[TAG] Never will I ever ...

Donnerstag, 9. Februar 2017


Ich habe mich schon darauf gefreut, mal wieder einen für mich neuen und interessanten TAG machen zu können, da mein letzter (Der einschüchternde SuB) bereits ein Weilchen her ist.  

Julia von Julias Sammelsurium hat dieser Tage lieberweise an mich gedacht und mich mit dem Never will I ever - TAG bedacht. :)

Ursprünglich kommt er von den BookTubern ReadingTeabag und Phils Osophie - oder zumindest waren es die beiden, die ihn bei englischen BookTubern entdeckt und zum ersten Mal in die deutsche Buchwelt gebracht haben.

Gut, an dieser Stelle möchte ich gar nicht mehr viel mehr hinzufügen, sondern einfach losstarten. Viel Spaß! :)


1.) Niemals werde ich es shippen.

 
Um ehrlich zu sein, musste ich erst mal Google befragen, was shippen überhaupt bedeutet. Auf dieser Seite wurde ich glücklicherweise sofort aufgeklärt.

Ich kann mich erinnern, dass es in Léon und Louise von Alex Capus zwei Figuren gab, deren Beziehung ich nicht gutheißen konnte/wollte, einfach weil gleich drei Personen damit sehr unglücklich waren. Dass man sich 1928 nicht ganz so schnell scheiden lassen oder trennen wollte, weiß ich - vor allem, wenn Kinder mit im Spiel waren - aber aus der heutigen Sicht wäre das in meinen Augen völlig absurd: Mit einem Menschen zusammenzubleiben, obwohl man einen anderen aus tiefstem Herzen liebt ...


2.) Niemals werde ich dieses Ende vergessen.

 
Ich bin anscheinend Eine, die ziemlich schnell mal vergisst, wie ein Buch geendet hat, denn aktuell lese ich meinen dritten Re-Read und musste auch bei diesem hier nun wieder festellen, dass ich nicht mehr genau weiß, wie es ausgegangen ist ... :-o

Naja, aber nach kurzem Überlegen ist mir doch noch eines meiner Lieblingsbücher eingefallen, bei dem ich weiß, was am Ende passiert. Was in Fünf Tage, die uns bleiben von Julie Lawson Timmer auf den letzten Seiten vor sich geht, habe ich noch ziemlich genau im Kopf, das aber wahrscheinlich auch nur, weil es mich emotional so mitgenommen hat.




3.) Niemals werde ich über diesen Tod hinwegkommen.


Dass ich "niemals über diesen Tod hinwegkommen werde" ist etwas übertrieben dramatisch gesagt, aber in Anna Karenina von Lew Tolstoi, das ich damals zufälligerweise mit Julia gemeinsam gelesen habe, hat mich der Tod einer ganz bestimmten Buchfigur doch ziemlich verstört und ungläubig zurückgelassen. Ich musste die Stelle zu der Zeit sogar zweimal lesen, weil ich es nicht fassen konnte ...







4.) Niemals werde ich aufhören, wegen diesem Buch zu weinen.


An dieser Stelle werde ich keinen Roman nennen, denn da fällt mir keiner ein (außer Fünf Tage, die uns bleiben), bei dem ich bitterlich geheult hätte oder mir vorstellen kann, jedes Mal wieder loszuweinen ...
Aber das "Aufklärungsbuch" Skinny Bitch von Rory Freedman & Kim Barnouin, das ich ich Vorjahr bereits bei der Aktion Bücher, die bewegen vorgestellt habe, hat es vor gut 6 Jahren geschafft, mich emotional so aufzuwühlen, dass ich weinend die ganze Nacht durchgelesen habe.
Was an einem Buch wie diesem so traurig sein soll? - Nun, ich fand es eben irgendwie zum Heulen, die Wahrheit über unsere sogenannte Nutztierhaltung und -verwertung und die Produktion tierischer Nahrungsmittel zu lesen und bin der Meinung, dass, wenn ich das Buch heute erneut lesen würde, wieder in Tränen ausbrechen würde. Der Mensch kann manchmal einfach unfassbar grausam sein ...

5.) Niemals werde ich dieses Buch lesen.


Genauso wie Julia würde ich heute sagen: »Sag niemals nie!«. Dennoch gibt es Bücher für mich, die aus meiner jetzigen Sicht einfach so wenig reizvoll sind, wie ein Schnuppertag in einem Schlachthaus.
Eines solcher Bücher ist zum Beispiel (und da habe ich jetzt einfach ein x-beliebiges aus dem Netz rausgesucht ...) das hier links abgebildete: Das Schattenreich der Vampire: Das Erwachen der Macht.
Ein Vampir-Fan bin ich nicht und das Cover ist einfach grausig. Das ist nicht meine (momentane) Welt und ich nehme stark an, dass ich an Büchern mit derartigem Inhalt niemals mehr Gefallen finden werde. Nicht in diesem Leben.



