[Leserunde # 33] DU und ICH und all die Jahre | Amy Silver

Donnerstag, 14. Juli 2016


Ich kann es gar nicht mehr so genau sagen, seit wann ich dieses Buch bei mir Zuhause habe ... Auf jeden Fall kann ich es sicher schon als SuB-Leiche bezeichnen, denn bereits vor meiner Blog-Gründung vor nun schon über 2,5 Jahren dürfte es bei mir sein. Ich glaube, dass ich es irgendwann mal vor etwa 3 Jahren auf LovelyBooks gewonnen habe. Und bis vor kurzem dachte ich echt noch, dass ich es nicht mehr lesen würde ... 
ABER: als ich DU und ICH und all die Jahre vor ein paar Wochen bei Svenja (von The Book Thief) unter den Neuzugängen entdeckt habe und sie mich gleich gefragt hat, ob wir dazu nicht eine Leserunde machen wollen, ist wieder Hoffnung in mir aufgekeimt. ;P

 
*          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *


Informationen zum Buch:

-) Seiten: 367
-) Verlag: Rowohlt
-) Ersterscheinung: 2013
-) ISBN: 9783499259890
-) Format: Taschenbuch
-) Preis: [A] 9,30 €   [D] 8,99 €
-) Originaltitel: One Minute to Midnight
-) Genre: Roman

Zum Buch? - Verlagshomepage
Reinlesen? - Leseprobe






Die Buchrückseite:

Ein Jahr geht zu Ende. Ein neues Leben beginnt.

Seit Jugendjahren feierte Nicole Silvester mit ihrem besten Freund Julian. Jahr für Jahr erzählten sie sich ihre Vorsätze und geheimen Wünsche, sie waren der Mittelpunkt jeder Party und immer füreinander da. Bis zu jener schicksalshaften Neujahrsnacht ...

Seitdem ist Nicoles Leben völlig aus den Fugen geraten: Beruflich steckt sie in einer Sackgasse, ihre Ehe mit Dom kriselt gewaltig, und dann taucht auch noch Aidan auf, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Nicole beschließt: Im neuen Jahr wird sie ihr Leben endlich wieder in die Hand nehmen. Doch wie soll sie das schaffen, ohne Julian?


*          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *          *

Stattfinden wird die kleine Leserunde hier bei mir unten in den Kommentaren, und es gilt wie immer: Wer vorhat, das Buch evtl. selbst noch zu lesen, der sollte in unseren Kommentaren zu den Leseabschnitten nicht (zu viel) schmökern, denn dort wird selbstverständlich ordentlich gespoilert!


Einteilung der Leseabschnitte:

1. Abschnitt: Anfang - S. 86  (1. - inkl. 5. Kapitel)
2. Abschnitt: S. 87 - 189  (6. - inkl. 10. Kapitel)
3. Abschnitt: S. 190 - 271  (11. - inkl. 15. Kapitel) 
4. Abschnitt: S. 272 - Ende  (16. - inkl. 22. Kapitel)


Viel Spaß!

Alles Liebe,
    Janine

Kommentare:

  1. 1. Abschnitt: Anfang - S. 86 (1. - inkl. 5. Kapitel)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage mich gerade, ob es sein kann, dass der Klappentext eine Spur zu viel verrät? - Was heißt da denn am Ende "ohne Julian"? Doch wohl nicht etwa, dass ihm in dieser einen "schicksalhaften" Neujahrsnacht ein tödlicher Unfall passiert ist? (Nur eine Vermutung ...)

