[Blog-Lesemarathon] 20. Juli - 2. August 2015

Montag, 20. Juli 2015


Vor ein paar Tagen bin ich auf Julias Blog (Julias Sammelsurium) auf den heute startenden Blog-Lesemarathon, der von Kate (Kates Bücherregal) veranstaltet wird, aufmerksam geworden.
 
Bei diesem Marathon soll es aber gar nicht unbedingt ums Schnell- und Viellesen gehen. Es stehen mehr die Fragen/Aufgaben im Vordergrund - und natürlich auch der Spaß. ;)
 
Da ich lesetechnisch momentan auch eher langsam und lustloser als sonst unterwegs bin, freue ich mich nun auf das Beantworten der Fragen und den Austausch mit meinen Marathon-Mitlesern. - Und das ganze zwei Wochen lang ... :D
 
Los geht's mit der ersten Frage (die man sich in Kates Marathon-Post abholen kann). Ich werde aber nicht jeden Tag einen neuen Post veröffentlichen, sondern diesen hier täglich aktualisieren.

[Tag 1 - 20. Juli 2015] Marathon-Leseliste (Hier geht's zu Kates 1. Tag)

Mit welchem Buch möchtest du anfangen?
 
Nachdem ich gestern noch "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" beenden konnte, werde ich heute ganz frisch mit "Winterfeldtstraße, 2. Stock" von Johanna Friedrich beginnen.
Das Buch habe ich vor kurzem erst durch meinen Überraschungsgewinn als vorablesen-Bloggerin des Monats erhalten. Es ist ein (ich weiß gerade nicht, wie ich das sagen soll?) 'halbhistorischer' Roman? - Naja, zumindest findet die Handlung in den 1920ern in Berlin statt ... ;)
 
Wie viel würdest du gerne schaffen?
 
Für den gesamten Marathon habe ich mir, was die Seitenzahl betrifft, kein spezielles Ziel gesteckt, das würde mich nur stressen, denk ich. Ich nehme mir nur so viel, wie eben möglich ist, vor. :) Aber wenigstens ein Buch in 14 Tagen zu schaffen, das wäre schon ganz nett.
 
Welches Buch danach lesen?

Ich bin guter Dinge, dass ich Winterfeldtstraße, 2. Stock auslesen werde, bevor der Marathon zu Ende ist, und danach würde ich sehr gerne mit Die kleine Souvenirverkäuferin von François Lelord fortfahren (dessen Handlung in Hanoi stattfindet und ich für eine Aufgabe der Task-Challenge brauche).
Sollte ich das auch noch im Juli schaffen, werde ich wohl mit einem Rezensionsexemplar von vorablesen, das mich hoffentlich diese Woche noch erreichen wird, weitermachen: Der namenlose Tag von Friedrich Ani (einem meiner Lieblingsautoren).

[Update] 23.36 Uhr

Bisher habe ich nur 63 Seiten gelesen, aber ich denke, dass ich, nachdem ich Diana besucht und den Gemeinsam Lesen - Post für morgen vorbereitet habe, noch ein paar Seiten schaffe, noch bin ich nicht so müde. ;)

[Tag 2 - 21. Juli 2015] Lieblingsreihen (Hier geht's zu Kates 2. Tag)
 
Welche sind deine absoluten Lieblingsreihen?
 
Reihen, Reihen, Reihen ... Ich mag (meine) Reihenbücher. :D
 
Auf meiner Blogseite "Bücherserien" habe ich sogar alle meine bereits angefangenen und beendeten Reihen aufgelistet. Wer Interesse hat, kann dort gerne mal vorbeischauen, ich versuche diese Seite immer auf dem aktuellsten Stand zu halten.
 
Meine absoluten Lieblingsreihen, beginnend mit dem höchsten Liebesgrad, sind aber diese hier (ich verlinke zu Büchertreff, die Übersicht finde ich dort nämlich sehr gut):
 
 
Auf meiner Blogseite "Bücherserien" könnt ihr auch nachsehen, ob meine Lieblingsreihen schon beendet, auf den neuesten Stand gelesen, oder noch unvollendet sind. ;-)

[Update] 23.40 Uhr

Leider habe ich bisher insgesamt nur 103 Seiten gelesen. Da ich morgen aber einen Tag im Sommerbad mit meiner Mutter geplant habe und mich dort sicher ordentlich abkühlen und entspannen werde können, bin ich guter Dinge, dass ich morgen ein paar Seiten mehr schaffe. ;)
Gute Nacht!

[Tag 3 - 22. Juli 2015] Kommentierzeit

Kommentiere heute mal ganz bewusst und überlege, welchen Blogs, denen du folgst, vielleicht noch nicht genug Kommentieraufmerksamkeit geschenkt hast.
 
Das heutige Thema finde ich wirklich, wirklich gut! Ich habe da nämlich auch schon ein paar Blogs im Sinn, die ich gerne besuchen und denen ich einen lieben Kommentar hinterlassen möchte, da ich mich jetzt schon länger nicht mehr dort blicken habe lassen.
 
Heute geht es allerdings (den ganzen Tag) ins Sommerbad, mit meiner Mutter. Dort werde ich bestimmt auch die eine oder andere Seite lesen können.^^ Ich freue mich drauf, ja, und natürlich auch auf die Abkühlung im Wasser.
Ich werde wahrscheinlich erst spätabends wieder Heimkommen. Dann nehme ich mir aber auf jeden Fall die Zeit, um auf anderen Blogs zu kommentieren. Und ich werde dann auch hier bekanntgeben, bei wem ich überall zu Besuch war ...
 
[Update] 22.00 Uhr
 
Das Baden heute konnte ich nur bis zu einem gewissen Punkt genießen, irgendwann ging es mir dann kreislaufmäßig so mies, dass vorzeitig (um 16 Uhr schon) wieder nach Hause gefahren sind. Bei uns ist es momentan aber auch wirklich EXTREM heiß. Wenn ich mir das Wetter in Europa so ansehe: Bei uns ist es sogar wärmer als in Griechenland und Ägypten ... :-/
Naja, wenigstens konnte ich heute 100 Seiten lesen, bin also aktuell bei insgesamt 203 gelesenen Seiten. Damit bin ich ganz zufrieden!
 
Durch Julias heutigen Beitrag bin ich ein wenig ins Nachdenken gekommen, denn eigentlich bin ich auch eine sehr fleißige Kommentiererin und besuche die Blogs aus meiner Leseliste in der rechten Sidebar immer, um mir die aktuellen Posts anzusehen. Meistens kommentiere ich auch, wenn mich der Beitrag allerdings nicht so anspricht, überfliege ich ihn evtl. nur und schreibe nichts dazu.
Und wenn ich es genau nehmen möchte, eigentlich bin ich den Blogs, für die ich mir heute Zeit nehmen wollte, eh nichts "schuldig", da die Blogger auch nicht öfter bei mir vorbeikommen, also passt das schon so ... ;)

[Tag 4 - 23. Juli 2015] Lesegeschmack (Hier geht's zu Kates 4. Tag)

Beschreibe deinen Lesegeschmack:
Welche Genres liest du gerne? Welche nicht so gerne?

Ich behaupte ja gerne, dass ich offen für alles bin. Dennoch gibt es, wie wahrscheinlich bei jedem Leser, Genres, die ich weit mehr ansprechender finde, als andere.
Bei mir sind das zum Beispiel Romane, die typischen Frauenbücher (und damit meine ich jetzt nicht Chick-Lit), aber auch Humorvolles, Krimis, Thriller (und ab und zu ein gutes Jugendbuch) haben es mir angetan. Die Gegenwartsliteratur genauso wie die historischen Romane. Hauptsache es könnte im echten Leben auch so stattfinden bzw. stattgefunden haben. - Das hat für mich einfach den größeren Reiz, als eine völlig frei erfundene Fantasiegeschichte.
 
Ein typisches Cover eines Fantasyromans kann mich selten ansprechen - warum auch immer. Lese ich mir dann auch noch den Klappentext durch, weiß ich, dass ich das nicht unbedingt lesen muss. Manchmal sind die Buchbeschreibungen eines Fantasyromans auch gar nicht so übel, dann schafft es einer evtl. sogar auf meine Wunschliste. Letzten Endes, wenn es aber drauf ankommt, kaufe ich stattdessen dann aber doch eher ein Buch aus meinen bevorzugten Lesegenres.
Ebenso kann ich eher nichts mit Dystopien, Zukunftsgeschichten, Science Fiction, Vampirromanen und dergleichen anfangen ...
Beim Horrorgenre ist es so, dass ich daraus bereits zwei 'Hardcore'bücher aus dem Festa(Extrem)-Verlag gelesen habe: generell bin ich nicht abgeneigt, aber jeden Tag brauche ich es wirklich nicht.^^
Erotische Literatur habe ich noch nicht gelesen, weil mich bisher noch kein Buch aus dem Genre angesprochen hat, dennoch bin ich hier ebenso nicht abgeneigt, es einmal auf einen Versuch ankommen zu lassen.

