[Jahresrückschau] Mein Buchjahr in 30 Fragen: 2015

Sonntag, 3. Januar 2016

In meinem Leseerfolge-Post vom 1.1.2016 habe ich noch gesagt, dass ich gerade nicht wirklich Lust darauf habe, einen soooo langen Post/Jahresrückblick zu erstellen, als ich mir dann aber die Rückschau von vor einem Jahr angesehen habe, habe ich es einfach nicht übers Herz gebracht, heuer so etwas nicht zu posten. Deshalb: hier ist er, der ...

Eine Aktion von Martina aus BOOKAHOLICS: till the End of Times

Also eigentlich ist eine der Regeln, um bei dieser Aktion mitzumachen, die, nur Bücher, die im Zeitraum von 1.12.2014 bis 30.11.2015 gelesen oder gehört worden sind, bei den 30 Punkten zu zeigen. Da ich den Rückblick aber erst heute gemacht habe, ändere ich den Zeitraum ein wenig ab: von 1.1.2015 bis 31.12.2015, also für das gesamte Jahr 2015.

Erst gehe ich mit den 30 Punkten also auf mein Buchjahr 2015 ein und danach, ganz am Schluss kommt noch ein wenig Geschreibsel von mir, über meinen Blog, meine Lesern, usw. ... :-) Viel Spaß!

 
_____________________________________________________________________________________________
Kategorie: Allgemein

1. Buch des Jahres - Welches war für euch DAS Buch des Jahres?

Gar nicht so leicht, diese Frage zu beantworten. Ich habe, wie wahrscheinlich jeder von euch, mehrere echt gute Bücher in 2015 gelesen. Als ich Die sieben Schwestern von Lucinda Riley im März gelesen habe, dachte ich, dass kein Buch dieses mehr toppen könnte. 

Im August habe ich dann aber Fünf Tage, die uns bleiben von Julie Lawson Timmer als Wanderbuch gelesen und vergleiche die beiden miteinander, dann hat mich Letzteres emotional wesentlich mehr mitgenommen. Am Ende des Buches habe ich so jämmerlich geheult wie schon lange nicht mehr und deswegen ist es mir immer noch so gut im Kopf und wähle es zu MEINEM persönlichen Buch des Jahres 2015. Weitere Bücher von Julie Lawson Timmer würde ich sofort lesen!



2. Flop des Jahres - Welches Buch war für euch der Flop des Jahres?

Da brauche ich gar nicht lange herumzurätseln, das ist ganz eindeutig Zwischen Winter und Himmel von Elin Bengtsson, das ich im März gelesen habe, gewesen.
Ich glaube, ich habe in meinem Leben selten ein schlechteres Buch gelesen. Da kann ich nur von Glück sprechen, dass es "nur" 159 Seiten hatte ...






3. Größte positive Überraschung - An welches Buch hattet ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es euch richtig umgehauen?

Ja, bei Sarah Harveys Das Rosenhaus hatte ich jetzt keine besonders hoche Erwartungen, denn das Cover ist ja mal sowas von ... - *hust* hässlich - altbacken, weswegen ich mir gedacht habe, dass die Geschichte darin wohl auch eher öde sein wird. 

Aber falsch gedacht: die Geschichte ähnelt ein wenig der von Ein ganzes halbes Jahr von Moyes. Nur dass diese hier, aus meiner Sicht, viel schöner endet und mich viel mehr berühren konnte. Dieses Buch ist der beste Beweis dafür: Don't judge a book by its cover!


4. Größte Enttäuschung - An welches Buch hattet ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es euch richtig enttäuscht?

Zeugin der Toten von Elisabeth Herrmann war wirklich eine Enttäuschung. Nachdem ich die Leseprobe dazu vor ein paar Jahren auf vorablesen gelesen habe, und die soo gut fand, habe ich mir den Krimi gekauft. Erst im März 2015 bin ich dann dazu gekommen, es endlich zu lesen und da konnte ich es gar nicht glauben, wie langweilig der Rest des Buches war ...