      Was ich bisher von Nicole halten soll, weiß ich noch gar nicht so genau. Als 34-jährige Frau mag ich sie jedenfalls etwas weniger, als wir sie als 13-Jährige kennengelernt haben. Warum? Sie ist mir irgendwie noch gefühlsmäßig so fern und ich hoffe, dass sich das bessern wird, nachdem wir sie nach und nach durch die Rückblenden-Kapitel besser kennenlernen. Was ich auch schlimm finde, ist, dass Nicole als erwachsene, beruflich sehr erfolgreiche Frau scheinbar unfähig ist, sich in ihrem eigenen Haus gegen ihre Horrorschwiegermutter zur Wehr zu setzen und sich in ihrer Gegenwart wie eine 4-Jährige fühlt ... Passt nicht ganz zusammen, oder? :D Und Dom, den mag ich auch nicht unbedingt: verteidigt seine Frau auch nicht gegen seine Mutter und hinzu kommt, dass der Gute ja ein ONS mit Nicoles Freundin Alex gehabt haben soll ... Auch nicht gerade ein Verhalten, das man von dem Menschen, den man liebt, erwarten würde. Wäre ich an Nicoles Stelle: ich hätte Dom verlassen. Diese Alex ist dann keine echte Freundin gewesen und Dom kann Nicole nie ernsthaft geliebt haben, wenn die beiden miteinander schlafen. Da wäre ich mir selbst bzw. mein Seelenheil viel wichtiger, als dass ich dann mein Leben lang mit einem Mann zusammenbin, bei dem ich nicht mehr sicher bin, ob ich ihm vertrauen kann oder nicht ...

      Nicoles Vater ... auch ein ganz eigenes Kapitel. Jetzt hat der Mann Prostatakrebs und sie will sich nicht so recht mit ihm treffen. Ich kann es ihr nicht unbedingt verdenken, denn nachdem, wie der sich in Nicoles Kindheit und Jugend aufgeführt hat, würde ich vermutlich auch nicht wirklich mehr was mit ihm zu tun haben wollen. Dennoch ist es ihr Vater und die Mail klang auch sehr lieb und ich glaube, dass jeder Mensch eine zweite Chance verdient hat und naja ... Jedenfalls hoffe ich, dass sie sich mit ihrem Vater trifft und vielleicht sieht sie ja, dass er sich verändert hat und kann die Beziehung zu ihm wieder aufleben lassen?

      Dann gibt es da noch Julian und seinen älteren, motorradfahrenden Cousin Aidan. Ich fand es eigentlich sehr spannend zu lesen, wie sich Nicole und Julian kennengelernt haben, wie sich deren Beziehung entwickelt hat und dann eigentlich doch nicht wirklich zustande gekommen ist, weil Julian angeblich schwul ist ... Ich fand dieses Bekenntnis total schlimm (für Nicole), denn sie hat ja vorher sogar noch gesagt, dass sie ihn liebt ... Aber wenigstens stand Julian gleich von Anfang an zu seiner sexuellen Gesinnung und hat Nicole nicht erst nach langer Zeit Beziehung das Herz gebrochen. Das wäre wesentlich schlimmer gewesen!
      Und Aidan? Den haben wir ja erst kurz getroffen bzw. Nicole (an der Tür), aber scheinbar hat der ihr schon so den Kopf verdreht, dass sie von ihm zu träumen beginnt. Na das kann ja noch was werden ... ;P Zumal es mich wirklich sehr interessieren würde, inwiefern oder warum Aidan ihr später das Herz bricht?

      Ach ja ... ich musste irgendwie lachen, als ich gelesen habe, dass der eine Hund von Nicole Marianne heißt! ;-D Wer gibt seinem Hund denn bitte ernsthaft einen so eindeutigen Menschennamen?

      Löschen
    2. Einen tödlichen Unfall vermute ich auch und wenn ich ehrlich bin hab ich da jetzt schon Angst vor, denn Julian ist zumindest bis dato eigentlich der Charakter dem ich am nächsten stehen.
      Ich fands allein sehr mutig wie er sich Nicoles Vater entgegengestellt hat und für Nicole eingestanden ist.
      Ich war auf jeden Fall schon sehr traurig darüber was mit ihm an der einen Silvesternacht geschehen ist, ich hasse einfach diese ganze Homophobie. :/
      Dennoch süß, dass die beiden sich dadurch wieder näher gekommen sind und ich hoffe Julian bekommtjetzt auch so manch andere Baustelle in seinem Leben wieder in den Griff.. :)
      Über Aidans Rolle bin ich mir ja noch nicht ganz schlüssig, ich hab eine gewisse Vermutung aber mal sehen, auf jeden Fall hat man da sofort den Teenie bei Nicole gemerkt, so hin und weg sie bei nur einem Blick war. :D
      Ich muss sagen, dass ich den Vergangenheits-Teil derzeit auch noch wesentlich lieber mag und mir Nicole dort viel eher zusagt und ich das Gefühl habe sie lässt mich dort näher an sich heran. :)
      Ich fands schön zu sehen wie sie sich erst widerwillig mit Charles anfreundet und finde es wirklich toll, dass ihre Mutter nun einen Mann an ihrer Seite hat, der sie respekt- und liebevoll behandelt und auch sehr geduldig mit Nicole ist, ich fand dort die Beschreibung sehr angenehm.