Welche Genres/Bücher konnten dich überraschen?

Wenn ich mir die Liste meiner Lieblingsbücher so ansehe, dann sind diese Bücher alle ausnahmslos aus dem Romane-Genre. Gut ... überraschend ist das für mich ja eher nicht, wenn es schon mein Lieblingsgenre ist.
 
Überrascht wurde ich vor einigen Monaten aber von dem High Fantasy-Genre. Ich habe nämlich durch eine Empfehlung meiner Freundin "Dardamen - Gefährten der Finsternis" von Chiara Strazzulla gelesen (mein allererstes Buch aus diesem Genre) und war höchst begeistert davon. Das Cover von Dardamen ist in meinen Augen zwar das hässlichste weit und breit, aber die Geschichte darin, hat mich überraschenderweise echt fesseln können. Das hätte ich absolut nicht erwartet. ;)

[Tag 5 - 24. Juli 2015] Lieblingsprotagonisten (Hier geht's zu Kates 5. Tag)

Nenne uns deine Lieblingsprotagonisten:
Warum sind es genau die?

Gar nicht so leicht zu beantworten, heute. Es gibt nämlich ziemlich viele Protagonisten, die mir sehr sympathisch sind, weil ich mich gut in sie hineinversetzen kann oder sie einfach sehr liebenswert und heldenhaft beschrieben sind.
 
Einer jedoch ist mir ganz besonders im Gedächtnis geblieben, ihn nenne ich immer wieder, wenn ich die Frage nach meinem liebsten Protagonisten irgendwo beantworten muss:
 
Luke Crisp aus "Damals im Dezember" von Richard Paul Evans ist wohl mein liebster Lieblingsprotagonist von allen bisher kennengelernten Buchcharakteren. (Oh Mann, dieser Titel und dieses Cover passen momentan ja sowas von überhaupt nicht in diese Jahreszeit ...^^)
Dieses Buch erzählt die Geschichte "Vom Tellerwäscher zum Millionär" genau umgekehrt, - in der Hauptrolle: Luke Crisp. Der junge Mann hat einen sehr reichen, über die Maßen verständnis- und liebevollen Vater. Luke selbst ist ebenso ein wirklich gütiger und freundlicher Mensch, der sich aber ohne dem Geld seines Vaters eine Existenz aufbauen und einen Namen machen will. Also studiert er schön fleißig, lernt währenddessen aber auch viele Leute kennen, die zu seinen "Freunden" werden, die ihn allerdings nur ausnutzen, ihn zu Dingen überreden, mit denen er gar nicht wirklich einverstanden ist, um ihn dann, nachdem sie zum Geld, das eigentlich Lukes Vater gehört, gekommen sind, fallen zu lassen wie eine heiße Kartoffel. In dieser Zeit hat Luke für seine vermeintlich guten Freunde immer wieder Geld ausgegeben, bis ganz zuletzt nichts mehr da war von der Unsumme, die sein Vater ihm anfangs überlassen hat. Und erst als alles Geld aufgebraucht war, hat sich wirklich gezeigt, was das eigentlich für "Freunde" sind, die Luke da die ganze Zeit finanziert hat.
Schließlich landet er auf der Straße, mittellos, allein und voller Schamgefühle seinem Vater gegenüber. Und das war der Punkt, wo Luke mein vollstes Mitgefühl bekommen hat. Für mich war/ist es einfach unverständlich, wie böse Menschen eigentlich sein können und dass es tatsächlich Menschen gibt, die alles dafür tun würden, um an Geld zu kommen. Das hat mich wirklich traurig gemacht und zutiefst schockiert.
Natürlich hätte Luke bei seinem Vater angekrochen kommen und ihn um Verzeihung bitten können, aber das wäre ziemlich beschämend gewesen, nachdem, was er sich durch seine vermeintlichen Freunde alles bei ihm geleistet und herausgenommen hat.
Aber Luke ist kein Mensch, der aufgibt, er ist eine Kämpfernatur, ein guter, ehrgeiziger und ans Gute und Glück glaubender Mensch. - Genauso, wie ihn sein liebender Vater erzogen hat. Und es war so schön zu lesen, dass er nach und nach, ganz ohne die Hilfe seines Vaters wieder auf die Beine gekommen ist, dass er nie aufgegeben hat, an seinem Erfolg zu arbeiten. Und er hat es tatsächlich geschafft, und das mit vielen liebevollen Gedanken, aber auch harter Arbeit und mit Rückschlägen. Aufgeben war aber auch keine Option für ihn, deswegen hat er es letztendlich auch geschafft, sich wieder ganz nach oben zu arbeiten.
Durch diesen Prozess ist Luke ein stärkerer, weiserer und erfahrenerer Mensch geworden. Und irgendwie ist er seitdem ein kleiner großer Held für mich. Bewundernswert, was er alles verloren, aber bald darauf auch noch viel mehr wiedergewonnen hat. So etwas veranschaulicht sehr gut, wie schnell und vor allem wie leicht man alles verlieren kann, wenn man den falschen Leuten begegnet. Wahre Größe ist es aber, wenn man dann nicht verzweifelt, sich nicht unterkriegen lässt und alles Menschenmögliche dafür tut, dass es wieder bergauf geht. Und genau das verkörpert Luke Crisp!

(Ups, da hab ich jetzt aber viel geschrieben ... Sorry, aber ich musste meinen Gedanken da einfach freien Lauf lassen!)

[Tag 6 - 25. Juli 2015] Mein SuB (Hier geht's zu Kates 6. Tag)

Beschreibe deinen SuB:
Hast du überhaupt einen, oder kaufst du nur das, was du auch liest?
Wie hoch ist dein SuB momentan? ...
 

Hahahahahahahahahahahahahahahahahahaha!!^^
Muss ich noch mehr dazu sagen? 
 
Also, einen Lesesüchtigen zu fragen, ob man überhaupt einen SuB hat, finde ich immer wieder zum Brüllen komisch. :D
 
Am besten ist, ich beantworte das jetzt mal ganz nüchtern und lasse es einfach so stehen:
 
Ja! Ich habe einen SuB. Und zwar einen nicht gerade kleinen, würde ich meinen. ;) Und ich kaufe/hole mir auch das, was ich (momentan) nicht lesen kann.


Verstandesmäßig weiß ich, dass es Unsinn ist, so viele Bücher zu besitzen und trotzdem ständig neue eintrudeln zu lassen.
Mein Leserherz lebt aber trotzdem nach dem Motto von MyBook:
 
Aktuell habe ich genau 98 Exemplare am SuB. HIER könnt ihr euch diesen unseligen Stapel anschauen, mit dem mich eine wahre Hassliebe verbindet.

Aber eure Antworten werden da doch wahrscheinlich ähnlich ausfallen, oder nicht? ;)






[Tag 7 - 26. Juli 2015] Lesemarathon-Tag (Hier geht's zu Kates 7. Tag)

Tut mir leid, dass meine Antworten erst heute Abend kommen, ich habe dafür etwas länger Zeit gebraucht ...

1. Wie zufrieden seid ihr mit eurem bisherigen Leseerfolg bei diesem Marathon?
Oje ... Gar nicht? Mickrige 280 Seiten habe ich in 6 Tagen erst geschafft. Ist aber auch nicht allzu verwunderlich: mein aktuelles Buch fesselt überhaupt nicht. Und mir fehlen immer noch 123 Seiten ... *seufz*

2. Du darfst für den Rest deines Lebens nur noch 3 Bücher lesen. Welche wären es?
Bin ich froh, dass dieses Szenario niemals eintreten wird. Ein Leben mit so einer Aussicht wäre in meinen Augen nicht mehr besonders lebenswert. Bücher und Lesen sind für mich nämlich viel mehr als nur ein einfaches Hobby, daran hängt wirklich mein ganzes Herz.
Für mich stellt sich hierbei nicht die Frage, welche drei Bücher ich in so einem Fall lesen würde, sondern eher, was NACH diesen drei Büchern dann ist ...
Wäre ich eine alte Frau von 120 Jahren, dann wäre mir das wohl schon egal, ob ich nach den 3 Büchern noch weitere Bücher lese oder nicht, aber ich bin erst 22. Was mache ich denn in den nächsten 100 Jahren? Soll ich da etwa Fernsehen? (Schon traurig, dass mir da gerade spontan nur Fernsehen eingefallen ist.)

3. Was ist dein liebster Leseort?
Einen absoluten Lieblingsleseort habe ich nicht. Ich bewege mich ohnehin lieber beim Lesen. Mal gehe ich spazieren oder im Zimmer auf und ab dabei, hula hoope währenddessen, ... Ganz nett ist es aber auch abends auf der Terrasse oder tagsüber auf der Liege im Garten im Schatten unserer Birkenbäume. Und ja, im Bett auch. - Da schlafe ich aber schneller ein als mir lieb ist - und das gerade, wenn ich unbedingt lesen will.

