[Rezension] Der Erleuchtung ist es egal, wie du sie erlangst | Thaddeus Golas

Sonntag, 5. Juni 2016


» Seiten: 93
» Verlag: Kailash
» Ersterscheinung: 2003
» ISBN: 9783720523820
» Format: Hardcover mit Schutzumschlag
» Originaltitel: The Lazy Man's Guide to Enlightenment
» Genre: Lebenshilfe; spiritueller Ratgeber

Zum Buch? - Kaufen!
Reinlesen? - »Blick ins Buch« bei Amazon

Mein Lesezeitraum: 28. Mai - 5. Juni 2016





Der Klappentext
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 

Was muss man tun, um erleuchtet zu werden? Was sind die Anzeichen dafür, dass man sich erfolgreich bemüht? Wie verändert sich das Leben, wenn man allmählich erleuchteter wird?
Thaddeus Golas hat die Antwort auf diese Fragen gefunden: Es gibt nichts, was man zuerst tun müsste, um erleuchtet zu werden. Es gibt keine Regeln oder Übungen, um die Erleuchtung zu erlangen. Thaddeus Golas ermutigt deshalb den Leser, seinen eigenen Weg zu finden. Denn der Erleuchtung ist es egal, wie man sie erlangt.


Der Erste Satz
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Ich bin ein fauler Mensch.


Meine  Meinung
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Liebe es so, wie es ist.

Was ist das eigentlich: Erleuchtung? Wie wird man "erleuchtet"? Wie lebt man als Erleuchteter?
Für mich klingt der Begriff Erleuchtung so abgehoben, genauso wie das Wort Esoterik. Ich selbst bevorzuge lieber die Ausdrücke allumfassende Bewusstheit und Spiritualität. - Das ist mir persönlich eher zugänglich.

In diesem Buch geht es also explizit um Erleuchtung beziehungsweise Bewusstwerdung, ich habe aber auch schon ein anderes Buch gelesen, das eine ähnliche Thematik beinhaltet (»BewusstSein« von OSHO) und in dem der Autor ähnliche Worte (Golas benutzt zum Beispiel »Gewahrsein«, OSHO benutzt »Bewusstsein«), aber in einem leichter verständlichen Kontext, verwendet. Hier im Buch von Golas musste ich einige Sätze mehrmals lesen und nachdenken um sie zu verstehen. Manche Sätze sind mir auch leider gar nicht klargeworden, auch nicht nach 10-maligem Lesen.

Und das ist alles, was wir zu tun haben: Volle, akzeptierende und gewährende, liebende Aufmerksamkeit absolut allem schenken, was wir in unserem Geist, in unserem Körper, in unserer Umgebung und anderen Menschen sehen.
(S. 18)

Golas beschreibt den Zustand der Erleuchtung so: »Erleuchtung ist jedes Erlebnis einer Erweiterung unseres Bewusstseins über seine momentane Begrenzung hinaus. Wir könnten auch sagen: Vollendete Erleuchtung heißt, erkennen, dass wir überhaupt keine Beschränkungen haben und dass das ganze Universum lebt. ... Erleuchtet zu sein, heißt, in einem Zustand beweglichen Gewahrseins zu sein, zutiefst offen.« - Im Grunde bedeutet das dasselbe, wie ich es aus OSHOs Buch kenne, nur hat sich OSHO wesentlich ausführlicher und deswegen auch leichter verständlich ausgedrückt.

Kurz gesagt: Golas beschreibt hier einen etwas anderen Weg, wie man nach und nach zu völliger Gewahrsamkeit kommen kann: durch Liebe! Indem man jeden Gedanken, jeden Menschen, jede Situation, jede eigene (und fremde) Handlung und jedes Gefühl, völlig egal, ob gut oder schlecht, liebend betrachtet/wahrnimmt. Wie genau das funktionieren soll, möchte ich hier jetzt nicht vorweg nehmen, Antworten darauf findet man im Buch, aber ich bin auch der Überzeugung, dass jeder Mensch seinen eigenen Weg finden muss/kann - es gibt nämlich nicht nur ›den einen‹ Weg, um gänzlich, auf allen Ebenen bewusst zu werden. Und das ist genau das, was der Autor hier auch mehrmals zu erklären versucht.

