Monatsrückblick - Mai 2018 + Blogzukunft und ein wenig Privates

Samstag, 2. Juni 2018

Heute ist mein Monatsrückblick ein eher anderer als normalerweise. Zum einen, weil ich Mitte Mai nur ein kleines, dünnes Büchlein beendet habe, zu dem ich noch nicht mal meine Rezension abgetippt habe und zum anderen, weil in diesem Monat kein einziger Neuzugang bei mir zu verzeichnen war – worauf ich sehr stolz bin, wenn ich ehrlich bin. ;)

Außerdem bewegen und beschäftigen mich zur Zeit in meinem Leben einige Dinge und deswegen werden schon sehr bald wieder einige Veränderungen stattfinden, auf die wir (mein Freund und ich) uns vorbereiten müssen wollen. Dazu möchte ich hier auch noch kurz etwas erzählen.

Aber zuerst stelle ich euch mal das Buch vor, das mich im Mai begleitet hat:

»»Rezension««

Das Ziel bist du | Berend Heins

-) Meine Bewertung:  4 **** 
-) 134 Seiten

Dieses Büchlein ist eine Mischung aus Ratgeber und Arbeitsbuch zum Thema »Finde dein Lebensglück durch eine Beschäftigung, die dich wirklich erfüllt!«. Ich weiß schon genau, was mich erfüllt, konnte dies bisher aber in meinem Leben leider noch nicht angehen, deswegen habe ich gedacht, dass das Buch vielleicht nicht ganz das richtige für mich ist, schließlich muss ich nicht mehr suchen, sondern nur mehr umsetzen. Dennoch habe ich darin noch sehr nützlichen Input gefunden, der zum Nachdenken angeregt hat. Ganz bestimmt ein lesenswertes Buch für jedermann!

 
 *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *

Statistik im Überblick:

Gelesene Bücher: 1
Gelesene Seiten: 134
Seiten pro Tag: ca. 4
Durchschnittliche Bewertung: 4

Neuzugänge: keine!
SuB-Wachstum: Nein
SuB-Stand Anfang Mai: 204
SuB-Stand Ende Mai: 203


Was privat passiert ...

Der eine oder andere von euch hat es ja schon mitbekommen/weiß es bereits: Ich bin seit 5 Monaten schwanger. Mein Freund und ich erwarten daher in den ersten Oktobertagen ein Baby. Jetzt könnt ihr euch sicher vorstellen, dass dies mein Leben völlig auf den Kopf stellen wird und ich deshalb jetzt schon gut beschäftigt bin: gedanklich, aber auch bereits mit ersten Vorbereitungen und Besorgungen.

Wie ihr erkennen könnt, war auf meinem Blog in den letzten Wochen nicht viel los, und das, obwohl ich erst im Jänner und Februar groß das Gegenteil prophezeit habe. Aber ja, so kann es kommen. Es ist nämlich so, natürlich wollen wir für unser Baby nur das Beste – wie normalerweise alle Eltern. Und das Beste wäre in unserem Fall, dass mein Freund und ich vor der Geburt noch einmal umziehen. Warum? - Nicht etwa, weil wir in unserer jetzigen schönen Wohnung zu wenig Platz hätten. Das in meinen Augen größte Problem unseres momentanen Wohnraums ist, dass wir im Herbst und Winter 2017/18 leider laufend Schimmel an all unseren Nordwänden hatten. Und diese Wohnung besteht fast nur aus Außennordwänden. Reichlich heizen und lüften hat alles nichts gebracht. Ich musste andauernd mit Schimmelspray rumsprühen. Mein Freund und ich wollen es einfach nicht riskieren, dass wir in diesem Herbst und Winter wieder Schimmel bekommen. Die Schimmelspraychemikalien einzuatmen ist so oder so schon nicht gesund – und für ein Neugeborenes ganz sicher noch weniger! Also haben wir die letzten Wochen damit verbracht, uns nach einer neuen, passenderen Behausung umzusehen. Nach vielen (vor allem enttäuschenden) Besichtigungen sind wir kurz vor knapp (um nicht noch in den letzten 4 Wochen vorm errechneten Geburtstermin umziehen zu müssen) endlich fündig geworden. Und es ist was viel Besseres als wir uns überhaupt erträumt haben: ein Miethäuschen mit wunderschönem Garten, ganz nah an der Donau! ♥ Auch noch näher bei Wien gelegen, sodass sich der Arbeitsweg meines Freundes erheblich verkürzt. Ich denke, besser geht es kaum. Mehr Glück kann man in unserer Situation fast nicht haben! :-)