4. Hat sich dein Leseverhalten seit deinem Blog verändert? Liest du jetzt mehr? Oder sogar weniger?
Ja, ich lese schon mehr. An meiner Statistik kann ich das ausmachen. Meinen Blog gibt es seit Anfang 2014. 2013 habe ich aber auch schon Statistik betrieben. In 2013 habe ich 47 Bücher gelesen, in 2014 (seit es meinen Blog gibt) aber schon 71. Und heuer werden es auch in etwa 70 werden, das erkenne ich schon. ;)
Anscheinend wirkt sich mein Blog doch sehr positiv auf mein Leseverhalten aus, was mir gerade erst so richtig bewusst wird.

5. Welches Buch sollte deiner Meinung nach verfilmt werden?
Kein bestimmtes, zumindest fällt mir gerade keines kein. Obwohl ... "Die Analphabetin, die rechnen konnte" von Jonas Jonasson kann man ruhig verfilmen. Da fand ich die Verfilmung vom Hundertjährigen auch nicht schlecht.

6. Hörst du auch Hörspiele? Wenn ja, wo? Wenn nein, warum nicht?
Nein, aber das hat keinen bestimmten Grund. Ich höre normale Hörbücher ja auch eher nicht ganz selten.

7. Hat sich dein Leben durch das Bloggen verändert? (Abgesehen davon, dass du ein zeitaufwändiges Hobby mehr hast.)
Außer, dass ich wesentlich mehr Zeit vor einem Bildschirm verbringe (und anscheinend auch Buch lesend), nein, nicht das ich wüsste.

8. Wie wichtig ist das Social Network für dich und deinen Blog? Welche Plattformen nutzt du?
Halb so wichtig, wie es vielleicht scheint. Ich bin zwar in fast jeder Buchcommunity angemeldet und auch auf FB und BlogLovin' und BlogConnect usw. und man findet die Buttons auch auf meinem Blog, die dort hin verlinkt sind, allerdings habe ich auf FB keine eigene Seite für meinen Blog und ich bin auch nicht auf Pinterest aktiv und auch nicht auf Instagram oder Twitter angemeldet (was leider immer öfter nachteilig ist, muss ich feststellen).
Also nein, interessiert mich eigentlich nicht besonders, so extrem vernetzt zu sein. Ich konzentriere mich lieber auf meinen Blog, anstatt auf die Vernetzung von da nach dort.

9. Was war die beste Erfahrung, die du gemacht hast, seit du deinen Blog hast?
Schöne Erfahrungen sind IMMER die gemeinsamen Blog-Leserunden, die wir veranstalten, egal, ob in kleiner oder größerer Runde, und mit wem. Ich könnte jetzt auch nicht sagen, dass diese oder jene sehr viel schöner gewesen wäre, als die andere.
Ganz besonders habe ich aber auch noch meinen Jahresrückblick 2014, den ich Anfang Jänner 2015 gepostet habe, in Erinnerung. Der war nämlich ziemlich lange und ich habe darauf so tolle und liebe Rückmeldungen erhalten, die mich richtig glücklich gemacht und sogar zu Tränen gerührt haben.

10. Überlege dir eine Frage für die anderen Teilnehmer!
Ich mag diese "was-wäre-wenn-Szenarien" eigentlich überhaupt nicht, da die Antworten auf solche Fragen aber meistens sehr unterschiedlich und auch spannend ausfallen können, stelle ich euch heute trotzdem so eine (dämliche) Frage:
Eine Schreckensvision für jeden Lesesüchtigen: Es ist Samstagabend, kurz vor Mitternacht, ihr habt gerade euer Buch ausgelesen und müsst entsetzt feststellen, dass ihr kein einziges, ungelesenes Buch mehr Zuhause habt. Ihr fragt euch, wie das nur passieren konnte ... Würdet ihr am Sonntag bis zum nächsten größeren Bahnhof fahren, um neuen Lesestoff zu besorgen, oder versucht ihr euch am Sonntag lesefrei durchzuschlagen, um am Montag in der Buchhandlung entspannt Bücher zu kaufen, die euer Herz begehrt?

[Tag 8 - 27. Juli 2015] Lieblingsautoren (Hier geht's zu Kates 8. Tag)

[18.00 Uhr] Ich bin aktuell bei 326 gelesenen Seiten, nun fehlen mir noch knapp 90 Seiten von "Winterfeldtstraße, 2. Stock".
 
Stelle uns deine Lieblingsautoren vor:
Welches der Bücher dieser Autoren ist dein liebstes?
 
Auf meiner Blogseite "Ich & die Bücher" habe ich ganz unten bereits eine kleine Liste von Autoren (inkl. Verlinkung), deren Bücher ich sehr gerne lese.
Aber meine absoluten Lieblingsschriftsteller stelle ich euch jetzt vor:
 
 
 
Von Lucinda Riley habe ich nun schon 4 von bisher insgesamt 7 auf Deutsch erhältlichen Büchern gelesen (und geliebt).
Mein absolutes Jahreshighlight in 2015 war bis jetzt auch ihre neueste Erscheinung "Die sieben Schwestern".
"Das Orchideenhaus", "Die Mitternachtsrose" und "Der Engelsbaum" fand ich aber auch SEHR lesenswert. Die Autorin kann bei mir eindeutig mit ihrem Schreibstil punkten! Der ist nämlich fesselnd bis zum geht nicht mehr und kann mich jedes Mal aufs Neue bezaubern. ;)
 
 
 
© Michael Stadler
 
 
konnte mich mit ihrer Lynley-Havers-Krimireihe, von der ich schon die ersten 7 Bücher gelesen habe, bisher vollends fesselnd und somit überzeugen.
Mittlerweile gibt es schon 19 Bände und da ich jetzt auch schon länger nichts mehr von der Autorin gelesen habe, wird es für mich in den kommenden Wochen oder Monaten auch mal wieder Zeit für einen nächsten Lynley. Am besten fand ich von den 7 bereits gelesenen Büchern den zweiten Band: "Gott schütze dieses Haus".
 
 
 
Der 30-Jährige hat zwar "erst" ein Buch (auf Deutsch) veröffentlicht, aber das hat es wahrlich in sich.
"Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" war in 2013 mein Jahreshighlight. Mit diesem Buch habe ich damals auch mit dem Zitatesammeln angefangen, denn darin befinden sich Unmengen an schönen Zitaten (über die Liebe, das Leben usw.), die es wert sind, das man über sie nachdenkt.
Manchmal flasht mich nur ein einziges Buch von einem Autor so sehr, dass derjenige ab sofort zu meinen Lieblingsschreiberlingen zählt. So war es bei mir eben mit Joël Dicker.
 
 
 
Von Susanna Tamaro habe ich bisher drei Bücher gelesen, wobei das zuletzt gelesene eher enttäuschend war. Das erste, das ich vor etwa einem Jahr gelesen habe (Mein Herz ruft deinen Namen), konnte mich dafür umso mehr überzeugen, es wurde sogar zu meinem Jahreshighlight in 2014. Seitdem würde ich gerne eines Tages alle ihre erschienenen Bücher gelesen haben.

 
[Tag 9 - 28. Juli 2015] Der etwas andere Blogpost (Hier geht's zu Kates 9. Tag)

Schreibt einen Blogpost, der mal nichts mit einer Rezension, oder wöchentlichen Aktionen (wie z. B. Gemeinsam lesen) zu tun hat.
 
Für den heutigen Tag habe ich einen Post geplant, in dem ich meine Herzensbücher vorstelle. Ich werde ihn dann hier verlinken, wenn er online ist.

[22.40 Uhr] Phu, bin ganz schön spät dran mit meinem Beitrag. Aber HIER ist er.

[Tag 10 - 29. Juli 2015] Mein Bücherregal (Hier geht's zu Kates 10. Tag)

[15.48 Uhr] Habe vorhin endlich "Winterfeldtstraße, 2. Stock" beenden können. Allzu gut wird meine Rezension dazu nicht ausfallen, denn stellenweise hat es mich leider ziemlich gelangweilt.
Mit welchem Buch es jetzt weitergehen soll, weiß ich noch nicht so genau, da ich das dritte Task-Challenge-Buch sicher nicht mehr im Juli beenden werde können und auch leider mein RE "Der namenlose Tag" noch nicht angekommen ist. Ich überlege, ob ich ein nächstes meiner Project 5 Books lesen, oder doch schon mit einem ersten Buch für die August-Aufgaben der Task-Challenge beginnen soll. Bei meiner momentanen Lesegeschwindigkeit ist letzteres sicher kein Fehler ...

Zeige uns dein Bücherregal:
Hast du ein System beim Sortieren der Bücher?
 