5. Bester Pageturner - Welches Buch konntet ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?

Band 2 der After-Reihe hat 764 Seiten und habe ich in nur 6 Tagen gelesen gehabt. - Klar, ich musste mich auch ein wenig beeilen, da es ein Wanderbuch war, aber nichtsdestotrotz war After truth von Anna Todd, das ich sogar eine Spur besser fand als Band 1, ein richtiger Pageturner, den ich geliebt habe. 
Band 3, 4 und 5 möchte ich unbedingt in 2016 lesen.





6. Liebste Reihe/Trilogie - Welche war in 2014 eure liebste Reihe?

In 2015 habe ich keine Reihe beendet, aber dafür habe ich 5 Teile einer (noch nicht vollständig erschienenen) Reihe gelesen, die mir seeeehr gut gefallen hat. Meine Leserundentruppe wird vermutlich wissen, wovon ich spreche. ;)  
Jussi Adler-Olsens Thrillerreihe mit Carl Mørck, Assad und Rose fand ich klasse. - Gelesen habe ich (in der Reihenfolge): Band 6, 1, 2, 3 und 4
Zu Band 5 wird ab 18. Jänner 2016 bei Alex eine Blog-Leserunde stattfinden. Weitere Mitleser sind herzlich willkommen. :)



7. Dickster Schmöker - Welches war euer Buch mit den meisten Seiten?

Mit 764 Seiten muss ich hier auch After truth von Anna Todd nennen.
Im Vorjahr, das weiß ich noch, war es der Klassiker Anna Karenina von Lew Tolstoi. - Der hatte 1227 Seiten. In 2015 waren bei mir nicht wirklich viele dicke Schmöker dabei.







8. Die meisten Fehler - Ist euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/oder orthografische Fehler aufgefallen?

Fehler in Büchern kann ich überhaupt nicht ausstehen, vor allem, wenn sie gehäuft vorkommen. Das stört meinen Lesefluss total und kann teilweise auch sehr verwirrend für mich sein (Beispielsweise, wenn der Name eines Buchcharakters erst so und dann plötzlich anders geschrieben wird ...). 
Von 2015 ist mir aber kein Buch in Erinnerung geblieben, in dem erwähnenswert viele Fehler gewesen wären.



9. Interessantestes Sachbuch - Welches Sachbuch hat euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?

Das für mich beeindruckendste Nichtroman-Buch war auf alle Fälle BewusstSein von OSHO. Schon nach nur wenigen Seiten wusste ich, dass es zu einem meiner Lieblingsbücher werden würde.
Es ist ein Buch über die menschliche Spiritualität, ganzheitliche Bewusstheit und Meditation. Also eine andere Art der Lebenshilfe/Ratgeber.



_____________________________________________________________________________________________
Kategorie: Story


10. Schlimmster Buchmoment - Welches war für euch der schlimmste Moment in einem Buch?

Ziemlich genau bei der Hälfte in Lilly Lindners Was fehlt, wenn ich verschwunden bin gibt es einen Satz, der es geschafft hat, mein Herz gefühlsmäßig für einen Moment stehen bleiben zu lassen. - Dies war für mich der schlimmste aller Buchmomente (jemals). So unerwartet und irgendwie so ... falsch. :-( 

Ich bin sehr glücklich darüber, dass mir Andrea zu Weihnachten Splitterfasernackt geschenkt hat. Ich muss es unbedingt so bald wie möglich beginnen, denn ich kann es kaum erwarten, ein weiteres Buch der Autorin zu lesen!


11. Enttäuschendstes Ende - Welches Ende hat euch am meisten enttäuscht?

Ein Buch, worauf dieser Punkt für mich zu 100% zutrifft, ist mir gar nicht eingefallen. Am ehesten kann ich hier noch Winterfeldtstraße 2. Stock von Johanna Friedrich nennen. Zwar fand ich das Ende nicht katastrophal, aber sonderlich befriedigend war es auch nicht: man erfährt nämlich überhaupt nicht, wie es in der Zukunft für die Protagonisten ausschauen könnte - und das wäre in diesem Fall wirklich schön gewesen zu wissen ...


