[Rezension] Sommerzauber wider Willen | Sarah Morgan

Dienstag, 10. November 2015


» Seiten: 353
» Verlag: MIRA Taschenbuch
» Ersterscheinung: 10. Juni 2015
» ISBN: 9783956491771
» Format: Taschenbuch
» Preis: [A] 10,30 €  |  [D] 9,99 €
» Originaltitel: Suddenly Last Summer
» Genre: (Liebes)roman
» Wissenswertes: Band # 2 der Snow Crystal - Trilogie

Zum Buch?Verlagshomepage
Reinlesen?Leseprobe

Mein Lesezeitraum: 29. Okt. - 9. Nov. 2015




Worum Geht's? 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
 
Sean, einer der drei O'Neil Brüder, ist erfolgreicher Chirurg in Boston und kommt nur ganz selten nach Hause zu seiner Familie nach Snow Crystal. Nicht nur, weil er seinen Job im Krankenhaus über alles liebt, sondern auch, weil es zwischen ihm und seinem Großvater Walter einen Konflikt gibt, lässt er sich nicht öfter bei seiner Familie blicken, die einen Familienbetrieb in Snow Crystal führt.
Als sein Großvater aber eines Tages aus gesundheitlichen Gründen im Krankenhaus landet, nimmt sich Sean ohne zu zögern frei und fährt zu seiner Familie. Angekommen in Snow Crystal muss er sich nun ständig über Walter ärgern. Einen willkommenen Ausgleich dafür schafft Elise, die französische Küchenchefin, mit der er vor einiger Zeit eine Nacht verbracht hat. Aber genau wie Sean ist Elise scheinbar nur an einer körperlichen Beziehung interessiert und hält nicht viel von Liebe. Dass sie Gefühle füreinander entwickeln könnten, daran will niemand denken, vor allem Elise widersagt diesen Gedanken vehement. Aber wieso ist die Zeit, die sie miteinander verbringen dann so intensiv und magisch? Wieso will einem dann der jeweils andere nicht aus dem Kopf gehen? Geben die beiden der Liebe eine Chance?

 
Der Erste Satz
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
 
"Ein Anruf für Sie, Dr. O'Neil."
 
 
Meine  Meinung
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
 
Die zauberhafte Macht der Liebe
 
Im Dezember 2014 habe ich bereits Band eins der Snow Crystal - Trilogie (Winterzauber wider Willen) gelesen und war damals schon total verzaubert von der Magie, die von Snow Crystal ausgeht. In Sommerzauber wider Willen versprüht der bezaubernde Winterort zwar nicht so sehr diesen besonderen Charme, da ich mir das Ganze in einer verschneiten Version viel besser vorstellen konnte, aber da der Sommer und alles, was damit zu tun hat, eigentlich eher sehr nebensächlich im Buch erwähnt wird, konnte ich die Geschichte um Sean und Elise trotzdem ganz gefesselt verfolgen.
 
Viel mehr geht es hier um die Familie und die Konflikte, die in einer solch vielköpfigen Sippe entstehen können, bedingt durch Druck, zu hohe Erwartungen, oder Angst, den anderen zu verletzen. Anhand der O'Neil Familie sieht man aber vor allem auch die schönen Seiten der Familie: Zusammenhalt, Vertrauen, Spaß und Liebe.
 
Manchmal schien es einfacher zu sein, einen Streit vor sich hin gären zu lassen,
als ihn beizulegen. Manchmal war man zu verstrickt in seine Emotionen, um sie
entwirren zu können. Man meinte, dass man alles später lösen würde. Dass man auf
einen besseren Zeitpunkt warten musste. Aber manchmal kam dieser Zeitpunkt nie.
(S. 112)
 
Vor allem Elise liebt die O'Neils über alles, für sie sind sie wie eine Familie, deswegen ist ihre Loyalität ihnen gegenüber nur zu verständlich.
Als ich Elise nach und nach kennen gelernt und mitbekommen habe, dass ihr die O'Neils als Familie so viel bedeuten, habe ich schon geahnt, dass sie wohl keine besonders schöne Vergangenheit mit sich herum trägt ... Der in meinen Augen schon fast überperfekt beschriebene Sean ist ja dann derjenige, der sich mit Elises Vergangenheit auseinandersetzen muss/will - und ganz ehrlich: ich habe den Mann bewundert, mit welcher Engelsgeduld er das "Projekt" Elise angegangen ist. Fast zu schön, um wahr zu sein ...

"Pass nur auf, dass du, wenn du jedes hübsche Mädchen küsst, das dir über den Weg
läuft, nicht diejenige verlierst, die du für den Rest des Lebens küssen möchtest."
(S. 196)

Jedenfalls waren mir die beiden Hauptprotagonisten, Sean und Elise, sehr sympathisch. Gut, Elise fand ich manchmal schon ein wenig anstrengend mit ihrer impulsiven Art und ihren teilweise sehr gewöhnungsbedürftigen Gedanken, die, wie ich bald feststellen musste, aber sowieso nur Produkte von alten Verletzungen aus der Vergangenheit waren.
 
