LIEBSTER award - discover new blogs! # 3

Freitag, 28. Februar 2014

Vor 2 Tagen bin ich schon wieder für den "Liebsten Award" nominiert worden. :-) Diesmal aber von der lieben Vicky aus Trollmuttis Bücherwelt.


Ich beantworte deine Fragen sehr gerne, weiter taggen werde ich jedoch nicht, weil es jetzt bereits das 3. Mal ist, dass ich bei diesem Tag mitmache. ;-P

Die 11 Fragen von Vicky an mich:

1) Ein Autor, den du persönlich gerne treffen würdest?

Liebend gerne würde ich einmal meine Lieblingsautorin, Elizabeth George treffen. Ich liebe ihre Inspector Lnyley und Sergeant Barbara Havers - Krimis/Romane. Die Reihe besteht mittlerweile aus 18 Büchern. 7 davon habe ich schon gelesen.
Jedoch glaube ich, dass Elizabeth George und ich erhebliche Verständigungsschwierigkeiten hätten, weil ich Englisch lange nicht so gut spreche, wie ich es verstehe. ;-)

2) Das lustigste Buch, das du gelesen hast?

War, glaube ich, "Mieses Karma" von David Safier.

3) Das traurigste Buch, das du gelesen hast?

Hm. Da kann ich mich nicht wirklich zwischen diesen 3en entscheiden: "P.S. Ich liebe Dich", "Skinny Bitch" und "Engel haben keinen Hunger". - 3 ganz unterschiedliche Bücher mit komplett unterschiedlichen Themen - aber alle absolut lesenswert!

4) Das schlechteste Buch, das du gelesen/abgebrochen hast?

War ein biographischer Roman, durch den ich mich durchgequält habe. Ich habe noch nie ein schlechter geschriebenes Buch gelesen: "Wie man sich das Leben schwer macht".

5) Das positiv beeindruckendste Buch?

War eindeutig das hier: "The Sectret" von Rhonda Byrne, das ich wirklich JEDEM empfehlen kann. <3 Ich frage mich, ob es ein besseres, existierendes Buch auf dieser Erde gibt!? ^^

6) Was gehört für dich beim Lesen dazu (Tee, Kaffee, Musik, etc.)?

Ach, eigentlich nichts dergleichen. Nur das Buch. Und bedingte Ruhe.

7) Wie bist du zum Lesen gekommen?

Seitdem ich denken kann und das Lesen beherrsche, lese ich sehr gerne. Vermutlich durch meine liebe Mama, die meinen Brüdern und mir in unserer Kindheit immer schon viel und oft vorgelesen hat.

8) Wie überwindest du eine Leseflaute?

Sowas muss ich nicht überwinden, sowas kenne ich nämlich (noch) gar nicht!!

9) Liest du lieber Serien oder Einzelbände?

Beides gleichermaßen gerne.

10) Gedruckt oder E-Book?

Gedruckt!!! Ich besitze zwar einen Kindle, weigere mich aber, darauf zu lesen. ;-D

11) Lässt du dich von Bestsellerlisten zum Kauf motivieren?

Jein. Also, ich sehe sie mir schon ganz gerne an, wie alles, wo man eben Bücher findet. Und ja, wenn mich ein Buch von so einer Bestsellerliste anspricht, würde ich es mir auch kaufen, wieso nicht?


So, meine liebe Vicky, ich bin fertig und jetzt wünsche ich dir noch viel Spaß beim Lesen meiner Antworten zu deinen tollen Fragen. Danach kennst du mich ein klitzekleines bisschen besser... ;-)

Alles Liebe <3,
Janine

Neuzugänge im Februar

Mit dem heutigen Tag endet der Februar 2014 und deshalb möchte ich euch hier nun kurz meine Monats-Neuzugänge vorstellen:


1) Der Teufel von New York von Lyndsay Faye: habe ich über Vorablesen erhalten. Und ist auch meine momentane Lektüre.

2) Es wird keine Helden geben von Anna Seidl: ist dieses Monat auch endlich bei mir eingetroffen. Gewonnen habe ich es bei einem Blog-Gewinnspiel. ;-)

3) Abgesang von Anna Hope: bei diesem Buch hatte ich auf der Buchboutique Glück.

4) Traumsammler von Khaled Hosseini: gegen 32.000 Punkte konnte ich diese Prämie bei wasliestdu.de eintauschen.


Und, was haltet ihr von meinen neuen Buchschätzen? Wäre da auch etwas für euch dabei? Was spricht euch ebenfalls an?

Alles Liebe <3,
Janine

Freitagsfüller # 4

Gefunden hab' ich's bei:

Barbara

1. Wir haben (hoffentlich alle) ein Gewissen.
2. Ob ich meine gelesenen Seiten beim jetztigen WLD-Lesemarathon toppen kann, wird sich zeigen.
3. Ich habe gerätselt, ob ich eine Zusage vom Verlag für ein Rezensionsexemplar zu "Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat" bekommen würde.
4. Gelesene Bücher abzugeben, zu verkaufen oder zu verschenken - in der Hinsicht bin ich ein wenig ignorant.
5. Heute ist der Briefkasten leider "buchleer" geblieben. :-/
6. Ein paar Cocktailtomaten werden heute mein Snack am Abend.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine wärmende Gemüsecremesuppe, morgen habe ich nach einem 4,5-stündigen Arbeitstag einen kleinen Einkauf geplant und sonntags möchte ich ruhig und mit vielen Lesestunden verbringen!

Wölkchens Freitags Fragen # 4

Heute ist wieder Freitag und ich beantworte bei Sarahs (Blog: Wölkchens Bücherwelt) Blog-Aktion ihre "Freitags Fragen":


Buchfrage:

1. Planst du im Vorraus welche Bücher du als nächstes liest oder entscheidest du das spontan?

Ja, ich plane das im Vorraus. Aber meistens nur so die nächsten 1-2 Bücher. Während dem Lesen meiner aktuellen Lektüre überlege ich mir immer schon, welches Buch ich als nächstes zur Hand nehme.

Privatfrage:

2. Was ist für dich ein absolutes "No-Go" in einer Freundschaft?

Vertrauensmissbrauch.

