Lasset uns gemeinsam Lesen! # 49

Dienstag, 21. April 2015

Das Gemeinsame Lesen ist eine Aktion, die ursprünglich von Asaviel ins Leben gerufen wurde, nun aber schon seit Ende August 2014 abwechselnd von Aleshanee und Schlunzen Bücher fortgeführt wird. Heute findet es bei Aleshanee statt. Wer auch daran teilnehmen möchte: einfach auf das Banner klicken und ihr werdet direkt zum Gemeinsam Lesen - Post weitergeleitet.

http://blog4aleshanee.blogspot.de/2015/04/gemeinsam-lesen-35.html

Die Fragen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

"Die verborgene Sprache der Blumen" von Vanessa Diffenbaugh.
Ich bin aktuell auf S. 252 von 428.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
Sie hatte mich kaum auf der Veranda abgesetzt, als ich mich schon über das Geländer erbrach.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat - was auch immer du willst!)
 
Dieses Buch war ein Blog-Gewinnspiel-Gewinn von Sophie von vor ein paar Monaten. Sie hat so davon geschwärmt - und auch Olivia war recht begeistert davon. Und ich mag es bisher auch sehr gerne.
Die Sprache der Blumen ist wahnsinnig vielseitig und eigentlich auch total interessant, mit welcher Blume man welches Gefühl ausdrücken und einem anderen Menschen übermitteln kann.
So steht zum Beispiel ...
Myrte
 
- die Sonnenblume für trügerischen Reichtum,
- die Lilie für majestätische Schönheit,
- der Lavendel für Argwohn,
- der Flieder für erwachende Liebe,
- der Efeu für Treue,
- die Rose für Anmut,
- die Pfingstrose für Wut und
- die Myrte für Liebe.
 
Und die Protagonistin Victoria ist ein rebellischer Teenager, die ohne Eltern in unzähligen Heimen und Pflegefamilien aufwächst und mit ihrem 18. Geburtstag quasi in die Welt 'entlassen' wird. Sie lässt keine Menschenseele an sich heran, ist kontaktscheu, wortkarg und misanthropisch (=menschenfeindlich). Nur für Pflanzen und Blumen interessiert sie sich, bzw. ist geradezu fasziniert davon. Und über diese kann sie sich ausdrücken und kommuniziert sie auch.

4. Dass wir alle begeisterte Bücherwürmer sind und lesen, was wir so in die Finger bekommen, wissen wir ja... ;) Aber gibt es auch (bestimmte, gewisse) Bücher, die ihr niemals lesen würdet? Wenn ja, welche sind das und warum?

Mittlerweile habe ich bei dieser Frage immer "Sag' niemals nie!" im Kopf. ;)
Vor einiger Zeit hätte ich noch gesagt, dass ich niemals Bücher aus den Bereichen Fantasy, Horror, Erotik, Dystopie, Science Fiction, Vampire und so weiter, lesen würde. Aber ich habe jetzt doch schon manchmal eine Ausnahme gemacht und aus diesen Genres etwas gelesen, was mir wider Erwarten doch ausgesprochen gut gefallen hat. Bestes Beispiel dafür ist Dardamen, oder auch die BookLess.-Trilogie.
Also auch, wenn ich eher ganz selten zu Büchern aus diesen Bereichen greife, eben weil mich die Hülle so gar nicht anspricht, heißt das nicht, dass der Inhalt nicht gut sein kann. Der Reiz, zu einem Buch zu greifen, bei dem ich ins Cover verliebt bin, ist auf jeden Fall um einiges größer. ;)
 
Also nein, spontan fällt mir kein Buch ein, das ich wirklich NIEMALS und NIE, NIE, NIE lesen würde.^^

Achtung: Bitte, bitte helft mir und stimmt bei dem Project 5 Books mit ab. :-) HIER geht's zum Post.


Was ist euer erster Eindruck, wenn ihr von der Sprache der Blumen lest?
Gibt es bei euch ein absolutes "Do not read"? ☺

_____________________________________________________________________________________

Kommentare:

  1. Guten Morgen =)

    Mit Horror und Psycho Kram hab ich's nicht so, deshalb halte ich mich eigentlich von solchen Büchern fern. Ansonsten bin ich für alles offen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja!
      Horror muss ich auch nicht unbedingt haben, ich habe zwar schon festgestellt, dass es für mich lesbar ist und ich damit zurechtkomme, aber dauernd muss ich es auch nicht haben. ;) Psycho(Thriller) hingegen finde ich wieder echt klasse. Je mehr Psycho desto besser! ;D
      Alles Liebe ♥