Es wird in den nächsten Wochen auf meinem Blog also wahrscheinlich noch ähnlich ruhig bleiben, wie in den vergangenen Wochen. Von Zeit zu Zeit kommt bestimmt mal die eine oder andere Rezension, der eine oder andere TAG oder Blog-Aktion. Aber hauptsächlich werden mein Freund und ich mit Umzugsarbeiten, Besorgungen jeglicher Art und Vorbereitungen rund ums Baby und die Geburt beschäftigt sein. Das ist jetzt eine Phase in meinem Leben, in der wieder ziemlich viel los ist und einige (schöne!) Veränderungen anstehen. Außerdem ist es auch eine aufregende, spannende Zeit, auf die ich mich SEHR freue. :)

Die Zukunft meines Blogs bzgl. DSGVO

Seit 25. Mai 2018 haben einige Blogger ihre blogspot-Blogs auf privat gestellt oder gleich ganz gelöscht. Andere teilen ihre Buchgedanken nur mehr über soziale Netzwerke, allen voran Facebook. Von der neuen Datenschutzgrundverordnung habe ich, um ehrlich zu sein, erst vor ein paar Wochen über einen Blogpost von Julia (Julias Sammelsurium), die ihren Blog momentan leider auch auf privat gestellt hat, erfahren. Als ich dann angefangen habe, mich mit dem Thema zu beschäftigen, musste ich erst feststellen, dass ich fast nur Bahnhof verstehe. Ich hatte absolut keine Ahnung, was genau ich wo und wie auf meinem Blog umsetzen muss und kann, sodass es DSGVO-konform ist. Dieses Thema habe ich dann erst mal einige Tage ruhen lassen. Von Zeit zu Zeit habe ich dann ein paar Artikel gefunden bzw. bin darauf aufmerksam geworden, die weniger kompliziert geschrieben waren und habe sodann ein paar Sachen (hoffentlich erfolgreich) umgesetzt. Dann musste ich erfahren, dass Gewisses gar nicht umzusetzen geht – zumindest nicht mit einem blogspot-Blog. Selbstverständlich habe ich neugierige Nase auch viele Kommentare zu diesem Thema gelesen und mich von der Angst der anderen Blogger vor Abmahnwellen stark verunsichern lassen. Auch ich habe also mit dem Gedanken gespielt, meinen Blog auf privat zu stellen. Das ist zwar wesentlich weniger schlimm als ihn komplett zu löschen, denn damit wäre die ganze jahrelange Zeit und Arbeit, die ich investiert habe, dahin gewesen. DAS wollte ich auf keinen Fall! Aber nichts mehr öffentlich teilen zu können, den Blog nur mehr für mich sichtbar zu haben, konnte ich ebenfalls nur schwer akzeptieren. Erst da wurde mir so richtig bewusst, dass ich dann doch nicht ausschließlich für mich selbst blogge(n will). So macht es einfach viel mehr Spaß, wenn man weiß, dass es Leute gibt, die meinen Inhalt lesen, ihn kommentieren und dadurch vielleicht auf interessante Bücher aufmerksam werden, die sie andernfalls niemals entdeckt hätten. Das ist schon irgendwie befriedigend, so ein Bloggerleben – und möchte ich auf keinen Fall aufgeben!