      Die Nicole aus der Gegenwart enttäuscht mich schon ein bisschen, da kann ich dir und deiner Kritik eigentlich nur recht geben, gerade was die Ehe mit Dom angeht, kann ich es auch nicht so ganz verstehen. Wenn man mit einem Seitensprung klar kommt, dann ist das die eine Sache aber wenn man der bzw. hier den Personen nicht verzeihen kann, dann sollte man mehr an sich denken und sich von diesen Personen distanzieren.
      Ich fands auch sehr schade, dass sie Anna so belogen hat, klar es ist ihr Job und scheinbar läuft es derzeit alles nicht so rund und sie ist darauf angewiesen, aber moralisch finde ich es falsch jemanden zu belügen und falsche Hoffnungen zu machen..

      Die Sache mit ihrem Vater ist für mich ehrlich gesagt schwierig, nun weiß man halt nicht wirklich inwiefern sich die Beziehung der beiden noch entwickelt hat seit der Kindheit, generell hoffe ich für Nicole, dass die beiden sich vielleicht näher kommen und er sich auch wirklich geändert hat, aber ich an ihrer Stelle könnte es definitiv nicht. Vor allem nicht wenn er meine Mutter geschlagen hätte und ich weiß ja nicht wie regelmäßig das hier in diesem Fall war oder ob es wirklich nur in der Silvesternacht passiert ist.
      Mal schauen, ich bin auf jeden Fall gespannt was sich in der Vergangenheit noch alles abgespielt hat und wie sich Nicoles gegenwärtiges Leben verändern wird. :)

      Löschen
    3. Julian steht mir zwar noch nicht so nahe wie dir, dafür kenne ich ihn einfach noch zu wenig, aber ich fand seine Aktion, sich Nicoles Vater in der Silvesternacht entgegenzustellen, auch sehr mutig! Das, was mit Julian geschehen ist, ist natürlich schlimm und ich kann Homophobie auch überhaupt nicht ausstehen. Das ist wirklich traurig, dass es (immer noch) Menschen gibt, die nicht verstehen können, dass Homosexualität etwas Natürliches ist (kommt auch in der Tierwelt vor) und man sich seine sexuelle Gesinnung nicht aussucht, man wird so geboren. Punkt. Und eigentlich geht es dabei ja nur um Liebe. Liebe ist Liebe, ob die jetzt nun zwischen einem Mann und einer Frau stattfindet oder zwischen zwei Menschen desselben Geschlechts, ist sowas von irrelevant!

      Ich vermute, dass Julian und Nicole nun eine beste Freunde-Beziehung aufbauen werden, sich gegenseitig unterstützen und füreinander in den unterschiedlichsten Lebenslangen da sein werden.

      Was hast du denn für eine Vermutung bezüglich Aidan? ;)

      Genauso wie dir, mag ich bisher den Vergangenheitspart auch mehr als die Gegenwart. Nicoles Abneigung gegen Charles kann ich einerseits schon ein bisschen verstehen: vielleicht denkt sie, dass Charles mit Schuld an dem Schlamassel mit ihrem Vater an Silvester war? Und ich glaube, für ein junges Mädchen ist es nicht ganz leicht, so plötzlich einen neuen Mann an Mamas Seite zu akzeptieren. Vielleicht hatte sie auch die Hoffnung, dass das mit ihrem Vater wieder was wird? Aber andererseits, wenn sie es realistisch betrachtet, ist Charles ein lieber Mann, der gut zu ihrer Mutter zu passen scheint und ihr auch guttut. Der egoistische Teenager in ihr findet das nicht so gut, aber der mitfühlende, liebende Teil in ihr, der mag Charles ja doch ganz gerne. ;)

      Genau! Die Sache mit Anna ist mir auch gegen den Strich gegangen. Andere Menschen wegen seines Jobs zu belügen? Was ist das denn? Also ich könnte mir da auf Dauer im Spiegel nicht mehr in die eigenen Augen schauen!

