Buchige Rückschau auf 2022 und was sonst noch so passiert ist ...

Dienstag, 17. Januar 2023

Viel gelesen habe ich im Jahr 2022 nicht, deswegen gibt es an dieser Stelle keinen detailreichen, ausgiebigen Rückblick. Trotzdem wollte ich mich gerne an meinen Laptop setzen und euch meine vier gelesenen Bücher, wovon ich auch nur das zuletzt gelesene rezensiert habe, vorstellen. In meinem Leben sind andere Dinge momentan vorrangig, aber dazu nachher mehr.

 


Lied der Weite | Kent Haruf

★★★★★

Von Dezember 2021 bis April 2022 habe ich mir ein weiteres Buch von Kent Haruf gegönnt. Mein Mann hat es mir geschenkt. Schon 2017 habe ich vom Autor Unsere Seelen bei Nacht gelesen - mit meinem Mann gemeinsam. Dieses Buch hier habe ich allerdings alleine gelesen. Ich kann mich erinnern, Unsere Seelen bei Nacht war ein schönes, ruhiges Buch, das man wunderbar als Paar gemeinsam lesen konnte, welches mich aber nicht so sehr mitgerissen hat. Deshalb hatte ich auch nicht besonders große Erwartungen, was Lied der Weite betraf. Der ruhige, unaufgeregte Stil des Autors findet sich auch in Lied der Weite wieder, aber diese Geschichte hat mich diesmal viel mehr angesprochen und berührt. Das schwangere Mädchen in Not, das bei zwei alten Brüdern auf einem Hof Unterschlupf gewährt bekommt. Nach und nach die Geschichte des Mädchens serviert zu bekommen und ihr weiteres Schicksal mitzuverfolgen, hat mich ziemlich gefesselt. Melancholisch vom Anfang bis zum Ende, aber auf eine Weise, die anziehend wirkt. Vollste Empfehlung dafür!



Roman ohne U | Judith W. Taschler

★★★★★

Und nun zu einem Buch, das genauso dramatisch fesselnd, wie entsetzlich und abstoßend ist. Der Titel und das Cover kommen harmlos und Neugier erweckend daher, aber der Inhalt hat es wirklich in sich. Wer zart besaitet ist und mit Gewaltszenen und menschlichem Leid nicht zurechtkommt (da dies hier wirklich alles sehr bildhaft beschrieben ist), sollte das Buch vielleicht nicht zur Hand nehmen. Gut, das soll jetzt hier auch nicht den Eindruck erwecken, dass das Buch NUR aus Gewalt und Leid besteht, so ist es wirklich nicht. (Aber das ist das, was mir nach ungefähr einem halben Jahr später noch stark im Gedächtnis ist.) Es gibt zwei Erzählstränge und in einem kommt dies vor, im anderen Strang entwickelt sich unter den Buchfiguren etwas heraus, das mit Figuren des anderen Strangs in Verbindung steht. Ich habe es geliebt, dieses Buch zur Hand zu nehmen, so fesselnd war es. Auch gerade nicht lesend, hat es mich gedanklich oft beschäftigt. Mehrmals in der Familie weiterempfohlen habe ich es bereits. Und das möchte ich an dieser Stelle auch gerne tun. Spannende, aufwühlende Lesestunden hat man mit Roman ohne U gewiss. Lediglich das Ende hat mich etwas enttäuscht. Man hatte da ganz stark das Gefühl, dass die Autorin es eilig hatte, das Buch zu beenden. Die Auflösung am Ende ging mir viel zu abrupt und viel zu wenig ausführlich. Aber das ändert nichts daran, dass 95% des Buches absolut lesenswert und empfehlenswert sind. :) Judith W. Taschler wird mir auf alle Fälle im Gedächtnis bleiben.

 


