Winter-Weihnacht [Tag]

Samstag, 26. Dezember 2015

 
(Laut Datum^^) sollte zur Zeit ja Winter sein und auch Weihnachten haben wir gerade erst hinter uns, also passt der Winter-Weihnachts-Tag, den ich von meiner Namensvetterin Janine aus Jeanne D'Arc Bücherblog vor ein paar Tagen erhalten habe, noch ganz gut. ;) 

Bis zum neuen Jahr habe ich blogmäßig nun noch ein wenig Stress - bis inkl. 1.1.2016 will ich nämlich noch folgende Posts veröffentlichen: evtl. 1-2 Rezensionen (meiner beiden aktuellen Bücher), am 29.12. ein Gewinnspiel (zu meinem 2. Blog-Geburtstag), einen Dezember-Neuzugänge-Post, einen Dezember-Leseerfolge-Post und danach natürlich noch einen umfangreichen und langen Post, der meinen Jahresrückblick beeinhalten wird. Ich hoffe, dass ich das alles so hinbekomme, wie ich mir das vorstelle ...

Aber nun sage ich erst mal Danke, liebe Janine, fürs Taggen und starte auch gleich los:

 
1.) Adventskalender

Bei welchem Buch zählst du die Tage, dass es endlich erscheint?

Das Feuer der Freiheit von Lyndsay Faye ist Band drei der historischen Krimi-Trilogie um den Polizisten Timothy Wilde und erscheint am 19. Februar 2016. Weil ich Band eins (Der Teufel von New York) schon so gut und Band 2 (Die Entführung der Delia Wright) noch viel besser fand, kann ich es kaum erwarten, endlich Band 3 zu lesen. ;)


2.) Schlittschulaufen

Zeige ein Buch mit rasanter Handlung.

Zerrissen von Juan Gómez-Jurado fand ich megaspannend. Die Handlung ist durch und durch rasant und kein bisschen langweilig. Bei diesem Buch hatte ich wirklich das Gefühl, als würde ständig was weitergehen. Das ist einer der fesselndsten Thriller, die ich heuer gelesen habe! Allein den Klappentext finde ich hier schon mitreißend. ;)



3.) Lichterkette 

Zeige eine Trilogie (oder Reihe), die man sich nicht entgegen lassen sollte.


Liebhaber der Spannungsliteratur und ganz besonders diejenigen unter euch, die auf Psychpopathen-Protagonisten stehen, sollten sich auf keinen Fall die Thrillertrilogie von Vincent Kliesch entgehen lassen. - Ich fand sie genial gut, vor allem Band drei hat es mir angetan!



4.) Schneeballschlacht 

Zeige ein Buch, in dem zwei Seiten aneinander geraten.

Diesen Punkt kann man, wenn genau ist, ein wenig weiter auslegen, da es ja in fast jedem Buch "zwei Seiten" gibt, die auf irgendeine Weise (wenn auch nur kurz) aneinander geraten. Ich habe mich jetzt aber für einen High Fantasyroman entschieden, bei dem es wirklich eindeutig ist: In DARDAMEN - Gefährten der Finsternis von Chiara Strazzulla geraten das Böse und das Gute nicht nur einmal aneinander ...


5.) Plätzchen backen

Wenn du das Ende eines Buches umändern könntest, welches wäre das?

Bitte nicht falsch verstehen: ich weiß, dass es nicht immer (auch nicht im echten Leben) ein Happy End geben kann, aber darum, dass ACHTUNG SPOILER Will am Ende von Ein ganzes halbes Jahr stirbt, geht es mir im Grunde auch gar nicht, es ist mir eher die Art und Weise wie Will gestorben ist, bzw. wie er sich von Lou "verabschiedet" hat, gegen den Strich gegangen.
(Habt ihr das Buch schon gelesen? - Wenn ja, wie ist es euch dabei ergangen?)

6.) Schneeflocke

Zeige ein Buch mit einem einzigartigen Charakter.

In Was fehlt, wenn ich verschwunden bin, meinem ersten Buch von Lilly Lindner, gibt es sogar gleich zwei ganz einzigartige Protagonistinnnen. Wer dieses Buch kennt, wird verstehen, warum ich es ausgewählt habe: Phoebe und April sind beide ganz wunderbar, liebenswert, aber vor allem einmalig.