      Natürlich, das hängt sehr davon ab, wie sich Nicoles Vater in der Vergangenheit noch benommen hat, aber wie es bis jetzt aussieht, dürfte er ja weg und die Mutter nur mehr mit Charles zusammen sein. In dem Fall hätte ich ihm vermutlich schon eines Tages vergeben, wenn er sich gebessert und auf mich zugekommen wäre. Dennoch ist es noch nicht klar, ob er sich wirklich ab da von Frau und Tochter ferngehalten hat ... Wer werden sehen! ;)

      Löschen
    4. "
      Was hast du denn für eine Vermutung bezüglich Aidan? ;)"

      Naja, dass sie ihn in der Zukunft wieder trifft und sich in ihn verliebt. :D Zumindest, dass sie ja anscheinend schon eine bewegte Beziehung hinter sich haben, weiß ich schon einmal. :D

      Das Thema Homophobie bin ich halt echt leid, besonders wenn dann religiöse Argumente kommen etc. nicht das ich was gegen Religionen habe, es ist nur immer unverständlich für mich wie man sagen kann Gott oder was auch immer hat alles erschaffen und dann vertäufelt man eine seiner Erschaffungen in dem man sagt, Gott will nicht, dass man so lebt. Für mich ist das einfach alles ignorant ohne Ende und auch nicht wirklich logisch in der Argumentation. Aber schön das wir uns in der Hinsicht einig sind, will da auch gar keine politische Diskussion draus machen. :)

      Was Charles angeht hast du wahrscheinlich recht, ich glaube es ist auch nie ganz einfach. Ich selbst hab es erlebt als ich Kleinkind war, da sind die Erinnerungen dann natürlich auch eher blass. :)
      Aber gerade deswegen finde ich gerade Charles herngehensweise so unglaublich toll und er bekommt sie so ja auch schnell um den Finger gewickelt. Man merkt halt wirklich, dass sie ihn mag auch wenn sie es vielleicht nicht will, weil.. :)

      "Genau! Die Sache mit Anna ist mir auch gegen den Strich gegangen. Andere Menschen wegen seines Jobs zu belügen? Was ist das denn? Also ich könnte mir da auf Dauer im Spiegel nicht mehr in die eigenen Augen schauen!"

      Ne ich bin da auch ein viel zu gewissenhafter Mensch als das ich das für mich vereinbaren könnte und es macht halt nicht sympathisch. :)

      Zum Vater, auch wenn es eher in den zweiten Teil gehört. Mittlerweile sehe ich in ihm ja nur noch eine traurige Gestalt, wirklich böses Blut scheint vorher und nachher nicht geflossen zu sein, nur sehr wenig Kontakt und ein Mann der sehr verloren ist. Schade.. Mal sehen, zumindest scheint Nicole ja für sich einen entschluss gefasst zu haben. :)

      Löschen
    5. "... dass sie ihn in der Zukunft wieder trifft ..." dazu sag ich jetzt mal lieber nichts mehr, denn den zweiten Abschnitt habe ich schon durch und weiß Bescheid. ;)

      Ja, Homophobie ist leider in jederlei Hinsicht, nicht nur in religiöser, absolut traurig. Besonders bei Religion ist es umso mehr Quatsch: ein Geistlicher, der selbst sagt, dass das gegen die Natur ist, das gleiche Geschlecht zu lieben, aber selbst keine Frauen liebt und keusch lebt? Das ist dann natürlich? Manchmal frage ich mich wirklich, ob gewisse Menschen überhaupt denken!

