Mein Geburtstagsgeschenk: ein Bücherregal ☺

Montag, 3. November 2014

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte vor ein paar Tagen Geburtstag und anstatt Bücher, habe ich mir lieber ein (mein erstes richtiges) Bücherregal gewünscht. Das ich dann auch bekommen habe. Jetzt aber keines, das man irgendwo an die Wand stellt, nein, es wurde "maßgeschneidert" (ganz fest) an die Wand über meinem Bett montiert:

Ich finde, auf dem Foto hier sieht es so klein und kurz aus, aber tatsächlich sind die 3 Bretter jeweils 2 Meter lang.
 
Also da sind sie noch ganz leer...
 





 
 
Ich konnte es kaum erwarten, all meine gelesenen Schätze, die ich besitze, endlich einzuordnen: nach Autorennachname, Reihe und Erscheinungsdatum. Das Ganze sieht nun so aus:

Toll, oder?^^ Also mir gefällt's richtig gut. Ich konnte anfangs die Augen gar nicht davon abwenden.
 
Ganz oben habe ich ja noch ein bisschen Platz, für meine weiteren Bücher, die ich in Zukunft lesen will und in meinem Besitz bleiben werden.
 
Notfalls kann ich noch immer ein 4. Brett darüber montieren lassen.

 
Vorher hatte ich meine Gelesenen leider einfach nur irgendwie in kleinen Kästchen im Tetris - System eingeschlichtet. Das sah so aus:

Schrecklich, nicht? ;-P











Wo habt ihr denn eure gelesenen Bücher stehen?
Und wie habt ihr sie geordnet? ☺

______________________________________________________________________________


Kommentare:

  1. Huhu :)
    Alles gute Nachträglich :)
    Es müssen ja nicht immer Bücher sein, Ein gutes Bücherregal tut es ja auch. Wohin sonst mit den Büchern? ;)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Anna! ☺
      Sehe ich genauso. ;-) Meinen SuB freut's auch.^^

      Löschen
  2. sieht sehr schön aus :) habe auch ein regal, aber eins das steht :) und ich ordne meine bücher eig nur nach taschenbuch und hardcover :p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, das sieht sicher auch schön aus, mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt, aber ich habe mich trotzdem für die Autorennachnamenschlichtung entschieden, denn da finde ich ein gesuchtes Buch schneller. ;-)
      Nach Farben zu ordnen wäre aber auch nicht schlecht, oder?^^

      Löschen
  3. Oh wie genial!! Ich könnte mir ja immer stundenlang Bilder von Bücherregalen ansehen, und die beiden langen Reihen bei Dir haben auch schon wieder eine sehr hypnotische Wirkung auf mich! :D
    @-@
    Ha, ich habe Süden entdeckt! :D Unterstes Brett, recht weit links! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-D Obwohl das in echt noch viiiel besser wirkt.^^
      Haha, ja stimmt, das grüne gleich rechts neben dem großen weißen ist "Die Erfindung des Abschieds". ☺

      Löschen
  4. Uih tolle Sachen, allerdings hätte ich ein bissel Angst, dass die runterkommen und mich im Schlaf erschlagen^^ Wir haben zwar auch ein Bild über dem Bett hängen, aber ich trau der Sache immer nicht so ganz... ;)

    Ich schichte meine Bücher auch gerade so, wie du es gezeigt hast, müsste mal dringend aussortieren, neu ordnen usw.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ja, die Befürchtung hatte ich erst auch und die erste Nacht darunter war ich ehrlich gesagt etwas unruhig. Aber man hat mir felsenfest versichert, dass das hält und ich nicht erschlagen werde... ;-) Aber falls ich doch mal ewig nicht mehr auf meinem Blog gewesen bin, kann man sich Sorgen machen, dass die Konstruktion dann doch nicht sooo sicher verankert war...^^

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen
  5. Erst einmal noch herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Leider kann ich per Kommentar kein Buch als Geschenk überreichen, das wäre jetzt sehr passend. :)

    Sehr schön eingerichtet in jedem Falle. Ich habe meine Bücher zu Teilen auch über dem Bett auf zwei übereinander angebrachten, ca. 3 m langen Boards untergebracht (da macht's die Länge); dazu gesellen sich Regale aus Metall (sehr hübsch, glaubt man gar nicht, da sehr schlicht), und Holz freilich. Über dem Schreibtisch hängt auch noch einmal ein Brett befestigt mit Arbeitsbüchern, die ich immer zur Hand haben muß.

    Geordnet ist bei mir gar nichts, alles steht hübsch durcheinander. Ich habe aber mit einem Griff alles, was ich brauche. Ich versuchte mal Ordnung reinzubringen. Das schien angebracht, da ich fast schon in einer Bibliothek lebe. Doch dann fand ich nichts mehr. So steht wieder alles durcheinander. :)

    Das kommt davon, wenn man mit Büchern lebt, man wird wohl etwas ... seltsam? :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Clemens!