[Rezension] Asche zu Asche | Elizabeth George

Donnerstag, 27. Februar 2014


Informationen zum Buch:

-) Seiten: 757
-) Verlag: Goldmann
-) Ersterscheinung: 1995
-) ISBN: 9783442437719
-) Format: Taschenbuch
-) Wert/Preis: [A] 10,30 €  [D] 9,95 €
-) Originaltitel: Playing for the Ashes
-) Genre: Kriminalroman
-) Wissenswertes: Band # 7 der Inspector Lynley & Barbara Havers - Reihe

Zum Buch? - Verlagshomepage
Reinlesen? - Leseprobe

Lesezeitraum: 9. - 25. Februar 2014



Persönliche Bewertung5 *****


Die Autorin:

© Michael Stadler

Elizabeth George begann erst spät mit dem Schreiben. Sie lehrte zuvor Englisch und Literatur sowie Creative Writing an der Universität. Schon immer war Elizabeth George fasziniert von allem, was mit England zu tun hat. Die britische Literatur, die Lebensart und das typisch Englische haben sie stark beeinflusst. Heute besitzt die Autorin neben ihrem Wohnsitz auf Whidbey Island im Bundesstaat Washington eine Wohnung in London und unternimmt regelmäßig ausgedehnte Reisen auf die britischen Inseln zur Recherche ihrer Bücher. Und so gelingt es ihr - vielleicht gerade weil sie keine Einheimische ist - auf wunderbare Art und Weise, ein England zu beschreiben, wie es lebendiger und authentischer kaum sein kann. Ihre Romane zeichnen sich durch tiefe Menschenkenntnis und liebevolle Detailtreue aus und wurden nicht umsonst mit zahlreichen renommierten Preisen und Auszeichnungen bedacht. Mit jedem ihrer Bücher stürmte Elizabeth George die internationalen Bestsellerlisten, und auch die Ausstrahlung der kongenialen Verfilmungen ihrer Bestseller begeistert seit Jahren ein Millionenpublikum.




Der erste Satz:

Chris ist weg, um am Kanal ein Stück mit den Hunden zu laufen.
 
 
Der Inhalt:

7. Fall für Inspector Lynley und Sergeant Barbara Havers. Ein Milchmann macht auf seiner Runde eine merkwürdige Entdeckung. Als er zu dem Haus kommt, das er immer beliefert, steht eigenartigerweise nicht nur die Milch von der letzten Lieferung noch unberührt da, auch der Briefkasten ist randvoll. Kurzerhand beschließt er, nachzusehen, ob mit der Bewohnerin des Hauses alles in Ordnung ist. Da die Haustüre aber verschlossen ist und er durch das Fenster kaum etwas erkennen kann, weil alles dunkel, staubig und verrußt durchscheint, ruft er sicherheitshalber die Polizei.
Erste Untersuchungen haben schnell ergeben, dass hier ein Schwelbrand eine Leiche gefordert hatte - und auch, dass das wohl beabsichtigt gewesen sein dürfte. Zu aller Überraschung handelt es sich bei dem Toten um keinen Geringeren als um Kenneth Fleming - DEM Superstar im Cricketsport.
New Scotland Yard schaltet sich infolgedessen ein und Lynley und Havers treten in Aktion ...


Meine Meinung:

"Am Ende sind wir beide voneinander abhängig."

Das war jetzt bereits mein 7. Buch, in dem ich den adeligen Inspector, Sir Thomas Lynley, und seine etwas verschrobene Kollegin, Sergeant Barbara Havers, bei ihren Ermittlungen begleitet habe.
Wie bei den vorherigen Bänden kommt auch in Asche zu Asche die Spannung nicht zu kurz.
Erzählt wird hier aus der Sicht Lynleys, Barbara Havers und in diesem Fall auch großteils aus Olivias Sicht, die eine wirklich interessant ausgedachte Protagonistin mit einem Charakter, den man nach und nach kennenlernt und auch liebgewinnen wird, ist.
Elizabeth George erzählt mit einer solchen Intelligenz und Raffinesse die Umstände dieses rätselhaften Todes und der damit verbundenen Unwahrheiten. Sie beschreibt die Beziehungen, Gedanken und Verhaltensweisen aller Protagonisten, sowohl der Altbekannten, als auch der Neuen, auf eine so realistische und anschauliche Art und Weise, dass jeder Satz, den man liest, Vergnügen bereitet. Kurz gesagt: sie schafft es, den Leser fast ganz bis zum Schluss immer wieder auf eine andere Fährte zu locken, um dann am Ende die Bombe platzen zu lassen. - Selbst als ich dann einige Male dachte: "Jetzt weiß ich aber, was hier gespielt wird", ist die Autorin mit neuen Informationen angerückt und hat mich wieder staunen lassen, wie falsch ich doch gelegen habe.
Und zum Schluss sollen natürlich die ausführlichen und wundervollen Beschreibungen der Schauplätze auch nicht unerwähnt bleiben. - 100%ig bildhaft geschrieben und teilweise so faszinierend zu lesen, dass es mich nur noch tiefer in die Geschichte hineingezogen hat.

Also für mich ein rundum gelungener sowie fabelhafter 7. Lynley-Havers-Fall. Aber nichts anderes habe ich von Elizabeth George erwartet und bin ich von ihr ohnehin schon gewöhnt.
Deswegen vergebe ich für dieses Werk die verdiente, volle Sternezahl: 5!
 
 

LIEBSTER award - discover new blogs! # 2

Dienstag, 25. Februar 2014

Gestern hat mich Birthe von BirthesLesezeit, da ich immer noch eine Bloggerin mit unter 200 Followern bin, für den "Liebsten Award" nominiert:


Liebe Birthe, ich mache liebend gerne mit. ;-)

Hier sind auch schon die Regeln:

1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat. (erledigt)
2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden. (erledigt)
3. Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben und sage den Leuten Bescheid.
4. Denke dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus.

(3. und 4. werde ich nicht [mehr] machen, da ich den Tag erst vor kurzem mitgemacht habe...;-P)

Die 11 Fragen von Birthe an mich:

1) Seit wann liest Du?

Seitdem ich lesen kann, lese ich. ;-) Ich schätze so mit 6,7,8 Jahren habe ich wohl schön langsam begonnen, Bücher zu lesen. Ich kann mich gar nicht mehr richtig daran erinnern, wann ich das letzte Mal nicht mindestens ein Buch aktuell gelesen habe. Aber ich würde sagen, DIE richtige Büchersucht habe ich erst seit ca. 1,5 Jahren, seitdem sich eben sehr viel in meinem Leben/Alltag ums Thema "Buch" dreht.  

2) Dein Lieblings-Genre?

Ein spezielles Lieblingsgenre habe ich gar nicht. Ziemlich gleich liebe ich die normale Belletristik, Krimis & Thriller, historische Romane und die typische Frauenliteratur.

3) Wo liest Du am liebsten (Lieblings-Leseplatz)?