7.) Weihnachtsmarkt

Nenne ein Buch, ein Lied oder einen Film, das/der dich in Weihnachtsstimmung versetzt.


Wer kennt ihn nicht, den Grinch, der von Jim Carrey gespielt wird? Tatsächlich habe ich ihn mir, als ich den Fernseher mal wieder aufgedreht hatte, weil ich in Weihnachtsfilmstimmung war, zum Teil angesehen (hat schon begonnen). Aber ich mag den Film total gerne, er vermittelt halt eine sehr schöne Botschaft ...



8.) Geschenke kaufen

Zeige ein Buch, das du als Weihnachtsgeschenk empfehlen würdest.

Generell würde ich persönlich ja jedes von mir gelesene Buch, das ich sehr gut bewertet habe, als (Weihnachts)geschenk empfehlen. Aber sehr gut zu Weihnachten bzw. in den Dezember passt vielleicht dieses hier: eines meiner Lieblingsbücher: Damals im Dezember von Richard Paul Evans


9.) Weihnachtskugeln

Zeige ein glitzerndes oder glänzendes Buch. 

Das Cover von Weihnachtszauber wider Willen (Band drei einer Trilogie) von Sarah Morgan, das ich vor kurzem erst gelesen habe, also genauer gesagt das, was am Cover am Boden wohl den Schnee darstellen soll, glitzert. Es ist SO schön! ;) Übrigens glitzert der Schnee am Cover von Band eins (Winterzauber wider Willen) genauso.




10.) Mistelzweig

Bilde das perfekte Paar mit zwei Charakteren aus unterschiedlichen Büchern.


Zu diesem Punkt fällt mir spontan der Hundertjährige Allan Karlsson aus Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand und die Südafrikanerin Nombeko aus Die Analphabetin, die rechnen konnte ein. Beide trennt zwar ein großer Altersunterschied, aber von ihrem Wesen her sind sie dennoch ziemlich ähnlich gestrickt. Ob das wohl daran liegt, dass sie denselben Schöpfer haben? ;) Ich glaube sogar, dass ich damals in meiner Rezension zur Analphabetin geschrieben habe, dass die beiden total gut zusammenpassen würden ...


11.) Schneeengel

Zeige ein Buch, das vor einer winterlichen Kulisse spielt.

Bei Punkt neun habe ich ja bereits Band 3 der Trilogie gezeigt, jetzt zeige ich Band 1: Winterzauber wider Willen. Die Handlung des Buches findet vor winterlicher und weihnachtlicher Kulisse im bezaubernden Skiresort Snow Crystal in Vermont statt. Ein anderes Buch, bei dem dieser Punkt zutreffen würde, fällt mir momentan auch gar nicht ein.^^



12.) Unterm Weihnachtsbaum

Welches Buch wünscht du dir zu Weihnachten?

Weihnachten ist ja nun schon vorüber, also kann ich mir kein Buch mehr wünschen. Ehrlich gesagt, habe ich mir auch nicht wirklich ein spezielles Buch gewünscht, da mein SuB sowieso sehr gut bestückt ist (120 Exemplare). 
Klar, jeder Bücherwurm freut sich insgeheim auf ein Buch zu Weihnachten, ganz egal, wie klein oder groß der SuB gerade ist. Von meiner Familie habe ich aber kein Buch bekommen, dafür hat mich aber zwei Tage vor Weihnachten ein Päckchen von meinem Exfreund erreicht, in dem ein Buch war, also habe ich doch eines zu Weihnachten bekommen. :) Darin war das Buch, das ich gerade lese: Das Geräusch einer Schnecke beim Essen von Elisabeth Tova Bailey. Und weil es nur 153 Seiten hat und ich total neugierig drauf war, habe ich es eben gleich zu meiner nächsten Lektüre gemacht. ;)



Kommentare:

  1. Huhu meine liebe Janine ♥
    Erstmal ein riesiges Sorry dafür dass ich so lange nichts mehr kommentiert habe. Die letzten beiden Monat waren unglaublich stressig und ich kam nicht einmal dazu viel zu lesen. :o Jetzt habe ich zum Glück Ferien und kann wieder ein bisschen Zeit auf meinen Lieblingsblogs verbringen. :)
    Das Ende von 'Ein ganzes halbes Jahr' ist wirklich füüüürchterlich, doch irgendwie auch unglaublich berührend. Ich habe eine halbe Stunde lang geweint und meine Schwester hat alle zwei Minuten einen Blick in mein Zimmer geworfen, weil sie sicher gehen wollte dass ich okay bin. :'D Ich klang wohl ziemlich verzweifelt. Ein Happy-End wäre aber irgendwie schon ziemlich schön gewesen oder zumindest ein anderes trauriges Ende. Obwohl das Buch durch das außergewöhnliche Ende natürlich im Kopf bleibt. Ach, es ist so schwer. :/
    Bei deinem Schneeflocken-Buch kann ich dir nur zu 100% zustimmen. Allein für Lilly Lindners außergewöhnlichen, einzigartigen Schreibstil verdient es diesen Platz. (:
    Von "Der Grinch" bin ich auch ein unglaublich großer Fan. *-* ♥

    Ich wünsche dir ein paar wundervolle letzte Tage im Jahr 2015
    und einen zauberhaften Sonntag!
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo mein liebes Jasilein! Schön, dass du vorbeigekommen bist. :) Macht ja nichts, dass du nicht so oft auf meinem Blog warst, ich kenne das ja nur zu gut von mir selbst auch. Auch meine drei letzten Monate waren nicht so erfolgreich, was das Lesen und auch Kommentieren betrifft und man sieht es ja auch an der Anzahl meiner Blogposts in den letztem Wochen: sie sind weniger als sonst. Deswegen: mach dir darüber keinen Kopf, ich weiß ja, dass, wenn du die Zeit findest, wieder mal kommst und dann ist das völlig in Ordnung. ;-*
      Ich weiß, sehr viele Leser haben am Ende bei "Ein ganzes halbes Jahr" geweint, weil sie es so berührend fanden, aber ich nicht. Ich finde, Will hat mir das Berührtsein mit seiner Art richtig versaut.^^ Zuletzt so richtig weinen musste ich bei dem Buch "Fünf Tage, die uns bleiben" von Julie Lawson Timmer - das ist echt mal ein wundertrauriges Stück Literatur - muss ich dir dringendst empfehlen. ;)
      Ja, genau Lilly Lindners Schreibstil ist einfach einzigartig, genau wie ihre geschaffenen Charaktere. Hast du denn nun schon ein weiteres Buch von ihr gelesen, oder war "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" bisher dein einziges?
      Meine Süße, ich wünsche dir auch noch einen tollen Restsonntag und alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen
  2. Hallöchen :D
    Ich finde diesen TAG total niedlich. Ich habe ihn schon bei Kitty entdeckt gehabt und fand ihn jetzt auch bei dir sehr interessant. Ich stimme dir vollkommen zu, dass "Was bleibt wenn ich verschwunden bin" etwas besondere Charaktere hat. Ein sehr tolles Buch, was mich unglaublich zum Staunen gebracht hat.
    Zu "ein ganzes halbes Jahr".. ich mag das Ende. Das kann aber auch daran liegen, dass ich die letzten Seiten unter Tränen gelesen habe. Daher.. keine Ahnung was dort stand. Nein Spaß, ich mochte es eigentlich echt gerne so wie es war.
    "Winterzauber wider Willen" habe ich auch gelesen und ja, die Kulisse ist wirklich sehr winterlich. Jetzt so im Nachhinein mochte ich das Buch auch ganz gerne. Viel lieber als die Weihnachtsbücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. D:

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta! :)
      "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" ist eines meiner Lieblingsbücher und ich bin so froh, es gelesen zu haben, denn eigentlich war es damals nur ein "Zufalls"gewinn. ;) Lilly Lindner hat mich mit ihrem Schreibstil total in den Bann gezogen und ich möchte unbedingt eines Tages weitere Bücher von ihr lesen.
      Als ich "Winterzauber wider Willen" vor einem Jahr gelesen habe, da habe ich noch nicht so davon geschwärmt, aber jetzt im Nachhinein, oder auch schon nachdem einige Monate vergangen sind, habe ich es plötzlich sehr, sehr positiv in Erinnerung und ich kann mir gar nicht mehr erklären, warum ich damals "nur" 4 Sterne vergeben habe - ich bin schwer versucht es noch auszubessern. :D

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.