      Gar so viele gelesene Bücher besitze ich noch gar nicht, denn wie man sieht passen sie derweil ja noch auf etwas über 4 Meter Bretterlänge. ;-) Ich bin mal gespannt, wie viel sich da bei mir in den kommenden Jahren noch ansammeln wird. Und ob ich irgendwann auch bereit dafür sein werde, gelesene Bücher abzugeben/zu tauschen/zu verkaufen, denn momentan will/kann ich mich noch von keinem trennen... :)

      Ach, in einer kleinen Bibliothek zu leben, klingt so wundervoll.^^ Büchermassen strahlen so was wahnsinnig Wohnliches aus, finde ich.

      Naja, das eigene Durcheinander kann schließlich auch seine Ordnung haben, die man dann vermisst, wenn man umschlichtet... ;-P

      Löschen
  6. Huhu,
    alles Gute nachträglich!
    Wir haben zwei große Bücherregale die mal nach Genre, Autoren und Größe geordnet waren.
    Waren! Momentan spielen wir auch Tetris - mal gucken wo Platz ist.

    LG,
    Bücherfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli-Hallo! :-)

      Danke liebe Bücherfee! ☺ Hehe^^, vom Tetris spielen habe ich genug! ;-P

      Löschen
  7. Hey Janine :)
    erstmal alles Gute nachträglich zum Geburtstag!
    Dein Regal sieht toll aus und du hast Recht, erst auf dem zweiten Bild erkennt man, wie lang die Bretter wirklich sind.
    Meine Bücher stehen in einem stehenden Regal und sind nach Genre geordnet und innerhalb des Genres wieder nach Autoren. Ich hab es jedenfalls versucht. :D

    Viele Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe! ☺
      Weißt du, ich kann es gar nicht abwarten, bis ich mir eine ganze Bibliothek erlesen habe und all die Bücher dann quasi bei mir "ausstellen" kann... ;-) Ich liebe das Gefühl, in einem Raum voller Bücher zu leben! ;-D
      Es gibt eigentlich so viele interessante Arten, wie man seine Bücher ordnen kann, vielleicht schlichte ich auch irgendwann mal um, wenn es mich freut. Reizen würde es mich ja total mal nach Farben zu sortieren. Das ist sicher ein Hingucker!^^

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen
  8. Ach da ist es ja :) Sieht echt hübsch aus. Ich wäre froh, wenn ich noch so viel Platz im Regal hätte :D
    Das Tetris-System finde ich aber auch nett, muss ich leider gerade auch in meinem WG-Zimmer anwenden. Da hab ich nur ein schmales Fach für meine Bücher zur Verfügung und momentan quetscht es sich sowohl zwei-reihig in die Tiefe, als auch zwei-reihig (einmal längs und einmal quer) in die Höhe. Furchtbar :D

    Ich ordne meine Bücher mehr oder weniger nach Genre und dann stehen natürlich die Reihen bzw. die gleichen Autoren beeinander. Aber nicht alphabetisch oder so. Noch weiß ich, wo jedes Buch steht, aber wenn ich's jetzt noch ordnen würde... das ginge gar nicht. Schon allein nicht, weil ich jetzt jedes Regalfach und jedes Regal exakt ausgefüllt habe. Da ich aber unterschiedliche Regale habe, müsste ich eventuell das eine Regal mit A-D füllen und dann in der anderen Ecke mit D weitermachen, weil im ersten Regal kein Platz mehr für das ganze D ist. Grausam... Falls du mir folgen kannst. Wenn nicht ist auch nicht schlimm^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! ☺ Ich bin mächtig stolz auf mein erstes richtiges Regal. Jetzt habe ich endlich alle gelesenen Bücher ordentlich zusammen stehen und werde bei Bedarf auch schnell fündig. :)

      Das Tetris-System war insofern vorteilhaft, weil man den Platz optimal ausnutzen konnte. Ich habe jetzt aber mal genug davon und bin höchst glücklich damit, dass es jetzt so ist. ;)

      Ganz schön aussehen würde es beispielsweise auch, wenn man nach Buchrücken-Farben sortiert. - Falls es mich irgendwann freuen sollte, mache ich das evtl. mal...

      Da mein oberstes Brett noch ziemlich leer ist, kann ich noch munter drauf los lesen, ohne mir Platz-Sorgen machen zu müssen. Da kann ich sicher mindestens noch ein Jahr Bücher drauf stellen, bis es erst langsam voll wird. ;-D

      Löschen
    2. Das Farb-System habe ich auch schonmal gesehen. Sah auch echt klasse aus. Bei mir würde das wahrscheinlich nicht wirken, ich hab viele weiße und schwarze Bücher :D

      Praktisch, praktisch. Das würde ich auch gern sagen *seufz*

      Löschen
  9. Hey Janine:)

    Ohh, das ist ein tolles Regal *.* So über dem Bett und so schön sortiert:) Bei mir wirds demnächst auch mal Zeit für ein neues Regal...ist echt eine Schande, Bücher in Stapeln auf dem Boden zu haben *schäm*

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anne! :-) Ich liebe das Regal: mein ganzer Stolz...^^
      Das versprüht aber auch ein ganz besonderes Flair: überall verteilte Bücherstapel, nicht? ;-P

      Alles Liebe ♥

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.