LIEBSTER award - discover new blogs! # 16

Sonntag, 4. Januar 2015

Yeah! Der 16.! - Was meint ihr? Soll ich bei meinem 20. auch mal wieder jemanden nominieren? ;-P
 
Liebe Anastasia, ich danke dir für die Nominierung, mittlerweile hatte ich die Ehre aber schon so oft, dass du mir das verzeihen musst: ich werde nicht weiter taggen! ;-) Deine Fragen beantworte ich selbstverständlich, denn vom Fragenbeantworten, über buchige Themen, kann ich eh nie genug bekommen. ☺ Und überhaupt ist der Award auch einfach zu schön, um ihn abzulehnen.^^


Anastasias 11 Fragen an mich:

1) Welches Ziel habt ihr euch schon für 2015 gesetzt?
 
Ein spezielles Leseziel, also was die Anzahl der gelesenen Bücher bzw. Seiten betrifft, habe ich mir nicht gesetzt. Ich möchte mich von einer bestimmten Zahl nicht stressen oder unter Druck setzen lassen. Wenn ich 100 Bücher lese ist das schön, lese ich nur 10, dann ist das eben so und auch okay. Viel wichtiger ist mir die Qualität und der Lesegenuss, darauf möchte ich 2015 achten.
 
Das einzige Ziel, das ich verfolgen möchte: den Reihenabbau. Ich will mich ganz besonders darauf konzentrieren, meine Reihen abzubauen bzw. auf den aktuellen Stand zu lesen.
 
Eine Übersicht zu meinen Reihenbüchern findest du HIER.
 
2) Wie lange hast du deinen Blog schon und wie gefällt es dir?
 
Meinen Blog gibt es seit dem 29.12.2013, also knapp über ein Jahr. Und wie gefällt es mir? :-) Ich liebe das Bloggen! ♥ Muss ich dazu mehr sagen!?^^
 
3) Wie viele Bücher besitzt du ungefähr?
 
Gelesene und ungelesene? Das kann ich dir eigentlich nicht nur ungefähr, sondern ganz genau sagen. Ich kann ja mal zählen: 174 sind gelesen und 87 sind ungelesen. Also insgesamt 261.
 
4) Bei welchem Buch hast du am meisten geweint? 
 
Grundsätzlich weine ich fast nie (so richtig). Es gibt nur zwei Bücher, die bei mir bis jetzt einen Heulkrampf auslösen konnten. Das Buch, bei dem ich am meisten und erbärmlichsten geheult habe, habe ich nun vor ganz genau 4 Jahren gelesen: "Skinny Bitch" von Rory Freedman und Kim Barnouin.
Eigentlich ist es ein Sachbuch, das ziemlich traurig ist. Darin geht es um die Tierhaltung, und die Herstellung tierischer Lebensmittel, also Fleisch, Eier und Milchprodukte. Was man da alles erfährt, wie, wo, warum und wieso das Ganze in Wahrheit aussieht, ist so traurig, dass ich die ganze Nacht heulend durchgelesen habe...!

 
5) Verrate mir deine Lieblingsserien.
 
(Ich hoffe, du meinst Buchserien!?)
 
Es gibt zwei, die mir sehr gefallen. Erstens die Thriller - Trilogie von Vincent Kliesch um den Ermittler Julius Kern und den Massenmörder Tassilo Michaelis, die ich zu Beginn des Jahres 2014 gelesen habe.
 
Und zweitens die Inspector-Lynley-Romanreihe von Elizabeth George, bei der ich bei Buch Nummer 8 von 18 stehe.
 
6) Welche ist die schlechteste Buchverfilmung?
 
Die schlechteste Buchverfilmung, die ich bisher gesehen habe, ist meiner Meinung nach die zum Buch "P. S. Ich liebe Dich" von Cecelia Ahern.
 
Lustigerweise ist es das zweite Buch, bei dem ich einen richtigen Heulkrampf hatte. ;-) Der Film hingegen ist großer Mist. Angefangen bei den Schauspielern (Überhaupt Hilary Swank als Holly geht gar nicht!) bis hin zur Handlung, die oftmals total vom Buch abweicht... Bei der Frage nach der schlechtesten Buchverfilmung nenne ich IMMER dieses Buch.
 
 
7) Trinkst und isst du beim Lesen?
 
Niemals! Lieber brösele ich in meine Laptoptastatur, als in ein Buch.
 
8) Print oder E-Book?
 
