Buchige Leckerbissen zur Weihnachtszeit

Sonntag, 6. Dezember 2015


Manch einer von uns liest sie sehr gerne: die Weihnachts- und Winterbücher zur Weihnachts- bzw. Winterzeit. 
Bei mir ist es heuer so, dass ich zeitbedingt wegen meiner vielen Rezensionsexemplare nur ein Weihnachtsbuch lesen werde und das ist das, welches ich auch gerade lese: Weihnachtszauber wider Willen von Sarah Morgan aus dem MIRA Taschenbuch - Verlag. Vor einem Jahr hat das aber ganz anders ausgesehen - da habe ich mich im Dezember nämlich fast ausschließlich weihnachtlicher Literatur gewidmet.

Aber weil dieses Problem der vielen Rezensionsexemplare ja schließlich nicht jeder hat, habe ich mir gedacht, ich mache einfach einen kleinen Post, in dem ich euch ein paar meiner zum Thema passenden Bücher vorstelle. Und vielleicht ist für den einen oder anderen ja sogar etwas dabei, das er sich noch spontan kaufen möchte? - Lasst es mich doch (unten im Kommentarbereich) wissen. ;) 

Viel Spaß beim Lesen meiner weihnachtlichen Buchempfehlungen ...



 Weihnachtsglitzern | Mary Kay Andrews

Vor etwa einem Jahr habe ich dieses 231 Seite dünne Weihnachtsbüchlein gelesen und ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie lieb ich die Hauptprotagonistin Eloise fand. Die Geschichte darin passt meiner Meinung nach hervorragend zum Äußeren des Buches und war einfach herzerwärmend und unterhaltsam und deswegen kann ich sie euch nur empfehlen. Übrigens gibt es dazu auch einen Band zwei, der sich Winterfunkeln nennt.

Um zum Klappentext und/oder meiner Rezension zu gelangen, klickt einfach HIER.


Der Adventkiller | Alastair Gunn


Der Adventkiller war mein einziger Weihnachtsthriller, den ich bisher gelesen habe. Ich weiß (weil ich ein bisschen gestöbert habe), dass dieses Buch nicht überall so gut angekommen ist, ich will es euch heute aber dennoch gerne empfehlen, weil mich die Idee dahinter echt begeistern konnte, für mich durchaus Spannung aufgekommen ist und mich das Ende ziemlich überrascht hat. Hierzu erscheint übrigens Mitte Jänner 2016 dann Band ein zweiter Band: Der Valentinsmörder.

Meine Meinung zum Buch und die Inhaltsangabe findet ihr HIER.



Den Winterzauber habe ich ein wenig nach der Ersterscheinung vor einem Jahr gelesen und nun lese ich den Weihnachtszauber, denn der ist erst im November 2015 erschienen. Wenn ihr Snow Crytal, den Schauplatz der Bücher, noch nicht kennt, dann kann ich euch nur raten: kommt unbedingt vorbei, die Atmosphäre, die von diesem bezaubernden Winterort ausgeht, ist das Lesen 1000 Mal wert. Diese beiden Bücher gehören zu einer Trilogie, und die richtige Reihenfolge könnt ihr euch HIER ansehen.

Meine Rezension und die Buchrückseite zu Band 1 ist HIER zu finden.




Nun komme ich zu einem Buch, das mir wirklich sehr am Herzen liegt. Wunder einer Winternacht ist aufgeteilt in 24. Kapitel, und optimalerweise kann man jeden Tag im Advent ein Kapitel lesen, es also so quasi als Buchadventskalender nutzen. Ich selbst habe das aber nicht getan, ich glaube, ich habe das Buch damals 2013 sogar erst im Jänner, und da auch innerhalb von 4 Tagen, gelesen. Gestört hat es mich nicht, die Geschichte büßt deswegen ja nicht an Qualität ein. Jedenfalls befindet sich darin eine zu Tränen rührend traurige Geschichte (über die Wahrheit des Weihnachtsmannes) ;), die einem bewusst macht, was Familie zu haben, wirklich bedeutet. Eine Verfilmung gibt es dazu auch schon, die ich mir vor einem Jahr angesehen habe. Ganz so emotional wie das Buch fand ich diese aber nicht, dennoch ist sie sehenswert, vor allem war es für mich sehr schön, sie mir am Weihnachtsabend anzusehen.

Eine Rezension zu diesem Buch gibt es auf meinem Blog leider nicht, da ich das Buch bereits vor 3  Jahren gelesen habe und mein Blog erst zwei Jahre alt ist, aber HIER kommt ihr zur Verlagsseite.


