.
    Bei deinem Autor drücke ich dir auch die Daumen. Ich habe von dem Autor noch nichts gehört.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      ja, es stimmt, aus der Wolfsfrau kann man sich sehr viel mitnehmen und im eigenen Leben versuchen zu integrieren. Wenn man sich ein wenig für psychologische Vorgänge/die Psyche interessiert und eine Frau ist, der ist bei dem Buch goldrichtig. ;)
      Alles Liebe!

      Löschen
  7. Huhu :)
    Danke für deinen Besuch bei mir!
    Dein Buch sagt mir gar nichts, aber klingt tatsächlich interessant, merke ich mir mal.
    Ich hab wirklich keinen Lieblingsautor... :D Irgendwie hat sich nie einer bei mir festgesetzt. Das einzige Buch, auf das ich gewartet hab, kam Anfang des Monats raus und ist somit auch hinfällig gewesen.
    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise,
      "Die Wolfsfrau" ist halt ein Sachbuch, in dem es um die Psyche der Frau geht. Wenn dir das immer noch zusagt, dann ja, merk es dir. ;) Ist auf alle Fälle zu empfehlen.
      Alles Liebe,
      Janine

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr bekommt meine Antwort automatisch per Mail.

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lies daher vorher die Datenschutzerklärung (rechts unterhalb des Headers unter dem Reiter »Seiten« zu finden.). Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.