[Kurzmeinung] Lebe in deinem eigenen Licht | Tom Kenyon & Wendy Kennedy

Freitag, 10. Februar 2017


Seiten: 189
Verlag: KOHA
Ersterscheinung: 10. April 2014
ISBN: 9783867282505
Format: Hardcover
Preis: [A] 15,40 €  |  [D] 14,95 €
Originaltitel: The Great Human Potential
Genre: Spirituelles; Esoterik

Zum Buch? - Verlagshomepage
Reinlesen? - Leseprobe

Mein Lesezeitraum: 13. Jän. - 8. Feb. 2017 (27 Tage)


 Die Buchrückseite:

»Die Erde stellt ein bemerkenswertes Experiment dar. Aus Tausenden von Welten wurde hier genetisches Material deponiert. Zusammen mit all den emotionalen Codierungen und Erfahrungen all dieser Planeten und Arten bildete es die Grundlage für DAS GROSSE EXPERIMENT. Es gibt andere Zeitlinien, auf denen dieses Experiment nicht gelingt. Doch bei euch, mit denen wir dieses Gespräch führen, bei euch gelingt es, und deshalb geht ihr durch den Aufstiegsprozess. Wenn ihr erkennt, dass ihr Schöpferwesen seid, könnt ihr eure Version der Wirklichkeit verwandeln - trotz aller negativen Aspekte und manipulativen Spiele. Und wenn sich ausreichend viele von euch für eine andere Version der Wirklichkeit entscheiden, erzeugt das eine ganz neue Zeitlinie, durch die sich die gegenwärtigen Ereignisse verändern und eine ganz neue Welt entstehen wird.
Es bleibt also nur eins zu tun: Träumt euren schönsten Traum!«

 Der erste Satz

Liebe Freunde,

ich habe meine Verlagsarbeit zwar im Prinzip aufgegeben, um mich globaleren Themen zuzuwenden, aber ab und zu stehe ich noch für "besondere Projekte" zur Verfügung.

 Kurzmeinung: 

Unsere eigene göttliche Natur entdecken

»Lebe in deinem eigenen Licht« ist in meinen Augen eher nichts für spirituelle oder esoterische "Laien". Es geht darin sehr viel um das eigene Bewusstsein, die Schöpferkraft und den damit einhergehenden Aufstiegsprozess für die gesamte Menschheit. 
Jemand, der sich damit noch nie beschäftigt hat, wird sich wahrscheinlich schwer tun, den Inhalt zu verstehen. Auch für mich war nicht immer alles völlig klar und nachvollziehbar, was in vorliegendem Buch geschrieben stand. Dennoch gab es Passagen, die ich verstanden habe und mit denen ich etwas anfangen konnte und deswegen hat es sich schon gelohnt, es zu lesen.
Was man hier noch wissen sollte, ist, dass die Autoren das Geschriebene über "Wesenheiten" durch Channeling "empfangen" und niedergeschrieben haben. Mit Channeln habe ich mich bisher noch nicht befasst und für mich war es eine neue und interessante Erfahrung, zum ersten Mal so richtig etwas zu lesen zu bekommen, dass uns durch menschliche Kanäle erreicht hat.

 Meine Bewertung: 







 Buchzitate

~ Das Verlangen, der derzeitigen Situation zu entkommen, wird 
immer nur mehr von derselben Frequenz hervorbringen. ~
(S. 32)

~ Ängstlich, unglücklich oder voreingenommen zu sein verbraucht sehr viel mehr 
Energie, als fröhlich, offen oder glücklich zu sein. Unglücklich sein ist erschöpfend. ~
(S. 63)

~ Verdrängung verlängert nur, was sie zu vermeiden sucht. ~
(S. 152)

~ Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen "etwas hören" und "sich etwas wirklich zu eigen machen". ~
(S. 166)
~ »Es gibt mehr Dinge im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.« ~ (Shakespeare)
(S. 169)

~ Ich bin ein großes Wesen mit vielen Facetten. Mein menschliches 
Dasein ist nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was ich wirklich bin. ~
(S. 189)


 Die Autoren: 


Tom Kenyon gehört zu den bekanntesten Klangheilern unserer Zeit. Weder seine Stimme noch seine Person sind mit wenigen Worten zu beschreiben. Seine Lebendigkeit, sein Zauber und seine Integrität lassen sich nicht in Tintenpartikel auf Papier oder als Lichtpartikel auf den Bildschirm bannen. Man muss ihn und seine Stimme einfach erleben. Toms jahrzehntelange Studien, seine Erfahrungen und seine über viele Leben hinweg aufgebauten Kenntnisse ermöglichen es ihm, sich elegant und tiefgründig in den Weisheitstraditionen des tibetischen Buddhismus, der hohen ägyptischen Alchemie, des Taoismus und des Hinduismus zu bewegen. Darüber hinaus vermittelt er über Klang ein immenses Wissensfeld, das alle Zentren des physischen Körpers erweckt und damit die Verbindung zu den Worten und ihrem Geist noch vertieft.



Wendy Kennedy channelt seit über 15 Jahren unterschiedliche Wesenheiten aus verschiedenen Sternensystemen und Dimensionen. Zunächst empfing sie Anfang der 1990er-Jahre Visionen, die sie nicht verstand, die sie jedoch inspirierten, sich weiterzubilden. So erfuhr sie vom Channeln. Ohne recht zu wissen, was es ist, und ohne irgendjemanden zu kennen, der es tat, wusste sie, dass dies ihre Aufgabe war. Das plejadische Kollektiv der neunten Dimension wurde eine ihrer wichtigsten Quellen. Inzwischen channelt sie für Klienten aus aller Welt sowohl individuell als auch für Gruppen.

-) Wendys Website und ihr Facebook-Profil.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.