      Ich freue mich schon auf deinen Eindruck zum zweiten Teil. :)

      Löschen
  2. 2. Abschnitt: S. 87 - 189 (6. - inkl. 10. Kapitel)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe den 2. Abschnitt eben beendet und muss sagen, dass mich die Geschichte richtig fesselt. Irgendwie habe ich das gar nicht erwartet, weiß auch nicht wieso. Aber umso besser! ;)

      Erst habe ich Julian in diesem Abschnitt vermisst. Es war immer nur die Rede von ihm - er ist eigentlich ständig Thema bei Nicole und Alex, nicht? - Aber dann kam er ja doch noch hinzu. Es ist schön zu lesen, dass Julian bei den beiden Mädels einen so großen Stellenwert hat und er wirklich wichtig für Nicole ist. Wohl eine ganz besonders tiefe Freundschaft, das erlebt man auch nicht so häufig, würde ich meinen.

      Dass Nicole in Kapstadt ganz zufällig auf Aidan auf der Strandparty getroffen ist und der dann auch noch auf "ganz normal" tut, fand ich schon ein wenig komisch. Gut, Aidan ist viel am Reisen, aber dieser Zufall ist dann doch etwas Zufall zu viel, oder was meinst du? ;) Dass man mal in derselben Stadt ist, okay, aber dann auch noch auf derselben Party? Jedenfalls scheint dort dann endlich deren "Liebes"geschichte zu entstehen.

      Es ist einfach schlimm, wie Aidan Nicole immer wieder "verlässt" bzw. sich monatelang nicht bei ihr meldet und nur seiner Arbeit nachgeht. Was ist das für ein Mann, der es nie lange am selben Ort aushält und derartige Abenteuer braucht, dann aber auch wieder irgendwann ankommt und mehr von Nicole will? Ich an Nicoles Stelle wäre auch hochenttäuscht von ihm, wenn er mich so behandeln würde. Aber Nicole hat ihm ja scheinbar immer wieder verzeihen können, weil irgendetwas total Faszinierendes von Aidan ausgeht, dem sie sich nicht entziehen kann. Die Affäre mit Laure ist dann allerdings ein ganz anderes Kaliber und ich denke, dass Nicole nun die Finger von dem Mann lässt, ganz egal, was er tut. Aber wie wir ja nun aus einem der letzten Gegenwart-Kapitel wissen, schreibt sie Aidan ja doch wieder eine Mail und dann sieht es Dom hinter ihr auch noch ... Na halleluja! Ich bin auf seine Reaktion schon sehr gespannt.

      Nicole mag ich mittlerweile etwas mehr, aber sie scheint mir ein sehr charakterschwacher Mensch zu sein, der nicht so recht weiß, was er will bzw. sich nicht entscheiden kann. Dom oder Aidan? Alex endgültig verzeihen, oder nicht? Das sind so die Fragen in ihrem Leben, denen sie sich nicht stellen mag, scheint mir ...

      Julian ist wohl mit dem deutschen Karl von damals zusammengeblieben und gibt eine Silvesterparty in New York. Ich bin froh, dass Dom Nicole so schnell verziehen hat wegen dem Nichtmelden und so weiter (auch so eine unreife Aktion von ihr, finde ich) und sie doch zu der Party nach New York fliegen. Ich bin schon sehr gespannt auf diese Party, irgendwas scheint dort dann ja zu passieren, oder? Sonst würde es im Klappentext ja nicht " ... ohne Julian" heißen! Aber ob Dom überhaupt noch mitkommt, nachdem er die Mail von Nicole an Aidan mitgelesen hat?

      Was war noch? ... Ja, genau, Nicole war ja bei ihrem Vater, der Krebs hat. Zwei recht eigenartige Treffen! Ich habe eigentlich gedacht, dass der Mann sich eventuell verändert hat, aber dem scheint nicht wirklich so zu sein. Was ich aber schön fand, war, dass ihr Vater ihre Karriere mitverfolgt hat und alles dazu gesammelt hat. Dass dies seine Art war, ihr zu sagen, dass er stolz auf seine Tochter ist. Aber dann gibt es wieder diese Momente, wo ich mir denke, was ist das nur für ein Vater? Kann doch nicht wahr sein. Nicole möchte ihn aber trotzdem weiterhin besuchen. - Irgendwie habe ich das schon erwartet, nachdem ich die Protagonistin jetzt ein wenig besser kenne.

