[Rezension] Das Schwein | Edward Lee

Freitag, 27. Februar 2015



Informationen zum Buch:

-) Seiten: 153
-) Verlag: Festa Extrem
-) Ersterscheinung: 4. Februar 2013
-) ISBN: ohne ISBN
-) Format: Taschenbuch
-) Wert/Preis: 12,80 €
-) Genre: Extreme Horror; obszöner Thriller
-) Thematik: Sex; Vergewaltigung; Mord; Filme drehen; Tierpornografie; Schulden abarbeiten;

Zum Buch? - Verlagshomepage

Lesezeitraum: 26. - 27. Feb. 2015

Persönliche Bewertung: 4 ****


Der Autor:


Edward Lee (geboren 1957 in Washington, D. C.). Nach Stationen in der U.S. Army und als Polizist konzentrierte er sich lange Jahre darauf, vom Schreiben leben zu können. Während dieser Zeit arbeitete er als Nachtwächter im Sicherheitsdienst. 1997 konnte er seinen Traum endlich verwirklichen.
Er lebt heute in Florida und hat mehr als 40 Romane geschrieben, darunter den Horrorthriller Header, der 2009 verfilmt wurde. Er gilt als obszöner Provokateur und führender Autor des Extreme Horror.

Festa warnt ausdrücklich: Edward Lees Werke enthalten überzogene Darstellungen von sexueller Gewalt. Wer so etwas nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Für Fans dagegen ist Edward Lee ein literarisches Genie. Er schreibt originell, verstörend und gewagt - seine Bücher sind ein echtes, aber schmutziges Erlebnis.



Der erste Satz:

Sissy schaute auf das Schnapsglas voller Schweinesperma und kippte es auf ex.


Die Buchrückseite:

Man nehme:

- einen skrupellosen Pornoproduzenten
- ein auf Perversitäten spezialisiertes Studio mitten in der Einöde
- zwei abgefuckte, drogenabhängige Prostituierte
- dumme, aber liebenswerte Hinterwäldler
- einen naiven Filmstudenten aus der Großstadt
- eine sexsüchtige Sektenbraut
- einen allzeit willigen Schäferhund
- ein Hausschwein mit besonderen Talenten
Und fertig ist die größte literarische Sauerei des Jahrhunderts. 

Meine Meinung:

Absolut abartig!

Der Inhalt dieses Buches ist ganz schön harter Tobak. Es war mein allererstes Buch aus dem Horrorgenre und ich muss dazu sagen, dass man mich aber auch das eine oder andere Mal vorgewarnt und mir empfohlen hat, mit etwas 'Sanfterem' zu beginnen. Ich habe mir aber gedacht: "Nix da! - Wenn Horror, dann richtig!"
Jetzt im Nachhinein kann ich sagen: ja, es war ekelhaft, widerwärtig, absolut abartig und obszön, aber auch nicht so 'schlimm', dass ich irgendwann das Gefühl hatte, abbrechen zu wollen. Hätte ich diese ganze Geschichte als Film gesehen, wäre ich jetzt vermutlich nicht so 'entspannt', denn wenn ich derartige Dinge auf einem Bildschirm sehen würde, weiß ich ganz genau, dass ich das nervlich nicht packe ...
Ich habe nun also festgestellt, dass ich mit geschriebenem Horror klar komme, trotzdem trifft der Inhalt nicht ganz meinen Geschmack. Dauernd lesen muss ich sowas wirklich nicht. ;)
An und für sich fand ich das Buch, obwohl ich beim Lesen fast nur Ekel empfunden habe, eigentlich genial gut. Ich bewundere ganz ehrlich die gewalttätige, abartige und perverse Fantasie des Autors. Nicht jeder kann so etwas schreiben. Auf eine spezielle Art und Weise finde ich das faszinierend, ja.
Einen Stern Abzug gibt es dennoch, weil mir der Verlauf der Geschichte gegen Ende nicht mehr zugesagt hat. Also irgendwann ist es dann unrealistisch geworden und ins Fantasygenre 'abgerutscht' und das hat mir einfach nicht mehr gefallen (Wenn man bei diesem Buch von 'Gefallen' im herkömmlichen Sinne überhaupt sprechen kann.).

Kommentare:

  1. Liebes, tolle Meinung und gleicht sich gut mit meiner Meinung. Ständig DIESES Thema brauche ich auch nicht, deshalb ist es bei mir irgendwann ein sehr bunter Genre-Mix geworden :D
    Das grandiose an diesem Buch ist glaub ich wirklich, was Edward Lee hier geschaffen hat! Die Thematik befürwortet glaub ich niemand!

