[Rezension] Das Orchideenhaus | Lucinda Riley

Samstag, 6. Dezember 2014


Informationen zum Buch:

-) Seiten: 539
-) Verlag: Goldmann
-) Ersterscheinung: 2010
-) ISBN: 9783442475544
-) Format: Klappenbroschur
-) Wert/Preis: [A] 10,30 €   [D] 9,99 €
-) Originaltitel: Hothouse Flower
-) Genre: Roman

Zum Buch? - Verlagshomepage
Reinlesen? - Leseprobe

Lesezeitraum: 30. Nov. - 5. Dez. 2014




Persönliche Bewertung: 5 *****



Die Autorin:

Lucinda Riley hat viele Jahre ihrer Kindheit in Bangkok verbracht. Sie liebt es zu reisen und ist auch heute noch ganz besonders dem Fernen Osten verbunden. Nach einer erfolgreichen Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley nun ganz auf das Schreiben.
Sie lebt in Norfolk im Osten Englands. 




Der erste Satz:

In Siam sagt man, wenn ein Mann sich leidenschaftlich und unwiderruflich in eine Frau verliebte, sei er in der Lage, sie für sich zu gewinnen und sie dazu zu bringen, dass er ihr wichtiger sei als alle anderen Männer.


Der Klappentext:

Als kleines Mädchen verbrachte die Pianistin Julia Forrester jede freie Minute im Gewächshaus von Wharton Park, wo ihr Großvater die schönsten und exotischsten Orchideen züchtete. Als sie viele Jahre später eine schreckliche Familientragödie ereilt, führt das Schicksal sie wieder nach Wharton Park zurück. Inzwischen gehört das baufällig gewordene Anwesen Kit Crawford, den Julia bereits aus ihrer Kindheit kennt. Kit überreicht ihr ein altes Tagebuch, das bei den Renovierungsarbeiten gefunden wurde und womöglich Julias Großvater gehörte. Julia erzählt ihrer Großmutter Elsie von dem Fund, worauf die alte Dame erschüttert reagiert. Denn Elsie weiß, dass nun der Zeitpunkt gekommen ist, ihr jahrelanges Schweigen zu brechen. Sie weiht ihre Enkelin in das wohlgehütete Geheimnis ein, das seit Generationen auf ihrer Familie lastet. Eine tragische Liebesgeschichte aus den 1930er Jahren kommt ans Licht und Julia erkennt, wie auf schicksalhafte Weise ihre eigene Zukunft mit der Vergangenheit verknüpft ist.


Meine Meinung:

Eine tragische Geschichte von Liebe, Verrat und Schmerz

Wundervoll! - Schon von Anfang an hat mich diese Geschichte in ihren Bann ziehen können. Der unglaublich fesselnde Schreibstil war wohl Schuld, dass ich nicht mehr zu lesen aufhören wollte.
Da dies ein Buch über große Geheimnisse und Skandale in der Familie ist, war mir klar, dass vorher einige Rätsel und dann die heiß ersehnten Enthüllungen auf mich zukommen würden. Aber ich habe nicht erwartet, dass mich das so sehr mitreißen können wird. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich ein sehr neugieriger Mensch bin und mich Rätselhaftes immer schon besonders interessiert hat. Und hier wollte ich während dem Lesen eben dauernd wissen, wie diese Situation ausgeht, oder wie jene Beziehung fortgeführt wird. - Also die Sogwirkung war einfach enorm!
Mit den Protagonisten habe ich mitgefiebert, mitgehofft und beinahe auch mitgeweint. Die Enthüllungen waren teilweise echt schockierend und/oder unglaublich. Die haben ein ganz eigenes Gefühl bei mir ausgelöst. Und manchmal wusste ich dann schon gar nicht mehr, mit welchem Charakter ich jetzt mehr Mitleid haben soll.
Sehr gut gefallen haben mir die zwei Erzählstränge. Einer aus der heutigen Zeit und der zweite aus den 1930er Jahren, zu Zeiten des zweiten Weltkrieges. Die haben sich immer wieder abgewechselt und ich muss sagen, dass ich in beiden sehr gerne gelesen habe. 
Ebenfalls schön war, ganz am Anfang des Buches, die kurze Geschichte, in der es um den Mythos der schwarzen Orchidee geht. Genau diese Geschichte hat sich ganz zum Schluss, nur in einer etwas anderen, zeitgerechteren Art und Weise, auch zugetragen.
Die Schauplätze des Buches sind vorrangig Thailand, Frankreich und England. Wobei ich bei letzterem die schön beschriebene, typisch englische Atmosphäre, die ich persönlich ja so liebe, ganz besonders genossen habe.
Wer sich auf eine geheimnisvolle, ereignisreiche und berührende Geschichte, die vor Liebe, Tragik, Verrat und Schmerz nur so strotzt, einlassen möchte, der ist hier genau richtig!


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Buchzitate:

~ "Sie hat jetzt ihre Ruhe da oben. Da bin ich mir sicher", hatte er sie
getröstet. "Es sind wir Hinterbliebenen, die leiden müssen ohne sie." ~

~ "Großmutter sagt, jemanden wirklich lieben, heißt, Himmel auf Erde finden." ~

Um der Zukunft zu gehören, muss man die Vergangenheit akzeptieren.   ~

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    Dieses Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste, jetzt ist es - Dank deiner schönen Rezi - noch weiter nach oben gestiegen. Ich muss es mir wirklich bald mal kaufen und lesen :D

    Liebste Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist wirklich schön, das Lesen lohnt sich! ☺

      Löschen
  2. das Buch ist soo schön! Ich hab es schon vor längerem gelesen und seit dem steht auch ein anderes Buch von Lucinda Riley im Regal, aber ich komm einfach nicht zum Lesen...
    Übrigens gefällt es mir total, dass du immer eine kleine Info mit Foto über den Autor bringst. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wunderschön! ♥ Ich habe definitiv auch vor, weitere Bücher von Lucinda Riley zu lesen. Gerade erst habe ich mir das vor kurzem erschienene Buch "Der Engelsbaum" (mit traumhaft schönem Cover) bestellt. Ich möchte es unbedingt im Dezember noch lesen. ;)

      Ich finde, dass eine kleine Info über denjenigen, der das Buch geschrieben hat, einfach dazugehört.

      Liebe Grüße ♥,
      Janine

      Löschen
  3. Huhu Janine,
    tolle Rezi! Das Buch habe ich schon vor einer Weile gelesen und fand es damals auch richtig gut :) Niemals hätte ich damals gedacht, dass mir das Genre gefallen könnte :o doch das Buch hat mich eines besseren gelehrt :)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mah Sandra, ich habe es auch immer vor mir hergeschoben, ich weiß gar nicht, wie lange es schon auf meinem SuB lag. Aber dann hieß es in einer Challengeaufgabe, ich soll mein 12. SuB-Buch lesen und ja... das war das 12. ;D Ich dachte immer, obwohl das Cover so schön ist, dass die Geschichte darin nicht so spannend ist, aber denkste...^^

      Alles Liebe ♥

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.