Viel lieber habe ich das gedruckte Buch. Ich besitze zwar auch einen Kindle, aber da liegt die Betonung mehr auf besitzen, als auf benutzen.^^ Ich habe lieber etwas in der Hand, das immer anders aussieht, wenn die Geschichte auch eine andere ist, ich fühle lieber die Buchseiten, blättere lieber händisch um und rieche den Geruch den Bücher so gerne. (Ich hoffe, dass uns das Printbuch noch laaange erhalten bleibt und nicht schon allzu bald komplett auf elektronische Bücher umgestellt wird!)
 
9) Wo ist dein Lesestammplatz?
 
Ich nehme an, du meinst meinen Lieblings-Leseplatz?
Ich glaube, der ist im Bett. Da ist es einfach am gemütlichsten. Leider schlafe ich da aber auch fast immer zu schnell ein, weil ich mich dort so gut entspannen kann. :-/
 
 
10) Was gefällt dir an deinem Blog am besten?
 
Ui, kling' ich jetzt eingebildet, wenn ich sage, "alles"? :D
Ich liebe alles an meinem Blog! ♥ Wenn etwas nicht zu meiner Zufriedenheit ist, dann gestalte ich es so lange um, bis es mir gefällt. - Das ist ja das Tolle daran. Ich kann mich hier so austoben, wie ich will.
 
11) Verrate mir deinen Lieblingsblog und verlinke ihn.
 
:-)) Ich zähle eigentlich mehrere Blogs zu meinen Lieblingen. Ich will mich da gar nicht so wirklich auf einen festlegen. Trotzdem nenne ich dir jetzt mal zwei Blogs, die mir als erstes in den Sinn kommen, wenn ich diese Frage lese: Julia aus Julias Sammelsurium und Andrea mit ihrem Blog LeseBlick. ♥


 Ich hab's mal wieder geschafft. :-) Nochmal Danke, Anastasia!

Alles Liebe ,
Janine
___________________________________________________________________________________________ 

Kommentare:

  1. Schöne Antworten hast du mir hier gegeben <3 Ich wünsche dir noch einen schönen Tag:) Okay es ist 1 Uhr morgens also so früh war ich glaube ich noch nie dran mit "Schönen-Tag-Wünschen". Schöne 23 h für dich <3
    Anastasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Danke Anastasia, waren auch >schöne< Fragen!
      Hihi^^ - einen schönen Tag kann man nie früh genug wünschen. - Danke!
      Alles Liebe ♥ und dir natürlich auch einen schönen Montag!
      Janine

      Löschen
  2. Guten Morgen du Liebe

    Ich finde deine Antworten sehr spannend.
    Persönlich liebe ich ja P.S. Ich liebe dich. Ich kannte zuerst den Film, den ich mir ein paar mal heulend (ich heule immer und bei allem) alleine oder mit allen möglichen Personen angesehen habe. Vor allem Hillary Swank gefiel mir, weil ich sie auch sonst als Schauspielerin sehr mag.
    Ich finde den Film auch wirklich toll gemacht und er besteht zu guten Teilen aus fröhlichen, witzigen, traurigen und sentimentalen Szenen. Findest du den FIlm denn gar nicht gut, oder hast du einfach ein Problem damit, dass er überhaupt nicht dem Buch entspricht?

    Dann habe ich das Buch gelesen. Und durchgeheult :-) Ich klang in diesen paar Tagen sogar im Alltag richtig erkältet, weil meine Nase vom vielen Heulen gar nicht mehr frei wurde.
    Wenn mich jemand nach Buchverfilmung und Buch fragt, sage ich immer, dass diese Buchverfilmung nicht wirklich viel mit dem Buch zu schaffen hat. Das ist ja aber meistens so und ich vergleiche schon gar nicht mehr. Vielmehr versuche ich zu entscheiden, ob der Film an sich gut ist oder halt einfach, ob er mir gefällt. Und da dies der Fall ist, finde ich dies in Ordnung, weil ich mich damit abgefunden habe, dass Verfilmung und Buch fast nie den selben Inhalt haben.

    Ganz liebe Grüsse so oder so, Meinungen dürfen ja zum Glück auch verschieden sein :-)
    Und ich wünsche dir einen wunderschönen Tag
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Livia! ☺