    Und ja das Ende. Beim 2. Mal lesen, hat es mir besser gefallen, als beim ersten Mal. Der Grund dafür ist glaub ich, dass ich nun einige Bücher von Lee gelesen habe und seine Enden nun kenne. Da warne ich dich schon mal vor, seine Bücher haben alle einen ähnlichen Fantasy-Touch am Ende.
    Da bist du bei Wrath James White an der besseren Adresse!!! Er wird langsam aber sicher zu meinem Liebling in dem Genre.

    Was sagst bisher zu Todd??? *neugierig auf und ab hüpf* :D :D

    Liebste Grüße <333

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe doch, dass NIEMAND diesen kranken 'Scheiß' und sexuelle Brutalität mag, das wäre nämlich ziemlich beängstigend! Es geht hier wirklich nur um die Gran­di­o­si­tät und die gestörte Genialität, vielleicht auch um den Mut, den man besitzen muss, um so etwas zu schaffen und zu veröffentlichen. Eigentlich ein skandalträchtiges Buch. Und ich denke, es ist schon ganz okay so, dass man es nicht im normalen Buchhandel erwerben kann. ;)

      Ich denke, ich hätte dem Buch trotzdem 4 Sterne verpasst, auch wenn das Ende realistisch geblieben wäre. Denn für ein sehr, sehr gutes Buch waren mir die Konversationen von so manchen Protagonisten, z. B. Rocco und Kuckles, einfach zu niveaulos. - Na gut, ich habe bis jetzt auch noch nichts von Leuten dieser Art gelesen, die Niveau gehabt hätten...^^ Obwohl: der Massenmörder Tassilo Michaelis aus Vincent Klieschs Thrillern hatte Niveau. Einer der wenigen 'bösen' Buchcharaktere, die mir sympathisch waren... ;D (Musst du unbedingt noch lesen, diese Trilogie!! - Unfassbar spannend!)

      Naja, bis jetzt bin ich nur ein wenig über die Leseprobe hinausgekommen. Ich weiß noch nicht, was ich von Todd halten soll. Einerseits verstehe ich seine Bedenken, die steigende Weltbevölkerung betreffend, andererseits kann ich seine gewaltvollen Handlungen nicht gutheißen, die er begehen wird. Er ist extrem. Er ist mutig. Und skrupellos. Ich glaube, dass sich viele Leute Gedanken um dieses Problem machen, aber keiner handelt, keiner tut etwas. Todd schon. Aber eben im negativen Sinne. Dabei könnte man das doch auch anders versuchen in den Griff zu bekommen. Beispielsweise so wie in China. Dass diese Regelung weltweit gilt und man nur mehr ein Kind bekommen darf, bis sich die Weltbevölkerung eingependelt hat bzw. sogar ein bisschen zurückgegangen ist. Da muss man eine Zeit lang eben einfach global denken, die Menschheit muss zusammenhalten, sonst gehen wir doch irgendwann alle mal vor die Hunde. Wenn nicht wir, dann eben unsere Enkel/Nachfahren. Ein Kind ist immerhin besser, schöner als keins und der 'Egoismus' unbedingt mehr Kinder haben zu wollen, sollte ausgeschaltet werden. Zum Wohle aller Lebewesen auf dem Planeten, zum Wohle der Umwelt,...

      Mal sehen, wie es weitergeht, ich bin gespannt. :-)

      Löschen
    2. Dann sei mal weiterhin gespannt^^
      Alles was du sagst stimmt! Wir tun einfach nichts! Und ja, auch ich rege mich ständig über dieses Thema auf. Aber ein paar Einzelne können "die Welt einfach nicht retten".

      Wie Todd es macht, ist natürlich die radikale Seite. Aber auch diese würde der Welt natürlich nicht helfen. Denn eine Kleinzahl macht einfach nichts aus.
      Viel Spaß beim Lesen!

      Ich werde mich jetzt weiter "Wanted 2" widmen. Hach, ich schwärme schon wieder. Immer diese männlichen Wesen, die einen sofort um den Finger wickeln. Gott sei Dank gibt es die meist nur im Buch :D

      Löschen
    3. Wir 'kleinen' Leute haben da auch nicht die Macht, etwas zu verändern, wir können dieses Thema vielleicht öffentlicher machen und somit einen Anstoß geben, aber wirklich eine Veränderung durchsetzen können eh nur die Mächtigen, die Politiker dieser Welt. Stattdessen 'kümmern' die sich um bzw. reden über Dinge, die vergleichsweise absolut unwichtig sind. Das ist auch einer der Gründe, warum ich mich für Politik nicht im Geringsten interessiere...

