Gelesenes & Rezensiertes im März 2018

Montag, 2. April 2018

Diese 4 Bücher habe ich im März geschafft ...


**G*E*L*E*S*E*N**


»»Rezension««

1. Gedichte | Rainer Maria Rilke

-) Meine Bewertung:  2 ** 
-) 524 Seiten

Das Buch an sich kann für meine schlechte Bewertung wahrscheinlich wenig. Ich habe es in meiner Rezension eh ausführlich erklärt: ich bin anscheinend einfach kein Gedichte-Mensch. Wenn ich lese (auch Gedichte), möchte ich mich vor allem unterhalten lassen und nicht unbedingt selbst fordern. Die Gedichte hier habe ich leider meistens nicht verstanden und deswegen hat mir das Lesen selbiger keine Freude bereitet. 
 
 
 
»»Rezension««
 
2. Schreiben, um zu leben | Johannes-Philipp Langgutt

-) Meine Bewertung:  2 ** 
-) 197 Seiten

Schreiben, um zu leben fand ich leider ähnlich mies. Mit den Gedichten von Rainer Maria Rilke ist es allerdings überhaupt nicht zu vergleichen. Auch hierin kommen ein paar Gedichte vor, aber vorrangig sind es Kurzgeschichten, die hier präsent sind. Kurzgeschichten, die ich nicht wirklich als diese bezeichnen würde. Aber wenn ihr mehr dazu erfahren wollt, lest einfach in meine Rezension rein.



»»Rezension««

3. Das Glück des Schmetterlings beim Fliegen | Barbara Imgrund

-) Meine Bewertung:  4 **** 
-) 196 Seiten

Dieses Buch war ein Rezensionsexemplar, das mir von der Autorin zugesendet wurde. Ich habe das Lesen von Das Glück des Schmetterlings beim Fliegen sehr genossen, auch wenn das Thema sehr ernst/traurig ist. Dennoch bietet der Inhalt viel Stoff zum Nachdenken und Reflektieren über die eigene, ganz persönliche Lebenssituation. Lediglich, dass ich schon früh geahnt habe, was eigentlich vor sich geht, hat mir nicht ganz so gut gefallen.



»»Rezension««

4. Spitzentitel | Antonio Manzini

-) Meine Bewertung:  5 ***** 
-) 77 Seiten

Ein KLEINES Highlight – im wahrsten Sinne des Wortes – war im März Spitzentitel, das ich von meinem Freund geschenkt bekommen habe. Mir ist das Büchlein wie eine etwas zu lang geratene Kurzgeschichte vorgekommen, aber das hatte auch Vorteile: es ist nie Langeweile aufgekommen, ständig gab es spannende Entwicklungen, die mich richtig ans Buch gefesselt haben. Außerdem enthält es auch (ein wenig verdeckt) eine traurige Botschaft, über die es sich nachzudenken lohnt.




*      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *

Insgesamt gelesene Seiten im März 2018: 994

Welches war gefühlsmäßig das beste Buch im März?
Da brauche ich mein Gefühl gar nicht großartig zu befragen, das war ganz eindeutig, wie man an meiner Bewertung gut erkennen kann, Spitzentitel von Antonio Manzini, einem Autor, von dem ich bis dato noch gar nichts gehört habe.

Welches Buch hat mir gefühlsmäßig am wenigsten zugesagt?
Obwohl ich in diesem Monat gleich zwei Büchern die gleiche schlechte Bewertungen gegeben habe, muss ich mich dennoch bei dieser Frage hier für Rilkes Gedichte entscheiden, denn während des Lesens seiner Zeilen war ich die meiste Zeit einfach nur gelangweilt. Langgutts Texte waren wenigstens ein kleines bisschen ansprechend.


*      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *

Statistik im Überblick:

Gelesene Bücher: 4
Gelesene Seiten: 994
Seiten pro Tag: ca. 32
Durchschnittliche Bewertung: 3

SuB-Wachstum: Ja
SuB-Stand Anfang März: 189
SuB-Stand Ende März: 194


Obwohl ich diesmal vier Bücher gelesen habe, sind es doch nicht ganz 1.000 Seiten geworden. Die drei weniger seitenstarken Bücher drücken die Seiten-Statistik schon sehr.

Gestern zu Ostern habe ich wieder ein paar Bücher geborgt bekommen (von meinem Onkel – darunter ein englisches) und über eine Facebook-Gruppe wieder was geschenkt bekommen. Also mein SuB steigt schon am Anfang des neuen Monats wieder um ein  paar Exemplare. Ich nähere mich der 200er-Grenze! :-O

Der April hat nun gestartet, mir geht es hervorragend und der Frühling streckt auch schön langsam seine Fühler aus. Ich freue mich auf die kommende Zeit! Ich hoffe, ihr seid auch alle gut im April gelandet?


Alles Liebe,
    Janine

Kommentare:

  1. Hi Janine! :)

    Ich würde mich auch nicht als Gedichte-Mensch bezeichnen, aber ich mag es, wenn der Rythmus und Wortwahl schön klingen, auch wenn mir die Bedeutung dahinter nicht immer schlüssig ist...:D
    Trotzdem sehr mutig, dich an so einen ganzen Gedichtband heranzuwagen, das hätte ich wahrscheinlich nie gemacht (aus Angst, ihn nicht zu beenden)..

    Liebe Grüße ♥
    Kathi

    https://kathis-buecherkrams.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathi!

      Da kann ich dich verstehen. Aber leider fand ich auch den Rhythmus und die Wortwahl in Rilkes Gedichten nicht immer stimmig. Ich hatte irgendwie immer noch die Hoffnung, dass ich in eine Phase komme, in der ich mehr mit den Gedichten anfangen kann, da ich ja eh nur sehr selten in dem Buch gelesen habe - aber die kam leider nicht.

      Alles Liebe dir! ♥
      Janine

      Löschen
  2. Liebe Janine

    Meine Lese-Statistik geht morgen online und ich freue mich schon darauf, alles zu tippen (bin noch nicht ganz fertig). Dein Monat März klingt toll und es ist ganz egal, wie viele Seiten oder Bücher man schafft (ich muss mir dies auch immer wieder sagen). Wichtig ist, dass man jede gelesene Seite geniessen kann. Das versuche ich immer mehr und dann wird halt auch mal ein Buch abgebrochen oder zur Seite gelegt und später wieder begonnen. Das gehört irgendwie alles dazu.

    Ich wünsche dir einen tollen April und lasse dir ganz liebe Grüsse da
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Livia!

      Ich freue mich auch schon wieder sehr auf deine Statistik und komme sie mir gleich ansehen. :)
      Sich das immer wieder zu sagen, dass es nicht so wichtig ist, wieviel man schafft, sondern, ob man es von Seite zu Seite auch genießen konnte, ist wichtig. Als Blogger hat man es da echt nicht so leicht, da man von allen Seiten mit Statistiken konfrontiert wird bzw. mit der Menge an Büchern, die die anderen in einem Monat gelesen haben und da kommt es schon mal vor, dass man sich vergleicht.

      Wünsche dir auch einen wundervollen April! ♥
      Janine

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr bekommt meine Antwort automatisch per Mail.

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lies daher vorher die Datenschutzerklärung (rechts unterhalb des Headers unter dem Reiter »Seiten« zu finden.). Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.