[Rezension] Nur einen Horizont entfernt | Lori Nelson Spielman

Mittwoch, 19. August 2015


» Seiten: 362
» Verlag: FISCHER Krüger
» Ersterscheinung: 21. Mai 2015
» ISBN: 9783810523952
» Format: Klappenbroschur
» Preis: [A] 15,50 €  |  [D] 14,99 €
» Originaltitel: Sweet Forgiveness
» Genre: (Frauen)roman

Zum Buch?Verlagshomepage
Reinlesen?Leseprobe

Mein Lesezeitraum: 13. - 17. August 2015


Wichtige Information:
http://influenza-bookosa.de/nur-einen-horizont-entfernt-lori-nelson-spielman/





Worum Geht's? 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Die beliebte Fernsehmoderatorin Hannah Farr führt ein glückliches und zufriedenes Leben. - Zumindest redet sie sich das mit Erfolg ein.
Worüber sie nicht so gerne spricht, ist ihre Vergangenheit. - Und auch mit dieser Tatsache konnte sie bisher ganz gut leben.
Was Hannah allerdings nicht erwartet hat: Fiona, eine alte Klassenkollegin, die ihr damals das Leben zerstört hat, schickt ihr eines Tages zwei Versöhnungssteine inkl. einer aufrichtigen Entschuldigung für ihr Verhalten in der Vergangenheit. Einen dieser Steine soll Hannah der Versenderin zurückschicken (falls sie ihr vergeben mag), und den zweiten Stein selbst an jemanden senden, den sie um Verzeihung bitten möchte.
Erst lässt Hannah die beiden Stein "links liegen", zu groß ist der Schmerz, den sie von damals noch mit sich herumträgt. Jedoch führen gewisse Umstände dazu, dass die Sache mit den Versöhnungssteinen schon sehr bald ins Rollen kommt. Hannah muss sich nun nicht nur mit den Dämonen aus ihrer Vergangenheit auseinandersetzen, sondern auch noch damit klarkommen, dass diese Steine ihr Leben total aus den Fugen geraten lassen ...


Der Erste Satz
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Das Ganze dauerte einhundertdreiundsechzig Tage.


Meine  Meinung
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Eine Geschichte über das befriedigend befreiende Gefühl des Verzeihens

Ich muss gestehen, dass ich, nach all dem Positiven, das ich von Lori Nelson Spielmans Vorgänger Morgen kommt ein neuer Himmel gehört/gelesen habe, (eher unbeabsichtigt) mit hohen Erwartungen an dieses Buch herangegangen bin. Von den ersten 50-70 Seiten war ich auch noch ein wenig enttäuscht, denn mit der Ich-Erzählerin und gleichzeitigen Hauptprotagonistin Hannah Farr bin ich leider nicht auf Anhieb warm geworden und ganz allgemein hat die Story bei mir auch erst irgendwie einen (nicht so wirklich in Fahrt kommen wollenden) Hollywoodfilm-Eindruck hinterlassen.

Die Idee, ein Buch über Entschuldigungen und das Versöhnen durch die sogenannten Versöhnungssteine zu schreiben, fand ich wirklich interessant und um ehrlich zu bleiben dann in weiterer Folge auch sehr gut umgesetzt. Denn glücklicherweise war die Entwicklung der Geschichte ziemlich fesselnd zu lesen. Ab dem Zeitpunkt, wo Hannah Farr beschließt, sich von ihrer Vergangenheit durch Beichten und Entschuldigungen zu befreien, kommt die Story so richtig ins Rollen und wird immer spannender zu verfolgen. Hannah musste nämlich feststellen, dass im Hier und Jetzt eine Beichte einer Lüge von vor vielen Jahren, nicht immer und schon gar nicht sofort, Friede zwischen den betreffenden Personen herstellt.
Ich habe mit Hannah mitgefiebert und ihr gewünscht, dass sie dranbleibt, sich nicht durch Enttäuschungen entmutigen lässt und weiterhin an die Kraft des Verzeihens glaubt, dass sie einfach die für sie richtigen Erkenntnisse erlangt.