      ... Schon wieder so ein Thema, zu dem mir unendlich viel Diskussionsstoff einfällt. ;-P

      Danke!! :-)) Und auch DANKE für diese Buchempfehlung!^^

      Löschen
  2. Ich weiß nicht, ich hab ja auch noch nichts horrormäßiges gelesen, aber wenn, dann wäre es bei mir wohl er was in Richtung Stephen King. So was geht ja gar nicht. Denk ich. Auch wenn mir nicht so ganz klar ist, worum es in dem Buch geht. Aber vielleicht will ich das auch nicht wissen. Obszön und abartig und so weiter ist ja vieles.
    Nach der Kurzbeschreibung und dem Cover und so gehts ja wohl auch um Sodomie?! Als ich das Wort übrigens gerade nachgeschaut habe, hab ich gesehen das es wohl in Dänemark legal ist und es dort extra Tierbordelle gibt...

    Ach komm, lass uns bitte wieder lieber über LBM Aktionen reden, ja?! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Worum es in dem Buch geht, ist auch eher nebensächlich (Leonard ist Filmstudent und hat sich, um seinen Traum vom eigenen Film zu verwirklichen, Geld von den falschen Leuten geliehen, dass er nicht so schnell zurückzahlen konnte. Und diese Kerle sind ziemlich gewalttätig und skrupellos und haben Leonard einfach mitgenommen um ihn zu zwingen, seine Schulden abzuarbeiten. Ja, und nun wird er gezwungen an einem weit abgelegenen Ort Filme für seine gestörten Arbeitgeber zu drehen - genauer gesagt: Tierpornografie inkl. Menschen - also Sodomie, ja. ... ). Das, was hängenbleibt, wenn man das Buch liest, ist einfach viel abartige, gestörte Sexualität, Gewalt, Skrupellosigkeit und Mord. Ganz kurz gesagt: ein richtig kranker 'Scheiß'. - Den ich mir einfach auch mal zum Ausprobieren antun musste. Also mein Geschmack ist es nicht, das weiß ich jetzt...
      Dass Vieles obszön und abartig sein kann, weiß ich, aber das hier ist EXTREM. Am besten selbst ein Bild davon machen, damit man endgültig weiß, dass man es nie wieder lesen will... ;)

      Was? In Dänemark ist das legal? Mein Gott.. Du hast recht, lass' uns lieber wieder über schönere Dinge reden (auch wenn ich gerade auf der Leitung stehe und nicht weiß, was du mit LBM meinst)! :)

      Löschen
    2. Leipziger Buchmesse. Aber von mir aus reden wir auch über gutaussehende Autoren. ;)

      Löschen
  3. Das hört sich wirklich richtig abartig an.... So abartig, dass man wes wirklich einmal lesen will :/ aber ich glaube das muss man wirklich selbst einmal gelesen haben, um die Ausmaße des Grauens beurteilen zu können, zumindest habe ich das schon von einigen anderen Bloggern gehört... mal sehen vielleicht lese ich es auch mal, um mir ein Bild davon zu machen ...

    LG Haveny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das IST richtig abartig!!^^ Wenn du das Buch als Film sehen würdest, dann hättest du Alpträume und würdest dir wünschen, dass es ganz schnell wieder hell wird und du nicht alleine im Haus bist!! ;)
      Weißt du, was ein Snuff-Film ist? ... Darum geht es in dem Buch auch zum Teil. Fürchterlich. Solltest du echt mal lesen, um selbst beurteilen zu können. (Aber lies' es vielleicht nicht unbedingt nach einer üppigen Mahlzeit!^^)
      Vor ein paar Tagen habe ich einen guten Film mit Nicolas Cage gesehen, darin ging es auch um Snuff. Gott, der Film war schlimm... (Ich habe mich danach nicht mehr aufstehen getraut, um ein letztes Mal aufs Klo zu gehen... ;-D )

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Das muss WIRKLICH abartig sein ;)
      Jup, Snuff-Film, sagt mir was. Ugh, ich glaube das Buch sollte ich dann wohl wirklich nicht beim Essen lesen :D
      :) Das muss aber wirklich ein schlimmer Film gewesen sein ;) Oh Gott, wenn ich mir dann vorstelle, allein zu Hause zu sein, so einen Film anzuschauen und dann plötzlich ein Knarren zu hören, ich glaube ich würde den Raum bis zum Sonnenuntergang nicht wieder verlassen und mich mit einem Küchenmesser bewaffnen ;)
      Je mehr ich höre WIE krass dieses Buch ist, desto mehr habe ich wirklich Lust es mal zu lesen und mich selbst zu schocken :)
      Schade finde ich allerdings, dass es online keine Leseprobe gibt, da ich doch gerne mal einen Einblick in das Buch bekommen hätte, nicht dass ich es mir dann kaufe und nach 10 Seiten aufgebe :)

      LG

      Löschen
    3. ^^Leider gibt es dazu wirklich keine Leseprobe im Netz. Zumindest habe ich nirgendwo eine gefunden. Aber ich kann dir soviel verraten: die ersten Seiten sind auch noch gar nicht so schlimm... ;)

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.