 

Über meinem Bett habe ich seit Anfang November 2014 drei 2-Meter-Bretter an der Wand. Also eigentlich ist das überhaupt mein allererstes (ordentliches) Regal, vorher standen meine Gelesenen nämlich irgendwie (im Tetris-System) und irgendwo aufgeteilt auf mehrere kleine Kästchen in meinem Zimmer.
Das oberste Brett ist aber mittlerweile schon wieder recht vollgestellt. Wie es aussieht, muss ich so bald wie möglich noch ein 4. Brett darüber anbringen lassen. Da werde ich mich zum Organisieren meines Bücherregals zwar ziemlich strecken müssen, aber was tut man nicht alles für seine Lieblinge!? ;)
Ja, ich habe ein System in meinem Bücherregal, und zwar ordne ich erst alphabetisch nach Nachnamen des Autors, danach nach Reihe und zum Schluss nach Erscheinung. Gibt es keine Reihe, dann mache ich nach dem Nachnamen des Autors alphabetisch mit dem Buchtitel weiter.

So zu ordnen ist zwar insofern ganz praktisch, da man einen gesuchten Autor oder Titel schnell findet, optisch allerdings nicht sooo schön. Mich würde es ja mal reizen, wie hier auf dem rechten Bild, nach Farben zu schlichten. Aber trauen tu ich mich das dann ja doch nicht ...


 


[Tag 11 - 30. Juli 2015] Tag der Leser (Hier geht's zu Kates 11. Tag)

Dieser Tag soll mal ganz im Zeichen eurer Leser stehen, also lasst euch was schönes einfallen.

Ich habe die Gelegenheit beim Schopf gepackt, um mich bei meinen Lesern zu bedanken. ;)
HIER findet ihr den Post.

[18.48 Uhr] Ich habe gestern spätabends noch mit einem nächsten Buch begonnen. Es ist keines der beiden Bücher geworden, die ich am ersten Lesemarathon-Tag angekündigt habe. (Erklärung könnt ihr bei Tag 10 nachlesen.)
Entschieden habe ich mich jetzt für den zweiten Band der Tabor Süden - (Kriminalroman)reihe: "German Angst" von Friedrich Ani. Warum? Weil, bis ich damit fertig bin, ist eh schon August und dann kann ich es direkt für eine August-Aufgabe der Task-Challenge verwenden UND natürlich weil ich dieses Buch schon sooooo lange lesen wollte und mich eh schon so drauf gefreut habe, endlich wieder diesem unkonventionellen Vermisstenfahnder Tabor Süden zu lesen. Ich mag diesen einzelgängerisch - eigensinnigen und ein wenig schrulligen Buchcharakter so sehr!

Da Friedrich Ani einen ungewohnten Schreibstil hat, der echt nicht jedermanns Sache ist, weil er einfach so schreibt, wie die Menschen sprechen (manchmal auch wirr, abgehakt oder in ganz kurzen, prägnanten Sätzen), und manchmal deshalb ein aufmerksames Lesen von Nöten ist, habe ich gedacht, dass sich das Lesen des Buches für mich zur Zeit als schwierig gestalten wird, weil das mit meiner Konzentration (trotz kühlerem Wetter) nicht immer so hinhaut. Aber das ist (bisher) gar kein Problem, ich bin schnell reingekommen und habe richtig Freude an meinem Wiedertreffen mit Süden. ;)

[Tag 12 - 31. Juli 2015] 10 Bücher (Hier geht's zu Kates 12. Tag)

[16.13 Uhr] Mit meiner aktuellen Lektüre "German Angst" bin ich auf jeden Fall zufriedener als mit "Winterfeldtstraße, 2. Stock". Meine Rezension dazu habe ich auch schon veröffentlicht. Leider sind es schlussendlich "nur" 3 Sterne geworden.

Aber nun zu den heutigen Aufgaben ...

1. ältestes Buch
2. größter Schatz
3. Buchsünde
4. schönstes Cover
5. re-readen

6. Unfallbuch
7. Sachbuch
8. überraschend

9. am meisten Lust
vom SuB zu lesen
10. am meisten Lust
sofort zu kaufen
 
















 
 


1. Gehe ich jetzt nur von der Erstveröffentlichung aus, dann ist Jane Eyre garantiert das älteste Buch in meinem Regal. Das ist nämlich am 16. Oktober 1847 erstmals erschienen.
 
2. Da konnte ich mich echt nicht für nur eines entscheiden: siehe Herzensbücher-Post.
 
3. Ich glaube nicht, dass ich dazu noch was sagen muss, oder?^^
 
4. Ich liebe dieses Cover, es ist wunderwunderschön! ♥ Wenn der Inhalt dem Cover nur gerecht hätte werden können. Obwohl es trotzdem echt gut war, empfand ich es doch als bisher schwächstes Werk von Lucinda Riley.
 
5. Ich möchte keine Bücher rereaden, nicht mal meine Lieblingsbücher. Der Reiz des ersten Mal Lesens fehlt mir dann einfach und mein SuB ist zu groß, als dass ich mich mit einem Buch, das ich schon kenne, 'aufhalten' mag.
 
6. Mir ist echt kein Buch eingefallen, mit dem ich einen "Unfall" hatte, also wenn du meinst, dass mir damit ein Missgeschick (wie z. B. Wasser darüber gekippt oder angekleckert) passiert ist.
 
7. Eines meiner Sachbücher in meinem Regal (sind leider gar nicht so viele), ist Die Macht der Gewohnheit.
 
8. Überraschend gut und spannend fand ich Zerrissen, das ich vor kurzem erst gelesen habe. Vom Cover her hat mich der Thriller nämlich gar nicht angesprochen, weil ich es richtig langweilig finde. Aber der Inhalt ist Wahnsinn! ;) Dieses Buch empfiehlt sogar Sebastian Fitzek.
 
9. Ja!! Ein nächster Lynley muss bald von mir gelesen werden. Ich freue mich schon so sehr auf den 8. Teil der Reihe.
 
10. Sommerzauber wider Willen würde ich auf der Stelle kaufen und ich will es auch noch unbedingt vor Herbstbeginn lesen!  

[Tag 13 - 1. August 2015] Meine Wunschliste (Hier geht's zu Kates 13. Tag)
 
Stelle uns deine Wunschliste vor:
Wie sieht deine Wunschliste aus? Ist sie besonders groß?
Wie schwer ist es für Bücher, auf deine Wunschliste zu kommen?
Wo schreibst du deine Wunschliste auf?


Ähh, ja ich denke schon, dass meine Wunschliste besonders groß ist. Wie viele Bücher im Gesamten sich darauf befinden, weiß ich aber nicht, da sich meine Wunschliste eigentlich aus mehreren Wunschlisten (Amazon, LovelyBooks und WasLiestDu?) zusammensetzt, wo auch überall was anderes drauf steht und es durchaus sein kann, dass ich etwas doppelt drauf habe oder überhaupt schon besitze und gelesen habe.

Meine Hauptwunschliste, die auch die größte ist, ist die auf Amazon.
Meine Wunschlisten halte ich auch nicht regelmäßig aktuell. Das mache ich höchstens einmal im Jahr, dass ich mich durchklicke und die Bücher, die ich schon habe, oder die, die ich nicht mehr lesen mag, entferne.

Wie sieht meine Wunschliste aus? - Naja, die ist gespickt mit allerlei Empfehlungen, also die meisten Bücher darauf sind Empfehlungen von den verschiedensten Menschen. Die anderen Bücher, die man darauf findet, sind entweder Neuerscheinungen/Reihenfortsetzungen, die ich unbedingt haben will. Oder ich habe Bücher beim Stöbern im Internet entdeckt, die mich total ansprechen, dann wandern die auch auf meine Wunschliste.

Wie schwer ist es, ein Buch auf meine Wunschliste wandern zu lassen? - Das hängt in erster Linie von meiner Tagesverfassung ab, aber meistens ist es doch recht leicht, eben weil ich mir denke, dass ein Buch zwar ganz schnell auf die Wunschliste wandern kann, aber mindestens genauso schnell wieder runter, sollte ich mal gar keine Lust mehr drauf haben.

[Tag 14 - 2. August 2015] Fazit zum Marathon

Gib ein abschließendes Fazit, wie du den Marathon fandest, was du davon mitnimmst, etc.
Wie viele Seiten habt ihr geschafft?
Wie viele Bücher?
 
Liebe Kate, mir hat der Marathon wirklich gut gefallen. Ich habe mich auf die täglichen Aktualisierungen des Marathon-Posts mit den neuen Antworten auf deine Fragen sehr gefreut.
Klar, manchmal war es auch ein bisschen stressig, ich war spät dran und hatte auch mal das Gefühl, dass ich mit dem Beiträge lesen und kommentieren bei den anderen nicht nachkomme. Aber auch das ging vorbei.
Ich bin sehr froh darüber, dass ich auf deinen Marathon aufmerksam geworden bin, denn es hat mir nicht nur Spaß gemacht, ich hatte auch meine Freude beim Austausch mit dir und den anderen Teilnehmern. :)
Wenn du eines Tages erneut so oder so eine ähnliche Aktion starten solltest, dann möchte ich gerne wieder mitmachen!