Frauen schulden dir gar nichts | Florence Given

★★☆☆

Gekauft habe ich das Buch deshalb, weil ich etwas über die gesellschaftlichen Erwartungen an Frauen und das aktuelle Frauenbild lesen wollte. Dieses Buch ist groß vermarktet worden und wurde in Großbritannien tatsächlich zum Bestseller. Dementsprechend neugierig war ich und ich muss auch gestehen, dass ich die ersten Seiten verschlungen habe, sie haben mich auch sehr aufgewühlt. Was ich an dem Buch mochte, waren all die Informationen über die Tatsachen, also wie Frauen in der Gesellschaft tatsächlich immer noch gesehen werden (von allen Geschlechtern), wie Frauen auf subtile Art und Weise bereits über Generationen hinweg manipuliert werden, sodass sie sich selbst klein halten und sich gegenseitig abwerten. Das fand ich alles sehr erschütternd, aber ja, es entspricht alles der Wahrheit. Nun könnte man natürlich hergehen und die Männer für diese Misere verantwortlich machen, das stimmt. Aber das männliche Geschlecht kollektiv dafür zu bestrafen, IST NICHT die Lösung. Ich glaube, wir sind uns alle einig, dass wir Frauen und Männer in Frieden und gegenseitigem Respekt miteinander leben wollen. Ich sehe keinen Sinn darin, dass sich das Blatt komplett wenden und nun Frauen Männer runtermachen oder manipulieren sollten. Die Autorin macht leider genau das. In ihrem "Werk" schwingt mit, dass Frauen sich über Männer erheben und sie ihnen doch bitte gestohlen bleiben sollen. Als bisexuelle Frau wie Frau Given schreibt sich das, glaube ich, auch ein bisschen leichter. Ihre Lösung für jedes Problem mit einem Mann: Mach einfach Schluss! Das finde ich persönlich ziemlich herablassend und unfair. Und ich persönlich finde die Aussage des Verlags (oder von wem die auch immer stammt) »Ein Ratgeber für Frauen jeden Alters.« ziemlich schädlich. Ich würde das Buch deswegen nicht weiterempfehlen. Informationen zu dieser Thematik findet man ganz sicher auch in weniger emtional aufgeladenen Büchern.



Aktiviere deine Sternen-Licht-Codes | Sarah Jasmin Cartsburg

★★★★★

Dies war das einzige Buch in 2022, welches ich auch rezensiert habe und das liegt daran, weil es mir wirklich am Herzen liegt. Kein Buch hat mich (wahrscheinlich jemals) mehr bewegt als dieses hier. Eigentlich ist es ein multidimensionales Werk und umfasst deshalb auch ein paar Meditationen. Versucht zu erklären, was ein multidimensionales Werk ist, habe ich in der dazugehörigen Rezension, zu der ihr gelangt, wenn ihr oben auf den blau geschriebenen Buchtitel klickt.







 

Fazit: Drei meiner 2022er Bücher haben mir wirklich Freude bereitet. Selbst aus Florence Givens Buch konnte ich für mich wertvolle Informationen herauslesen, deswegen sehe ich das Lesen von Frauen schulden dir gar nichts auch nicht aus rausgeschmissene Zeit. Alles gut. :)

Wir man unschwer erkennen kann, hatte ich lange, lange nichts mehr auf meinem Blog gepostet. Meine beiden Kinder sind momentan 2,5 Jahre und 4 Jahre alt und jeder, der Kinder hat, weiß, dass sie in diesem Alter einfach immer noch total viel Aufmerksamkeit brauchen und die Zeit für einen selbst und die eigenen Hobbys stark zurückgefahren werden müssen. Seit Jänner gehen nun beide in den Kindergarten und ich habe das Glück, dass ich vormittags nun drei Stunden Zeit ohne Kinder habe, in der ich selbstverständlich nicht nur lesen werde. ;) Ich bin schon mal froh, wenn ich zweimal die Woche stressfrei einkaufen gehen und in aller Ruhe Haushalt machen kann. Darüberhinaus mache ich gerade einen online Kurs und bilde mich in verschiedenen Bereichen weiter. Ich hoffe, dass ich mir damit eines Tages ein Onlinebuisness aufbauen kann, von dem wir gut leben können. Ihr seht, die Zeit steht auch bei mir nicht still, ich habe viele Pläne, Ziele, Träume, für die ich arbeite. Eine große Rolle spielt dabei bei mir auch meine Persönlichkeitsentwicklung. Im vergangenen Jahr habe ich einige Krisen durchlaufen (denn kleine Kinder triggern enorm viel in einem!!) und bin stärker daraus hervorgegangen. Die meiste Hilfe in dieser schwierigen Zeit erhalten habe ich von Sarah Jasmin Cartsburg. Mir ihren Meditationen und Kursen zu den verschiedensten Themen hat sich so viel in mir transformiert und verändert. Wenn ich mich heute mit der Janine aus zum Beispiel 2021 vergleiche, dann würde ich sagen, ich bin ein anderer Mensch. Viel selbstbewusster, mir meiner selbst sicherer, stärker in jeglicher Hinsicht, gelassener und so viel zuversichtlicher und optimistischer, aufs Schöne und Gute fokussierend. Für mich war es wirklich das größte Glück, auf Sarahs Seite gefunden zu haben. :) Und ich weiß, dass es für mich 2023 genauso weitergehen wird.