_____________________________________________________________________________________________
Kategorie: Charaktere


12. Liebster Held - Welcher war euer liebster Held?

Mein liebster männlicher Buchprotagonist ist der Inder Pikay, der aus dem biografischen Roman Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden von Per J. Andersson stammt.

Eigentlich sagt der Titel schon alles, worum es in dem Buch geht, aber man erfährt auch sehr viel über Pikay selbst, wie schwer er es in seiner Kindheit und Jugend hatte, was er alles Schwieriges und Negatives erleben musste und wie er schlussendlich an all dem gewachsen ist.
Die Tatsache, dass es diesen sympathisch optimistischen, mutigen und liebenswerten Mann wirklich irgendwo auf dieser Welt gibt, macht die ganze Geschichte natürlich noch viel rührender.


13. Liebste Heldin - Welche Heldin hat euch am besten gefallen?

Hannah Farr aus Nur einen Horizont entfernt von Lori Nelson Spielman hat in diesem Buch eine wirklich schöne und bestaunenswerte Entwicklung durchgemacht, die sie sehr sympahtisch gemacht hat. 

In diesem Roman geht es um das befriedigend befreiende Gefühl des Verzeihens, und die Wichtigkeit, mit seiner Vergangenheit ins Reine zu kommen.



14. Liebstes Paar - Welches Paar hat euch am besten gefallen?

Ganz klar, das waren Tyler O'Neil und Brenna, beste Freunde seit frühester Kindheit. Sie entstammen dem dritten Band der Snow Crystal-Trilogie, dem (Weihnachts)roman Weihnachtszauber wider Willen von Sarah Morgan.

Tyler und Brenna sind ein Paar, das so liebevoll und süß zueinander, aber gleichzeitig auch sexy ist, dass es einfach nur Spaß gemacht hat, in die Geschichte um die beiden abzutauchen. - 100% wunderbare Unterhaltung!


15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin - Welcher Protagonist hat euch am meisten genervt?

Meine Güte, die Protagonistin Eve aus Die unverhofften Zutaten des Glücks von Deborah McKinlay ist mir sowas von auf den Keks gegangen ... Wenn ich jetzt so daran denke, dann kommt schon wieder jede Menge Unverständnis für Eves erbärmliches Verhalten auf. Eine erwachsene (ältere) Frau, die sich auf diese Weise von ihrer bereits erwachsenen Tochter herumkommandieren lässt, ohne auch nur ein Wörtchen dagegen zu sagen, finde ich ... da fällt mir gar kein Wort für ein. Einfach nur zum Kopfschütteln!


16. Fiesester Gegenspieler - Wer hat eurem Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?

In Juan Gómez-Jurados Thriller Zerrissen, den ich im Mai gelesen habe, gibt es einen ganz skrupellosen Psychopathen, der dem Hauptprotagonisten, dem renommierten Neurochirurgen David Evans, einiges abverlangt. Mr White, so nennt sich der Typ, hat Evans kleine Tochter Julia entführt und will nun im Gegenzug für ihre Freilassung, dass er bei einer Operation einen Patienten (natürlich "versehentlich") tötet. Aber diese Person, die da sterben soll, ist niemand geringerer als der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ...



17. Liebster Nebencharakter - Welcher Nebencharakter ist euch besonders in Erinnerung geblieben?

In Band eins der Timyothy Wilde - Trilogie (Der Teufel von New York) ist Bird Daly eher ein Hauptcharakter. Hier in Band zwei, in Die Entführung der Delia Wright ist sie ein Nebencharakter, der von Zeit zu Zeit immer mal wieder auftaucht. Aber da die Kleine für ihr Alter so reif und erwachsen ist, und so weise Sätze von sich gibt, ist sie mir ganz besonders in Erinnerung geblieben.