Nun zu meinen gelesenen Seiten/Büchern:

Ich habe ja mit "Winterfeldtstraße, 2. Stock" von Johanna Friedrich vor zwei Wochen ganz frisch begonnen, und dieses Buch konnte ich im Marathon komplett beenden. Meine Rezension dazu kann man hier lesen.
Danach bin ich mit "German Angst" von Friedrich Ani durchgestartet und etwa bis zu Hälfte gekommen ...


Ich habe also 1,5 Bücher in 14 Tagen gelesen. Und die Gesamtseitenzahl beläuft sich auf ... 650 Seiten!
Das sind etwa 46 Seiten am Tag. Was wenig ist, aber das war von vornherein zu erwarten.


Kommentare:

  1. Hallöchen,

    danke für die netten Worte zum Marathon :) Es freut mich, dass du mitmachst und ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du beim Lesen auch gut vorankommst! :)
    Von deinen Büchern kenne ich noch gar keines :O Es ist ja immer sehr spannend, wieviele unterschiedliche Bücher bei so einem Marathon gelesen werden:)

    Also noch viel Spaß und einen schönen Montag,
    Kate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kate,
      ich habe zu danken, dass du so etwas Tolles wie diesen Marathon veranstaltest und ich dabei sein kann. ;-)
      Ich hoffe auch, dass ich halbwegs voran komme mit dem Lesen, dieses heiße Wetter drückt nämlich enorm und richtige Leselust kommt da bei mir nicht auf ... :-(

      Vielen Dank, ich komme später auch noch bei dir vorbei um mir deine ersten Fragen anzusehen. ;)

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen
    2. Oh danke, das freut mich wirklich :)
      Ja, da hast du Recht...das Wetter macht einem da wirklich zu schaffen!

      Wie erwartet kenne ich keine von deinen Reihen :D Aber "Die sieben Schwestern" klingt interessant. Deine Reihen-Seite werde ich mir auch mal anschauen :)

      Liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
      Kate

      Löschen
    3. Oh, die sieben Schwestern sind toll! Mein absolutes Herzensbuch in 2015 bisher. ♥ Und wenn die weiteren 6 Bände so wundervoll sind, dann hat die Reihe großes Potenzial, die Lynley-Reihe vom ersten Platz zu drängen.^^
      Alles Liebe ♥

      Löschen
    4. Dann sollte ich mir die sieben Schwestern wirklich merken und mal genauer anschauen! :)

      Es ist wirklich erstaunlich, wie unterschiedlich die Geschmäcker sein können. Natürlich ist es klar, dass nicht jedem das gleiche gefallen kann, aber durch die Frage und die vielen unterschiedlichen Antworten wird mir das erst so richtig bewusst irgendwie :D Aber deine Einstellung für alles offen zu sein finde ich sehr gut :)
      Dardamen kenne ich noch gar nicht. Also ich habe es natürlich schon mal gesehen (so ein Cover muss einem ja auffallen :D), aber ich habe es noch nicht gelesen. Vielleicht sollte ich das auch mal lesen :)

      Löschen
    5. Ich wäre ja sehr neugierig darauf, wie dir "Dardamen" gefällt. Ich habe auch schon eine völlig gegensätzliche Kritik zu meiner gelesen, die kam allerdings von einer Person, die mehr in diesem Genre bewandert ist als ich, das heißt, sie konnte vergleichen, was bei mir ja (noch) nicht möglich war/ist. ;)

      Löschen
  2. Hey Janine,

    "halbhistorisch" finde ich eine tolle Genre Bezeichnung :D Fast so gut wie "ein bisschen schwanger" ;)

    Von Francois Lelord hab ich auch schon sehr viel gehört. Ich schau mir seine Bücher aber nie näher an, weil die Cover nicht so meins sind :D

    Was ist denn mit deinem SuB passiert? Als ich gestern (?) bei dir war, da stand da noch was 87 ungefähr...^^ Dann muss ich ja nict allein ein schlechtes Gewissen haben, ich hab nämlich vorhin angefangen meinen Neuzugängepost vorzubereiten. Bin fast hinten über gekippt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich weiß nicht, ob man 1920 schon als vollhistorischen Roman bezeichnen kann. Ist zwar schon fast 100 Jahre her, aber trotzdem bin ich mir da nicht so sicher. Lovelybooks ordnet das Buch jedenfalls unter historische Romane ein. ;)

      Ich bin froh, dass ich jetzt endlich mal was von François Lelord lesen kann, seine Hector-Reihe hat mich nämlich auch schon eine Weile ziemlich gereizt. Aber jetzt ist es eben "Die kleine Souvenirverkäuferin", die ich als erstes von ihm lesen werde. Bin eh schon ziemlich gespannt und hoffe, dass ich es noch im Juli hinbekomme.

      Mit meinem SuB ist nichts passiert.^^ Da hast du dich wahrscheinlich verschaut (ganz oben steht "SuB am 1.1.2015: 87" und ganz unten steht "SuB am 19.7.2015: 95". Da hat sich seit gestern nichts geändert. ;) Neuzugänge habe ich im Juli erst 3. :)

      Löschen
    2. Na ja lovelybooks.... Ich denke da nur an eine Chatgeschichtenreihe, die auch unter historische Romane eingeordnet wurde. Gut, als das veröffentlicht wurde ging es mit dem Chatten gerade erst los, aber ist es deswegen historisch? Für mich ist aber selbst der Mauerfall historisch :D

      Jaaaaa, jetzt wo du das sagst. Hab ich wohl mal wieder die Brille nicht geputzt :D

      Löschen
    3. Wenn eine Chatgeschichte als historisch eingestuft wird, dann stimmt da aber was gewaltig nicht. :D Und gerade da, wo es mit dem Chatten erst losging, dann könnte ich Dystopie oder Zukunftsroman noch eher verstehen^^, aber historisch?^^

      Löschen
  3. Francois Lelord ist ein wundervoller Autor!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon werde ich mich schon ganz bald selbst überzeugen können. ;)

      Löschen
  4. Hallo Janine,

    schön, dass du auch beim Lesemarathon mitmachst. Ich kenne noch keins von den Büchern, die du lesen möchtest, aber "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" subt hier noch. Von Francois Lelord habe ich schon viel Gutes gehört, aber irgendwie habe ich mich noch nie näher mit seinen Büchern beschäftigt.

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,
      du bist auch dabei!? :) Ich freue mich und werde nachher auch noch gleich bei dir vorbeikommen.
      Wirklich, "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" subt noch bei dir? Meine Rezension dazu ist auch schon online gegangen, vielleicht willst du ja mal kurz einen Blick reinwerfen. ;)
      http://janine2610.blogspot.co.at/2015/07/rezension-monsieur-blake-und-der-zauber.html

      Eben, ich auch, und deshalb freue ich mich jetzt auch schon riesig, in ein erstes Buch von François Lelord reinlesen zu können. :)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Huhu,

      deine zauberhafte Rezension zu "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" habe ich eben gelesen und die vielen tollen Zitate dazu machen richtig Lust, das Buch endlich zu lesen :)

      Bist du bei den ganzen Reihen, die du oben aufgeführt hast, auf dem Laufenden? Gerade bei den Büchern von Elizabeth George sind das ja unheimlich viele Bände. Ich wollte die Reihe schon immer mal anfangen und habe mir die ersten Bände irgendwann mal gebraucht gekauft, aber ich bin bisher nicht dazu gekommen.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
    3. Lies es nur bald, bin mir sehr sicher, dass es dich auch überzeugen kann... ;-)

      Leider bin ich bei meinen Lieblingsreihen nicht überall auf dem neuesten Stand, bei Lynley und Havers habe ich erst 7 von 19 gelesen, bei Carl Mørck erst 2 von bisher 6 und bei Tabor Süden von Friedrich Ani erst 6 von 19 (obwohl diese Bücher eher dünn sind). Die anderen sind beendet oder auf den aktuellen Stand gelesen. ;)
      Die Reihe von Elizabeth George ist meine unangefochtene Nr. 1 meiner Lieblinge. Ich liebe den Stil der Autorin, Lynleys Gespür in den Ermittlungen, das Setting ist jedes Mal einfach toll. Ganz besonders der zweite Teil "Gott schütze dieses Haus" hat mir echt gut gefallen. Aber vielleicht kriegst du in nächster Zeit ja mal den ersten Teil der Reihe in deiner Leseplanung unter, damit du dir mal einen Eindruck verschaffen kannst.^^

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  5. Ich hatte ja kurz mal überlegt ob ich Morck auch mit reinnehme, aber da ich ja erst eins gelesen habe, hab ich es dann gelassen. Ich bin aber wirklich zuversichtlich, dass die Reihe bald auch dort aufgelistet gehört :)