6.) Niemals werde ich aufhören, dieses Buch zu feiern.


Viele von euch werden wissen, was jetzt kommt: Eines meiner absoltuen Lieblingsbücher, das ich auch immer und immer wieder hier auf meinem Blog nenne, ist Susanna Tamaros Mein Herz ruft deinen Namen.
Vor kurzem erst habe ich es zum ersten Mal mit meinem Freund gerereadet und ich fand es, genauso wie vor 2 Jahren schon, einfach wunderschön und wundertraurig.
Lest dieses Buch! :-)






7.) Niemals werde ich dieses Buch verleihen.

Eigentlich habe ich keinen Grund, meine Bücher nicht zu verleihen, wenn ich mir sicher sein kann, dass sie in einem ordentlichen Zustand wieder zurückkommen. Bisher habe ich auch noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, wenn ich ein Buch verliehen habe (gut, das kommt bei mir jetzt auch nicht so häufig vor ...).
Das einzige, was vielleicht passieren kann, ist, dass ich bei Taschenbüchern ein ungutes Gefühl habe, weil die ja schneller zu ramponieren sind, als Hardcover-Exemplare. Und bei meinen Lieblingsbüchern hätte ich ebenfalls ein wenig Bauchweh, aber das ist kein Grund, sie nicht herzuborgen, wenn sie jemand gerne lesen würde. ;)

8.) Niemals werde ich aufhören, diese Leute zu taggen.

Eigentlich tagge ich ungern jemanden, da ich niemandem einen TAG aufzwingen mag. Jeder, der möchte, kann ihn sich gerne "schnappen" und machen. :)
Da dies hier aber zur 8. Aufgabe gehört, springe ich über meinen Schatten und tagge folgende Bloggerkolleginnen:

-) Jane (Mademoiselle Cake)
-) Kathiduck & Zwerghuhn (Lesendes Federvieh)
-) Caro (Food Meets Books)
-) Gisela (Giselas Lesehimmel)
-) Tanja (Tanjas Bücherblog)
-) Lydia (Meine kleine Bücherwelt)
-) Lara (Bücherwürmchen)
-) Kati & Tina (TwinsKM-Bücherwelt)


Alles Liebe,
    Janine

Kommentare:

  1. Hallo Lieb Janine

    Gerne mache ich mit. Vielen Dank, dass du an mich gedacht hast. Es kann jedoch ein paar Tage dauern.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, kein Problem, ich bin auf deine Antworten gespannt, ganz egal, wie lange es dauert. :)
      Alles Liebe,
      Janine

      Löschen
  2. Hey Janine!
    Das ist ja mal ein cooler Tag! Den werde ich mir definitiv mal merken! Und lustigerweise kenne ich noch gar keins deiner Bücher... Da sollte ich vielleicht mal das eine oder andere näher in Augenschein nehmen, was ;)

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mareike,
      na dann passt es ja gut, dass du auf den TAG aufmerksam geworden bist, wenn er dir zusagt. Würde mich sehr freuen, wenn du mir auch deinen Link dalasst, falls du ihn mal machen solltest. ;)
      Alles Liebe,
      Janine

      Löschen
  3. Hey Janine,

    danke, dass du die Fragen beantwortet hast :)

    Anna Karenina... ja, das war schon überraschend.
    Na ja und das Buch zu Frage fünf... Meins wäre es definitiv auch nicht. Aus demselben Grund :D

    Ich bin schon sehr gespannt auf "Mein Herz ruft deinen Namen".

    AntwortenLöschen
  4. Huhu liebe Janine,

    vielen herzlichen Dank für die Nominierung! Da wir in letzter Zeit etwas beschäftigt waren, hat es leider etwas länger gedauert, aber jetzt hatten wir bzw. ich Zeit ihn zu beantworten. :)

    Hier findest du unsere Antorten:
    http://lesendesfedervieh.blogspot.de/2017/02/tag-never-will-i-ever.html

    Viele liebe Grüße
    Zwerghuhn

    AntwortenLöschen
  5. Ciao, Janine,

    heute ging auch mein Beitrag zu diesem Tag online.

    Vielen lieben Dank nochmals fürs Nominieren!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.