Neu eingezogene & gelesene Bücher im Oktober!

Dienstag, 1. November 2016

Da mein Oktober lesetechnisch etwas ziemlich beschämend ausgefallen ist, habe ich mich dazu entschlossen, diesmal einfach meinen Neuzugänge-Post und den Rückblick auf meine gelesenen Bücher in einem einzigen Beitrag zu posten ...

Neu eingetrudelter Lesestoff:


(Mit einem Klick aufs Cover kommt ihr zur jeweiligen Verlagsseite.)


1.) Im Glashaus gefangen zwischen Welten | Devakumaran Manickavasagan
Habe ich vom Autor persönlich zugeschickt bekommen, nachdem er mich vor einiger Zeit angeschrieben und gefragt hat, ob ich denn sein Buch vorstellen und eventuell auch rezensieren möchte. Die Thematik hat mich angesprochen und direkt neugierig gemacht, deswegen habe ich zugesagt. Mein Plan ist es, es in den ersten Novemberwochen zu lesen. Ich hoffe, dass ich das hinbekomme ...

2.) Die Nachtigall | Kristin Hannah
Ich war vor ein paar Tagen (am Samstag) ja auf der Frankfurter Buchmesse (Bericht folgt ...) und Die Nachtigall ist eines der beiden Bücher, die ich in einer Buchhandlung gekauft habe, nachdem ich das Messegelände verlassen habe. 
Das neue Buch von Kristin Hannah stand ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste und viele Rezensionen dazu sind auch sehr gut ausgefallen, deswegen musste dieser Wälzer unbedingt mit!

3.) Widerfahrnis | Bodo Kirchhoff
Den diesjährigen Deutschen Buchpreis-Gewinner Bodo Kirchhoff habe ich auf der Buchmesse über sein Buch sprechen gehört und das, was er da erzählt hat, hat mich so neugierig gemacht, dass ich Widerfahrnis unbedingt haben wollte. Also habe ich es ebenfalls, mit Die Nachtigall gemeinsam, außerhalb der Messe in einer Buchhandlung erworben.

4.) Kein Y ohne Idylle | Noemi Poka
Und zu guter Letzt noch ein ganz dünnes Büchlein, welches mir Petra, die Frau meines Vaters, geschenkt hat, als wir vor ein paar Tagen bei ihnen zum Essen eingeladen waren. Darin geht es um satirische Anekdoten aus dem Krankenpflegebereich. Warum sie mir das geschenkt hat? Zum einen, weil Petra selbst Krankenschwester ist und zum anderen, weil ich vorhabe, ab Ende Februar 2017 zurück in die Krankenpflegeschule zu gehen, um dort meine Ausbildung (weiter) zu machen ... und da dachte sie wohl, dass das Buch ganz gut passt. ;)


Gelesenes:


(Mit einem Klick aufs Cover kommt ihr zu meiner Rezension.)


1.) Das Irrenhaus | Michael Krüger
Eine anspruchsvollere Lektüre, die mit vielen langen und verschachtelten Sätzen daherkommt, aber trotzdem nicht anstrengend zu lesen war. Ganz im Gegenteil. Und auch der Humor kommt hierin nicht zu kurz.
[ Bewertung:  4 **** | Seiten: 188 ]

2.) Finde dich gut, sonst findet dich keiner | Paula Lambert
Dieses Lebenshilfe-Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen. Paula Lambert erklärt darin (auf teilweise sehr humorvolle Art und Weise), was es heißt, mit sich selbst unzufrieden zu sein bzw. was das für Auswirkungen auf uns(er Leben) und unsere Beziehungen hat. Eine Lösung hat sie für all die Probleme, die dadurch entstehen, natürlich auch: bedingungslose Selbstliebe und Selbstakzeptanz. Ich kann dieses wunderbare Buch jedem einzelnen von euch nur ans Herz legen!!
[ Bewertung:  5 ***** | Seiten: 221 ]


*      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *

Insgesamt gelesene Seiten im Oktober 2016: 409

Welches war gefühlsmäßig das beste Buch im Oktober?
Gut, bei der kleinen Auswahl, ist es diesmal eindeutig: Finde dich gut, sonst findet dich keiner.

Welches Buch hat mir gefühlsmäßig am wenigsten zugesagt?
Keines, auch Das Irrenhaus ist eine Empfehlung wert!