      Löschen
  2. Hi,
    finde ich klasse, dass Du die Blumen und ihre Bedeutungen kurz vorstellst. Denn auch, wenn ich das Buch gelesen habe, habe ich das doch leider schon wieder vergessen:-)
    Liebe Grüße und einen schönen Tag noch,
    Olivia
    P.S. Ich freue mich sehr, dass Du mich verlinkt hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß' dich Olivia!
      Ich dachte mir, eine kurze Vorstellung der Blumen und ihrer gefühlsmäßigen Bedeutungen gehört zu diesem Buch einfach dazu. ;) Und ich finde das auch ganz interessant.
      Sehr gerne! :-)
      Mach dir auch einen schönen Tag! Alles Liebe! ♥

      Löschen
  3. Bookless ist super ;) Ich liebe die Reihe
    Pinzipiell bin ich auch keinem Genre absolut abgeneigt, aber historische Romane sprechen mich bisher noch nicht so an

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich fand die Trilogie auch klasse. :-) Derweil bin ich nur durch 'Zufall' auf die Bücher aufmerksam geworden.
      Alles Liebe ♥

      Löschen
  4. Hach, ich liebe das Cover von deinem Buch ♥
    Ich bin ja nicht so der Blumenkenner usw. aber irgendwie habe ich vom Lesen von Frage 3 den Eindruck, dass man mit diesem Buch extrem gut bei einem Weinchen auf dem Balkon abschalten kann??!!

    Viel Vergnügen weiterhin ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ^^Haha, ich kenne mich mit Pflanzen/Blumen auch nicht so aus. ;P Ich finde sie nur sehr schön (anzusehen). Sonst geht bei mir eh alles ein. Meistens ertränke ich meine Pflanzen - also nicht mit Absicht! :-/
      Das Buch ist unheimlich poetisch schön geschrieben, es liest sich total flüssig und - ich weiß zwar nicht wie das Wetter bei euch gerade so ist - aber bei so einem angenehmen Wetter wie bei uns, wäre es herrlich, mit dem Buch abends ganz gemütlich auf der Terrasse zu sitzen und darin bis die Sonne untergegangen ist, zu versinken. Ja, und dann vielleicht noch ein paar Kerzen aufstellen ... Herrje, ich träume schon wieder. ;-)

      Löschen
  5. Huhu Janine,

    oooh - ich habe "Die verborgene Sprache der Blumen" geliebt! Ich hoffe, es gefällt dir acuh so gut. Ich fand sowohl die Geschichte interessant, dann natürlich die Sprache der Blumen (die sich ja leider verloren hat...) und auch den Schreibstil. - Du merkst schon, ich habe nur gute Erinnerungen an die Geschichte!
    Viel Sapß noch beim Lesen!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Sabine, du hast sie auch gelesen? :-) - Wie lange ist es denn bei dir schon her?
      Und ja, es gefällt mir sehr gut bis jetzt. Es liest sich richtig flüssig und ist an der Stelle, wo ich gerade bin, richtig traurig! Ich bin schon so gespannt, was es damit auf sich hat, dass Elizabeth Victoria plötzlich (-------SPOILER für alle, die das Buch noch lesen wollen!!!!!--------) doch nicht adoptieren will/kann...
      Es ist schon schade, dass sich die Sprache der Blumen verloren hat, bzw. so gut wie niemand mehr die Bedeutungen kennt. Elizabeth im Buch hat sich ja sogar darüber ausgelassen, dass es Geldbörsen gibt, auf denen die Clematis aufgestickt/aufgedruckt ist und diese ja eigentlich für Armut steht.^^
      Danke!
      Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Ich habe das Buch irgendwann im Herbst letzten Jahres gelesen - und mich geärgert, dass ich es so lange vor mir hergeschoben habe. Denn ich fand es einen richtigen "Buchschatz", den ich auf meinem SuB entdeckt habe. Aber das kennst du bestimmt auch, dass man sich bei Büchern, die schon ewig bei einem liegen, fragt, warum man sie nicht schon eher gelesen hat ...
      LG Sabine

      Löschen
    3. Natürlich kenne ich das. Dieses Gefühl habe ich jetzt bei "Die verborgene Sprache der Blumen" ja auch gehabt. Ich fand es nämlich wirklich, wirklich bewegend und diese Sprache, in der das Ganze geschrieben ist, ist überwältigend! Meine Rezension kommt wahrscheinlich morgen. ;)
      Alles Liebe ♥

      Löschen
  6. Huhu!