Ich habe mir vorgenommen, in diesem Jahr meinen Blog wieder mehr zu beleben, zumindest mehr Rezensionen zu posten, ich nehme aber an, dass die Bücher mehr aus dem Ratgeber- oder spirituellen Bereich kommen werden. Romane werde ich auch lesen. Da habe ich einige, die mich von meinem SuB besonders anlachen, aber da ich momenatan eben auch diesen enormen Drang auf Weiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung habe, werden es vermutlich mehr Bücher zu diesen Themen sein.

In diesem Sinne ... ich wünsche euch von Herzen alles Liebe und Gute für 2023! Bis bald! ♥


8 Kommentare:

  1. Liebe Janine,
    wie schön wieder von dir zu lesen! Auch dir alles Gute für 2023!
    Ich würdemich freuen, wieder öfters hier mitlesen zu können.
    Die Bücher von Judith W. Taschler finde ich übrigens auch ganz toll!!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, danke dir! ♥ Ich sehe mich auf deinem Blog gerne mal nach Empfehlungen von Judith W. Taschler um, bevor ich mir was von ihr bestelle. :) Alles Liebe!

      Löschen
  2. Hallo Janine,
    Hab deinen Post in der Leseliste gesehen und musste einfach vorbeischauen. Erstmal ein gutes neues Jahr. Mögen all deine Wünsche in Erfüllung gehen und du deine Ziele erreichen.

    Aber echt unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht und deine Kinder schon so groß sind.

    Würde mich ebenso freuen, wieder einige Buchempfehlungen von dir zu erhalten.

    Ganz liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Lisa, so schön von dir zu lesen! :) Danke dir! Das wünsche ich dir natürlich auch von ganzem Herzen. ♥ Oh ja, die Zeit läuft nur so dahin ... mir kommt es sogar so vor als würde die Zeit schneller verrinnen je älter ich werde. :-/ Alles Liebe an dich!

      Löschen
  3. Liebe Janine

    Es freut mich so sehr, wieder von dir zu lesen und ich bin schon ganz gespannt auf weitere Beiträge von dir. Wie schön, dass du deinen Blog wieder beleben möchtest.

    "Roman ohne U" merke ich mir auf jeden Fall schon einmal vor.

    Hast du eigentlich meine Karte bekommen?
    Alles Liebe an dich
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Livia,
      oh Gott, ja! Ich muss mich entschuldigen. Es tut mir so leid!! Ich habe deine wundervolle Karte ein paar Tage vor Weihnachten bekommen und ich habe mir vorgenommen, dir an Weihnachten selbst zurückzuschreiben. Leider sind uns die Windpocken dazwischengekommen. Die Kinder hatten über Weihnachten über zwei Wochen üble Symptome, Jonas und ich hatten auch Erkältungssymptome. Es war eine unangenehme und anstrengende Zeit. Es tut mir so leid, das Antworten auf deinen lieben Weihnachts- und Neujahrsgruß ist da dann total untergegangen. :'-( Ich hoffe, du kannst es mir verzeihen, ich wünsche dir natürlich auch noch von ganzem Herzen alles Gute und Liebe fürs Jahr 2023 und hoffe, dass du schöne Weihnachten angenehme Feiertage verbracht hast?
      Bis bald und einen ganz lieben Gruß sende ich an dich ♥
      Janine

      Löschen
    2. Liebe Janine

      Das macht doch ganz und gar nichts. Im Gegenteil. Ich freue mich, dass ich dir eine Freude machen konnte.

      Oh je, die Windpocken, das war sicher anstrengend und alles andere als besinnlich.

      Vielen Dank für deine lieben Wünsche. Ja, meine Feiertage waren sehr schön. Nicht ganz erholsam, aber gefüllt mit Liebe, tollen Menschen, schönem Beisammensein und viel Musik.

      Alles Liebe an dich
      Livia

      Löschen
  4. Ahoi Janine,

    auch wenn der Weg nicht immer leicht ist - schön, dass du gestärkt aus 2022 hervorgehst und (größtenteils) gute Bücher gelesen hast :)

    Ich habe 2022 einige Lesehighlights gehabt; unter anderem "Unlearn Patriarchy" und "Diese wilde Freude". Müsste ich ein einziges Buch küren, wäre es "Rebecca" - einfach wow, welch Roman!! Wenn du magst, hier mein Rückblick :)

    Liebe Grüße und auf ein wunderbares Jahr 2023
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr bekommt meine Antwort automatisch per Mail.

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lies daher vorher die Datenschutzerklärung (rechts unterhalb des Headers unter dem Reiter »Seiten« zu finden.). Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.