"Das Leben hat die Angewohnheit, überall Chaos zu hinterlassen,
vor allem dann, wenn die Menschen es am wenigsten erwarten."
(S. 75)

Dennoch hat mich der Zauber der Liebe, der sich doch langsam zu entwickeln scheint, richtig packen können. Ich habe wirklich sehr gerne in dem Buch gelesen und kann es euch, wenn ihr auf gute und schöne Unterhaltung aus seid und eure Bücher am liebsten mit einem zufriedenen Seufzer zuklappt, nur allerwärmstens empfehlen!


Persönliche Bewertung
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·



Weitere Buchzitate
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

 "Meine Leidenschaft ist meine größte Stärke." ~ (S. 75)

 "Das Leben ist zum Leben da." ~ (S. 92)

"Es gibt einen Unterschied zwischen nicht zurückkehren und fernbleiben." ~ (S. 124)

"Manchmal denkt man, dass man etwas nicht möchte, und dann stellt sich heraus, dass man sich geirrt hat." ~ (S. 305)




Die Autorin
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
© Rosanna Hancock Photography
 
Ihre schriftstellerische Karriere startete Sarah Morgan bereits als Kind - mit der Biografie eines Hamsters. Als Erwachsene arbeitete sie zunächst als Krankenschwester, bis sie nach der Geburt ihres ersten Kindes die Schriftstellerei erneut für sich entdeckte. Zum Glück! Ihre humorvollen Romances wurden weltweit mehr als 11 Millionen Mal verkauft. Die preisgekrönte Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von London.

 





Weitere Rezensionen zu vorgestelltem Buch
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
 




Weitere Bücher der Autorin
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·




Ich danke dem MIRA Taschenbuch - Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! ♥
 
 

Kommentare:

  1. Hi Janine,
    klasse Rezension. Ich bleibe gleich mal als Leser deines Blogs hier ;)

    Ich habe nichts dagegen, dass du meine Rezension hier verlinkt hast.
    Viele Grüße,
    Leni von Leni liest – Impressionen eines Bücherwurms

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni und vielen herzlichen Dank für dein Lob, fürs Leserin werden und die Erlaubnis, deine Rezension mitverlinken zu dürfen.
      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen
  2. Hallo Janine

    Toll geschrieben. Das Buch subt bei mir noch. Denke, nicht mehr lange. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß dich Gisela! :)
      Danke dir! Ja, du solltest es unbedingt bald vom SuB befreien - und dann am besten gleich den Weihnachtzauber hinterherschieben - passt ja dann auch gut in die Jahreszeit. ;)
      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen
  3. Hi Janine :D
    Eine schöne Rezi, ich habe letztens schon die Bücher "Winterzauber wider Willen" und "Weihnachtszauber wider Willen" gesehen und mich gefragt, ob das meine diesjährige Dezemberlektüre wird ;) Hört sich auf jeden Fall nach einer tollen Autorin an! :D

    Und ich finde es so toll, dass du hier Zitate aus jedem Buch zeigst, das entführt einen gleich einmal in die Geschichte! ;D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessi! :)
      Auch dir danke für deine lieben Worte. Falls du vorhast, eines der beiden Bücher als Weihnachtslektüre zu lesen, dann würde ich dir empfehlen mit "Winterzauber wider Willen" zu starten, denn das ist Band eins der Trilogie um die O'Neil Brothers und hat mir vor einem Jahr echt gut gefallen. Snow Crystal ist einfach ein zauberhafter Winterort mit ganz viel Atmosphäre. :)
      Ich bin ja schon seit langem eine richtige Närrin, was Zitate betrifft, und vor ein paar Monaten habe ich mir das angefangen mit den Zitaten in den Rezensionen und es kommt immer wieder gut an und peppt die Besprechung zusätzlich auf. ;)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  4. Liebe Janine!

    Danke für die Nachricht auf meinem Blog. Ich habe nichts dagegen, dass du den Link auf deiner Seite eingebaut hast. Du hast einen tollen Blogartikel über das Buch geschrieben. Er gefällt mir echt gut. Ich bin jetzt gleich mal Leserin auf deinem Blog geworden. Ich bin schon auf Band drei gespannt und hoffe, dass auch der dritte Teil wieder so schön ist wie die ersten zwei.
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      freut mich, dass du damit einverstanden bist. Ich denke, dass sich die Leser leichter in ihrer Entscheidung tun, wenn sie mehrere unterschiedliche Besprechungen zu einem Buch lesen können und man die gleich direkt in der jeweiligen Rezension anklicken kann, um dorthin zu gelangen.
      Auf Band drei freue ich mich auch schon sehr, ich denke, dass ich ihn Anfang Dezember lesen werde, am SuB habe ich ihn ja schon. ;)
      Alles Liebe ♥

      Löschen
  5. Hallo Janine :),

    vielen Dank, dass du meine Rezension hier bei deiner mit erwähnst :).
    Mir gefällt dein Blog sehr gut.

    Hab einen schönen Donnerstagabend.

    Lg, Kristina

    Blog: http://jekranta.jimdo.com/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.