[Rezension] Frettsack | Murmel Clausen

Freitag, 19. September 2014


Informationen zum Buch:

-) Seiten: 318
-) Verlag: Heyne
-) Ersterscheinung: 9. Mai 2012
-) ISBN: 9783453436138
-) Format: Taschenbuch
-) Wert/Preis: [A] 9,30 €   [D] 8,99 €
-) Genre: (Humoristischer) Roman
-) Wissenswertes: Band # 1 der Jens Fischer - Reihe
-) Verfilmung: als Vaterfreuden verfilmt

Zum Buch? - Verlagshomepage
Reinlesen? - Leseprobe

Lesezeitraum: 15. - 19. Sept. 2014



Persönliche Bewertung: 4 ****


Der Autor:
 
© Murmel Clausen

Murmel Clausen, geboren 1973 in München, als Co-Autor für den Kinoerfolg Der Schuh des Manitu mitverantwortlich, schrieb bislang vorrangig fürs Fernsehen. Er verfasste u. a. Sketche für Ladykracher, Tramitz & friends und die Kultcomedy Die Bullyparade. Frettsack ist sein erster Roman.











Der erste Satz:

Ich stehe im Biergarten an der Kasse und könnte mal wieder kotzen.

Die Buchrückseite:

Das Leben hat beschlossen, Jens Fischer möglichst wenig zu bieten. Besonders bei den Frauen scheitert er kläglich. Um sein Erbgut wenigstens anonym weiterzugeben, wird er Samenspender. Doch kurz nach seiner ersten Spende beißt ihn Idi Amin, das Frettchen seines Mitbewohners, in den Sack, und aus ist es mit der neuen Männlichkeit. Immerhin ist Jens noch Manns genug, in die Samenbank einzubrechen. Dort gelangt er an die Adresse von Maren, die Empfängerin seiner letzten Samenspende, die er nun mit allen Mitteln für sich zu gewinnen versucht.

Meine Meinung:

Beschert einem den einen oder anderen Lacher!
 
Klingt ganz schön bescheuert, die Buchbeschreibung, nicht? - Ist sie auch!
 
Jens Fischer ist tatsächlich kein Glückspilz, vor allem was Frauen anbelangt. Derweil ist er doch echt ein ganz lieber, humorvoller Typ mit gutem Charakter. Ich kann mir da schon vorstellen, was der Grund ist, warum er Keine abbekommt: er geht keinem "gescheiten" Beruf nach. Ich denke, dass er deswegen bei den Frauen einen eher flatterhaften Eindruck hinterlässt. - Frauen haben wohl Angst, dass er nicht dauerhaft für sie sorgen kann. Und hinzu kommt, dass Jens mit 37 Jahren noch in einer WG wohnt, und die, ich drücke es mal nett aus, wie ein Drecksloch aussieht... Soviel dazu. ;-P
 
Frettsack ist ein in meinen Augen gut gelungenes Debüt. Die meiste Zeit doch recht witzig geschrieben, hat es mir den ein oder anderen Lacher abringen können. Nur Grinsen kam jedoch wesentlich öfter vor.^^ Klar, hin und wieder hab ich mir auch wegen der niveaulosen, dämlichen Szenen, vor allem mit Hondo (ein wirklich minderintelligenter, der deutschen Sprache nicht mächtiger Prolet) und/oder Sven (Jens Mitbewohner und Killerfrettchenbesitzer), ein Augenverdrehen nicht verkneifen können (deswegen auch einen Stern weniger), aber im Großen und Ganzen war es sehr unterhaltsam und hat Spaß gemacht zu lesen. - Und das ist es ja eigentlich, was ein Buch können soll, oder? ;-)
Erwähnen möchte ich an der Stelle noch, dass es durchaus auch ernste Szenen gab und da ich ja generell eine aufmerksame "zwischen-den-Zeilen-Leserin" bin, habe ich da auch ein paar kluge, zum Nachdenken bringende Zitate entdeckt, die ihr unten drunter nachlesen könnt.
 
Dafür, dass das Buch Frettsack heißt und ein großes Frettchen am Cover zu sehen ist, habe ich mir doch noch ein bisschen mehr Frettchen in der Hauptrolle erwartet, als tatsächlich war. - Kleines Kritikpünktchen noch am Rande. ;-P
Aber sonst: Empfehle ich gerne weiter. Und auch den Nachfolgeroman Frettnapf, wo noch ein viel süßeres Frettchen am Cover ist^^, werde ich bestimmt lesen.