    Kannst du mich zum Baden mitnehmen? Ich hätte auch total Lust auf schwimmen, ich würde da ja auch freiwillig was für die BA lesen, aber dummerweise sind alle Texte auf englisch und dann fehlt mir im Freibad der Laptop zum Übersetzen. :(

    Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denk ich auch, dass du die Carl Morck - Reihe bald dort mit einlisten kannst.^^

      Danke, naja, den Spaß hatte ich eh nur bis zu einem gewissen Punkt. Mir war so heiß, trotz ständigem Abkühlen im Wasser und im Schatten liegen und trinken. Irgendwann habe ich dann richtig Kreislaufprobleme bekommen - jedes Mal, wenn ich von der Liege aufgestanden bin, um ins Wasser zu gehen: 1000 Sternchen, schwarz vor Augen, weiche Knie. Deswegen sind wir dann auch schon um 16 Uhr gefahren und waren eher Zuhause als geplant. Jetzt geht es mir wieder besser, die Klimaanlage im Auto hat ja dann schon geholfen. Ich sag's dir, ich bin für dieses extrem heiße Wetter nicht geschaffen. An Tagen wie diesen bekomme ich kaum etwas anständig auf die Reihe. Wenigstens konnte ich heute 100 Seiten lesen, das hat geklappt. Aufatmen können wir hier allerdings erst ab nächster Woche Dienstag, da soll es wieder abkühlen ...

      Aber den Laptop hättest du da ruhig mitnehmen können, ist zwar etwas umständlich und vielleicht nicht ganz so sinnvoll, wegen Diebstahl und so, aber möglich wäre es gewesen, da dort WIFI vorhanden war.

      Löschen
  6. Huhu :)

    unser Buchgeschmack scheint recht ähnlich zu sein. Ich lese auch keine Science Fiction oder Vampirromane, bei Fantasy-Büchern bin ich noch ganz am Anfang. Allerdings lese ich Chick.lit. Bücher sehr gerne und finde die super für zwischendurch. Magst du die generell nicht oder liest du die auch ab und zu?

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist mir schon aufgefallen, dass wir einen ähnlichen Genregeschmack haben.^^ Doch, doch, auch ich lese hin und wieder das eine oder andere Chick-Lit Buch, aber eben nicht bevorzugt. Chick-Lit ist bei mir so ein Mittelding zwischen Mag ich sehr und mag ich überhaupt nicht. Hätte ich die Wahl zwischen einem Fantasybuch oder Chick-Lit, würde ich mich auf jeden Fall für Chick-Lit entscheiden. ;)

      Löschen
  7. Hallöchen,

    zu allererst: Ich habe an den Informationen zu Tag 9 im Hauptpost etwas geändert. Wäre super, wenn du da mal vorbeischaust :)

    Wow, du hast Luke wirklich total toll beschrieben und das Buch klingt auch sehr schön :) Steht jetzt auf meiner Wunschliste :)

    Die Bilder von MyBook ist ja der Wahnsinn! :D Da musste ich jetzt erst mal richtig lachen :D Ich bin da leider genauso. Ich kaufe viel zu viele Bücher, wobei ich mich in letzter Zeit wirklich extrem gut unter Kontrolle habe! Ich war gestern im Hugendubel und hätte fast 2 Bücher gekauft, aber dann dachte ich mir: Nein! Du fährst bald in den Urlaub und brauchst das Geld! Nein! Es würde sowieso erst mal auf deinem SuB landen!
    Wie das nach dem Urlaub, wenn diese Ausrede wegfällt, aussieht...tjaaa :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kate,
      danke für die Info, ich habe sie schon gelesen. Ich finde das gar nicht schlimm, dass du uns einen Post auf diese Weise "aufdrängen" magst, das wäre für meinen Blog eh mal eine willkommene Abwechslung und eigentlich will ich so etwas schon lange mal machen. Ich hätte für Tag 9 geplant gehabt, einen Post zu veröffentlichen, in dem ich meine Herzensbücher vorstelle. Und das werde ich auch machen, solange mir nichts Gravierendes dazwischenkommen sollte. ;)
      Wobei ich sagen muss, dass ich schon seit April kein Buch mehr gekauft habe, meine Neuzugänge setzen sich eigentlich hauptsächlich aus Büchern von Gewinnspielen, REs von vorablesen, Wanderbüchern und Geschenken zusammen ... Tja. So kann man seinen SuB eben auch hoch halten.^^
      Aber ich verstehe dich gut: es ist total schwer mit Geld in der Geldbörse in eine Buchhandlung zu gehen und nichts zu kaufen. ;) Da würde ich auch meistens scheitern ... :D
      Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Schön, dass dich das überhaupt nicht stört :)
      Ja, diese blöden Gewinnspiele, REs und Leserunden! :D Die machen bei mir leider auch unheimlich viel aus. Ich hab mir kurzzeitig auch ein RE- und Leserunden-Verbot gesetzt, weil ich wirklich nicht mehr hinterher gekommen bin :O

      Löschen
    3. Haha, ja dieses RE Verbot habe ich mir momentan ja auch gesetzt und eigentlich funktioniert es ja auch ganz gut, also zumindest habe ich seit April nichts mehr angefragt, die REs, die bei mir eintreffen, sind welche, die ich über vorablesen durch die "Vorableser des Monats" automatisch gewinne, wenn ich Rezensionen auf vorablesen verlinke ... "Blöde" Sache eigentlich ... und 'nein' sagen will ich natürlich auch nicht, wenn ich mir schon ein Buch aus den Verlosungen aussuchen kann, das ich dann ganz sicher gewinne (ohne einen Leseeindruck schreiben zu müssen). ;)

      Löschen
    4. Oh, das ist ja wirklich cool :O Ich hab mir Vorablesen auch mal angeschaut, aber irgendwie verstehe ich es nicht :D Das "Vorableser des Monats" muss ich jetzt mal anschauen :D

      Löschen
    5. Um Vorableser des Monats zu werden, muss man sich schon ein wenig mit vorablesen auskennen, sonst wird das nichts. ;) Aber ich schicke dir gerne mal den Link zur Erklärung im Forum:
      http://www.vorablesen.de/forum/gewinnspiele/wir-suchen-unsere-vorableser-des-monats

      Löschen
  8. Hahaha Fernsehen :D Kannst dann ja den ganzen Tag Assi-TV anschauen :D

    Du liest während dem Spazierengehen? Das könnte ich nicht. Da könnte ich mich nicht auf das Buch konzentrieren, weil ich Angst hätte, jeden Moment über irgendetwas zu stolpern :D Und einschlafen...ich bin noch nie während dem Lesen oder Lernen oder sonst war eingeschlafen. Noch nie :D

    Puuuh...ich bezweifle ja, dass mir jemals die ungelesenen Bücher ausgehen werden, aber falls das doch mal passiert und dann ausgerechnet an einem Samstagabend. Also auf die Idee mit dem Bahnhof wäre ich ehrlich gesagt gar nicht gekommen :D Ich würde wahrscheinlich versuchen, den Sonntag lesefrei durchzustehen. Falls ich es gar nicht aushalten könnte, würde ich mir ein eBook bei Amazon oder so holen. Die kann man ja sofort anfangen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mei, jetzt hab ich's ganz vergessen. Du hast ein neues Design! :) Ich dachte erst: Hä? Wo hab ich denn jetzt falsch geklickt? :D Ich finde es wirklich sehr, sehr schön :)

      Löschen
    2. Ja, genau! :D Ich glaube, ich bin die letzte, die sich momentan sowas ansieht ...^^

      Ich weiß, diese Befürchtung, zu stolpern oder irgendwann irgendwo dagegen zu rennen äußern viele, wenn sie bei mir lesen, dass ich lesend Spazierengehe. ;) Aber ich kann dir sagen: das funktioniert bei mir einwandfrei, ich bin noch nie gestolpert oder wo dagegen gelaufen, gut ich gehe auch mehr auf Feldwegen und Gehsteigen, wo viel Platz ist und das dazu auch noch am Land und nicht in der Stadt, aber eigentlich, wenn du dir das überlegst, ist es ja ähnlich, wie wenn du beim Gehen auf dein Handy starrst oder eine SMS schreibst ...

      Stimmt! :D Auf die Idee mit Amazon bin ich wiederum gar nicht gekommen. Aber das kommt davon, weil ich meinen Kindle schon jahrelang in eine Lade meines Nachttischs verbannt habe. ;-P Dieses Gerät existiert für mich fast gar nicht mehr.

