LIEBSTER award - discover new blogs! # 19

Montag, 25. Mai 2015


Mein 19. "LIEBSTER Award" hat mich Anfang April erreicht, leider habe ich mir erst jetzt die Zeit genommen, um die Fragen zu beantworten.
 
Lisa von mexis-leseparadies war so lieb und hat mich nominiert. Ich liebe es, diese Fragen zu beantworten, deswegen mache ich selbstverständlich gerne mit. Es tut mir leid, dass es so lange gedauert hat. Aber du siehst, ich habe nicht vergessen. ;) Ich danke dir für's Taggen (und für deine Geduld mit mir^^)!
 

Aber nun zu Lisas 11 Fragen:

1.) Wie kamst du zum Bloggen?
 
Ich blogge seit dem 29. Dezember 2013. Bevor ich meinen ersten Blogpost veröffentlicht habe, habe ich schon ca. ein halbes Jahr vorher damit angefangen meinen Blog langsam aufzubauen und daran "herumzuwerkeln". Und nochmal ein halbes Jahr vorher habe ich nur mal damit angefangen, daran zu denken, einen eigenen Blog zu betreiben. Man sieht: es hat ziemlich lange gedauert, bis ich überhaupt erst einmal was getan oder veröffentlicht habe.
 
Jedenfalls bin ich seit jeher auf diversen Buchcommunities und Foren unterwegs (siehe rechte Sidebar) und da war irgendwo immer mal wieder die Rede von Bücherblogs und dergleichen. Und so bin ich dann auch zum ersten Mal auf einen Buchblog gestoßen und fand die Idee eigentlich toll. Und da ist dann schön langsam die Idee geboren worden, selbst einmal einen Buchblog betreiben zu wollen.
 
2.) Welches Buch, das du dieses Jahr gelesen hast, hat dir am besten gefallen? Und warum?

Mein bisheriges Jahreshighlight ist der erste Band der Sieben Schwestern - Reihe "Die sieben Schwestern" von Lucinda Riley, den ich im März in einer Blog-Leserunde mit Livia gelesen habe.
Warum? - Also generell liebe ich die Bücher der Autorin, das möchte ich vorweg nehmen. ;) Und Die Sieben Schwestern war einfach bezaubernd, märchenhaft, berührend und sowas von fesselnd. Ich bin SO gerne in diesem Buch versunken, es war gar nicht anders möglich, das MUSSTE einfach ein Highlight werden.



3.) Was war deine letzte Buchbestellung und warum?
 
Mein letzter Kauf ist schon wieder gut zwei Monate her. Das war "In einer regnerischen Nacht" von Jodi Picoult. Ich 'brauchte' das Buch für diese Blog-Leserunde.





4.) Bevorzugst du Onlinebuchshops, oder die guten alten Buchläden?
 
Ich finde, dass beides seine Vorzüge hat. Wenn man ein spezielles Buch sucht/braucht, dann ist es am einfachsten, wenn ich in einem Onlineshop bestelle.
Will ich aber einfach nur, weil ich gerade lustig bin, stöbern und irgendwas kaufen, oder ein ganz bekanntes oder neues Buch kaufen, dann ist es natürlich viel schöner, in einer Buchhandlung durch die Buchinseln zu gehen. :)
Allerdings, wenn ich kaufe, dann mache ich das trotzdem zu 95% online, weil ich in meiner Umgebung erstens nur einen ganz kleinen Laden habe und der nicht wirklich viel Auswahl hat und zweitens will ich eigentlich gegen meinen SuB ankämpfen, und mir wenn, dann nur Bücher kaufe, die ich brauche, also für Leserunden zum Beispiel.

5.) Welche Buchverfilmung hat dich am meisten umgehauen und warum? Fandest du sie besser als das Buch?

Ich glaube, ich fand bis jetzt nur eine einzige Buchverfilmung besser, als das Buch. Die hat mich 'umgehauen', wenn man so sagen will, ja. ;)
Das war "Der Junge im gestreiften Pyjama". Der Autor des Buch ist John Boyne.






6.) Wenn du dein Leben mit einem Charakter aus einem Roman tauschen könntest, wer wäre dein Auserwählter?

Ich würde mit niemandem, auch mit keinem Buchcharakter, tauschen wollen. Ich liebe mein Leben in der Realität einfach zu sehr ... ;-P

7.) Was war dein teuerstes Buch? Und wie viel würdest du höchstens für ein Buch bezahlen wollen?

