[Rezension] Wer weiß, was morgen mit uns ist | Ann Brashares

Mittwoch, 22. Oktober 2014



Informationen zum Buch:

-) Seiten: 314
-) Verlag: cbj
-) Ersterscheinung: 22. September 2014
-) ISBN: 9783570159477
-) Format: Hardcover mit Schutzumschlag
-) Wert/Preis: [A] 17,50 €   [D] 16,99 €
-) Originaltitel: The Here and Now
-) Genre: Jugendthriller, Zukunftsroman

Zum Buch? - Verlagshomepage
Reinlesen? - Leseprobe

Lesezeitraum: 17. - 20. Okt. 2014



 
Persönliche Bewertung: 4 ****
 
Die Autorin: 
 
 
Ann Brashares wuchs in der Nähe von Washington D.C. auf. Sie studierte Philosophie an der Columbia University in New York, unterbrach jedoch das Studium, um in einem großen amerikanischen Verlag zu arbeiten. Seit 2000 widmet sich Ann Brashares ganz dem Schreiben. Ihre Serie Eine Jeans für vier über vier Freundinnen ist weltweit ein großer Erfolg. Brashares lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in New York.








Der erste Satz:

Sein Vater musste arbeiten und so ging Ethan allein zum Fischen.


Der Klappentext:

Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tun sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Deshalb gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den Mitschülern, nicht mehr Worte als nötig. Sich mit einem Jungen aus der Schule zu verabreden, ist selbstverständlich ausgeschlossen. Prenna hält sich daran. Bis zu dem Tag, an dem ihr Ethan Jarves begegnet und sie sich Hals über Kopf verliebt ...

Meine Meinung:

Rettung aus der Zukunft?

Der Anfang hat mich erst total verwirrt, weil ich mir den Klappentext vorher nicht durchgelesen habe. Es hat aber nicht lange gedauert, bis ich verstanden habe, wo ich hier "gelandet" bin. Dann ist die Entwicklung der Geschichte aber auch schon rasant und spannend voran gegangen.
Prenna und Ethan, die die Hauptcharaktere darstellen, sind ein herzerweichendes Paar, mit denen ich mitgefiebert und gehofft habe, dass auf ihrer "Mission" alles hinhaut.
 
Ein bisschen hat mich dieses Jugendbuch an den Film Zurück in die Zukunft erinnert. Die Autorin behandelt darin unter anderem prekäre Zukunftsthemen, wie Klimaerwärmung und Umweltkatastrophe. Die sogenannte Blutpest spielt darin auch eine große Rolle, diese ist nämlich eigentlich der Hauptgrund dafür, warum 'man' in die Vergangenheit gereist ist. 'Man' hat die Hoffnung, sie verhindern zu können...
 
Ob und wie das gelungen ist, möchte ich jetzt hier natürlich nicht vorweg nehmen, aber soviel sei gesagt: spannender und rasanter Jugendroman (oder Jugendthriller würd ich fast sagen), der nicht nur für Jugendliche lesenswert ist!
 
Das einzige Manko: Das Cover passt, meiner Meinung nach, sowas von überhaupt nicht zum Inhalt. Sehe ich so ein Cover, denke ich bestimmt nicht an Zeitreisen, Klimakatastrophe und Blutpest ...
Ach ja: und der Schluss ist zwar sehr schön, hat in meinen Augen aber auch was Ungewisses, sodass ich das Buch nicht ganz zufrieden beiseite legen konnte.

 

Kommentare:

  1. Hey,

    vom Inhalt bin ich jetzt ja mal total überrascht. Freu mich schon länger auf deine Rezension, weil ich nach dem Cover auf eine nette Liebesgeschichte oder ähnliches geschlossen hätte. War wohl nichts. Das Buch wandert also glücklicherweise nicht auf meine Wunschliste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, eine "nette Liebesgeschichte" ist eh dabei, die zwischen Prenna und Ethan. Nur eben nicht nur...^^

      Löschen
    2. Ja, schon. Aber ich dachte mehr so an einen Frauenroman.

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.