      Oh, Kate, ja, das neue Design hat mir Ines gestern/heute Nacht gemacht. Als ich heute morgen meinen Blog geöffnet habe, habe ich mir auch gedacht: "Huch, wo bin ich denn jetzt da gelandet!??" Und dann ist es mir wieder eingefallen! :D Allerdings bleibt das nicht ganz so, der Hintergrund wird sich noch ändern, ich finde ihn nämlich etwas zu unruhig und das Datum unter dem Posttitel soll auch noch an eine andere Stelle verfrachtet werden und ein paar andere Kleinigkeiten müssen noch verändert werden, aber vor allem muss mein "Meine Nase steckt in ...", also mein aktuelles Buch mit Lesefortschritt wieder her, das ist nämlich plötzlich futsch!
      Aber im großen und ganzen ist es sehr schön geworden, ich mag das neue Layout total gerne und mit ziemlich zufrieden. :-))

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    3. Stimmt, da hast du eigentlich Recht. Wobei ich dafür auch oft stehen bleibe :D Also ich könnte es definitiv nicht, aber ich bin auch extrem tollpatschig. Aber ich stelle es mir lustig vor, dich lesend spazierengehen zu sehen :D

      :D also ich lese ja auch lieber Print-Bücher, aber manchmal gehen auch eBooks :)

      Jetzt ist der neue Hintergrund ja da :) Und ich muss sagen, dass ich ihn auch besser finde :) Ich will an meinem Design ja auch noch ein bisschen was ändern, aber manchmal stehen mir da meine mangelnden html-Kenntnisse im Weg :D

      Löschen
    4. Probieren geht bekanntlich über studieren ... ;)

      Mhm, nur mit dem bin ich auch noch nicht zufrieden, du hättest mal sehen sollen, was ich hier heute Nacht auf meinem Blog für ein Chaos angerichtet habe ... und das alles nur, weil ich mir das ganze ansehen wollte, wie es mit dem Hintergrund, den ich vor der Umgestaltung drin hatte, aussieht. Auf einmal war alles, was jetzt weiß ist, schwarz, die Schrift war ganz weg: eine Katastrophe!! Ich war nur froh, dass Ines gestern noch so spät online war und meine Dummheit ausbessern konnte. Ich habe ja nicht geahnt, dass ich da so ein Chaos anrichten kann, wenn ich einfach nur den Hintergrund wechsle... Naja. Jedenfalls kommt da noch ein anderer hin, kann sein, dass sich mein Blog in den nächsten Tagen ständig 'umzieht', weil ich ja entscheiden muss ob mir das gefällt oder nicht und Ines dann wieder einen anderen einstellen muss, solange bis ich zufrieden bin.^^

      Löschen
  9. Hey du Liebe <3

    Wow, da hast du dir aber eine mega coole Frage ausgedacht!

    Bei mir käme es ein bisschen drauf an, wie der Sonntag aussieht den ich vor mir habe und wie meine Reisemöglichkeiten sind ... ein Kriterium, warum ich es nicht machen würde wäre, dass ich ja kein Buch für den Hinweg habe XD Also generell wäre ich auf jeden Fall bereit für so eine Aktion, vor allem weil ich einfach wegen der Aktion an sich schon mega lustig fände ;)

    Dass Lucinda Riley zu deinen Lieblingsautoren gehört kann ich jetzt, wo ich die sieben Schwestern gelesen habe, auf jeden Fall verstehen ;)

    Ich wünsche dir noch einen weiteren erfolgreichen Lesemarathon <3

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikki!
      Danke! Finde ich cool, dass du meine Frage so cool findest. 8-)
      Müsste ich persönlich meine Frage beantworten, würde ich mich auch für diese bekloppte Aktion entscheiden, einfach weil sie so verrückt ist, andererseits würde ich natürlich einen Tag ohne Buch auch überleben. Also irgendwie.^^

      Danke dir! Ich hoffe, dass der Marathon noch halbwegs erfolgreich wird. ;)

      Alles Liebe!

      Löschen
  10. Hallo,

    heute schaffe ich es endlich mal deine Frage noch zu beantworten :) Da ich in den letzten Monaten unheimlich viel gelesen habe, denke ich so ein bis zwei komplett lesefreie Tage würden mir ganz gut tun. Ich würde mich schon ganz gut irgendwie beschäftigen können und dann eben Montag Lesenachschub kaufen.

    Was liest du denn gerade, noch "Damals im Dezember"?

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, jetzt habe ich gerade gesehen "Damals im Dezember" hast du ja bereits 2014 gelesen und es ging nur um die Protagonisten. "Winterfeldtstraße, 2. Stock" war dein letztes Buch. Hast du "Die kleine Souvenirverkäuferin" von François Lelord bereits begonnen?

      Löschen
    2. Sehe ich auch so, ein lesefreier Tag sollte auszuhalten sein. ;) Nur glaube ich schon auch, dass mir etwas fehlen wird.

      Ja, "Winterfeldtstraße, 2. Stock" habe ich vorhin endlich beenden können (tut mir leid, dass mein "Meine Nase steckt in..." immer noch weg ist, Ines will sich erst dem Hintergrund widmen, der ist nämlich immer noch nicht fix. Erst wenn der passt, macht sie alles andere, unter anderem eben auch mein Lesefortschritt-Gadget). Was ich als nächstes lesen werde steht bis jetzt noch nicht fest, aber genaueres findest du direkt unter Tag 10 im Post.

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    3. Guten Morgen :)

      ich habe mir die August Aufgaben der Task-Challenge noch gar nicht angeschaut. Das muss ich gleich mal nachholen :)

      Die Sortierung nach Farben finde ich auch großartig. Meine Schwester macht das und da kann ich mich immer gar nicht satt sehen, weil es toll aussieht. Allerdings müsste ich dann meine Reihenbücher teilweise auseinanderzerren und ich stelle mir das auch irgendwie sehr aufwändig vor, bei der Masse an Büchern, die ich hier stehen habe.

      Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich dir ♥
      Diana

      Löschen
    4. Hallöchen! :)

      Diesmal hätte ich nur zwei Bücher passend für die August-Task-Challenge-Aufgaben am SuB. Für die Spanien-Aufgabe habe ich leider nichts.

      Wahrscheinlich werde ich meinen SuB nach Farben sortieren, da erlaube ich mir das, denn da ist es mir auch egal, ob derselbe Autor oder eine Reihe zusammenstehen oder nicht, aber bei meinen gelesenen Büchern in meinem Hauptbücherregal würde ich das auch nicht übers Herz bringen, also die Reihenbücher zu trennen. ;)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  11. Schade, dass dich "Winterfeldtstraße 2. Stock" so gelangweilt hat :( Hoffentlich wird das nächste besser, aber bisher bist du ja mit Ani immer gut gefahren, oder?

    Seit dem letzten Bild sind da ja einige Bücher hinzu gekommen. Sieht toll aus :)
    Nach Farben sortieren ist sehr stylisch, wäre mir aber als Ordnungssystem zu chaotisch. Außerdem hätte ich dann das Problem, dass ich nicht weiß wo ich bunte Buchrücken hinstellen soll. Das würde mich wahnsinnig machen. Ich bin ja nicht der ordentlichste Mensch, aber in meinem Bücherregal ist alles penibel geplant :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo wir bei Ani sind: Habe ich dir schon erzählt, bzw. dich darauf aufmerksam gemacht, dass ebendieser Autor auf dem aktuellen Cover des Büchermagazins abgebildet ist?

      Löschen
    2. Stimmt, also bisher hat mich nur ein Buch, dass ich über Tabor Süden gelesen habe, etwas enttäuscht, die anderen haben mir alle mehr oder weniger gut gefallen. Die Kritiken zu "German Angst" sind auf Amazon teilweise echt mies, deswegen hatte ich Bedenken, aber bisher kann ich die negativen Stimmen noch gar nicht nachvollziehen. Ich finde, es ist ein typischer Ani und Süden ist wie immer absolut mein Fall. Ich liebe diesen schrulligen Typ einfach. An dem kann ich mich, glaub ich, gar nie sattlesen. :D
      Nö, dass Ani am Cover vom Büchermagazin abgebildet ist, hast du mir noch nicht erzählt, aber du kannst dir sicher sein, dass ich mir das gleich ansehe ...

      Stimmt - sieht so aus, als würde ich in einem Jahr ziemlich genau ein 2-Meter-Brett an Büchern lesen. ;)

      Ja, das verstehe ich. Ich würde es mir auch höchstens bei meinem SuB erlauben, nach Farben zu ordnen, da ist es mir nämlich wirklich egal, ob selber Autor oder ein paar Reihenbücher zusammenstehen oder nicht. Bei meinem Hauptregal bin ich auch pingelig. ;)

      Löschen
    3. Ich habe mir dieses Büchermagazin gerade bestellt. Also eines. Wenn mir das gefällt, werde ich mir wohl ein Jahres-Abo holen. ;)

      Löschen
    4. :D Das ist doch mal ne super Angabe. "Ach, du liest also gern. Wieviele Bücher liest du denn so ungefähr im Jahr?" "Mh jaaaa... in einem Jahr lese ich so ungefähr zwei Meter Bücher." ^^ Find ich gut!