      Das Buch "P. S. Ich liebe Dich" ist auch eines meiner persönlichen Lieblingsbücher, war es doch das allererste, das solche Emotionen in mir hervorgerufen hat! Der große "Fehler" war wahrscheinlich, dass ich den Film gesehen habe, nachdem ich so von diesem wundervollen Buch geflasht war. Danach konnte der Film zwangsweise nur floppen...^^ Hätte ich das Buch nie gelesen, dann würde ich den Film wahrscheinlich auch mit anderen Augen sehen. Aber vergleiche ich die beiden... Man darf es halt nicht vergleichen, wenn der Film für sich allein steht, dann ist er bestimmt nicht schlecht! ;)
      Auch dass ein Film ein bisschen vom Buch abweicht, stört mich nicht unbedingt, solange das Ganze gut umgesetzt ist, bei diesem Film war es einfach nur, dass ich mir das in meinem Kopf beim Lesen komplett anders vorgestellt habe und die Enttäuschung dann natürlich groß war. Fantasie dürfte man da halt keine haben...^^

      (;-P Jetzt habe ich diesen Absatz hier zuerst geschrieben, bevor ich DEINEN zweiten gelesen habe...) Aber ja, du hast recht, man sollte Buch und Film nicht vergleichen, das geht fast nie "gut", aber mir fällt das irgendwie schwer. Ich kann nicht objektiv bleiben.

      Dir auch alles Liebe! ♥♥
      Janine

      Löschen
  3. Guten Morgen =)

    Ich lese auch am liebsten im Bett, allerdings kann ich das nur im Sitzen, denn sobald ich mich auf die Seite lege zum Lesen werde ich ganz schrecklich müde, auch wenn das Buch spannend ist und ich eigentlich noch unbedingt weiterlesen mag fallen mir dann einfach die Augen zu XD

    hihi find ich süß, dass du alles an deinem Blog magst...so sollte das meiner Meinung nach auch sein, denn schließlich gestaltet man den Blog ja selbst und hat es in der Hand etwas zu ändern, wenn es einem nicht gefallen würde =)

    Ich wünsche dir jetzt eine schönen Wochenstart,
    allerliebste Grüße, Mikki <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe! ☺

      Ich kann dich verstehen, liegend im Bett zu lesen geht bei mir auch nur kurze Zeit gut...dann drifte ich schön langsam ins Reich der Träume ab.^^

      Seh' ich genauso! Jemand der nicht alles an seinem Blog mag, ist meiner Meinung nach selbst "Schuld". ;-P

      Alles Liebe ♥ und dir auch einen schönen Montag! :-))
      Janine

      Löschen
  4. Hallooooohooooo,

    ich mag die Dinger ja eigentlich auch, aber die meisten Fragen hat man doch schon öfter beantwortet. Wenn du also zu deinem 20. Tag jemanden taggst, dann denk dir mal kreative neue Fragen aus ...^^

    Ich trau mich nicht, meine Bücher zu zählen... ^^ Ganz abgesehen davon, dass ich das nicht könnte, einige habe ich noch verliehen.


    Hilary Swank fand ich auch echt ätzend. Aber so war ja der ganze Film und auch das Buch. von daher keine Überraschung ;)

    Nöööö, das klingt gar nicht eingebildet. Ist doch toll, wenn du rundum zufrieden mit deinem Blog bist.

    Ach, Janine. *seufz* *heul* *schnief*

    So, ich gehe jetzt meinen Bruder aus dem Bett schmeißen, damit wir die Pfandflaschen wegbringen und uns von dem Geld einen Porsche kaufen können...^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kreativität ist ja nicht so meine Stärke, wie du schon mitbekommen hast, aber vielleicht finde ich ja irgendwo noch interessante Fragen. Im Recherchieren bin ich gut. Oder ich fange jetzt schon zum Fragensammeln an...! ;)

      Wieso traust du dich nicht deine Bücher zu zählen? Sind es echt so viele?^^

      Pff..! Dein Bruder ist also auch so ein Langschläfer. Mein jüngster auch. Der liegt um 14 Uhr noch im Bett, weil er meint bis tief in die Nacht hinein mit irgendeinem Freund Onlinespiele spielen zu müssen! ;D

      Löschen
    2. :D Echt, du bist gut im Recherchieren? Dann bist du hiermit für meine Bachelor-Arbeit engagiert...^^
      Genau, fang schon mal an zu überlegen...

      Ich weiß nicht. Manchmal (besonders dann, wenn Leute mein Zimmer betreten und erstmal baff sind), denke ich: Es sind sau viele. Manchmal denke ich aber auch, ich könnte... enttäuscht sein, wenn ich sie gezählt habe. Was Quatsch ist eigentlich. Ich bin einfach nur sooo schlecht im Schätzen, weshalb ich sagen könnte es sind 500 und wäre nicht überrascht, wenn es dann 1000 sind...
      Langsam werde ich aber doch schon neugierig, wie viele es sind.

      Könnte auch meiner sein.^^ Bzw. auch meinE. Der andere ist auch so, allerdings feiert der länger und zockt nicht so viel.

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.