»Du wirst nie eine Zukunft haben, wenn du dich
nicht mit der Vergangenheit versöhnst.«
(S. 38)

Klar, mir hat Hannahs Geschichte auch selbst geholfen ... Also nicht, dass ich ein Problem mit Entschuldigungen hätte^^, nein. Ich bin ein großer Fan vom Verzeihen. Aber dennoch konnte ich mir aus diesem Buch mindestens eine ganz wichtige Botschaft mitnehmen, und sei es nur, um mich (wieder) daran zu erinnern, dass es letzten Endes immer besser ist, etwas zu beichten, was vor längerer Zeit geschehen ist, aber bisher niemandem sagen konnte, um mich (und/oder andere Menschen) zu schützen. Auch wenn es im ersten Moment so aussieht, als würde diese Beichte mehr zerstören als wieder gutmachen. Am Ende merkt man, dass man sich befreit fühlt und muss nur mehr auf das erlösende Gefühl warten, das man erlangt, wenn einem verziehen wird.

»Es gibt zwei Gründe, warum die Menschen Geheimnisse
haben. Um sich selbst oder um andere zu schützen.«
(S. 56) 

Nur einen Horizont entfernt hat sich für mich jedenfalls gelohnt zu lesen, nicht zuletzt wegen der vielen schönen Zitate, die ich darin nach und nach gefunden habe. Morgen kommt ein neuer Himmel ist, jetzt nach dieser Lektüre, auf meiner Wunschliste definitiv ein Stück weiter nach oben gewandert.


Persönliche Bewertung
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 

Weitere Buchzitate
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 

~ »Mach niemanden zu deiner ersten Wahl, wenn du für ihn nur eine Möglichkeit bist.« ~ (S. 30)

 ~ »Solange du nicht das beleuchtest, was dich in Dunkelheit hüllt, bist du verloren.« ~ (S. 58)

~ »Manchmal muss man sich einfach fallen lassen. Erst wenn man sich sträubt, 
wenn man versucht, den Sturz abzufangen, verletzt man sich.« ~ (S. 109)

 ~ »Niemand wird als mutiger Mensch geboren. Man wird erst dazu.« ~ (S. 175)

Es ist nicht die Lüge. Es ist nie die Lüge. Es ist das Vertuschen, das uns fertigmacht. ~ (S. 187)

 ~ »Wenn wir uns für etwas schämen, können wir uns entweder in Selbstverachtung suhlen, oder wir können es wieder gutmachen. Eigentlich ist das eine ziemlich einfache Entscheidung - wollen wir ein verstelltes oder ein aufrichtiges Leben führen?« ~ (S. 212)

~ »Hör auf dein Herz«, sage ich zu ihr, »damit liegst du immer richtig.« ~ (S. 334)

 Und auf etwas vertrauen heißt, zu wissen, dass es so sein wird. ~ (S. 341)

~ »Hoffen ist was für Weicheier«, sage ich und nehme ihre Hand. »Man muss fest daran glauben.« ~ (S. 342)

 Jemanden, den man liebt, gibt man niemals auf. ~ (S. 352)



Die Autorin 
 · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 
 
Lori Nelson Spielman lebt in East Lansing, Michigan. Sie liebt es, mit ihrem Mann durch die Weinberge zu spazieren. Genau wie bei der Protagonistin ihres zweiten Romans nahm ihr Leben eine unerwartete Wendung: Nachdem sie zwei Monate an dem Buch gearbeitet hatte, wurde bei ihr Brustkrebs diagnostiziert. Während der Krankheit wurde das Schreiben zu einer therapeutischen Aufgabe - und neben ihrem Computer lagen dabei die ganze Zeit zwei Steine. 

Hier geht's zur Website der Autorin

Hier geht's zum Facebook-Profil der Autorin







Weitere Bücher der Autorin
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
2014


Weitere Rezensionen zu vorgestelltem Buch
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·



Kommentare:

  1. Hallo liebe Janine,

    Du rezensierst so viele Bücher meiner Wunschliste :) perfekt! ^^
    Dieses Buch möchte ich auf jeden Fall auch noch lesen, nach dem mir "Morgen kommt ein neuer Himmel" gut gefallen hat.