Ich lese fast überall wo's geht ganz gerne. Aber um dir jetzt mal einen kuscheligen Platz zu nennen: das Bett. ;-) 

4) Bevorzugst Du gebundene Bücher oder Taschenbücher?

Sooo wichtig ist mir das gar nicht, aber wenn ich mich dennoch entscheiden müsste, würde ich das Taschenbuch wählen, weil es a) leichter, b) günstiger und c) kleiner (passt besser ins Regal) ist.

5) Wieviele Bücher ungefähr umfasst Dein SuB  im Moment?

Ich kann's dir sogar ganz genau sagen. Jetzt im Moment umfasst mein SuB 78 Exemplare. (ich bin nicht stolz drauf... ^^ )

6) Wie markierst Du Lieblings-Textstellen in Büchern (Marker, Zettel, Lesezeichen...)?

Lieblings-Textstellen markiere ich in dem Sinne nicht. Zitate und/oder schöne Sätze aus Büchern schreibe ich mir extra heraus. Dafür habe ich mir eigens ein wunderschönes, kleines, edles (Notiz)büchlein gekauft. Während dem Lesen, wenn mir eine schöne Stelle unterkommt, tippe ich meist nur schnell die Seitenzahl, wo sich der Satz befindet in mein Handy ein (das ich meistens bei mir habe), um es dann später in aller Ruhe herauszuschreiben, um die Geschichte nicht länger als nötig unterbrechen zu müssen.

7) Dein Lieblingszitat aus einem Deiner letzten Bücher?

Ich bin ja ein absoluter Zitate-Freak. Ich könnte dir hier ja unzählige aufschreiben. Habe auf meinem Blog ja auch zwei angelegte Seiten mit Zitaten, die mir 2013 und 2014 untergekommen sind.
Hier jetzt aber eines aus meinem letzten, wirklich guten Buch (No & ich):

~ Wir sind imstande, Überschallflugzeuge und Raketen ins All zu schicken, einen Verbrecher anhand eines Haars oder eines winzigen Hautpartikels zu identifizieren, eine Tomate zu züchten, die im Kühlschrank drei Monate völlig faltenfrei bleibt, und Milliarden von Informationen auf einem Mikrochip zu speichern. Wir sind imstande, die Leute auf der Straße sterben zu lassen. ~

8) Kaufst Du auch Mängelexemplare?

Früher, als Bücher noch nicht die Bedeutung für mich hatten, wie heute, schon, ja. Heute käme mir sowas nicht mehr ins Haus. Und wirklich toll fand ich den Aufdruck "Mängelexemplar" auch nie. - Heißt: ich habe mich immer schon ein wenig davon distanziert.

9) Liest Du lieber dicke oder dünne Bücher?

Dicke. Ganz klar. Da habe ich länger was davon.

10) Das dickste Buch, das Du in den letzten 12 Monaten gelesen hast?

Wenn das Buch, das ich heute noch beenden werde dazu zählen darf, dann ist es mein Aktuelles: "Asche zu Asche" von Elizabeth George mit 757 Seiten. Ansonsten war es im August 2013 "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joël Dicker mit 724 Seiten.

11) Wie heißt das Buch, das Du gerade liest?

"Asche zu Asche" von Elizabeth George. ;-) Aber ich bin jeden Moment damit fertig. Danach beginne ich mit "Der Teufel von New York" von Lyndsay Faye. Dann gibt es da aber auch noch mein aktuelles "Nebenbuch": "Erst frisst sie dich auf - dann kotzt sie dich aus" von Janina Michl.


Also, vielen, herzlichen Dank für's taggen, liebe Birthe! Es hat Spaß gemacht, mitzumachen. Hoffentlich hast du jetzt genauso viel Freude beim Lesen meiner Antworten, wie ich beim Beantworten deiner Fragen!?

Alles Liebe <3,

Janine

Gemeinsam Lesen # 4

Es ist mittags, der letzte Dienstag im Februar, draußen ist es wunderschön ruhig, die Vöglein singen bereits und die Sonne - sie scheint und scheint und scheint!! :-)

Und ich? - Ich mache heute natürlich wieder bei Asaviels "Gemeinsamem Lesen" mit.


Die Fragen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

"Asche zu Asche" von Elizabeth George. Ich bin auf S. 741 von 757.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ich fühlte mich von ihrem Blick gebannt wie das Kaninchen von dem der Schlange.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Heute sind es 17 Tage, die ich nun schon an dem Buch lese. Liegt aber bestimmt nicht daran, dass ich es so langweilig finde - ganz im Gegenteil: es ist GROßARTIG! Zum Einen hatte ich in der letzten Zeit weniger Zeit zum Lesen zur Verfügung und zum Anderen ist es mit seinen knapp 760 Seiten ja auch nicht gerade ein dünnes Büchlein. - Eigentlich ist es ja auch fast noch schöner, dass ich nicht so schnell damit fertig war, so hatte ich wenigstens länger etwas von Lynleys aktuellem Kriminalfall. ;-)
Aber die letzten paar Seiten schaffe ich heute bestimmt auch noch. ;-P

4. Beschreibe mit 5 Adjektiven dein aktuelles Buch.
  • irreführend
  • fesselnd
  • melancholisch
  • intelligent
  • anspruchsvoll

Du möchtest auch gemeinsam mit uns lesen? Dann schau hier bei Asaviel vorbei und nimm teil! ;-D - Je mehr, desto besser! <3

Montagsstarter # 3

Montag, 24. Februar 2014

Gefunden hab' ich's hier: Die Blogbar















1. Als Glückspilz Bücher zu gewinnen - das ist total leicht. ;-P
2. Im Frühling, draußen, die ersten warmen Sonnenstrahlen mit einem guten Buch zu genießen, da freue ich mich drauf.
3. Ob ich wohl morgen etwas "buchiges" im Postkasten haben werde?
4. Ich glaube, dass ich morgen mein Buch "Asche zu Asche" beenden werde können.
5. Meine Büchersucht muss ich nicht loswerden. ;-)
6. Wenn nur schon der März vorbei wäre...
7. Ich bin immer wieder überrascht, wie manche Leute es zeitmäßig schaffen können, mehr als 200 Bücher im Jahr zu lesen.
8. Diese Woche steht "mich im Griff" zu haben ganz oben auf dem Plan, außerdem natürlich das Erstellen einer hilfreichen Rezension zu "Asche zu Asche" und dann noch ein vorerst letztes Treffen mit einer mir ganz wichtigen Person.

saturday sentence # 8

Samstag, 22. Februar 2014

Gefunden hab ich's bei Lesefee.