Damals im Dezember | Richard Paul Evans

Aber das Beste kommt bekanntlich ja immer zum Schluss ... Damals im Dezember ist eines meiner Herzensbücher, die ich vor ein paar Monaten auch schon mal auf meinem Blog vorgestellt habe. Und wenn ich heute so daran denke, dann würde ich am liebsten gleich wieder zu schwärmen beginnen von dieser tollen Geschichte.
Dieses Buch erzählt quasi die Geschichte von "Millionär zum Tellerwäscher", also eigentlich davon, wie unsicher das Leben im Grunde wirklich ist, wie schnell man ALLES verlieren kann, aber auch davon, wie Liebe, Dankbarkeit und Güte einem den Weg wieder ganz nach oben bereiten können. - Ich lege euch dieses wundervolle Stückchen Literatur allen ans Herz! ♥ Unbedingt lesen!

Meine ausführliche Rezension könnt ihr euch bei Interesse gerne noch HIER ansehen.







Habt einen schönen Dezember! ☺



Kommentare:

  1. Hi Janine ;)
    Klasse Tipps, besonders "Der Adventskiller" klingt irgendwie ganz nach meinem Geschmack! ;) Ich habe vor zwei Wochen "Bevor du stirbst" gelesen, das war mein diesjähriger Weihnachtsthriller! :D Und mein Weihnachtsbuch war "Winterzauber im Kerzenschein" von Jenny Hale, aber ich mag Weihnachten für gewöhnlich überhaupt nicht! ;) Die "Wider Willen"-Bücher, die du hier vorschlägst, sind aber auch schon auf meiner Wunschliste, da werde ich aber wohl der Reihe nach lesen! ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi! :-)
      Danke dir, ich freue mich, dass etwas für dich dabei war. Ich habe mir schon gedacht, dass am ehesten "Der Adventkiller" was für dich ist - du stehst ja mehr auf die Spannungsliteratur. ;)
      "Bevor du stirbst" und "Winterzauber im Kerzeneschein" habe ich mir gerade angesehen und da sie beide sehr interessant klingen (und du sie empfehlen kannst?) werde ich sie auf meinen Wunschzettel setzen.
      An und für sich bin ich auch dafür, die wider Willen-Bücher der Reihe nach zu lesen, also Band eins wäre dann der Winterzauber mit Kayla und Jackson. Ich bin jetzt fast mit Band 3 durch und kann dir sagen: diese Trilogie ist einfach fantastische Unterhaltung. Empfehlung? - Auf jeden Fall! :)

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen
  2. Hallöchen Janine,

    also erst mal zu diesem Post:
    Ich finde es schön, dass du Weihnachtsbücher auch aus vergangengen Jahren vorstellst. Die sind deswegen ja wirklich nicht schlecher und haben es genauso verdient, vorgestellt zu werden. =) Besonders "Damals im Dezember" interessiert mich. Dir scheint es ja wirklich sehr gefallen zu haben. Muss dann gleich mal die Herzensbücher kennenlernen.
    Nun aber mal zum Thema Persönliches. Ich denke, dass hier jeder mal ein bisschen etwas von deinem Leben kennenlernen möchte. =) Mich würde es wirklich mal interessieren, was du noch machst, wenn du nicht gerade bloggst. =) Kochst du gern? Solche Fragen würden mich persönlich mal interessieren. Immerhin möchte ich auch wissen, wer genau hinter diesem Blog steht. =)

    Alles Liebe
    Luz =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luz,

      klar, wenn es gute Bücher sind, dann stelle ich gerne auch welche vor, die von mir aus vor 20 Jahren erschienen sind. ;) Sie verlieren mit der Zeit ja nicht ihre Qualität - Gott sei Dank!
      Oh ja, bitte, bitte lies irgendwann mal "Damals im Dezember", ich fand das Buch soooo wunderbar! :)

      Meinst du? Dass ich mehr Persönliches in meine Posts mit einbauen sollte? Ich glaube, ich muss das noch ein wenig üben, ich habe ein wenig Bedenken, zu viel zu erzählen, ich bin im echten Leben nämlich eher ein sehr zurückhaltender Mensch ...
      Also neben dem Bloggen arbeite ich zur Zeit (oder eigentlich immer) sehr viel. Und wenn ich nicht gerade am arbeiten bin, dann bin ich viel draußen unterwegs (spazieren gehen, einfach Bewegung machen). Ja, ich kochen auch ganz gern, komme aber mit meinem momentanen Lebensstil nicht so viel dazu, wie ich gerne würde.

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.