      Löschen
    2. Bin nun auch fertig mit dem zweiten Abschnitt. :)
      Ich mag das Buch auch sehr gern und mittlerweile finde ich auch den Part in der Gegenwart wesentlich interessanter, so dass es mich stellenweise auch schon mal geärgert hat, wenn das nächste Kapitel begann und ich wieder in die Vergangenheit katapultiert wurde. :D

      Ja, Julian war gar nicht so präsent in diesem Teil, dabei dreht sich ja eigentlich viel um die Freundschaft und ja sie ist sehr tief und außergewöhnlich, aber ich finde jetzt nicht unbedingt, dass ich als Leserin das merke wenn ich die beiden zusammen erlebe. Sie haben ihr Neujahrsritual etc. aber diese besondere Bindung wird für mich eher beschrieben als das ich sie spüren kann. :)

      Aidan ist schwierig, ich mag ihn und finde ihn interessant, aber es wäre auch kein Mann für mich und ich muss sagen mit dem Treffen auf der Party hast du recht, ich fand das auch etwas zu konstruiert, das war zu viel Schicksal oder Sonstiges. Ebenfalls war es für mich nicht ganz nachvollziehbar warum zwischen den beiden immer alles wieder einfach war sobald sie sich sahen. Er küsst sie wie selbstverständlich und sie verfällt ihm jedes Mal, das fand ich ein bisschen dürftig. ^^

      Dass er dann eine Affäre hat, hätte ich nicht erwartet, ja er ist ein Freigeist aber er schien ja sehr besessen von Nicole, da kam das für mich überraschend, zu mal er sich ja auch in Laure verliebt hat.. Aber ich glaube das hängt viel mehr damit zusammen, dass sie für ihn das verkörpert hat was er wieder gern gewesen wäre.. :)
      Dass Dom sie quasi erwischt hat fand ich auch sehr heikel, bin gespannt wie er reagieren wird. Ich kann Dom ehrlich gesagt auch gar nicht wirklich einschätzen. Zwischen ihm und Nicole ist meiner Meinung nach zu viel ungeklärtes, da ist keine Vertrauensbasis mehr vorhanden und sie sprechen nicht mehr miteinander. Vielleicht haben sie Angst davor welche Erkenntnis ein Gespräch mit sich bringen wird?
      Ich frag mich auch immer noch ein bisschen wie es dazu kam, dass Dom und Alex was miteinander hatten, die genauen Umstände interessieren mich sehr, vor allem da man mittlerweile auch viel mehr von Alex und Nicoles Freundschaft mitbekommen hat, bin ich doch sehr enttäuscht von Alex..

      Ich befürchte, dass Aiden und Nicole vielleicht auf der Party von Karl wieder aufeinander treffen werden? Mal sehen, ich bin auf jeden Fall sehr gespannt und vielleicht erfährt man im nächsten Teil ja auch mal was mit Julian eigentlich passiert ist und ich bin gespannt darauf wie sehr seine Abwesenheit zu spüren ist auf Karls Party.

      Ja, irgendwie fand ich es sehr berührend dass er alles was Nicole gemacht hat dokumentiert hat, aber es ist halt auch unglaublich traurig zu sehen, dass er sich und ihr nicht die Chance gegeben hat ein Teil davon zu sein und sich gemeinsam mit Nicole über ihre Erfolge zu freuen, sehr schade alles und ich verstehe das, dass für nicole sehr schwer ist..
      Wahrscheinlich werden die beiden Stück für Stück mehr zueinander finden und irgenwie freue ich mich darauf.

      Löschen
    3. Stimmt, das Feeling, dass Julian und Nicole eine besondere Bindung zueinander haben, ist nicht wirklich da. Für mich sind es auch eher die Beschreibungen, die das vermuten lassen.

