Blogparade - Weihnachtlicher Buchtipp: "Wunder einer Winternacht" von Marko Leino

Donnerstag, 6. November 2014

Diese wirklich schöne Aktion habe ich auf Alex' Blog (Weltenwanderer) entdeckt:

http://blog4aleshanee.blogspot.de/2014/11/blogparade-buechertipps-weihnachten.html

Worum geht's?
 
Wir Blogger werden dazu aufgerufen, einen Beitrag zum Thema "Büchertipps zur Weihnachtszeit" zu schreiben. Das kann eine Buchvorstellung, oder eine Rezension sein. Hörbuch- bzw. Hörspieltipps sind auch willkommen. Dabei ist es völlig egal, ob man ein, zwei, drei oder noch mehr Bücher vorstellt. Lediglich um die Vorweihnachtszeit bzw. Weihnachten soll es sich drehen. ;-)
 
Habt ihr auch Lust bekommen, mitzumachen? Dann schaut einfach bei den Organisatorinnen Tintenelfe *klick* und/oder Weltenwanderer *klick* vorbei und holt euch die nötigen Infos!
______________________________________________________________________________

Nun komme ich aber zu dem Buch, das ich euch präsentieren möchte:

Wunder einer Winternacht von Marco Leino

-) Seiten: 278
-) Verlag: Rowohlt
-) Erscheinungsjahr: 2012
-) ISBN: 9783499248467
-) Format: Taschenbuch
-) Wert/Preis: A: 9,30 € D: 8,99 €

Zum Buch: *klick*

Lesezeitraum: 10. Jän. 2013 - 14. Jän. 2013

Persönliche Bewertung: 5 *****

Der erste Satz:

Es war ein heißer Nachmittag im Spätsommer.

Die Buchrückseite:

DIE WAHRE GESCHICHTE VOM WEIHNACHTSMANN
 
Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend naht, muss er weiterziehen. Voller Dankbarkeit schnitzt Nikolas Jahr für Jahr Geschenke für "seine" Familie. Als er zum bösartigen Tischlermeister Lisakki in die Lehre kommt, scheint sein Glück vorbei. Der bärbeißige alte Mann hasst Kinder ... 
______________________________________________________________________________

Ich habe das Buch damals im Jänner 2013 gelesen, also vor fast zwei Jahren. Und leider keine Rezension dazu verfasst, deswegen werde ich euch jetzt einfach so kurz etwas über das Buch erzählen. ☺

Ich finde, dass sich Wunder einer Winternacht hervorragend dazu eignet, vom 1. - 24. Dezember gelesen zu werden. Quasi als Adventskalender.

Warum? Weil es genau 24 Kapitel beinhaltet und diese auch mit "1. Türchen,..." benannt sind. (siehe Bild rechts)
 
Die Geschichte darin ist wahnsinnig rührend und wundertraurig. Ich weiß noch ganz genau, dass ich das Buch so gern gelesen habe. Und das, obwohl schon Jänner und das weihnachtliche Gefühl bereits am Verfliegen war.
 
Der kleine Nikolas hat in seinen jungen Jahren schon Bestürzendes erlebt und dass er dann noch die Muße findet, so voller Liebe und Dankbarkeit den Leuten mit selbst hergestellten Geschenken eine Freude zu bereiten, hat mich wirklich berührt. So sehr, dass mir sogar die Tränen gekommen sind. Und das schafft ein Buch wirklich selten bei mir, das möchte ich erwähnen.
 
Wenn man das Buch am Schluss zuklappt, möchte man am liebsten ganz fest daran glauben, dass genau das die wahre Geschichte vom Weihnachtsmann war. ;)
 
In der Weihnachtszeit kann ich dieses wundervolle Büchlein jedem empfehlen. Man wird es nicht bereuen, denn traurig und wunderschön zugleich, verzaubert es den Leser auf eine unvergessliche Art und Weise. 

______________________________________________________________________________

Kommentare:

  1. Hihi, welch Zufall. Ich habe gestern meine Dezemberbestellung fertig gemacht, dieses Buch steht mit drauf, aber ich musste auf sämtlichen Portalen nach Winter/ Weihnachtsbüchern suchen. Gar nicht so leicht. Aber vielleicht macht mich diese Aktion noch auf andere Bücher aufmerksam :) Denn in der Hinsicht sieht mein Schrank mau aus.
    Das mit den 24 Türchen finde ich ja spektakulär :) <3

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe^^, es gibt keine Zufälle. ;P
      Stimmt die Suche nach (guten) Weihnachtsbücher ist tatsächlich nicht so einfach, das habe ich schon vor zwei Jahren feststellen müssen.^^ Gott sei Dank bin ich aber auf dieses Juwel gestoßen. :) Du wirst nicht enttäuscht werden.
      Hast du denn vor, jetzt nachdem du weißt, dass es 24. Kapitel - Türchen gibt, sie adventskalendermäßig zu lesen? ;)

      Insofern finde ich diese Aktion auch toll, denn auch ich will dieses Jahr mal wieder etwas Weihnachtliches lesen und wenn einige Leute gute Buchtipps und ihre Lieblingsbücher posten, dann kann ich mir da ordentlich Anregung holen! ;D

      Alles Liebe ♥,
      Janine



      Löschen
    2. Ich habe mir bisher vorgenommen im Dezember nur winterliche oder weihnachtliche Bücher zu lesen. Ich liebe diese Zeit und dieses Jahr kann ich sie endlich genießen ♥
      Wenn das Buch so aufgebaut ist, würde ich das sogar Türchen für Türchen lesen wollen :)

      Ich freue mich auch auf weitere Anregungen, ich habe leider keine für euch :( Aber nächstes Jahr dann ;)

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
    3. Das ist eine gute Idee. Tu das, genieß' diese schöne Zeit, wenn es dir möglich ist. ;)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  2. Uii, das klingt aber echt traurig, allein die Vorstellung, wenn er seine "Eltern" lieb gewonnen hat, wieder sie verlassen zu müssen....
    Jänner :D Aber das du die genauen Zeitangaben weißt...nicht schlecht. Dafür ist dann ein Notizbüchlein doch ganz praktisch.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich führe ja seit Jänner 2013 genaue Aufzeichnungen über meine gelesenen Bücher, deshalb diese exakte Zeitangabe. ;P

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen
  3. Huhu!