    Sehr schöne Zitate hast Du herausgesucht ♥

    Liebste Grüße und einen tollen Tag,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee, Tanja. Ich kann dir "Nur einen Horizont entfernt" auf alle Fälle ans Herz legen. War es denn bei dir bei "Morgen kommt ein neuer Himmel" auch so, dass es ein bisschen gedauert hat, bis du in die Geschichte hineingekommen bist? Oder bist du schnell drin gelandet? :) Der Gesamteindruck von diesem Buch hat mich aber sehr zufriedengestellt, weswegen ich sicher weiß, dass ich mir "Morgen kommt ein neuer Himmel" auch zu Gemüte führen möchte.
      Alles Liebe ♥

      Löschen
  2. Hey Janine! :)

    Das Buch steht ja auch schon länger auf meiner Wunschliste und jetzt hab ich es tatsächlich bei einem Blog-Gewinnspiel, bei dem man ein Wunschbuch gewinnen konnte, gewonnen! :) Freue mich schon total auf das Buch. "Morgen kommt ein neuer Himmel" fand ich auf jeden Fall klasse, das kann ich dir wirklich empfehlen.

    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß' dich Carina! :)
      Wirklich? Hast du es denn auch schon Zuhause, oder erwartest du es noch sehnsüchtig?^^ Ich nehme an, es wird bei dir noch so lange dauern, bis du es liest? Was ich bei dir immer so mitbekomme, tut es das bei Neuzugängen ja nie. :D - Dein SuB ist nicht besonders groß, oder? ;)
      Dass ich "Morgen kommt ein neuer Himmel" definitiv lesen werde, das steht fest. Ist nur eine Frage der Zeit. ;-P

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  3. Ich habe das Buch diese Woche erst aus der Bücherei mitgenommen! =) Allerdings steht das erfolgreiche ertse Buch der Autorin noch auf meinem SuB. Von daher kann ich nicht enttäuscht werden ;) ...wenn man beide Bücher vergleicht, da ich bis jetzt nur Rezensionen gefunden habe, die ihren ersten Roman viel besser fanden!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, obwohl ich "Morgen kommt ein neuer Himmel" ja auch noch nicht gelesen habe, hatte ich trotzdem hohe Erwartungen. ;) Allein dadurch, dass ich so viel Positives über den Vorgänger >gehört habe ...^^
      Ich eben auch - ich habe mir nun ein paar Rezensionen zu "Nur einen Horizont entfernt" durchgelesen und man liest darin immer wieder, dass es mit dem ersten Buch der Autorin nicht mithalten kann. Deshalb will ich ja auch gerne beizeiten den Vorgänger lesen. ;)
      Alles Liebe ♥

      Löschen
  4. Hallo liebe Janine,

    erst einmal herzlichen Dank, dass du mich bei den "Weiteren Rezensionen zu vorgestelltem Buch" erwähnt hast. Natürlich habe ich nichts dagegen, eher im Gegenteil, da es für mich ein riesiges Kompliment ist, wenn du meine Rezension auf deinem Blog verlinkst. :)
    Deine Rezi habe ich mir auch gleich durchgelesen und war von dem tollen Aufbau begeistert. Die Idee mit den Zitaten und auch dein Bewertungssytem finde ich super! Da bleibe ich dir doch gleich als Fan und treue Leserin erhalten.

    Ganz liebe Grüße
    Kathi (von http://lesendesfedervieh.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi! :)
      Gern geschehen - danke für deine lieben Worte und dein Lob! Und schön, dich als neue Leserin bei mir begrüßen zu dürfen. Darüber freut sich mein Bloggerherz sehr! :-))
      Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Hallo Janine,
      jetzt hätte ich doch beinah vergessen, dich etwas ganz Wichtiges zu fragen: Ist es für dich ok, wenn ich dich bei meinen Lieblingsblogs verlinke? Ich habe es nämlich gestern gemacht, aber wenn du dagegen bist, brauchst du es mir nur zu sagen, dann lösche ich es sofort raus!
      Viele liebe Grüße
      Kathi

      Löschen
    3. Wieso sollte ich da etwas dagegen haben? Das ist eine Ehre für mich und freut mich sehr, natürlich darfst du meinen Blog verlinken - keine Frage! :-))
      Alles Liebe ♥

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.