Gelesenes und Rezensiertes im Juli 2016

Montag, 1. August 2016

Diese 4 Bücher habe ich im Juli geschafft ...

http://janine2610.blogspot.co.at/2016/09/rezension-die-insel-unter-dem-meer-isabel-allende.htmlhttp://janine2610.blogspot.co.at/2016/08/rezension-als-wir-uns-sahen-gloria-traeger.html

**G*E*L*E*S*E*N**

»»Meine Rezension««

1. Süden und der glückliche Winkel | Friedrich Ani

-) Meine Bewertung:  5 ***** 
-) 190 Seiten

Der bereits 11. Fall für den eigensinnigen Vermisstenfahnder Tabor Süden hat mir wieder ausgesprochen gut gefallen. Ich habe das Buch mit Philly in einer gemeinsamen Leserunde gelesen und dabei sind ein paar wirklich anregende Gespräche entstanden. Dieses 190-Seiten-Büchlein erzählt eine schöne poetische Geschichte von Stille, Einsamkeit und Anderssein mit melancholischem Unterton.



»»Meine Rezension««

2. Vom Ende der Einsamkeit | Benedict Wells

-) Meine Bewertung:  5 *****  
-) 355 Seiten

Nicht "nur" 5 Sterne, sondern sogar 5 Sterne mit Herz, sprich den Lieblingsbuch-Status hat Vom Ende der Einsamkeit von mir bekommen. Dieses ebenfalls in einer Leserunde von mir gelesene Buch ist definitiv etwas ganz Besonderes für mich gewesen. Jede einzelnde Lesesekunde war ein Genuss auf ganzer Linie. Ganz klar: eines meiner 2016er-Highlights!




»»Meine Rezension««

3. Die Insel unter dem Meer | Isabel Allende

-) Meine Bewertung:  5 ***** 
-) 553 Seiten

Die Insel unter dem Meer stammt definitiv auch aus keiner schlechten Feder! Für mich war es das erste Buch von Isabel Allende und bestimmt nicht mein letztes. Hierin entführt uns die Autorin in das späte 18. und frühe 19. Jahrhundert der Sklaverei auf dem amerikanischen Kontinent. Allende lässt uns an der Geschichte einer Sklavin teilhaben, die für ihre Freiheit kämpft.
Gelesen habe ich das Buch für die Belletristik-Couch.



»»Meine Rezension««

4. Als wir uns sahen | Gloria Träger

-) Meine Bewertung:  4 **** 
-) 191 Seiten

Und zu guter Letzt das Rezensionsexemplar von juneberry: Als wir uns sahen, das ich gestern noch beendet habe. Meine Rezension habe ich heute zwar schon geschrieben, aber die wird erst morgen auf meinem Blog erscheinen. Ich muss gestehen: die Geschichte ist zwar etwas vorhersehbar, aber die schöne Botschaft, die sie vermitteln will, ist es allemal wert, darüber nachzudenken und deswegen empfand ich das Buch als sehr lesenswert!




*      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *

Insgesamt gelesene Seiten im Juli 2016: 1.289

Welches war gefühlsmäßig das beste Buch im Juli?
Vom Ende der Einsamkeit!

Welches Buch hat mir gefühlsmäßig am wenigsten zugesagt?
Gefühlsmäßig am wenigsten Als wir uns sahen, aber 4 Sterne sind ja wirklich nicht schlecht, also empfehlenswert finde ich es trotzdem!


*      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *      *

Statistik im Überblick:

Gelesene Bücher: 4
Gelesene Seiten: 1.289
Seiten pro Tag: ca. 42
Durchschnittliche Bewertung: 4,75

SuB-Wachstum: Nein!
SuB-Stand Anfang Juli: 133
SuB-Stand Ende Juli: 133


Ja, das war es dann: mein bisher schlechtestes Lesemonat in 2016. Nur 4 Bücher, nur knapp 1.300 gelesene Seiten. - Nicht wirklich vorzeigbar für einen bibliophilen Menschen. 
Aber ich hatte im Juli wirklich viel um die Ohren. - Nein, eigentlich nicht! Lediglich einen 3-tägigen Barcelona-Trip kann ich aus Ausrede benutzen, bei dem ich kaum eine Seite gelesen habe, aber diese Kurzreise hätte trotzdem nicht viel Einfluss auf meine Statistik nehmen dürfen. 