    Toller Beitrag! Freut mich sehr, dass du mitmachst :)
    Ich werd ja auch einen kleinen Post zu der Aktion machen und fünf Bücher vorstellen (die einzigen Weihnachtsbücher, die ich kenne ^^), da ist deins dann auch dabei, aber wir hatten ja gesagt, dass das egal ist. Wenn viele mitmachen, wird es wohl öfter passieren, dass zwei das gleiche vorstellen.
    Macht aber nichts, wir nehmen alle Beiträge in die Zusammenstellung mit auf :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gerne! ;-) Es war ja für mich auch schön, mal wieder in alten (weihnachtlichen) Erinnerungen zu schwelgen und dieses wundervolle Buch vorzustellen. ☺

      Löschen
  4. Hallo Janine,

    in deinem Beitrag sind seltsame Zeichen, von denen ich annehme, dass sie eigentlich eine durchgezogene Linie darstellen sollen ?! Wollte ich nur mal erwähnt haben...

    Die Geschichte klingt super schön und ich lese in der Weihnachtszeit gerne solche .... wie heißen die denn? "Adventskalenderbücher" also solche, mit 24 Kapiteln. Hab da schon einige gelesen, aber dieses kenne ich noch nicht. Ist vielleicht etwas für dieses Jahr.

    Ich überleg ja schon die ganze Zeit, was ich denn vorstellen könnte, aber mir fällt nichts ein. Sehr traurig.

    Grüße :)
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was, echt? Das stellt sich mir aber als Sterne, Schneekugeln und Kerzen dar!? Siehst das nur du so, oder andere Blogger auch? Das ist jetzt die Frage. Jemand anderer hat mich nicht darauf hingewiesen, das muss aber nichts heißen. Jedenfalls DANKE für den Hinweis!

      Ja? Welche kennst du denn noch mit 24 Kapiteln? Da bin ich jetzt neugierig. :-)
      Dieses Buch ist jedenfalls super schön, ich kann es dir wärmstens empfehlen. ;)

      Fällt dir wirklich kein Weihnachtsbuch ein, das dir gefallen hat? :-o Naja, stress dich nicht, du hast ja noch ein paar Tage Zeit, die Aktion läuft, glaube ich, noch bis 30.11. ☺

      Löschen
    2. ich seh auch die Zeichen ôúT´ôúT´.... so schauten die aus, hatte mich schon gewundert, warum du das als Abtrennung machst ^^

      Löschen
    3. Ooookay! Danke! Dann ändere ich das mal. Schade, dass man die schönen, weihnachtlichen Symbole nicht sieht.

      Löschen
    4. Jede Menge, gibt es die in Österreich etwa nicht?! Meine Mutter hat uns schon vor Jaaaaaahren eins geschenkt, was ich meinen Brüdern dann vorgelesen hab.
      Zum Beispiel: Totenstille Nacht, von Jan C. Wagner oder Maria, Mord und Mandelplätzchen von diversen Autoren. Beides richtung Krimi.
      Der Weihnachtshund von Daniel Glattauer (hat mir aber glaub ich nicht so gut gefallen). Es gab sonst schon noch welche, aber da kann ich mich nicht mehr dran erinnern, war vor meiner lovelybooks Zeit :P

      Ich lese eigentlich keine Weihnachtsbücher. Ich weiß, dass ich "Gut gegen Nordwind" Weihnachten gelesen hab, aber das zählt ja nicht :D

      Löschen
    5. Ob es keine Weihnachtsbücher in Österreich gibt? Du meinst von österreichischen Autoren? Na ich denke schon, aber da ich noch nie so wirklich eines gelesen habe (bis auf "Wunder einer Winternacht" und "In einer Winternacht" von Mary Higgins Clark [schrecklich!!]) weiß ich das leider auch nicht. :-/
      Mich würde es schon reizen zur Weihnachtszeit ein bisschen zur Einstimmung etwas Weihnachtliches zu lesen, deshalb bin ich für jeden Tipp dankbar, so auch für deine! :-)

      Löschen
    6. Nein, ich meine diese Bücher die tatsächlich als Adventskalender gedacht sind. Dass die Weihnachtsbücher es über die Alpen schaffen denk ich ja mal schon ;)

      Diesen Winter lese ich auf jeden Fall "Dash und Lilly", was an Weihnachten in New York spielt.

      Löschen
  5. Hach, das Buch hört sich total schön an. Und das es eine Art Adventskalender ist und man pro Dezembertag ein Kapitel lesen kann, macht das ganze noch besser!
    Das Buch wandert sofort auf meine Wunschliste *-*

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Das Buch ist das Lesen wirklich wert! ☺

      Küsschen :-*

      Löschen
  6. Ach, das klingt ja wirklich zauberhaft das Buch. Das muss sofort auf die Wunschliste :) Veilen Dank ;) glg Franzi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.