In den letzten Tagen habe ich, trotz weiterer Unsicherheit, wieder Mut gefasst, einfach so weiterzumachen. Ich habe einen Artikel und mehrere Kommentare gelesen, die wieder in die ganz andere Richtung gegangen sind und mich zuversichtlich gestimmt haben: Die ganze Panik um die DSGVO soll völlig unnötig sein. Viele der Regelungen galten auch davor in Deutschland schon und keiner hat sich darum gekümmert. Mal ganz ehrlich: wieviele Blogger hatten denn davor ein korrektes Impressum, wenn überhaupt? Auch das war Pflicht - und hat da jemals jemand von einer Abmahnung gehört? Außerdem ist es so, dass diese "Abmahnanwälte" ja nicht einfach so durchs Netz streifen und harmlose Hobbyblogger abmahnen. Ein Anwalt braucht einen Mandanten, der Geld in die Hand nimmt, um jemanden abmahnen zu lassen. Und wer bitte tut sich das an? - Geld in die Hand nehmen, um einen Anwalt zu bezahlen, der hergeht und meinen Blog/mich abmahnt? Da muss man mich schon SEHR hassen bzw. muss ich schon eine sehr starke Konkurrenz für jemanden sein, damit man das tut, oder nicht?

Das sind eben meine Gedanken dazu. Ihr könnt mich gerne eines Besseren belehren oder auch einfach nur eure Gedanken mit mir teilen. Ich werde jedenfalls das Risiko – wie hoch es auch immer sein mag – eingehen und alles so lassen, wie es ist. Wenn Blogger es schafft, dass man das eine oder andere noch umsetzen kann und es nicht allzu kompliziert erscheint, dann werde ich das tun. Ansonsten bleibt Meine Welt der Bücher wie sie ist.


Alles Liebe wünscht euch
    Janine

Kommentare:

  1. Guten Morgen Janine

    Ich freue mich für Euch. Ihr werdet Eltern, habt ein hübsches Häuschen gefunden. Das klingt richtig gut. Ich wünsche Euch nur das Beste.

    Nun zur DSGVO. Da habe ich mich auch ziemlich verunsichern lassen. Im Moment bin ich wieder beruhigt. Ich versuche zwar gerade mich auf WordPress einzurichten, mache mir da aber keinen Stress daraus. Mir gefällt ja mein Blog, wie er ist. Löschen würde ich meinen Blog niemals. Auch nicht privat stellen. Da geht es mir wie dir. Ich freue mich, wenn meine Beiträge gelesen werden.

    Das mit dem Schimmel in der Wohnung ist übel. Leider haben wir auch eine Ecke in der Küche, bei der sich im Winter gerne Schimmel breit macht. Den entfernen wir mit Dampfreiniger. Das kommt jedoch nur in Frage, wenn es sich um eine einzige Stelle in der Wohnung handelt. Das Ganze liegt nicht ausschließlich am Lüften und Heizen. Wenn der Wurm in einem Bau drinnen ist, kann man nicht viel machen.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gisela!

      Dankeschön! Ich freue mich über deinen Kommentar – etwas, das ich nicht mehr tun könnte, würde ich ihn auf privat stellen.
      Mit meinem Blog umzuziehen, habe ich auch schon überlegt, diesen Gedanken dann aber schnell wieder verworfen. Mir wäre das einfach zu aufwendig und ich möchte mich derzeit damit einfach nicht befassen - dafür ginge zu viel Zeit sitzend vorm Laptop drauf und das kann ich mir nicht (mehr) erlauben. Außerdem wüsste ich dann auf der anderen Anbieter-Seite auch nicht 100%ig, ob ich alles DSGVO-konform angepasst habe, wenn mir niemand, der sich sehr gut auskennt, dabei hilft. Und das ist es mir dann echt nicht wert.
      Wenn du dich eines Tages völlig auf Wordpress eingerichtet hast und gut auskennst, ziehst du dann vielleicht rüber, oder siehst du es derzeit nur als Spielerei?