      Mit dem "kein Mann für mich" kann mich anschließen, was Aidan betrifft. Mir ist der Typ einfach zu "flatterhaft", wenn man das so ausdrücken kann. Kaum ist er mal wieder da, ist er auch schon wieder weg bis er plötzlich aus heiterem Himmel wieder vor einem steht. Auf so jemanden kann man nicht zählen und sich nicht verlassen - das wäre für mich persönlich auch nicht sehr attraktiv - völlig egal, wie er aussieht ...

      Klar, dass Nicole ihm jedes Mal wieder "um den Hals fällt" und das anscheinend vollkommen okay für sie ist, dass er sie so normal küsst und an sich zieht, als wäre er nie weg gewesen ... das unterstreicht einfach Nicoles Wesen, sich nicht entscheiden zu können, irgendwie charakterschwach - so wie sie ja auch in der Gegenwart den Eindruck auf mich gemacht hat.

      Doms und Nicoles Beziehung scheint mir etwas ... angespannt. Und sie reden nicht miteinander, ja. Wahrscheinlich hast du recht, und sie haben beide irgendwie Angst vor dem ausgesprochenen Wahrheiten, die momentan ja noch verdrängt schlummern. Wie werden sehen, ob sich da noch was tut. Ich hoffe sehr, denn dann würde sich die Protagonistin wenigstens entwickeln.

      Das wäre wirklich interessant zu erfahren, wie es dazu kam, dass Dom Nicole mit Alex betrogen hat. Ich denke aber, dass Alkohol mit im Spiel war? Irgendwie fand ich es dann ja schon komisch, dass genau dasselbe dann auch Alex widerfahren ist und nun Nicole irgendwie als Trösterin für sie herhalten soll ...

      Fragen über Fragen, die wir nur beantwortet bekommen, wenn wir weiterlesen. ;) Ich schätze auch, dass Nicole auf Karls Party wieder auf Aidan treffen wird, wie sollte es auch sonst sein?^^ Warum sonst sollte sie denn auf diese Party fahren, wenn dort nicht irgendwas Entscheidendes passiert? :D

      P.S.: Ich bin gerade auf dem Sprung nach Wien ... fliege morgen früh nach Barcelona für ein paar Tage und habe erst ab Montag wieder Internet. Also wundere dich nicht, dass ich erst ab Montag wieder schreiben kann. ;)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  3. 3. Abschnitt: S. 190 - 271 (11. - inkl. 15. Kapitel)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, jetzt habe ich mir ziemlich lange Zeit gelassen mit dem Kommentieren des 3. Abschnitts, aber ich bin einfach nicht dazu gekommen. Habe momentan so viel um die Ohren, dass ich gar nicht weiß, wo ich beginnen soll ...

      Ich habe nicht gedacht, dass Alex nicht mehr mit Mike verheiratet. Ich dachte, dass sie von ihm betrogen wurde und nicht von ... Aaron, mit dem sie danach zusammen war. Irgendwie tut mir Alex ziemlich leid, obwohl ich kein Mitleid mit ihr haben dürfte. Eigentlich ist dieser Betrug von Aaron nur eine Retourkutsche für das, was sie Nicole angetan hat. Dennoch ist die Frau eine so bemitleidenswerte Kreatur geworden, überhaupt nicht mehr so, wie man sie aus den Vergangenheitskapiteln kennt: irgendwie sehr traurig und ruhiger, weniger quirlig und selbstbewusst.

