saturday sentence # 63

Samstag, 30. Mai 2015

Aus einem richtig schweren, historischen Wälzer stammt mein "saturday sentence" heute. Obwohl das Buch sogar gute 500 Seiten weniger als "Anna Karenina" hat, kommt es mir dennoch viel schwerer vor. - Naja. Liegt ziemlich sicher auch am Hardcover-Format. ;)
Jedenfalls habe ich jetzt die ersten 200 Seiten gelesen und bin ziemlich überrascht, wie enorm und abrupt der Wechsel zwischen langweiliger und fesselnder Erzählung sein kann ... Deswegen weiß ich auch noch überhaupt nicht, wie ich das Buch einordnen soll. Irgendwie gefällt es mir sehr gut, aber andererseits auch ... nicht!

 
Gefunden hab ich die Aktion bei Lesefee.

Um was geht's?

1.) Nimm deine aktuelle Lektüre.
2.) Finde auf S. 158 den 10. Satz und teile uns mit, wie dein saturday sentence lautet.

Mein "saturday sentence" lautet:

Berwick war wohl der am höchsten gestellte Bastard ganz Europas.
 
(aus "Der Untergang Barcelonas" von Albert Sánchez Piñol)


 
 (Hier ist mein "saturday sentence" vom letzten Mal: KLICK )

 
Kennt ihr bereits Bücher von Albert Sánchez Piñol?
Habt ihr heute einen guten Samstagssatz? 



Kommentare:

  1. Huhu Janine,

    bin über das Buch schon mal gestolpert, aber gelesen habe ich es noch nicht. Es soll nicht so toll sein, daher bin ich auf deine Rezension gespannt. :-)

    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Rezensionen dazu gehen ganz schön auseinander und langsam verstehe ich auch, warum. Ich bin bisher noch ziemlich hin- und hergerissen, ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll, weil sich die spannenden und langweiligen Passagen regelrecht die Hand geben ... ;) Naja, mal sehen. Immerhin habe ich noch gut 500 Seiten vor mir.^^

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  2. Hey Janine,
    wow das ist wirklich interessant, was du da schreibst mit diesem Wechsel. Aber diese Hoch und Tiefs sind mir auch schon oft beim lesen untergekommen und im Endeffekt zählt dann einfach der Gesamteindruck und es ist auch ein bisschen Bauchgefühl dabei.
    Einen Samstagssatz habe ich heute nicht weil ich kein Buch lese, erst wieder ab Montag im Rahmen einer Leserunde und ich wollte keins anfangen, um es dann zu unterbrechen. :-)
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher ist mir so ein extremer Wechsel in noch keinem Buch untergekommen, deswegen habe ich ein wenig Sorge, dass mir die Endbewertung schwer(er) fallen wird als sonst. Aber ich will mal nicht den Teufel an die Wand malen, immerhin habe ich noch 500 Seiten zu lesen, da kann noch viel 'passieren'. ;)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  3. Schade, dass es dich nur teilweise fesseln kann. Ich hoffe, es wird schnell besser.

    Mein aktuelles Buch ist "Knochenhaus" von Elly Griffiths und es gefällt mir nicht. Für einen Thriller ist das nach 120 Seiten noch richtig lahmarschig. ;)
    Mein Satz lautet jedenfalls:
    "Am spitz zulaufenden Ende (dem Bug?) steht ein Bett, auf dem sich die Kissen stapeln."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ... aber ich bin wie immer optimistisch, dass das noch was wird. Mal sehen, in 500 Seiten kann sich ja noch viel tun. ;-)
      Solche Thriller kommen mir auch manchmal unter, ich finde, die sollten sich dann lieber Krimi oder noch spannender Roman nennen, aber für einen Thriller erwarte ich mir schon etwas mehr!

      Liebe Grüße! ♥

      Löschen
  4. Hm, ich lese nur E-Books. Da wird das mit dem Samstagssatz schwer...

    Lg, Karin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.