Statistik im Überblick:

Gelesene Bücher: 2
Gelesene Seiten: 409
Seiten pro Tag: ca. 13
Durchschnittliche Bewertung: 4,5

Neuzugänge: 4  [Rezensionsexemplare: 1 | Gekauft: 2 | Geschenkt: 1]
SuB-Wachstum: Ja!
SuB-Stand Anfang Oktober: 141
SuB-Stand Ende Oktober: 143

© Influenza Bookosa

Ihr fragt euch jetzt bestimmt, was mit mir im Oktober los war ... 409 gelesene Seiten im Monat sind wahrlich peinlich für eine Leseratte. Noch nie, seit Anbeginn meiner Lesedokumentation, habe ich so wenig zu lesen geschafft. Aber das hat einen Grund (bzw. mehrere). In diesem Monat war SEHR VIEL los bei mir. Vor allem im Privatbereich. Ich habe im Oktober recht viel mit Organisation und Planung verbracht ... und mit meinem Freund. Ich war auf der Frankfurter Buchmesse mit einer mir bis dahin noch völlig fremden Person (Lisa von Was liest Lisa?), ich habe Geburtstag gefeiert, danach bin ich gleich wieder mit meinem Freund nach Deutschland (Nähe Dresden) gefahren (mit meinem Auto), um seine Familie zu besuchen, um danach mit einem Transporter seines Vaters (in dem wir Möbel transportiert haben) zurück nach Österreich zu fahren. In Österreich haben wir die Möbel ausgeladen, haben den leeren Transporter wieder nach Deutschland zurückgebracht und sind dann mit meinem Auto wieder nach Hause nach Österreich gefahren. Ich war also viel unterwegs, es war anstrengend und ermüdend, aber auch witzig und es hat uns zusammengeschweißt. Ich würde es wieder tun! ;P
Naja, jedenfalls bin ich nun endlich wieder Zuhause und jetzt geht es ans ... Achso, das habe ich ja noch gar nicht erwähnt: Ich ziehe um! Mit meinem Freund zusammen in eine gemeinsame, wunderschöne (für uns sehr große) Wohnung. Jetzt geht es ans Einrichten, Möbel zusammenschrauben und so weiter. Wir werden in den kommenden Tagen noch viel zu tun haben, aber ich hoffe, dass wir in den ersten Novemberwochen mit allem fertig sind und wieder Ruhe in unser Leben einkehren kann. DANN bin ich endlich wieder voll und ganz da, kann wieder ordentlich lesen und mich meinem Blog ausreichend widmen. Ich freue mich schon sehr darauf, und natürlich auch auf diesen neuen Lebensabschnitt, der damit für mich beginnt. In unserer neuen Wohnung werde ich unglaublich viel Platz für meine Bücher haben. - Das ist einfach ein Traum! Wir haben sogar ein Gästezimmer, das ich als Bibliothek nutzen könnte, allerdings möchte ich das nicht, ich will die Bücher lieber alle im Wohnzimmer haben, das ist sowieso groß genug. :)

So, jetzt wisst ihr Bescheid, was bei mir gerade abgeht ... :D Zusätzlich möchte ich mich im November noch für eine Ausbildung in der Krankenpflegeschule, die Ende Februar 2017 starten soll, bewerben. Mich zieht es gerade nämlich wieder zurück in diesen Bereich und das möchte ich nun endlich angehen und gänzlich abschließen.

Lesetechnisch wird es im November hoffentlich etwas rosiger ausfallen, aber da bin ich diesmal sehr zuversichtlich, der größte Stess ist nun nämlich vorbei. Im Oktober habe ich mir noch eine lang ersehnte Buchverfilmung angesehen, die mir echt gut gefallen hat: Schändung (Jussi Adler-Olsen). Das Buch hat mir damals am schlechtesten von allen bisher erschienenen Bänden gefallen, aber der Film war echt klasse - kann ich euch auf jeden Fall empfehlen!

Ich wünsche euch einen angenehmen und schönen November, wir lesen uns! ;)

Alles Liebe,
    Janine


Kommentare:

  1. Liebe Janine,
    da hat sich ja viel getan bei dir! Alles Gute für deinen neuen Lebensabschnitt und ich drücke dir auch die Daumen für die Krankenpflegeschule.
    Auf deinen Bericht von der Buchmesse bin ich schon sehr gespannt!
    Und mein Oktober Highlight hast du dir auch gegönnt! Ich bin mir sicher, dass die "Die Nachtigall" genauso gut gefallen wird, wie mir!
    Alles Liebe
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      ja, das stimmt. Hätte ich selbst vor ein paar Monaten noch nicht für möglich gehalten, dass die Dinge nun so ihren Lauf nehmen werden ... Aber ich freue mich riesig über diese Veränderung, genauso sehr, wie über die Ruhe, die hoffentlich schon bald wieder in unser Leben einkehren wird.
      Den Buchmessebericht möchte ich jetzt endlich bald mal abtippen. Ich komme und komme einfach nicht dazu. Langsam wird es echt Zeit. ;P
      "Die Nachtigall" ist auch so ein Buch, auf das ich mich mega freue, ich habe vor, es in einer Leserunde Anfang Februar zu lesen. ;)

      Alles Liebe,
      Janine

      Löschen
  2. Das du bei all dem nicht zum lesen kommst, ist ja wohl klar.
    Ich wünsche euch alles Gute in der neuen Wohnung mit all dem Platz.
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Janine,

    manchmal kommt einfach das Leben dazwischen! Das war bei mir in den letzten 6 Monaten auch der Fall, aber nun ist alles wieder in geordneten Bahnen und ich "kehre zurück".
    Aber deine Veränderungen klingen doch allesamt sehr positiv. Gratuliere euch zu der gemeinsamen Wohnung und drücke euch die Daumen, dass alles klappt!