      Ja ... das Schimmelproblem. Das Komische bei uns war ja, dass unsere Vermieterin gemeint hat, sie hat die letzten 20 Jahre kein Problem mit Schimmel in der Wohnung gehabt und wir haben im Herbst/Winter 2016/17 auch kein Anzeichen davon gehabt. Erst letzten Winter das erste Mal. Das ist schon eigenartig, denn wir haben nichts anders gemacht als den Winter davor und ich bin mir sehr sicher, dass dieser Winter auch nicht so viel strenger von den Temperaturen her war wie die vorherigen ... Naja, eh schon unwichtig. Wir haben jetzt ein Häuschen, können ab nächste Woche dort rein und mit unserem Umzug starten. Dort werden wir das Problem bestimmt nicht haben, da die meisten (wichtigen) Wohnräume süd- und westseitg sind. :)

      Nochmal vielen Dank für deinen Kommentar,
      alles Liebe, Janine

      Löschen
  2. Hallo Janine, da wird es ja einige Veränderungen in deinem Leben geben, zu denen ich dir schon mal vorab alles Liebe und Gute wünsche.
    Das mit dem Schimmel ist echt ein Problem, war aber vermutlich im vergangenen Winter viel ausgeprägter als in den Jahren vorher. In den kalten, feuchten Winterwochen habe ich auch Schimmel an einer Stelle (auch Nordseite) gebildet, wo sonst nie etwas war. Ich wünsche euch, dass es in eurem Häuschen besser wird.
    Tja die DSGVO hat mich in den letzten Wochen auch verstärkt beschäftigt. Ich habe halt geändert, was mir möglich war, und im Großen und Ganzen sehe ich das wie du. Auch hier gilt, dass es erst einmal einen Kläger geben muss. Wenn man sich überlegt, bei uns kleinen Buchbloggern ist doch für Anwälte eh nichts zu holen, da gibt es sicher lukrativere Beschäftigungen, als unsere Hobby-Blogs nach Fehlern durchzuforsten.Ich finde es nur schade, dass durch solche Verordnungen, die für Laien auch noch recht undurchschaubar sind, die Bloggerwelt um einiges ärmer wird. Ich habe für mich Prioritäten gesetzt und meine drei kleineren Blogs auf privat gestellt. Nur den Bücherblog, der mir am meisten am Herzen liegt, habe ich so gut es mir möglich war DSGVO-konform umgestellt.
    Umziehen werde ich mit meinem Blog auch nicht, denn irgendwie habe ich noch nicht begriffen, was ein Wechsel zu Wordpress konkret an Vorteilen bieten würde, also lasse ich es, wie es ist.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      ja, das stimmt, es steht demnächst einiges an - ich danke dir von Herzen für deine Glückwünsche. :)
      Das Schimmelproblem werden wir im Häuschen bestimmt nicht haben, und wenn, dann sicher nicht in dem Ausmaß ... du kannst dir das ja gar ned vorstellen, wie schlimm das bei uns war. :(
      Das Häuschen hat das Schlafzimmer, das Wohnzimmer und zwei andere Räume süd- und westseitig angelegt. Das ist schon mal viel wert.

      Genauso habe ich es auch gemacht: das, was mir möglich war, habe ich umgesetzt, alles andere, was zu aufwendig ist oder gar nicht funktioniert, belasse ich einfach. Ich habe von Tag zu Tag weniger Angst wegen einer Abmahnung. Ich bin davon überzeugt, dass sich niemand um meinen kleinen Hobbyblog schert. ;)
      Natürlich, ich finde das auch unendlich schade, dass so viele Buchblogger der Bloggerwelt den Rücken gekehrt haben oder sonst wohin abwandern und man diese dann aus den Augen verliert. Ich hoffe, dass sich diese Angst bald wieder legt und alte Buchblogger zurückkehren bzw. neue dazukommen. Ansonsten sieht es bald sehr karg aus in unserer Buchbloggerwelt ... :(
      Schön, dass du geblieben bist und dich nicht entmutigen hast lassen!

      Alles Liebe dir,
      Janine

      Löschen
  3. Hallo Janine!

    Ach wie toll. Herzlichen Glückwunsch zu eurem Baby. Habt eine schöne Zeit und genießt die Zeit noch zu zweit aber auch die Zeit zu dritt. Besonders wenn das Baby noch klein ist. Sind zwar auch die anstrengendsten, aber auch die schönsten. Kenne das von meinen kleinen Cousinen.