_____________________________________________________________________________________________
Kategorie: Verschiedenes


18. Bester Kuss - Habt ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, Lust aufs Küssen bekommen?

In Sommerzauber wider Willen von Sarah Morgan (Band zwei der Snow Crystal-Trilogie) gibt es einige heiße Küsse (zwischen dem Chirurgen Sean und der Küchenchefin Elise), die ziemlich Lust aufs Küssen machen, ja. :D



 19. Beste Liebesszene - Welche Liebesszene hat euch am meisten angesprochen?

Da ich nicht schon wieder Sommerzauber wider Willen nennen wollte, entscheide ich mich für Band eins der After-Reihe von Anna Todd: After passion.
Dieses Buch war mein erster erotischer Roman überhaupt und ich hätte nicht gedacht, dass Tessa und Hardin mich mit ihrem Hin und Her so fesseln können. Und ja ... die Liebes(Sex)szenen haben hierin natürlich auch genügend Raum eingenommen. ;)


20. Lachkrampf - Bei welchem Buch konntet ihr am herzhaftesten lachen?

Herzhaft erfrischend und zum Schmunzeln komisch fand ich im alten Jahr auf jeden Fall Gilles Legardiniers Monsieur Blake und der Zauber der Liebe, das ich im Juli 2015 gelesen habe. Mir hat der Roman so gut gefallen, dass ich gesagt habe, ich will die beiden anderen Bücher vom Autor auch so bald wie möglich lesen. Leider hat das bisher noch nicht hingehauen, aber vielleicht ja in 2016.


21. Heulkrampf - Bei welchem Buch (habt ihr am meisten geweint bzw.) hättet ihr am meisten heulen können?

Unbedingt nennen muss ich hier Fünf Tage, die uns bleiben von Julie Lawson Timmer, das auch MEIN Buch des Jahres 2015 ist. Ich glaube, es war auch das einzige, in dem Jahr, bei dem ich weinen musste. Generell weine ich ja sehr selten beim Lesen, aber dieser Roman hat mich am Ende emotional so aufgewühlt/traurig gemacht, dass ich gar nicht anders konnte, als einen Heulkrampf zu bekommen ...


22. Bestes/liebstes Setting - Welches Setting hat euch besonders beeindruckt?

Ich glaube, mittlerweile habe ich es schon oft genug erwähnt, oder? ;) Ich bin ein absoluter Snow Crystal-Fan. Dieses Setting aus Weihnachtszauber wider Willen von Sarah Morgan versprüht einfach enorm viel Charme.





23. The Big Screen - Welches Buch würdet ihr am liebsten verfilmt sehen?

Ganz schwierig, sich da nur für ein einziges Buch zu entscheiden ... Erst habe ich mir gedacht, dass Die Achse meiner Welt von Dani Atkins einen total schönen Film abgeben könnte, aber dann ist mir noch Zerrissen von Juan Gómez-Jurado in den Sinn gekommen. Diesen Thriller in Filmform - das könnte wahnsinnig spannend sein und würde ich mir wirklich gerne ansehen!

_____________________________________________________________________________________________
Kategorie: Autoren

© Thomas Duffé

24. Liebster Autor - Welchen Autor habt ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?

Lucinda Rileys Bücher habe ich in 2015 am allerliebsten gelesen. Insgesamt waren es drei Exemplare: Die sieben Schwestern, Die Mitternachtsrose und Die Sturmschwester.
Jetzt am 8.1. findet wieder eine Lucinda Riley-Leserunde (bei Andrea) statt: Der Lavendelgarten. - Ich freue mich schon sehr darauf! :)




25. Autoren-Neuentdeckung - Habt ihr einen Autor in diesem Jahr für euch entdeckt, von dem ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?

Ja, und zwar war das der Franzose Gilles Legardinier, von ich zum ersten Mal im Juli ein Buch gelesen habe (Monsieur und der Zauber der Liebe).  
Siehe auch Punkt 20.

_____________________________________________________________________________________________
Kategorie: Äußerlichkeiten


26. Bestes Cover - Welches Cover hat euch im Jahr 2014 am besten gefallen?

Ich finde die Cover von Lucinda Rileys Romanen, aber auch die von Robert Galbraith aka J. K. Rowling ja sehr schön. Aber dieses hier von Ein Leben mehr von Jocelyne Saucier gefällt mir, glaube ich, am allerbesten. Der alte Mann am Cover ist einfach ein Hingucker!