Um was geht's?

1.) Nimm deine aktuelle Lektüre.
2.) Blättere auf S. 158, finde Satz 10 und teile uns so mit, wie dein "saturday sentence" lautet.


Mein "saturday sentence" lautet:

Ich denke NEIN! Ich bin VOLL! und sage: "Was gibt's denn?"
 
(aus "Erst frisst sie dich auf - dann kotzt sie dich aus" von Janina Michl)
 

 
 

Wölkchens Freitags Fragen # 3

Freitag, 21. Februar 2014

Heute möchte ich zum dritten Mal bei Sarahs (Blog: Wölkchens Bücherwelt) Blog-Aktion "Wölckchens Freitags Fragen" mitmachen. Sie stellt uns jeden Freitag insgesamt 2 Fragen: eine Buch- und eine Privatfrage, die man beantworten darf. ;-)

Ich als "leidenschaftliche Fragenbeantworterin" mache da natürlich gerne mit.^^


Buchfrage:

1. Wie stehst du zu Erotik im Buch? - Störend oder doch interessant?

Büchern, in denen es fast ausschließlich "zur Sache geht", kann ich absolut nichts abgewinnen. Die richtige Dosis macht's. Das kommt bei mir immer auf meine eigene Stimmung und natürlich auch auf's Genre drauf an. - Oft fehlt es mir bei einer Geschichte gar nicht, dann finde ich es wiederum etwas übertrieben und dann ist gerade wieder ein kleiner Hauch von Erotik recht genug.

Privatfrage:

2. Wer sind für dich die wichtigsten Personen in deinem Leben?

Ganz klar: Ich glaube ich bin noch jung genug, um sagen zu "dürfen": meine Eltern. Meinem Papa, aber vor allem auch meiner Mama habe ich viel zu verdanken. - Von diesen beiden Menschen werde ich wirklich bedingungslos geliebt.
Auch zu meiner Oma (Papa's Mama) habe ich ein ganz wertvolles, besonderes Verhältnis, für das ich unendlich dankbar bin! <3
Und zu guter Letzt sollen auch noch mein Johannes (mein [Ex]Freund) und meine beste Freundin Fiona nicht unerwähnt bleiben. - Das Verständnis und die Geduld der beiden sind bemerkenswert.

DANKE, dass es euch alle in meinem Leben gibt!! <3

Freitagsfüller # 3

Gefunden hab' ich's bei:

Barbara


1. Ich glaube nicht, dass es bei uns in diesem Winter noch Schnee geben wird.
2. Ich mache alles auf meine eigene Art und Weise perfekt.
3. Unter anderen Umständen könnte ich viel produktiver sein.
4. Diese vier kleinen Wörter wirken auf mich etwas bedrohlich: der Tag der Entscheidung.
5. Hallo konnte ich gestern zu "Abgesang" von Anna Hope sagen, als ich den Postkasten geöffnet habe. ;-)
6. Dass ich heute trotz ausschließlicher Supplierstunden in die Schule gegangen bin, war vielleicht auch gut so. 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine wahrscheinlich erste Lesenacht, morgen habe ich nach der Arbeit nichts Außergewöhnliches geplant und Sonntag möchte ich auf jeden Fall wieder einmal so richtig ausschlafen, denn das habe ich echt nötig. :-/

Gemeinsam Lesen # 3

Dienstag, 18. Februar 2014

Heute ist ein bewölkter Dienstag im nachmittäglichen Niederösterreich und ich mache wieder bei Asaviels "Gemeinsamem Lesen" mit. ;-)


Die Fragen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Heute möchte ich euch mein "Nebenbuch" oder "Zweitbuch" (wie ihr es sehen wollt) vorstellen. Es handelt sich um "Erst friss sie dich auf - dann kotzt sie dich aus" von Janina Michl. Aktuell bin ich auf Seite 150.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ein Hin und Her und am Ende gewinnt die Gewohnheit: Leben wir doch einfach weiter die Sucht, die Krankheit; flüchten wir in die heile, kleine, kranke Welt, verfluchen uns selbst, vergessen alles andere und regen uns hinterher drüber auf.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die Autorin schreibt in diesem Buch über ihre Krankheit (Bulimie) in Form eines Romans. Sie gibt sich darin allerdings einen anderen Namen. Mit diesem Buch lässt sie uns an ihrer Gedankenwelt teilhaben, versucht uns zu verstehen zu geben, was im Kopf einer Bulimiekranken vorgeht.
Ich bin ja schon ziemlich auf das Ende gespannt. Ob und wie sie es schafft, ihre Sucht zu überwinden!?

Hier noch zwei Zitate, die ich bisher entdeckt habe:

~ Miss dich nur mit dir selbst. ~

~ Perfekt ist hier und jetzt und was ich daraus mache. ~

4. Wirst du dein aktuelles Buch nach dem Lesen behalten oder wirst du es abgeben/vertauschen/verkaufen? Und wovon ist das abhängig?

Natürlich behalte ich es. Das steht außer Frage. Ich behalte alle meine gelesenen Bücher, die ich gekauft habe, also alle, die ich besitze. Ich kann/konnte mir bis jetzt nicht vorstellen, auch nur eines meiner gelesenen Bücher herzugeben. Bücher sind für mich wie Trophäen, die ich in mein Regal stelle, also quasi ausstelle. ;-) Oder auch Erinnerungen an eine mehr oder weniger schöne Geschichte. Ich bin eben eine "Büchersammlerin" und seien wir mal ehrlich: welcher Mensch mit einer richtigen Sammelleidenschaft, gibt eines seiner Schätze freiwillig her?

Wer weiß, vielleicht denke ich in vielen Jahren auch schon wieder ganz anders darüber, aber aus der heutigen Sicht, kommt, ein Buch wegzugeben, überhaupt nicht in die Tüte!! Basta! ;-P

Montagsstarter # 2

Montag, 17. Februar 2014

Gefunden hab' ich's hier: Die Blogbar















1. Mein aktuelles Buch, "Asche zu Asche" auslesen, das muss ich diese Woche schaffen.
2. Obwohl ich manchmal abends todmüde bin, bin ich doch jemand, der nicht schlafen geht, ohne wenigstens ein paar Seiten gelesen zu haben.
3. Das Ende eines Buches bestimmt für mich zu einem großen Teil, ob ich ein Buch eher gut oder schlecht finde.
4. Neue Bücher kaufen macht mir 100 Mal mehr Spaß, als Kleidung zu kaufen.
5. Das Bewerben für ein Rezensionsexemplar habe ich mir letzte Woche gegönnt.
6. Der Frühling und die damit verbundene höhere Temperatur, wird von mir schon sehnsüchtig erwartet.
7. Was für Bücher erwarte ich demnächst in meinem Postkasten? Achja: "Es wird keine Helden geben", "Der Traumsammler" und "Abgesang".
8. Für diese Woche steht wieder das Gemeinsame Lesen von "Asaviel" an, außerdem freue ich mich auf meine hoffentlich bald eintreffenden Buchschätze und ich möchte unbedingt bald an einer Lesenacht teilnehmen.

saturday sentence # 7

Samstag, 15. Februar 2014

Gefunden hab ich's bei Lesefee.