    Nun auch zur DSVGO. Ich kann dich echt verstehen. Finde manche Regelungen für private Blogbetreiber auch nicht ganz okay und finde es nur ein wenig übertrieben diesbezüglich. Aber ich werde meinen Blog auch lassen. Habe auch nur ein paar Veränderungen vorgenommen. Weil wie die anderen Kommentatoren zuvor, möchte ich meinen auch nicht löschen.

    Zum Schluss möchte ich euch nochmal meine herzlichen Glückwünsche übermitteln.

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa! Schön von dir zu lesen! :-)

      Ich danke dir! Danke auch für deine lieben Worte. Ja, wir genießen die Zeit zu zweit eh in jeder Minute. ;) Wir können es aber auch schon gar nicht mehr erwarten, unser kleines Häschen willkommen zu heißen. Dass es eine anstrengende Zeit wird, wenn sie noch so klein ist und viel Aufmerksamkeit braucht, darauf haben wir uns schon eingestellt, aber als Team kriegen wir das hin, keine Frage! ;)

      Freut mich zu lesen, dass auch du der Bloggerwelt erhalten bleibst und dich von diesen vollkommen übertriebenen Regelungen nicht unterkriegen lässt!!

      Alles Liebe dir! ♥

      Löschen
  4. Liebe Janine

    Es freut mich so sehr, dass ihr ein Häuschen gefunden habt und dass sich nun alles zum Guten gefügt hat. Es gibt also ein kleines Mädchen? Wie toll :-)

    Dann drücke ich die Daumen, dass mit dem Umzug alles klappt und ihr rechtzeitig vor der Geburt eingerichtet seid.

    Alles Liebe dir und euch
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,
      vielen Dank! Ja, es wird sehr wahrscheinlich ein Mädchen. Ich bezweifle, dass sich bei der nächsten Ultraschalluntersuchung noch was anderes offenbart. ;)
      Hoffe ich auch, dass wir das schaffen. Momentan haben wir alle Hände voll zu tun, aber ich finde, wir kommen gut voran.

      Alles Liebe,
      Janine

      Löschen
  5. Hallo liebe Janine,

    ooooooooh ich merke gerade, dass ich wirklich viel zu lange Zeit nicht mehr auf anderen Blogs unterwegs war! Deshalb kommt es jetzt etwas verspätet: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Ich wünsche euch dreien alles Gute und Liebe! :D

    Außerdem habe ich großen Respekt, dass du so offen von deinem Privatleben und auch deinen Ängsten bezüglich der neuen Datenschutzverordnung schreibst, ich blicke da bis jetzt nämlich auch nicht zu 100 Prozent durch. Deine Meinung beruhigt mich dann doch gleich ein bisschen. :)

    Ganz liebe Grüße und weiterhin alles Gute,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo nochmal! :)

      Ach, kein Problem, ich weiß ja wie das mit der lieben Zeit sein kann ... ;)
      Vielen lieben Dank für deine Glückwünsche. Die Zeit vergeht ja so schnell, jetzt sind es nur mehr 3 Monate bis unser kleines Mädchen zur Welt kommen soll - und ich werde immer aufgeregter. :P

      Ich habe über meinen Blog in all der Zeit so viele liebe Menschen kennengelernt und mich auch schon privat viel mit ihnen ausgetauscht. Und ein bisschen sehe ich meinen Blog mittlerweile auch als "Tagebuch", deswegen hatte/habe ich den Mut, so aus dem Nähkästchen zu plaudern. ;)
      Die DSGVO ist nun ja schon über ein Monat gültig und bisher habe ich noch nichts von Abmahnungen anderer Blogger gehört oder gelesen. Wie ich schon vermutet habe, ist die ganze Aufregung deshalb wahrscheinlich vergeudetet Energie gewesen. ;) Alles gut.

      Alles Liebe,
      Janine

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr bekommt meine Antwort automatisch per Mail.

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lies daher vorher die Datenschutzerklärung (rechts unterhalb des Headers unter dem Reiter »Seiten« zu finden.). Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.