    Ich fand es auch schwer, die vierte Frage zu beantworten, denn ich bin auch relativ offen, was ich lese. Es gibt schon Genres, die ich eher selten lese, wie Erotik oder Historische Romane, das heißt aber nicht, dass ich nicht immer mal wieder zu so einem Buch greifen werde.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, genau das meine ich. Mich spricht auch nicht alles an und wenn ich die Wahl habe, dann würde ich mich für meine Lieblingsgenres entscheiden. Offen bin und bleibe ich trotzdem. Wenn ich eine unbedingte Empfehlung bekomme und mir jemand ein Buch schenkt oder mir quasi schon zum dringend lesen in die Hand drückt, dann lese ich es eben und mache mich ein eigenes Bild davon. ;)
      Alles Liebe ♥

      Löschen
  7. Es ist ja schon... faszinierend und ungewöhnlich, dass sich jemand wie Victoria für Pflanzen interessiert. Ich finde, wenn man mit Pflanzen zu tun hat, stellt man sich eher einen Menschen vor der sanft ist, denn Pflanzen, gerade Blumen, sind ja sehr leicht kaputt zu machen. Das passt nicht so zu einem rebellischen Teenager.

    Man sollte tatsächlich niemals nie sagen, aber trotzdem würde mir bei der vierten Frage was einfallen.

    Zum einen natürlich Kurzgeschichten, das ist ja mittlerweile bekannt. Zum anderen alles wo ein Vampir drauf, dran oder drin ist. Dreiecksgeschichten finde ich auch bescheuert, aber das weiß man ja leider vorher selten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja. ;) Aber wenn du das schon so schreibst, dann passen Pflanzen schon sehr gut zu Victoria, denn sie ist selbst auch ein ungewöhnlicher Mensch, der eigentlich sehr 'zerbrechlich' ist, weil ihr in ihrem Leben bisher immer wieder weh getan bzw. sie oft enttäuscht wurde.

      Klar, ich verstehe dich. Kurzgeschichten sind auch echt nicht meins und Vampire, Drachen und so ein Zeugs brauche ich auch nicht unbedingt. Ich habe es einfach lieber realistisch. Aber offen will ich trotzdem bleiben. Von mir aus würde ich niemals freiwillig zu derartigen Büchern greifen, aber wenn ich sie von jemandem dringend empfohlen, also schon geschenkt und direkt in die Hand gedrückt bekomme, dann lese ich sie halt auch und mache mir mein eigenes Bild.
      Was ich aber wirklich nicht lesen würde, fällt mir gerade ein, ist Hitlers "Mein Kampf" - auch nicht, wenn es mir jemand schenkt!!

      Lieben Gruß ♥

      Löschen
    2. Ganz würde ich "Mein Kampf" auch nicht lesen wollen, aber Auszugsweise würde mich das schon interessieren. Einfach um sozusagen aus erster Hand die krankhaften Ideen zu lesen.

      Löschen
  8. Das Buch klingt sehr speziell. Ich glaube, es gab früher eine echt ausgeklügelte Symbolik der Pflanzen. Ich beschäftige mich ja mit Tarot und anderen Orakelkarten. Da gibt es im großen Lenormand auch Blumen auf den Karten, die dann immer eine ganz spezielle Bedeutung haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, im Grunde ist es ein 'einfacher' Roman. ;) Aber hinten ist ein kleines Pflanzenbedeutungslexikon - da habe ich schon ein bisschen reingelesen und das ist wirklich interessant! :-)

      Löschen
  9. Guten Abend Janine,

    bei mir ertrinken die Pflanzen eher weniger, dafür vergesse ich sie zu gießen. ^^"

    Bevor ich mit dem Bloggen begonnen hatte, hätte ich mir nie träumen lassen, mich aus meiner Wohlfühl-Zone herauszuwagen und mal ein ganz anderes Buch zu lesen. Mittlerweile glaube ich auch das Wort nie gibt es bei Genres nun nicht mehr.

    Liebe Grüße, Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cindy!
      Mittlerweile ist es nicht mehr ganz so schlimm, aber früher sind meine Pflanzen regelmäßig eingegangen, weil ich es einfach zu gut gemeint habe mit dem gießen. ;)
      In meiner Anfangsbloggerzeit war es bei mir auch noch so, dass ich fest davon überzeugt war, dieses oder jenes Genre würde ich bestimmt niemals lesen, dieses "sag-niemals-nie-Denken" ist eigentlich ziemlich neu bei mir.
      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.