Um was geht's?

1.) Nimm deine aktuelle Lektüre.
2.) Blättere auf S. 158.
3.) Finde Satz 10 und teile uns so mit, wie dein "saturday sentence" lautet.


Mein "saturday sentence" lautet:

"Ich hab ihn noch nie mitgebracht."
 
(aus "Asche zu Asche" von Elizabeth George)

 

Wölkchens Freitags Fragen # 2

Freitag, 14. Februar 2014

Heute möchte ich zum zweiten Mal bei Sarahs (Blog: Wölkchens Bücherwelt) Blog-Aktion "Wölckchens Freitags Fragen" mitmachen. Sie stellt uns jeden Freitag insgesamt 2 Fragen: eine Buch- und eine Privatfrage, die man beantworten darf. ;-)

Ich als "leidenschaftliche Fragenbeantworterin" mache da natürlich gerne mit.^^

Buchfrage:
 
1. Wie stehst du zu Hypes um Bücher? - Gehst du da voll mit oder nervt dich so etwas eher?
 
Weder noch. Wenn ein Buch total "gehyped" wird, interessiert mich in erster Linie zuerst einmal: Warum überhaupt? Was macht das Buch so besonders? Und wenn mir das Buch vom Klappentext her zusagt und ich auch Lust dazu habe, es zu lesen, dann tu ich das gerne. Danach sehe ich ja eh, ob ich bei diesem "Gehype" mitmachen möchte, oder ich es einfach ignoriere. - Weil letztendlich sind die Sichtweisen auf Bücher ja immer subjektiv. - Aus diesem Grund lasse ich mich nie von Hypes beeindrucken.
 
Privatfrage:
 
2. Welche drei Wörter beschreiben dich am besten? 
  • sensibel
  • aufmerksam
  • ordnungsliebend

Freitagsfüller # 2

Gefunden hab' ich's hier:

http://scrap-impulse.typepad.com/scrapimpulse/2014/02/freitags-f%C3%BCller-255.html#comments

1. Gib mir eine Umarmung. 
2. Das Ausmaß der Katastrophe, wird meist erst, wenn es schon fast zu spät ist, sichtbar.
3. Heute ist Valentinstag und für mich ist es ein Tag wie jeder andere auch.
4. Büchershoppen mit Zufriedenheitsgarantie.
5. Ich freu mich schon auf einen Tag, an dem ich so richtig viel zum Lesen komme.
6. Den zweiten Lesemarathon (auf wasliestdu.de) darf ich auf keinen Fall verpassen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich nach der Arbeit nichts Aufregendes geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen, meine Ruhe haben und viel lesen!

Gewinnspiel gefällig?

Dienstag, 11. Februar 2014

Die liebe Nadine auf ihrem Blog Alltagsflucht veranstaltet ein Gewinnspiel, bei dem man ein Buch im Wert von bis zu 15 € gewinnen kann. Alles, was ihr dafür tun müsst, steht auf ihrem Blog in dem entsprechenden Post, den ihr hier findet:

http://meinealltagsflucht.blogspot.co.at/2014/02/gewinnspiel.html


Und da ich mir ein zweites Los sichern möchte, mache ich jetzt kräftig Werbung dafür... ;-P

Gemeinsam Lesen # 2

Heute ist mal wieder Dienstag, ich bin schon Zuhause und deswegen mache ich (zum zweiten Mal heute!) bei Asaviels "Gemeinsamem Lesen" mit. ;-)


Die Fragen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Asche zu Asche" von Elizabeth George und bin aktuell auf S. 180.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Du spinnst ja, Kenny Fleming."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich liebe dieses Buch! <3 Ich liebe alle Bücher, die ich bisher von Elizabeth George aus der Lynley-Havers-Krimireihe gelesen habe. "Asche zu Asche" ist das 7. Buch in der nunmehr schon 18-teiligen Reihe mit dem Inspector und dem Sergeant. Ich habe auch noch vor, die anderen 11 Bücher zu lesen! ;-)
Es ist immer wieder ein Genuss, es sich mit einem Elizabeth George - Roman irgendwo bequem zu machen!

4. Die Olympischen Winterspiele haben begonnen. Was glaubst du: Ist der Protagonist/die Protagonistin (Hauptcharakter) deines aktuellen Buches sportlich oder eher nicht? Und woran machst du das fest?

Haha^^, witzige Frage. Also ich denke, dass Inspector Lynley nicht besonders sportlich ist, denn seine Handlungen in den Büchern beschränken sich mehr oder weniger darauf, zu ermitteln, Gespräche zu führen, nachzugrübeln, eigenen Gedanken nachzuhängen und zwischendurch auch mal seine Helen zu einer Hochzeit zu verführen... ;-)

Sparen macht Spaß! ;-D

Montag, 10. Februar 2014

Seit 1. Jänner 2014 mache ich und einige andere auch noch bei Hannas "Seite-für-Seite-Challenge 2014" mit.

Es geht hierbei ja darum, für jede gelesene Seite im Jahr 2014, 1 Cent zu sparen. Da ich noch nie bei einer Challenge mitgemacht habe und ich mir gedacht habe, dass die perfekt zu mir passt, wollte ich da unbedingt dabei sein und habe mich bei Hanna angemeldet.
Nicht nur das, ich war sogar so "Feuer und Flamme" dafür, dass ich mir extra für diese Challenge ein eigenes Keramik-Sparschwein zum Beschriften von Amazon bestellt habe. ;-)

Und so sieht das bei mir nun beschriftet aus:


Und es macht wirklich riiiiiiesig Spaß, wenn man nach jedem gelesenen Buch etwas da hineinwerfen darf. Mit diesem Wissen macht das Lesen jeder einzelnen Seite gleich noch viel mehr Freude.