      Aber Nicole hat zu Alex ja gesagt, dass dieser Betrug eher zwischen ihr und Alex das schlimmste angerichtet hat und nicht zwischen Nicole und Dom. Es läuft ja wirklich darauf hinaus, dass Nicole mit Aidan zusammenkommen wird. Wenn sie ihn jahrelang nicht vergessen kann und immer noch recht aufgeregt ist, wenn sie an ihn denkt oder mit ihm Mails austauscht, dann wird das was heißen. Ich bin mir sicher, dass, wenn sie sich auf Karls Party begegnen werden, wieder funkt. Und irgendwie würde ich es Nicole wirklich wünschen, dass sie den Mut aufbringt und sich von Dom trennt, sie merkt ja selbst, dass es mit ihm nicht das Wahre ist/war und er eigentlich nur ein Lückenbüßer war, mit dem sie sich dann arrangiert hat, weil sie dachte, dass Aidan nicht mehr zur Verfügung steht. Aidan liebt Nicole ja scheinbar immer noch und hat die Hoffnung nicht aufgegeben ... Aber wieso das immer alles so kompliziert sein muss, gell? ;) Es ist einfach klar, dass die beiden zusammengehören, wenn sie in Gedanken immer noch so aneinander hängen. Was ich aber dann echt nicht verstehe, ist, wie es nur "passieren" konnte, dass Aidan sich dieser Laure zuwendet und sich von Nicole trennt. Aber wenn er sagt, dass das der größte Fehler seines Lebens war ... ich würde ihm vermutlich auch verzeihen, wenn ein wenig Zeit ins Land gezogen ist und ich ihn nach all den Jahren immer noch so anziehend finden würde. Aber ja ... die Liebe ist halt nicht immer so einfach.^^

      Es drängt sich mir immer mehr die Vermutung auf, dass irgendwas mit Julian geschehen sein muss. Er ist bestimmt nicht mehr am Leben, oder was meinst du? Nicole und Alex haben am 30.12. ja auf Julian getrunken. An diesem Datum muss etwas Schlimmes passiert sein. Und ich bin schon so gespannt, WAS!! ;)

      Gut, das ist alles, was mir zu dem Abschnitt jetzt spontan noch einfällt. Vermutlich habe ich was vergessen, aber vielleicht kannst du mir ja noch auf die Sprünge helfen? ;)

      Löschen
  4. 4. Abschnitt: S. 272 - Ende (16. - inkl. 22. Kapitel)

    AntwortenLöschen
  5. Schöne/Erwähnenswerte Buchzitate:

    AntwortenLöschen
  6. Allgemeines Geplauder / Off-Topic:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Janine,
      das Buch ist es schön und ich wünsche euch ganz ganz viel Spaß damit. Ich habe es damals sehr genossen. Ich bin zwar selbst ein absoluter Aktualitätsleser, aber ich finde, gute Geschichten werden ja nicht schlecht. :D
      Nicht, wahr?
      Viel viel Spaß.

      Liebst, Lotta

      Löschen
    2. Danke, liebe Lotta. :) Mir macht das eigentlich nicht viel aus, wenn ich mal ältere Geschichte lese (soooo alt ist sie ja nun auch wieder nicht^^), Hauptsache sie ist gut. ;)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  7. Hallo Janine!
    Ich LIEBTE dieses Buch!!!! Aber ich liebe generell Geschichten wie diese, wo eine Liebe über all die Jahre nicht zustande kommt oder aus besten Freunden Liebende werden....wie z.Bsp. auch bei "Zwei an einem Tag" oder Cecilia Aherns "I love Rosie" ("Für immer vielleicht") Das sind Geschichten, da kommt die tief versteckte Romantikerin in mir durch....sonst nur sehr schwer ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön zu lesen, Martina. ;) Der erste Abschnitt gefällt mir auch schon mal nicht so schlecht und ich hoffe sehr, dass sich dieser Eindruck durchs gesamte Buch ziehen wird. Solche Geschichten sind vielleicht nicht immer besonders tiefsinnig, aber die versteckte romantische Seite freut sich dennoch irgendwie drüber. ;)

      Alles Liebe! ♥

      Löschen
    2. Ja, tiefsinnig sind sie meistens nicht so ;), aber ich liebe genau diese At von Romantik. Ich mag keine Bücher, wo sich auf jeder Seite die Protagonisten sagen wie toll sie sich lieben und wie toll der andere aussieht usw. Für mich sind diese Art Liebesromane genau meins ;)
      LG Martina

      Löschen
  8. Gestern kam ich leider nicht mehr zum Lesen, da hat mich mein Geburtstag zu sehr eingespannt. :D
    Aber heute werde ich starten und freu mich schon sehr darauf. :)

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich mir gedacht, Svenja. :) Ich wünsche dir nachträglich noch alles Gute! ♥

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.