27. Schlimmstes Cover - Gibt es ein Cover, dass euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen?

Also, das möchte ich vorweg sagen: kein Cover kann mich davon abhalten ein Buch zu lesen. Wenn ich es lesen will, dann lese ich es auch, völlig wurscht, wie das Cover aussieht. 
Bei German Angst von Friedrich Ani (Band 2 der Tabor Süden-Reihe) finde ich das Cover zwar nicht schlimm hässlich, aber es ist schon sehr fad. Es ist eben einfach nur weiß und ja, schwarz ...


28. Allgemein schönste Gestaltung - Welches Buch ist euch wegen der Verarbeitung, Illustration, Kapitelunterteilung, etc. besonders in Erinnerung geblieben?

In dem Tagebuchroman Sie malte ein Lächeln in unsere Herzen von Brooke & Keith Desserich, in dem es um die an Krebs erkrankte Elena geht, sind sehr viele Fotos von Elena und der Familie abgebildet. 

_____________________________________________________________________________________________
Kategorie: Social Reading


29. Gemeinsam lesen - Gab es eine Leserunde, die euch besonders gut gefallen hat?

Schwierig, schwierig! Ich hatte 2015 nämlich einige schöne Leserunden. 
Ganz besonders positiv habe ich aber die Leserunde zu Neunzehn Minuten von Jodi Picoult, die wir im Februar auf meinem Blog abgehalten haben, in Erinnerung, denn da hatte ich das Gefühl, dass der meiste Austausch stattgefunden hat bzw. sehr viel aufeinander eingegangen wurde. Das war übrigens auch ein absolutes Highlight-Buch für mich.


30. Bester Tipp - Gab es eine Leseempfehlung, für die ihr besonders dankbar seid?

Von Sophie aus Schlaue Eule habe ich Die verborgene Sprache der Blumen von Vanessa Diffenbaugh empfohlen bekommen. Es war eines ihrer Highlights und da kann ich ihr nach dem Lesen kaum widersprechen: ein wirklich schöner Roman, den ich gerne gelesen habe!






 *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *

Das war also mein Buchjahr in 30 Fragen. Ich hoffe, ihr konntet was damit anfangen? - Wenn ja, wenn nein - postet einfach einen Kommentar und lasst es mich wissen. ;)

So, wie ganz oben schon angekündigt, kommt nun noch ein wenig Statistik und anderes Blabla. :D Ich weiß, der Post ist schon lange, aber das Folgende gehört ja auch in einen Jahresrückblick hinein, finde ich ...

Lesestatistik 2015:

Bücher gesamt: 67
Seiten gesamt: 26.049

Bücher im Monat: ca. 6
Seiten im Monat: ca. 2.171

Seiten am Tag: ca. 71
SuB-Stand Anfang 2015: 87
SuB-Stand Ende 2015: 123


Ganze zwei Jahre bin ich jetzt schon am Buchbloggen und ich hätte vor meiner Zeit als Bloggerin nie gedacht, dass ich solche Freude an einem Blog haben könnte. Es ist schön, ein eigenes kleines Reich im Internet zu besitzen, das ich gestalten kann, wie ich will (ja, auch in 2015 gab es bei mir wieder einen Designwechsel) und in dem ich schreiben und veröffentlichen kann, was und wann ich will. Natürlich ist es auch eine Freude an all den tollen Aktionen, die die Bloggerwelt so bietet, mitzumachen und dadurch dann so viele liebe Menschen kennengelernt zu haben.

Vielen Dank an meine tollen Leser und all Menschen da draußen, die meine Posts immer wieder kommentieren und mir somit ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Vielen Dank für all die schönen gemeinsamen Blog-Leserunden, die Lesenächte und Aktionen für Buchmessedaheimgebliebene.

Vorsätze für 2016 habe ich mir diesmal keine gemacht, bzw. keine besonders strengen. Ich möchte nach wie vor einfach nur (zumindest versuchen) meinen SuB abzubauen und mich auf meine Buchreihen konzentrieren, sprich sie nach und nach auf den aktuellen Stand lesen.