      Bestellt? Gibt es das bei euch nicht im Laden zu kaufen?
      Ich bin da immer zwiegespalten ob ich das Magazin gut finde oder nicht :D Manchmal stehen echt gute Sachen drin und es werden tolle Bücher vorgestellt, aber manchmal spricht mich daraus auch so gar nichts an.

      Löschen
    5. :D Ja! So oft fragt man mich das gar nicht, wie viele Bücher ich im Jahr lese, aber wenn es mal einer tun sollte, kann ich ja so antworten. So eine Antwort überrascht sicher mehr, als eine x-beliebige Zahl. Aber eigentlich lese ich viel mehr als ein 2-Meter-Brett, ich habe das Regal nämlich erst Anfang November bekommen und auch schon ein paar Wanderbücher gelesen und nicht alle meine Bücher sind in mein Regal gewandert, manche lagern auch im Keller, weil die mir zu schirch fürs Regal sind.^^

      Wie, bei uns im Reformhaus? Da gibt es keine Büchermagazine zu kaufen, nein ... Und ich wollte jetzt auch keine größere Trafik aufsuchen und schauen, ob die das da haben, da geht das sicher schneller, wenn ich es mir einmal bestelle und schau, obs mir gefällt.

      Löschen
    6. Ich kann kein Österreichisch :( Was heißt "schirch"? Und was bedeutet "Trafik"?
      Bei uns im Supermarkt hab ich es auch nicht gefunden, aber an der Tankstelle, oder am Bahnhof oder im Zeitungskiosk gibt es ja auch Zeitschriften zu kaufen. Aber ob bestellt oder nicht ist ja egal, hauptsache du hast dein Exemplar ;)

      Löschen
    7. Niicht? Ich kann ja auch Deutsch ...^^ Kennt man "schirch" in Deutschland denn nicht? Oder zumindest in Bayern? Ich bilde mir ein, dass das Wort auch in den Ani-Romanen vorkommt. Jedenfalls heißt es "hässlich" oder "unschön". Wenn es man es so benutzt: "Du bist schirch zu mir." heißt das "Du bist abscheulich/böse/gemein zu mir." Aber wir in Niederösterreich sagen das eher nicht, das tun eher die Steirer.
      Und Trafik ist bei euch der Kiosk, glaub ich. ;)

      Löschen
    8. Okaaaay. Mh kann schon sein das es bayerisch ist, aber ich wohn ja in Franken ;) Fränkisch is weng anders ;) :D
      Aaaah. Gut, dann weiß ich Bescheid.

      Löschen
  12. Oooh, ich finde dein Regal ganz, ganz toll! Genau über dem Bett ♥ Ein Traum (Jetzt mal ohne Scheiß, gibt es für das Herz eine Tastenkombination? Oder muss man das wirklich immer kopieren und einfügen?)
    Das mit den Farben ist echt so wunderschön. Haha...trauen :D Eigentlich schon komisch oder? Aber geht mir genauso. Ich finde es sehr schön, trauen würde ich mich aber auch nicht...

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ^^Anfangs hatte ich Angst, dass die Bretter irgendwann mal nachts auf mich drauf krachen, aber man hat mir versichert, dass die felsenfest montiert sind ... Naja, jetzt halten sie immerhin schon 9 Monate, also wird das wohl stimmen. ;)
      *lach* ja, es gibt tatsächlich eine Tastenkombi für das ♥. Du musst einfach nur Alt und rechts die Taste 3 gemeinsam drücken und es ist da.

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Diese Angst kenne ich! In der alten Wohnung hatte ich zwei große Schränke neben der Tür und als Kind hatte ich immer Angst, dass die umfallen und ich nicht mehr rauskomme :D Frag mich nicht, wieso! Ich konnte deshalb auch nicht mehr schlafen, bis mein Stiefvater sie an der Wand befestigt hat :D
      Oooh, das ist ja ein Traum! ♥ Danke, das erleichtert mir das Leben so extrem :D ♥♥♥ :D

      Löschen
  13. So kann man die Frage eins natürlich auch interpretieren. Bei mir wäre das vermutlich Anna Karenina. Oder so.

    :D Wir haben die selbe Sünde, Janine ^^

    Zerrissen muss ich auch unbedingt mal lesen. Hach, es gibt so viel was ich gern lesen will.

    Lynley wäre bei mir auch mal wieder was. Dauert aber vermutlich noch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast wahrscheinlich die älteste Ausgabe in deinem Regal genommen? :) Ich komme noch bei dir vorbei, keine Sorge.

      Ich habe mir sogar kurz schon überlegt, ob ich mir diesen widerlichen Film irgendwann mal ansehen soll ...

      Wann ich zu meinem nächsten Lynley komme, weiß ich ja auch noch nicht, aber wollen würde ich schon.

      Löschen
    2. Ich habe das sch seit längstem in meinem Besitz befindlichen Buch gewählt :) Da mach ich mir überhaupt keine Gedanken.

      Igitt. Ich glaube nicht, dass ich den anschauen kann. Da hab ich einen Schock fürs Leben.

      Löschen
  14. Jane Eyre möchte ich unbedingt noch lesen! Ich wollte ja damals die Verfilmung im Kino anschauen, aber bei uns kam die irgendwie gar nicht :O

    Schon zweimal Feuchtgebiete als Buchsünde :D Ich hab das erst vor kurzem aus meinem Regal geschmissen. Hast du die Verfilmung gesehen? Die war richtig, richtig eklig! Ich hab ja sogar noch Schoßgebete angehört :D

    Das Problem habe ich auch, dass mein SuB so groß ist, dass ich mich nicht mit re-readen aufhalten möchte. Aber andererseits gibt es so tolle Bücher, die ich wirklich gerne nochmal lesen würde...

    Ich stell mir die ganze Zeit vor, dass jemand "Kein. Buch." so abgehackt und voll ernst sagt :D Kein. Buch. Glückwunsch, dass du noch keinen Buchunfall hattest! Ich leider schon, aber das Buch war nicht so toll, dass es eine Megatragödie wäre...zum Glück :D

    Dein "Wunschbuch" sagt mir leider gar nichts, aber das Cover finde ich sehr schön ♥

    Liebste Grüße & schönen Abend/schöne Nacht noch ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, erinner mich bloß nicht an die "Jane Eyre" - Verfilmung. Wie lange diese DVD schon auf meiner Wunschliste bei Amazon steht und ich es bis heute nicht geschafft habe, mir die zu kaufen. Ich will den Film so gerne auch noch sehen. Dann gibt es wieder mal einen Buch - Film - Vergleich hier.^^

      Nein, die Verfilmung zu "Feuchtgebiete" habe ich (noch) nicht gesehen. Will ich aber schon irgendwie. Aber warum genau ich mir das antun will? - Keine Ahnung! Aus welchem Grund habe ich mir das Buch angetan? - Keinen Schimmer! :D
      Aber ich sehe gerade, "Schoßgebete" ist auch schon verfilmt worden, wenn du mal gucken magst ... ;-P
      http://www.amazon.de/Scho%C3%9Fgebete-Lavinia-Wilson/dp/B00O2998KS/ref=pd_bxgy_74_img_y

      Ich bin schon neugierig, was dein Buchunfall war ...

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Also wenn du das mal schaffst, bin ich gespannt auf den Vergleich :) Ich werden das Buch aber noch lesen, bevor ich den Film schaue...irgendwann :D

      Ach stimmt, das hab ich mitbekommen, aber irgendwie voll vergessen. Schoßgebete ist ja nicht ganz so eklig, wie Feuchtgebiete, also ist der Film bestimmt auch nicht ganz so schlimm. Aber jetzt bin ich ja doch irgendwie neugierig :D Also der Film zu Feuchtgebiete ist wirklich krass. Hab vorhin mit einer Freundin drüber gesprochen und sie meinte, dass da damals im Kino eine rausgerannt ist, weil sie sich übergeben musste. Ob sie das wirklich gemacht hat, weil ich aber nicht...

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
    3. Ich werd das auch noch hinkriegen mit dem Film, also irgendwann.^^

      Ach, ist der Film "Feuchgebiete" echt so eklig? Ich frag mich echt, was die Autorin damit eigentlich erreichen wollte? Aber irgendwie macht mich das auch neugierig. Ich muss mir den Film wohl auch irgendwann noch antun. ;)

      Löschen
  15. Hallöchen ♥

    Sorry, dass ich mich jetzt erst melde :( Ja, da sagst du was, es war wirklich zwischendurch stressig, aber es freut mich, dass du Spaß hattest :) ♥
    Julia hat mir schon ein bisschen Angst gemacht, weil sie so viel geschafft hat, aber es sind nicht alle solche Lesemonster :D
    Danke für dein nettes Feedback ♥ Schön, dass es dir gefallen hat :)

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da hat aber jemand Freude am Herzen machen. :D
      Gerne, es war aber auch wirklich toll mir dir. ♥

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.