Ihr seid jetzt bestimmt neugierig, wieviel da wohl schon drinnen ist, oder? ;-)

Hier geht's zu meinem Challenge-Post, wo ihr alle Info's und meinen aktuellen "Sparschwein-Geldbetrag" findet: Seite-für-Seite-Challenge 2014

Alles Liebe <3,

Janine

Als Rezi-Exemplar gelesen

http://hannasbibliothek.blogspot.co.at/2014/02/x-mal-bucher-6.html#comment-form

Nenne ein Buch, welches du als Rezi-Exemplar gelesen hast.

Meine Antwort:

Hier möchte ich jetzt nicht irgendein Buch nennen, das ich als Rezensionsexemplar gelesen habe, weil es doch schon ziemlich viele waren - Nein, ich will das Buch nennen, mit dem alles angefangen hat - und zwar bei "Vorablesen".

Mein wirklich allererstes Rezensionsexemplar habe ich vor ca. 3 Jahren von "Vorablesen" erhalten und das war dieses hier: Die zwölfte Prophezeiung von Celestine von James Redfield.

Zu diesem Buch gibt es auch noch 3 Vorgänger. Das wusste ich damals aber nicht, als ich mich dafür beworben und dann glücklicherweise gewonnen habe. Also habe ich mir kurzerhand die Vorbücher auch noch bestellt und gelesen.

Ich weiß, dass mir die Bücher damals gut gefallen haben, ich sie abenteuerlich spannend fand, und das obwohl sie ziemlich spirituell angehaucht waren. ;-)

Montagsstarter # 1

Gefunden hab' ich's hier: Die Blogbar















1. Ich lese gerne historische Romane, Krimis, Thriller, Lustiges, normale Belletristik und typische Frauenromane, aber auch Sachbücher, Ratgeber und Lebenshilfe.
2. Geld sparen macht Spaß.
3. Ausschlafen können und ein Frühstück gehören für mich zu einem guten Start in den Tag.
4. Tolle Ideen hat immer mein (Ex)freund.
5. Ob ich mir schon wieder ein Buch bestellen soll, muss ich mir noch durch den Kopf gehen lassen.
6. Duftkerzen finden sich vor allem in den kalten Jahreszeiten überall in meinem Zimmer.
7. Kreativ war ich noch nie.
8. Ich habe diese Woche Putzarbeiten und Einkäufe vor. Aber ich möchte auch Schönes erleben, wie zum Beispiel einen Kinoabend mit meiner Mama, den ich schon lange vor mir herschiebe.

[Rezension] Dunkler Zwilling | Doris Bezler

Sonntag, 9. Februar 2014


Informationen zum Buch:

-) Seiten: 285
-) Verlag: cbt
-) Ersterscheinung: 25. November 2013
-) ISBN: 9783570162699
-) Format: Klappenbroschur
-) Wert/Preis: [A] 10,30 €   [D] 9,99 €
-) Genre: Jugendthriller

Zum Buch? - Verlagshomepage
Reinlesen? - Leseprobe

Mein Lesezeitraum: 6. - 9. Februar 2014

LIEBSTER award - discover new blogs! # 1

Samstag, 8. Februar 2014

Gestern wurde ich von der lieben Kiala getaggt. - Und da ich immer noch unter 200 Follower habe, konnte sie das.^^ Nein, also: Vielen, herzlichen Dank dafür! Ich mache sehr gerne mit. Ich liebe sowas ja. - Auch, wenn es etwas Zeit in Anspruch nimmt! ;-)

Kiala hat mich für den "Liebsten Award" nominiert:


Und hier sind auch schon die (äußerst strengen^^) Regeln:

--) Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
--) Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
--) Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben und sage denjenigen bescheid.
--) Denke dir 11 eigene Fragen aus.

Die 11 Fragen von Kiala an mich:

1) Was ist dir bei einem gutem Buch am wichtigsten?

Bei guten Büchern ist mir wichtig, dass sie mich fesseln können, dass ich förmlich an den Seiten klebe und sie mich noch (lange) nachdem ich sie beendet habe, in meinem Kopf habe/sie mich gedanklich beschäftigen. Aber auch Bücher, die es schaffen, Emotionen, wie Angst, Traurigkeit (sogar weinen) oder Fröhlichkeit bei mir hervorzurufen, finde ich gut!

2) Bist du Coverkäufer oder ist dir das Cover egal wenn du Bücher kaufst?

Nein, das Cover ist mir NICHT egal. Warum das so ist, kann ich auch nicht wirklich sagen, es soll eben auch eine schöne Aufmachung haben. Von Büchern, die ein grässliches oder ziemlich uninteressantes Cover haben, gepaart mit einem unansprechenden Titel, halte ich mich eher fern. - Ja, da lese ich noch nicht einmal gerne den Klappentext. - Die einzige Ausnahme wäre, dass ich es von jemandem empfohlen bekommen habe, dann evtl...

3) Lieber Hardcover oder Taschenbuch?

Ist mir ziemlich gleich. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Aber ich ziehe keines davon dem anderen vor.

4) Was war der größte Flop den du je gelesen hast?

Je? Das weiß ich gar nicht mehr. Aber ich kann mich an 2 Bücher erinnern, das eine habe ich vor 2013 gelesen und hieß "Wie man sich das Leben schwer macht" von Maike Saunus und das zweite habe ich im Jänner 2013 gelesen: das war "In einer Winternacht" von Mary Higgins Clark. - Und ich fand beide ziemlich grottig. - Weiterempfehlen möchte ich die niemandem!

5) Stellst du dir die Charaktere in einem Buch bildlich vor oder sind sie eher verschwommen oder so?

Ja, ich versuche schon mir manchmal die Charaktere in einem Buch so gut wie möglich bildlich vorzustellen. Das will mir aber oft nicht gelingen, deswegen sind sie wahrscheinlich eher verschwommen.

6) Stöberst du auf anderen Blogs, wenn ja auf welchen am liebsten?

Ich stöbere sehr gerne auf anderen Blogs, wenn es meine Zeit zulässt. Einen Favoriten habe ich dabei aber nicht. ;-) Mal hier, mal da...

7) Kennst du andere Blogger persönlich?

Nein, leider nicht.

8) Wenn du einen 50 € Bücher-Gutschein hättest, welche Bücher würdest du dir dann sofort kaufen damit?

Das ist eine wundervolle Frage, die ich dir so aber gar nicht spontan beantworten kann. Ich würde wahrscheinlich einfach in die nächste Buchhandlung gehen und alles, was sich mit 50 € ausgeht und mich anspricht, sofort einpacken.^^

9) Liest du auch Rezensionen auf anderen Blogs oder rezensierst du nur selbst?