Ich sag's, wie es ist: ich war mit meinen Gedanken im letzten Monat ganz wo anders und weniger bei meinen Büchern. Ich war auch viel weniger online als sonst und habe mehr Zeit draußen und mit anderen Menschen verbracht. Der Drang zu bzw. die Lust am Lesen war nicht so vorrangig da, wie sonst immer. Und mir geht es aktuell sehr gut damit - das soll jetzt nicht heißen, dass ich das so beibehalten werde, aber ich merke einfach, dass es auch Dinge gibt, die in  meiner Freizeit genauso oder teilweise sogar noch mehr Spaß machen, als sich hinzusetzen und stundenlang seine Nase in ein Buch zu stecken. Nein, ich werde nicht langsam immer weniger und weniger lesen und irgendwann ganz damit aufhören und nein, ich werde auch dem Bloggerleben nicht den Rücken kehren ... 
Ich möchte einen schönen Ausgleich für mich finden zwischen passiv (sich hinsetzen und zu lesen) und aktiv sein (rausgehen, Menschen treffen, Erfahrungen sammeln und etwas erleben). Nicht mehr und nicht weniger. Im Juli habe ich eben einen kleinen Vorgeschmack bekommen, wie es lesetechnisch in Zukunft sein und in welche Richtung sich mein (Privat)leben entwickeln könnte ...

Was habe ich sonst so getan im Juli?


Buchverfilmungen geschaut - aber auch nur zwei, zu mehr bin ich nicht gekommen. Und zwar waren das diese: den Thriller Erbarmen und die Komödie Resturlaub

Erbarmen (›Buch‹) hat mir sehr gut gefallen! Carl Mørck habe ich mir zwar etwas anders vorgestellt und wer das Buch noch nicht kennt, hätte es wahrscheinlich etwas schwierig gehabt, die Handlung zu verstehen, aber ansonsten fand ich den Film wirklich spannend und sehr gut umgesetzt!  Besonders Assad hat es mir (wie auch im Buch) hier echt angetan! ;)

Resturlaub (›Buch‹) war ebenfalls ein toller Film. Normalerweise stehe ich nicht so auf Komödien, da ich die meistens einfach nicht lustig finde, Resturlaub war jedoch wirklich unterhaltsam für mich und hat mir einige Lacher beschert - genauso wie es im humoristischen Genre ja auch sein sollte! ;) Ich kann ihn euch auf jeden Fall empfehlen! Von mir würden beide Filme 4 bis 5 Sterne bekommen.


Dann bin ich im Juli endlich ein kleines Projekt angegangen, das mich schon seit Monaten in den Fingern gejuckt hat: ein bibliophiles Wandtattoo direkt neben meinem Bücherregal. 

Ich habe mir ein schönes Motiv aus dem Internet rausgesucht, ausgedruckt, die Schablone ausgeschnitten, an die Wand geklebt und dann mit einem hellen Beige ausgemalt. Und das hat gar nicht so lange gedauert, wie gedacht. Ich habe nur ein wenig gepatzt und musste nach dem Trocknen ein paar Ausbesserungsarbeiten durchführen ... 
Aber ich finde: das Endergebnis kann sich nun durchaus sehen lassen, oder was meint ihr?



Was ist für den August geplant?

Auf jeden Fall noch eine Leserunde (Die Wahrheit meines Vaters von Jodi Picoult) hier auf meinem Blog (ab 9. August). Wenn jemand noch mitlesen will, dann bitte macht mit, wir freuen uns über jeden Teilnehmer! :)
Nach dieser Leserunde hier ist vorerst Schluss, denn weitere Leserunden sind dann erst mal keine mehr geplant. - Mal schauen, wann sich wieder was ergibt.

Die Leserunde zu Du und ich und all die Jahre läuft ja auch noch immer, da fehlt mir noch ein Abschnitt, dann habe ich es auch geschafft. ;)


Liebend gerne würde ich im August noch ein paar richtige Sommerbücher lesen. Ich habe mir für dieses Vorhaben schon drei Bücher bereitgelegt, die gut passen würden und auch noch nicht so lange auf meinem SuB warten:
-) Fünf am Meer von Emma Sternberg 
-) Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag 
-) Zimtsommer von Sarah Jio

Na, ich bin schon neugierig, inwiefern ich das hinkriegen werde ... ;)


Alles Liebe,
    Janine


Kommentare:

  1. Meine liebe Janine

    Das klingt doch alles sehr gut und es ist ja auch total wichtig, anderes im Kopf zu haben, als Bücher. Ich hoffe - nach der Laktüre deiner Worte - ja fast, dass du dich verliebt hast :-)

    Auf jeden Fall wünsche ich dir einen schönen und entspannten Sommer und dass das Lesen für dich NIE zur Qual oder Pflicht wird.