    Voll schade, dass wir uns auf der Messe nicht getroffen haben! :( Aber vielleicht klappt es dann beim nächsten Mal!

    "Die Nachtigall" steht bei mir lesetechnisch momentan auch sehr hoch im Kurs, denn diese durfte bei mir auch erst im Oktober einziehen!

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi, danke für deinen Besuch bei mir, hat mich sehr gefreut! :)
      Du hast so recht, manchmal kommt das Leben einfach dazwischen, aber das ist auch völlig in Ordnung so. Es kommen ja auch immer wieder Zeiten, in denen das Lesen und die Zeit zum Bloggen wieder mehr zur Verfügung steht und mit diesem Wissen halte ich meine momentane Lese- und Blogabstinenz viel besser aus. ;P

      Ich wusste gar nicht, dass du auch auf der Messe bist, Steffi! Aber ich habe leider generell keinen einzigen anderen Blogger getroffen, es waren einfach zu viele Menschenmassen unterwegs und die Eindrücke waren enorm. Aber ja, vielleicht treffen wir uns ja im kommenden Jahr auf einer der beiden Buchmessen, ich habe nämlich vor, sie wieder zu besuchen, diesmal aber länger als nur einen Tag. ;)

      "Die Nachtigall" werden wir dann also gemeinsam ab Februar lesen, das habe ich mir bereits in meinem Kalender eingetragen. :)

      Vielen Dank für deine lieben Worte und deine Glückwünsche, ich wünsche dir noch einen schönen Abend und alles Liebe,
      Janine

      Löschen
  4. Hallo liebe Janine

    Ich hatte gestern schon kommentiert, aber mein Kommentar wurde gefressen, darum noch einmal :-)

    Ich freue mich total für dich/euch und drücke die Daumen, dass alles heil bleibt und seinen Platz findet. Ich kann mich noch gut an das wunderbare Gefühl erinnern, alle meine Bücher im neuen Wohnzimmer aufgereit zu sehen. Und es gibt sogar immer noch Platz, nicht wie früher :-)
    Wie gross ist eure Wohnung denn? Das Einrichten kann ja total anstrengend sein, macht aber auch immer viel Spass und man sieht jeweils gleich, was man geschafft hat, was zusätzlich motiviert.

    Auch zu deinem beruflichen Schritt und Mut gratuliere ich dir. Was hast du denn vorher in diesem Bereich bereits gemacht?

    Ganz liebe Grüsse und ich drücke dich einfach mal lieb
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Livia, nun zu dir! :)
      Deine lieben Worte und deine Freude über unseren Zusammenzug freut mich natürlich sehr, vielen Dank! ♥ Derweil haben wir uns schon ganz gut eingerichtet, ich habe immer noch ein paar Sachen, die ich nach und nach in die Wohnung bringen will, ich möchte noch zwei Wände ausmalen und dann soll noch eine große Couch, die momentan noch im Wohnzimmer steht, raus, weil die uns nicht gefällt. Und natürlich kommen dann noch auf der langen Wand im Wohnzimmer meine ganzen Bücherregale hin, die ich ebenfalls noch besorgen muss. Aber wenn das alles erledigt ist, kann ich auch endlich meine Bücher in die Wohnung holen. Das wird ein Spaß, ich freue mich schon so sehr auf diese "Arbeit". :) Wir haben an die 80 Quadratmeter Platz in unserer Wohnung. Das war wirklich ein Glückstreffer, zumal sie auch noch sehr billig ist. :)

      Alles, alles Liebe dir ♥,
      Janine

      Löschen
  5. Hi Janine

    Das Lesen ist ja kein Zwang und peinlich ist das sicher nicht! Hauptsache man hat Spaß, da ist die Anzahl doch egal! :D

    Dein Leben klingt auf jeden Fall spannend im Moment und das ist doch genauso gut wie das Abtauchen in Büchern. Ich wünsche dir auch alles gute in der ersten gemeinsamen Wohnung. Das ist echt etwas Besonderes! :D

    Liebe GRüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessi,
      ja, da hast du recht, das vergesse ich nur zu gerne. ;) Mein Leben ist zur Zeit tatsächlich spannend genug, ein guter Ersatz für die fabelhafte Welt in den Büchern - aber bestimmt nicht auf Dauer - da würde mir echt was fehlen.
      Vielen lieben Dank! Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.