Für das ich Geld ausgegeben habe, oder das ich generell besitze?
Das teuerste Buch, für das ich Geld ausgegeben habe, ist, glaube ich, die "China Study". Die Hardcoverausgabe hat mich damals mindestens 29,80 € gekostet, worüber ich mir gerade bei Amazon Auskunft geholt habe. Kann aber auch gut sein, dass ich noch ein teureres Buch besitze, welches das sein könnte, fällt mir aber leider momentan nicht ein.
 
Aus meiner jetzigen Sicht würde ich JEDEN Preis für ein Buch bezahlen, das ich UNBEDINGT haben will. Da gibt es keine Grenze. Ich jammere nie wegen des Preises. Für mich ist das eben so. Bücher kosten eben so und so viel und aus. Steckt ja auch eine Menge Arbeit in der Herstellung derselben, nicht?
 
8.) Wo liest du am liebsten und warum?

Ich lese wirklich überall gerne, wo es nur möglich ist. Einen Lieblingsplatz habe ich keinen. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich die meiste Lesezeit NICHT liegend oder sitzend verbringe, sondern stehend oder gehend. Ich fühle mich da einfach immer so faul, wenn ich stundenlang irgendwo herumliege. Meistens gehe ich dabei spazieren, oder mache Hula Hoop.

9.) Welches Buch hat dir im vergangenen Jahr leider überhaupt nicht gefallen? Was war der Grund?

Das war ziemlich eindeutig "Der Mond und das Mädchen" von Martin Mosebach, das ich im September 2014 gelesen habe.
Das Buch hat von mir nur 2 Sterne bekommen, weil ich es echt langweilig fand. Ich hatte bis zum Schluss keine Ahnung, worauf diese Geschichte eigentlich hinauslaufen soll, deswegen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass diese Lektüre (für mich) wirklich unnötig war. Ich war heilfroh, dass ich mich 'nur' durch 191 Seiten quälen musste und nicht durch 800! :-o

10.) Wie groß ist dein SuB?

Hach, wie sehr ich die SuB-Frage liebe! ;) Momentan befinden sich 102 Bücher (*versteck*) auf meinem SuB, den du dir bebildert HIER gerne etwas näher anschauen kannst.

11.) Gibt es ein Buch, das dich nach dem Lesen bis heute noch nicht richtig losgelassen hat?

Hm, ja. Irgendwie schon. Ich muss immer mal wieder an "The Secret" von Rhonda Byrne denken, das ich Anfang des Jahres 2013 gelesen habe. Jetzt sogar vermehrt, da ich eben erst Rhonda Byrnes 4. Buch, "Hero", ausgelesen und rezensiert habe.
Ich denke, dass ich The Secret irgendwann wieder lesen werde, da die Erinnerungen daran nicht mehr ganz so frisch sind und ich das Buch für mich persönlich wirklich, wirklich wertvoll finde. Ich glaube auch, dass es das erste und einzige Buch sein wird, das ich jemals re-readen werde. ;)



Lisa! Ich finde es wundervoll von dir, dass du so lange geduldig auf die Beantwortung deiner Fragen gewartet hast. Vielen, lieben Dank! Ich hoffe, meine Antworten haben dir gefallen. ;)


Alles Liebe ,
Janine



Kommentare:

  1. Huhu :)

    das sind wirklich tolle Fragen und interessante Antworten.
    Ich finde es so unglaublich, dass du während dem Lesen einfach mal spazieren gehen kannst :D ich lese am liebsten im sitzen, da ich im liegen immer sofort müde werde.

    "Der Juge im gestreiften Pyjama" habe ich vor Jahren mal gelesen; die Verfilmung kenne ich allerdings nicht...

    Liebe Grüße! :)
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Im Liegen fallen mir auch ganz schnell die Augen zu (vor allem abends und/oder kurz vor dem Schlafengehen), deswegen brauche ich Bewegung währenddessen, da bin ich auch einfach am aufnahmefähigsten.^^
      Wenn man sich das erst mal angewöhnt hat mit dem Spazierengehen und Lesen, dann will man auch gar nicht mehr so recht, dass es anders ist. ;-P

      "Den Jungen im gestreiften Pyjama" habe ich auch vor Jahren gelesen, ich glaube, das war noch in der Schule. Jedenfalls weiß ich noch, dass mir das Buch nicht so gut gefallen hat, wie der Film, den ich einige Zeit danach gesehen habe.

      Alles Liebe ;-*

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.