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,

      ich bin ja generell nicht die schnellste Leserin und schaffe es nur selten, mehrere Stunden am Stück zu lesen, im letzten Monat waren dann noch zusätzlich andere Dinge wichtig, die einfach zu sehr im Alltag in den Vordergrund gerückt sind. Verliebt habe ich mich schon auf eine Weise, aber nicht so, wie du das jetzt vermuten würdest ... ;)

      Ich danke dir! Wünsche ich dir selbstverständlich auch! ♥ Dass Lesen für mich jemals zur Qual oder Pflicht wird, hoffe und glaube ich nicht. Wenn ich nicht lesen möchte, dann lass ich es eben bleiben, solange bis ich wieder Lust darauf habe. Dazu zwingen möchte und werde ich mich nicht. ;)

      Alles Liebe!

      Löschen
  2. Hey Janine,

    musst du mich so schocken? Ich dachte ernsthaft, du verlässt mich :(
    Ich bin sehr froh, dass dem nicht so ist, ich würde dich wirklich schrecklich vermissen. Deine Gedanken dazu kann ich aber trotzdem gut nachvollziehen. Ich merke das vor allem durch meine zwei Wohnorte. In der WG bin ich viel öfter online (bzw. war, ich wohne ja nicht mehr dort) einfach weil meine Studienkollegen übers Wochenende nie hier sind und ich somit viel allein bin. Wenn ich dann in Semesterferien Zuhause bin, lese ich zwar noch immer gern und viel, aber es ist anders. Da bin ich tagsüber in der Küche oder im Wohnzimmer oder draußen und leiste meiner Familie Gesellschaft oder treffe Freunde. Bin unterwegs. Da sind die Möglichkeiten online zu sein einfach anders.

    Das Wandtattoo ist dir hervorragend geglückt. Sieht echt klasse aus. :)

    Leserundentechnisch ergibt sich dann hoffentlich im neuen Jahr wieder einiges von Jodi Picoult. Und vielleicht auch ein neuer Adler-Olsen?! Ich muss allerdings erstmal Band 6 noch lesen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia!

      Oh, das tut mir leid - ich wollte dich echt nicht schocken. Aber das freut mich, dass es gleich jemanden gibt, der kundtut, dass er mich vermissen würde! ♥

      Eh, und ich glaube, das ist jetzt auch nur eine Phase bei mir, in der ich einfach aktiver bin und ich werde auch wieder mehr Zuhause sein. Eine gute Mischung tut's. Man darf das nicht so beunruhigt sehen. ;)

      Ja, ich hoffe, dass im neuen Jahr dann wieder was von Jodi Picoult drankommt - wenn ich mir den jetzigen LR-Plan auf FB so ansehe, dann ist der ja nach wie vor sehr voll und es wird schätzungsweise auch so straff weitergehen. Bin gespannt, ob für Jodi Picoult dann noch ein Platz gefunden wird. Auf die nächste Adler-Olsen-LR freue ich mich schon riesig! Jussi lässt sich leider sehr lange mit dem 7. Band Zeit. Wann hast du vor, den 6. Band zu lesen?

      Alles Liebe!

      Löschen
    2. Natürlich würde ich das. ♥

      Ach ich denke, das ein oder andere Buch werden wir schon unterbekommen. Sonst lesen wir halt allein ;)
      Ich bin mir noch nicht sicher, wann ich den nächsten Jussi lesen werde. Entweder wenn er als TB erscheint, oder - da ich bald wieder daheim bin - ich leihe ihn mir in der Bücherei aus und kaufe ich dann später als TB. Mal sehen. :)

      Löschen
    3. Ja, mal sehen. Wir können bei der jetzigen LR ja was mit den anderen ausmachen. Andrea hat es eh schon angesprochen ...
      Ist der 6. Band nicht eh schon im Frühjahr als TB erschienen? Oder war das die Klappenbroschur? Aber vielleicht ist das auch ganz sinnvoll, wenn man ihn kurz vor unserer LR zum 7. Band liest?

      Löschen
    4. Nein, das war die Klappbroschur. Als ich das letzte Mal geschaut habe, gab es das noch nich als TB. Ja, ich hab auch schon überlegt das vor der LR zu lesen. Mal sehen was sich so ergibt. Wenn Band 7 mal wieder in der Prüfungsphase erscheint, schaff ich Band 6 vorher nicht und muss es dann eh weit vorher lesen. Aber da ja noch kein Datum steht, muss ich mal abwarten.

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.