Alles in allem war es für mich also ein gutes und erfolgreiches Bloggerjahr 2015 und ich hoffe, dass es in 2016 genauso weitergeht, ihr mir alle erhalten bleibt und wir weiterhin jede Menge Freude an unseren Blogs haben werden! :-)


Kommentare:

  1. Huhu,

    die Leseprobe der After-Reihe wahr irgendwie gar nicht meins, zumal mich auch die gewaltige Seitenanzahl etwas abschreckt.

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja! :)
      Dass wir nicht alle das gleiche gut finden, ist klar. Zum Glück gibt es die Leseproben, mithilfe man einen ersten Eindruck von der Geschichte/der Schreibweise eines Buches bekommt, damit einem die Entscheidung, ein Buch zu lesen, oder eben nicht, leichter fällt. ;)
      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen
  2. Hi Janine :-)

    Da sind ja mal wieder ein paar Tipps dabei :-) "neunzehn Minuten" steht echt schön seit jahren If meiner Wunschliste! Scheint ja echt ein intensives Buch zu sein!

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß dich, liebe Jessi! :)
      Danke! Ja, das stimmt, "intensiv" trifft auf "Neunzehn Minuten" sehr gut zu. - Intensiv, schockierend und ziemlich nachdenklich stimmend. Ich bin so froh, es gelesen zu haben. ;) Vielleicht schaffst es ja auch irgendwann noch, es dir reinzuziehen.^^

      Alles Liebe ;-*

      Löschen
  3. Hallo Janine,

    das ist wirklich ein schöner und aussagekräftiger Post - gefällt mir!

    Hach, ich bin auch schon ein kleiner Snow Crystal Fan. Ich freu mich echt schon darauf, die anderen Bände zu lesen. :)
    Die After-Reihe hat mir auf jeden Fall dieses Jahr auch sehr, sehr gut gefallen und ist mir deutlich in Erinnerung geblieben.
    Auf "5 Tage, die uns bleiben" hast du mich jetzt wirklich neugierig gemacht. Scheint, als müsste man das Buch unbedingt gelesen haben! :)

    Was du beim schlimmsten Buchmoment meinst, kann ich sehr gut nachempfinden. Ich hab das Buch "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" vorhin beendet und ich kann dir sagen: mir ging es bei der Hälfte des Buches, als DER Satz genannt wurde, genauso wie dir :'(

    Alles Liebe! ♥
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina!
      Ich danke dir! ♥ Hat sich der Zeitaufwand also doch gelohnt. ;-*
      Oh ja, von der After Reihe gibt es jetzt ja schon einen 5. Band (aus Hardins Sicht): Before us.
      Und in 2016 sollen auch zwei Bände aus Landons Sicht rauskommen: http://www.buechertreff.de/buchreihe/84570-landon-gibson-anna-todd-reihenfolge.html
      Wirst du Band 5 auch noch lesen? Ich ganz bestimmt. Aber erst noch Band 3 und 4. ;) Ob ich die beiden mit Landon lese, weiß ich noch nicht, aber ich denke schon. Ich komme da nicht drumherum ... :D

      Ja, bitte wünsch dir "Fünf Tage, die uns bleiben" unbedingt zu ... Ostern, oder so.^^ Das ist so schön. Die Geschichte würdest du auch lieben! ;)

      Wie flott du bist! :D Dann darfst du meine Frage, die ich dir in dem anderen Post zu Lilly Lindners Buch gestellt habe, ignorieren. - Die Antwort habe ich von dir ja hier schon bekommen.^^

      ♥ ;-*

      Löschen
  4. Ich hab auch das ganze Jahr genommen. Wenn man da schon alle Daten hat, sollte man das auch nutzen :D

    Na das ist aber überraschend, dass Lucinda Riley nicht dein Jahreshighlight geworden ist :D

    Immerhin konntest du dich beim Flop schnell entscheiden. Da hab ich länger gebraucht, weil ich zwei Bücher zur Auswahl hatte. Das andere hab ich dann aber an anderer Stelle erwähnt :D

    Was das Cover angeht, stimm ich dir bei "Das Rosenhaus" zu. Da hätte ich auch keine allzu hohen Erwartungen gehabt...