Ich lese hin und wieder auch sehr gerne Rezensionen von Büchern, die mich gleich anspringen und mich ansprechen, von anderen Blogs, ja!

10) Hast du dir Vorsätze für 2014 gemacht? Wenn ja was für welche?

Habe ich, ja. Aber eigentlich mehr "nur" Lesevorsätze. Ich will auf jeden Fall viel mehr lesen im Jahr 2014, viel weniger Bücher gewinnen/kaufen/..., sodass ich meinen SuB reduzieren kann und dann will ich auch noch meinen persönlichen gelesenen Bücherrekord 2013 von 47 knacken. - Also mindestens 50 sollen's werden.

11) Hattest du schon mal ein Interview mit einem Autor? Wenn ja, mit welchem? Wenn mehrere, welches war das Schönste/Beste? Und wenn nein, würdest du gern eines machen und mit welchem dann?

Nein, hatte ich noch nie. Darüber habe ich mir auch noch nie Gedanken gemacht. Aber wenn du mir die Frage jetzt so konkret stellst, dann würde es mich reizen, ein paar Fragen von meiner Lieblingsautorin "Elizabeth George" zu ihren Lynley-Havers-Krimis beantwortet zu bekommen! :-)


So, das war's jetzt zu meinen Fragen, liebe Kiala! Hoffe, du hattest viel Spaß beim Lesen meiner Antworten!?

Ich nominiere folgende 11 Leute:

1) Hanna
2) Lesemops
3) Sandra
4) Janine
5) Lisa und Patricia
6) Souci
7) Mareike
8) Janina
9) Kristine
10) Kasia
11) Cornelia

Und natürlich möchte ich niemanden ausschließen, dem meine Fragen ebenfalls zusagen, deswegen "darf" jeder, der sich getaggt fühlen möchte, mitmachen! ;-P

Hinterlasst mir doch dann hier unten drunter als Kommentar einfach nur den Link zu euren Antworten - das wär' ganz lieb! <3

Meine Fragen an euch:

1) Liest du lieber dicke Dinger oder dünne Büchlein?

2) Hast du eine/n Lieblingsautor/in? Wenn ja, wer ist es?

3) Ist Lesen dein größtes und schönstes Hobby, oder gibt es andere Dinge, die du noch lieber machst?

4) Kennst du die Buchportale "Vorablesen", "LovelyBooks", "Büchertreff", "Buchgesichter" und "Wasliestdu"?

5) Kommt es bei dir öfter vor, dass du Bücher an nur einem Tag ausgelesen hast? Oder war das noch nie der Fall?

6) Bei welchem Buch hast du das letzte Mal weinen müssen? Oder kam das noch nie vor?

7) Stören dich Geräusche beim Lesen, oder kannst du immer ganz in die Geschichte eines Buches eintauchen, ohne noch etwas von der Umwelt mitzubekommen?

8) Kannst du dich an ein Buch erinnern, für das du seeeeehr lange gebraucht hast? Und wenn ja, warum war das so?

9) Bist du jemand, der Bücher abbrechen kann?

10) Sind deine Freunde und deine Familie auch so bücherbegeistert wie du?

11) Wenn du dich erinnern kannst, oder Aufzeichnungen über deine gelesenen Bücher führst: welches war das Dickste, mit den meisten Seiten und wieviele Seiten hatte es?

Alles Liebe <3

saturday sentence # 6

Gefunden hab ich's bei Lesefee.

Um was geht's?

1.) Nimm deine aktuelle Lektüre.
2.) Blättere auf S. 158, finde Satz 10 und teile uns so mit, wie dein "saturday sentence" lautet.

 
 
Mein "saturday sentence" lautet:
 
"Und das nennt sich dann das Eichhörnchen-Prinzip?", fragte Chiara.

(aus "Dunkler Zwilling" von Doris Bezler)
 
 
 


Freitagsfüller # 1

Freitag, 7. Februar 2014

Gefunden hab' ich's hier:

http://scrap-impulse.typepad.com/scrapimpulse/2014/02/freitags-f%C3%BCller-254.html#comments


1. Es sieht so aus, als würde meine gelbe Topfblume, links neben mir am Schreibtisch, nicht mehr zu retten sein.

2. Mein Vater meint immer, er würde mir eine SMS schreiben oder anrufen.

3. Das beste Beispiel, warum die Leute immer dicker werden, sind Erfindungen wie der >Sitzrasenmäher<.

4. Verzweifelt warte ich auf den Briefträger, der mir Buchpost bringen sollte - wo ist er denn?

5. Wintersport habe ich wohl das letzte Mal in meiner Kindheit gemacht - und das war Schifahren.

6. Mein SuB ist unverändert und bleibt es vermutlich auch. :-/

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein kuschelig warmes Bett, morgen habe ich einen entspannten (Lese)tag geplant und Sonntag möchte ich genauso wie den Samstag verbringen, da in der kommenden Woche die Schule wieder beginnt und ich arbeitsmäßig recht eingespannt sein werde. - Da muss man jede freie Minute zur Entspannung und Regeration nutzen.

Wölkchens Freitags Fragen # 1

Heute möchte ich zum ersten Mal bei Sarahs (Blog: Wölkchens Bücherwelt) Blog-Aktion "Wölckchens Freitags Fragen" mitmachen. Sie stellt uns jeden Freitag insgesamt 2 Fragen: eine Buch- und eine Privatfrage, die man beantworten darf. ;-)

Ich als "leidenschaftliche Fragenbeantworterin" mache da natürlich gerne mit.^^


Buchfrage:

1. Welche Buchverfilmung hast du dir als Letztes angeschaut?

Ui, das ist schon laaaaange her. Die wirklich letzte Buchverfilmung, die ich gesehen habe, war wohl der letzte Teil des 7. Harry Potter Buches (Die Heiligtümer des Todes). - Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich nicht so die "Filmeschauerin" bin.

Privatfrage:

2. Was hast du zuletzt geträumt?

Eine Frage, die ich heute leider nicht beantworten kann, weil ich mich meine Erinnerung leider im Stich gelassen hat. ;-)

Ergebnis des Lesemarathons auf WLD

Donnerstag, 6. Februar 2014

Der Lesemarathon, den die Userin "nachtOvOeule" auf WLD von Freitag (31.1.2014, 12 Uhr) bis Montag (3.2.2014, 23.59 Uhr) veranstaltet hat, ist ja nun vorbei und heute um 15 Uhr hat sie unsere gemeinsame, gelesene Seitenzahl verkündet.