________________________________________________________________

Buchzitate:

~ Warum sagt einem auch keiner, dass man eines Tages seine Zukunft betrachtet
und Angst kriegt, weil man sie sich in der Vergangenheit verbaut hat? ~

~ Mit anderen zu lachen ist einfach, wir tun es ständig, aber die Freude darüber zu teilen, dass man einander versteht, den Humor und den bescheidenen Intellekt miteinander teilt, das verbindet. ~

~ "Würdest du etwas trinken, das ein halbes Milligramm Löwensperma enthält?"
"Nein."
"Gut. Und pulverisierten Blauwalpimmel?"
~

~ Ich habe bloß Glück, dass wir in Deutschland sind und die Menschen einen potenziellen Kinderschänder lieber vorwurfsvoll kopfschüttelnd ansehen, als etwas zu unternehmen. ~

 

Kommentare:

  1. Haha, ich musste schon beim Klappentext lachen! Und das Cover ist echt genialXD
    Auch wenn du kleine Kritikpunkte angesprochen hast, ist das Buch gleich auf meiner WuLi gelandet:) Es klingt einfach zu ehrlich.
    Jedenfalls eine sehr schöne Rezension und gut ausgesuchte Zitate!

    Wünsche dir ein schönes Wochenende und viele LG!
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anne! :-D
      Freut mich total, dass das Buch aufgrund meiner Rezension auf deiner Wunschliste landen konnte. ;-)
      Alles Liebe ♥ und dir auch ein schönes Wochenende!!

      Löschen
  2. Da musste ICH Jack, doch gleich mal vorbeischauen. ^^
    Ich liebe ja Frettchen (Bei "Und dann kam Polly" war das Frettchen leider auch zu wenig präsent ^^) und das scheint hier ja wirklich...aua. :/
    Aber es ist interessant, wenn ich so lese, wie du dich in ihn hineinversetzt und auch diese Situation verstehen kannst. ^.^ (Wieso er bei Frauen einfach nicht ankommt)
    Das macht ihn zwar denke ich für die Frauen dort total unattraktiv, aber als Buchcharakter durchaus, hmm, menschlich sympatisch? :D Auf eine verschrobene Art und Weise. ^^
    Das Buch wäre nichts für mich ABER ich finde den Inhalt und deine Meinung dazu doch iwie seltsam interessant. :D
    Hast du klasse rezensiert und auch die Zitate waren nicht schlecht. :D Gerade der letzte...sad but true...

    Es grüßt
    ~ Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jack,
      ja stimmt, für die Frauen, die er immer haben wollte, aber nie gekriegt hat, ist er uninteressant wenn es um das Thema Beziehung geht. Als guter Kumpel ist das nochmal was ganz anderes... ;-P Und für mich hat er sich mit seiner sympathischen Art "in mein Herz gestohlen". ;-)
      Alles Liebe ♥

      Löschen
  3. Ganz Klasse, Janine!
    Das Buch liegt oben auf meinem SUB und ist als nächstes dran; dass es das auch wirklich ist hat mir deine Rezi grad noch einmal bestätigt! Toll, dass du einige Buchzitate aufgeschrieben hast; die machen wirklich Lust auf mehr!

    Liebe Grüße, Famje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Daaaaaanke, Famje! Das ist lieb von dir.
      Na, ich bin gespannt, wie du das Buch so findest. Das ich ein schnell zu begeisternder Mensch bin, hast du ja jetzt schon gemerkt!? ;-P

      Löschen
  4. Hi!
    Ich habe dich getaggt, und würde dich freuen wenn du bei dem TAG mitmachst.
    LG Sarah <3

    AntwortenLöschen
  5. Hey Janine!

    Ah, darauf habe ich gewartet. Irgendwie ist deine Rezension an mir vorbei gegangen. *Jack mal einen bösen Blick zuwerfen, dass er nichts gesagt hat*
    Das Buch klingt wirklich toll und ich als Frau, kann da schon verstehen, warum Jens mit 37 noch keine Frau hat. :-D
    Schon allein das Wort WG in Verbindung mit dem Alter lässt mich gruseln.^^
    Deine Buchzitate finde ich toll! Mir gefällt das immer besonders gut, dass auch wenn es ein lustiges Buch ist, man dennoch einige Sätze zum nachdenken finden! Sehr schön!
    Ich werde das Buch mal auf meine WuLi werfen, vielleicht komme ich mal ran. :-)

    Liebe Grüße
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tilly! :-)

      Ist doch halb so schlimm... Männer eben.. *lach*
      Ich bin eine aufmerksame "zwischen-den-Zeilen-Leserin" und da entdecke ich in fast jedem Buch rausschreibenswerte Zitate. ;-)

      Alles Liebe ♥

      Löschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.