Eben die Menschen, die wir jetzt als vulgär, nicht erleuchtet, dumm, Absteller und Verrückte ansehen - gerade diese Menschen sind unsere Eintrittskarten ins Paradies, wenn wir lernen, sie und alle unsere Gefühle, die wir für sie haben, zu lieben. Und das ist alles, was wir zu tun haben - sie lieben.
(S. 84)

Trotz ein paar weniger Verständnisschwierigkeiten habe ich mich nach und nach an Golas Sprache gewöhnt und einige sehr interessante und wichtige Erkenntnisse aus dem Buch mitnehmen können. Lesenswerte und zum Nachdenken bringende Zitate habe ich ebenfalls recht viele (für nur 93 Seiten) gefunden, die ihr gerne weiter unten lesen könnt. Für mich hat sich die Lektüre also auf jeden Fall gelohnt! Und auch wenn ich dem allumfassenden Bewusstsein noch nicht besonders nah bin, bin ich durch dieses Buch dennoch auf einem guten Weg in die richtige Richtung.


Persönliche Bewertung
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 


Weitere Buchzitate
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 

~ Es gibt nichts Wichtigeres auf Erden als die Liebe, die bewusste Wesen 
füreinander fühlen, gleichgültig ob sie je ausgedrückt wird oder nicht. ~ (S. 19)

 ~ Eine gute Einstellung gegenüber jedem Ziel ist folgende: Es ist schön, 
wenn es so kommt, es ist schön, wenn's nicht so kommt. ~ (S. 29/30)

~ Niemand, der sich in einem höheren Bewusstseinszustand befindet, will, 
dass es irgendjemandem von uns hier auf der Erde schlecht geht. ~ (S. 33)

 ~ Was du andern missgönnst, wird dir selbst vorenthalten werden, und zwar aus dem einfachen Grund, dass
du dir immer deine eigenen Gesetze schaffst. ... Was du sagst, gilt - aber nur für dich und diejenigen, die mit
dir einig sind. Wenn du sagst, jemand, der es nicht verdient hat, sollte keine Hilfe erhalten, so wird das die Person,
die du meinst, nicht weiter stören, aber es wird für dich gelten: Du wirst keine unverdiente Hilfe erhalten. ~ (S. 37)

Es ist die Ablehnung der Wahrheit, die die Büchse der Pandora öffnet. ~ (S. 46)

Zu sein, wer du bist, bedeutet ein Juwel vollendeter Ekstase. ~ (S. 50)

 Es ist offensichtlich, dass uns all die garstigen Tatsachen des Lebens, über die wir uns
beklagen, eine Befriedigung verschaffen: Deshalb werden Zeitungen gekauft. ~ (S. 54)

~ Wenn du nichts hast, hast du auch nichts zu verlieren. ~ (S. 57)

 ~ Liebe ist die einzige Dimension, die verändert werden muss. ~ (S. 92)

~ Was hast du dir denn vorgestellt, wer es nötig hat, geliebt zu werden? ~ (S. 93)

~ Wenn du lernst, die Hölle zu lieben, bist du im Himmel. ~ (S. 93)




Der Autor
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
››› Quelle ‹‹‹

Thaddeus Golas wurde 1924 als Sohn polnischer Eltern in den USA geboren. Als er das vorliegende Buch schrieb, lebte er in einer der zahllosen, von den Hippies inspirierten Kommunen und arbeitete als Herausgeber bei verschiedenen Verlagen. Er ist in Florida gestorben. 

Hier geht's zur Website des Autors.









Kommentare:

  1. Dieses Buch kostet jetzt sehr viel Geld. Habe eben auf Amazon nachgesehen.
    Ich denke, es ist ein Buch, welches man öfter lesen sollte. Zum besseren Verständnis.
    Ich bevorzuge jedoch Bücher, die etwas leichter zu lesen sind. Bei dieser Thematik möchte ich entspannt lesen. Eine schöne Besprechung von dir, liebe Janine.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm ... ja, ich habe es auch gerade auf Amazon gesehen. Ich bin leicht geschockt: 128 Seiten für 128 €? Das ist ja Wahnsinn! Wie kann das so extrem teuer sein? Auch auf booklooker ist es ähnlich teuer: https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/Angebote/titel=Der+Erleuchtung+ist+es+egal+wie+du+sie+erlangst?lid=3
      (Ich habe das Buch von meiner Nachbarin geliehen bekommen. Ich werde sie noch fragen, ob sie das Buch gekauft hat und ob es bei ihr damals auch so teuer war ...)

      Ich denke auch, dass man gerade solche Bücher nach einer gewissen Zeit wieder lesen sollte - dann ist man selbst schon weiter, sieht die Dinge vielleicht aus einem anderen Blickwinkel und hat ein besseres Verständnis dafür.

      Danke dir und alles Liebe!

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.