Von insgesamt 33 Leuten wurden die in dieser Zeit gelesenen Seiten zusammengezählt und dabei herausgekommen ist diese hohe Zahl: 13.181 Seiten. - Was für eine Zahl!^^

Schon viel, nicht? Wenn man bedenkt, dass es "nur" 3,5 Lesetage waren. Es hat in dieser Zeit also jeder durchschnittlich 400 Seiten "weggelesen".

Jetzt interessiert euch bestimmt auch, wieviele es bei mir  waren!?
Tam-ta-tam: 382 Seiten in 3,5 Tagen. - Knapp unter dem Durchschnitt - aber ich bin trotzdem SEHR zufrieden damit! :-)

Und wer Lust bekommen hat und zufällig auch bei WLD angemeldet ist, der kann beim kommenden Lesemarathon liebend gerne mit dabei sein. Ja, es gibt sogar schon einen nächsten Termin dafür: über Karneval (Schwerdonnerstag/Weiberfastnacht bis Aschermittwoch).

Hier der Link zum Marathon-Thread: http://wasliestdu.de/frage/rubrik/termine/1-lesemarathon-2014-3101-0302?page=1

<3 Alles Liebe,

eure Janine

[Rezension] No & ich | Delphine de Vigan

Mittwoch, 5. Februar 2014



Informationen zum Buch:

-) Seiten: 251
-) Verlag: Droemer
-) Ersterscheinung: 2008
-) ISBN: 9783426198315
-) Format: Hardcover mit Schutzumschlag
-) Wert/Preis: [A] 17,50 €   [D] 16,95 €
-) Originaltitel: No et Moi
-) Genre: Roman 

Zum Buch? - Verlagshomepage

Lesezeitraum: 2. - 4. Feb. 2014

Persönliche Bewertung:  5 ***** 




Die Autorin:


Delphine de Vigan wurde 1966 in Paris geboren, wo sie heute mit ihren zwei Kindern lebt. Sie arbeitet tagsüber für ein soziologisches Forschungsinstitut und schreibt abends, wenn alle schlafen, ihre Romane. No & ich wurde in elf Sprachen übersetzt und 2008 mit dem Prix des libraires sowie dem Prix Rotary International ausgezeichnet.






Der erste Satz:

"Mademoiselle Bertignac, ich vermisse Ihren Namen auf der Referatsliste."


Der Inhalt:

Die 13-jährige, hochbegabte Lou lebt mit ihren Eltern in Paris. In der Schule wählt sie ein brisantes Thema für ein Referat aus: Auf der Straße lebende Frauen. - Dadurch lernt sie 18-jährige No kennen, die von Zuhause weggelaufen ist und nun schon seit einiger Zeit auf der Straße lebt. Lou "interviewt" No, sie treffen sich immer wieder und Lou bekommt immer mehr das Gefühl, dass sie No helfen möchte, Lou möchte bei No sein, sie von der Straße holen, sie retten. - Doch wird ihr das gelingen? Wird No das überhaupt zulassen?


Meine eigene Meinung:

"Vertraust du mir?"

Die Sprache in dem Buch fand ich einfach bezaubernd. Es wird aus der Ich-Perspektive von Lou geschrieben. Und obwohl hauptsächlich Monologe, Gedankengänge, lange Sätze mit vielen Beistrichen und sehr wenig direkte Reden oder Gespräche vorkommen, konnte ich mich sehr gut auf die Geschichte um Lou und No einlassen bzw. mich darauf konzentrieren.
Lou, die einen IQ von 160 hat, zwei Schulklassen übersprungen hat und viele Experimente durchführt, weiß zwar viele Fakten und Tatsachen und hat einen ganz besonderen Bezug zu Wörtern, ist jedoch, was das Leben an sich betrifft, noch ganz grün hinter den Ohren, ja sie ist sogar unfähig, sich ihre Schnürsenkel zuzubinden. Aber eines besitzt Lou in hohem Maße: Empathie. - Und das macht sie für mich wahnsinnig liebenswert. Mit so einer enormen Hingabe und Geduld hat sie sich um die schwierige No gekümmert. Diesen Willen, alles dafür zu tun, um No zu helfen, fand ich bemerkenswert.
Für mich war es spannend, mitzuverfolgen, wie No und Lou zueinander fanden, wie Lou scheinbar wieder von No verlassen wurde und aber genau dadurch etwas ganz Essenzielles fürs Leben gelernt hat.

Ein faszinierender Roman voller Einfühlungsvermögen, Liebe, Vertrauen, Verständnis und unendlicher Hingabe, aber auch Traurigkeit, Verstoßung, Angst, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Schweigen und Schwermut haben darin ihren Platz.
No & ich ist für mich ein Roman, zum Nachdenken für ruhige Stunden, der 5 Sterne redlich verdient hat.


Englischsprachige Bücher - Empfehlungen eurerseits?

Dienstag, 4. Februar 2014

Seit Längerem mache ich mir schon Gedanken, einmal ein englischsprachiges Buch zu lesen, da ich immer wieder auf Leute stoße, die genau das tun.
Da ich jetzt aber bestimmt nicht perfekt Englisch verstehe und schon gar nicht spreche, habe ich natürlich auch Bedenken, ob das nun überhaupt so klug ist bzw. ob ich mir nicht evtl. sehr schwer damit tue.
Ich habe dann aber bei WLD eine Userin nach etwas Einfachem zum Einsteigen in die englische Lektüre, nach einer Empfehlung in die Richtung, gefragt. Sie hat sich meine bevorzugten Genres angesehen und mir dann vorgeschlagen, mit etwas von Sophie Kinsella zu beginnen.
Da ich noch nie etwas von der Autorin gelesen habe, war ich natürlich gleich Feuer und Flamme und habe mir mal bei Amazon angesehen, was es denn da so auf Englisch von ihr gibt.
Jetzt bin ich dann also dort auf diese beiden Bücher gestoßen, die ich mir gerne bestellen würde bzw. erst einmal nur eines davon:

 
 
Und jetzt meine Frage/n an euch:
 
Habt ihr schon (viel) Erfahrung im Lesen englischsprachiger Bücher? Wenn ja, was war euer erstes Buch? Wie habt ihr euch beim Lesen getan? Habt ihr "lange" dafür gebraucht? Habt ihr die Hälfte nicht verstanden und/oder habt ihr ständig ein Übersetzungsprogramm verwenden müssen?
 
Was meint ihr? Kann ich mir eines der beiden Bücher bestellen und soll ich es einfach mal versuchen? Soll ich mich zur Sicherheit gleich mit Wörterbuch bewaffnen? ^^
 
Auf eure Meinungen bin ich schon sehr gespannt...!
 
Alles Liebe <3