    Zur liebsten Reihe muss ich ja nicht mehr viel sagen... ♥

    Ich muss mal schauen, ob ich den ersten Teil von der Snow Crystal Reihe auf meiner Wunschliste habe. So wie du davon schwärmst, muss ich der Emfpehlung ja blind folgen :D

    Die Achse meiner Welt wäre sicher ein toller Film. Wobei ich mir da Sorgen um das Ende machen würde. Zwar kann man bildlich gut darstellen, was passiert, aber ich hätte Angst, dass diese Geühle die da zwischen den Zeilen sehr stark zum Ausdruck kommen, im Film untergehen.

    Das Cover mit dem alten Mann finde ich ein bisschen gruselig.

    :D Das Bild ist ja genial. Aber auch seeeeeeehr optimistisch. Wenn man das richtige Buch erwischt, dann reichen zwei Stunden um süchtig zu sein.

    Nochmal ein erfolgreiches Lesejahr. Hoffentlich klappt es mit dem SuB-Abbau ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so: einen Jahresrückblick mache ich eben einfach gerne fürs ganze Jahr. ;)

      "Die sieben Schwestern" von Lucinda Riley war bis zum August 2015 noch mein Jahreshighlight und dann wurde es auf Platz 2 verfrachtet.^^

      Oh, unbedingt Julia! :D Lies unbedingt mal Band eins der Snow Crystal-Trilogie. Carina und Livia haben es auch eben erst gelesen und es hat beiden ziemlich gut gefallen. Eigentlich habe ich auch noch keine Buchkritik gesehen, die schlecht war. Die Bewertungen sind durchweg positiv. Ich wär ja sehr neugierig, ob du auch so ins Schwärmen kommen würdest. ;)

      Hahaha, du findest das Alter Mann-Cover gruselig? :D

      Danke dir, wünsche ich dir auch nochmal! ♥ Mit dem SuB-Abbau gebe ich mir dieses Jahr ein wenig mehr Mühe. ;P

      Löschen
    2. Wahrscheinlich wird es jetzt nichts mehr mit der Reihe, aber ich hoffe, ich denke dann im November oder Dezember dran. Der erste Teil steht nämlich tatsächlich auf meiner Wunschliste ;)

      Schon irgendwie. Nicht so, dass ich Angst vor ihm habe, aber ich finds schon... unheimlich :D

      Löschen
  5. Hallo Janine! :)

    Ich wünsch gleich mal ein wenig verspätet ein frohes neues Buchjahr :)
    Auf dass ich es dieses Jahr wieder ein wenig öfter schaffe bei all meinen Lieblingsblogs vorbei zu schaun. Aber ich bin guter Dinge und was das Bloggen angeht aktuell wirklich sehr motiviert ^^

    Ein toll gestalteter Jahresrückblick! Aber ordentlich aufwendig so ein Post, oder? Sooo viele Bücher :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Misty!
      Freut mich sehr, dich mal wieder hier zu sehen. :-)) Und ich wünsche dir selbstverständlich auch noch ein gutes neues und vor allem auch erfolgreiches Lesejahr 2016.
      Schön zu lesen, dass du, was das Bloggen betrifft, wieder motiviert bist, dann lesen wir uns in nächster Zeit hoffentlich wieder etwas öfter. ;)

      Danke dir, ja, die Erstellung meines Jahresrückblicks hier hat mich schon ein paar Stündchen gekostet, aber ich bin froh, eine so ausführliche Rückschau gemacht zu haben, ich finde, dass das eine sehr schöne Erinnerung ist, wenn ich es mir mal nach ein paar Jahren wieder durchlese ... :)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Ui, gleich ein paar Stunden :O aber ja, mit der Erinnerung hast du auf jeden Fall Recht! :) Ich guck auch öfters mal gerne durch alte Rezensionen von mir, um das Buch noch einmal Revue passierne zu lassen (wobei ich oft überrascht bin, was ich da manchmal so geschrieben habe xD)

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.