Wir lesen gemeinsam # 11

Dienstag, 22. April 2014

Willst Du mit uns mitlesen? Dann schau hier bei Asaviel vorbei und nimm teil! ;-D - Je mehr, desto besser! ♥


Die Fragen:


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

"Das Bildnis des Grafen" von der deutschen Autorin Christine Wirth und bin aktuell auf S. 170 von 500.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Sie glauben, Sie seien mein Sklave", sagte der Junge belustigt.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Dieses Buch ist ein historischer Roman, den ich bei einer Verlosung, direkt von der Autorin ausgehend, gewonnen habe. Da ich schon "Das Bildnis des Dorian Gray" gelesen habe, kann ich sagen, dass "Das Bildnis des Grafen" mich ein kleines bisschen daran erinnert, zumindest, was das Verändern des Bildnisses betrifft. ;-)
Ansonsten liebe ich ja alles Historische, so auch dieses Buch. Der Schreibstil ist sehr anspruchsvoll und von längeren, fremdwortgeschwängerten Sätzen geprägt. - Allzu unkonzentriert sollte man bei dieser Lektüre nicht sein, sonst entgeht einem recht viel. Mir kommt es nur so vor, dass ich ziemlich lange zum Lesen für eine Seite brauche. - Ich habe das mal "kontrolliert", ich lese in 30 Min. nur 13 Seiten. - Woran das jetzt genau liegt, kann ich gar nicht sagen. Vielleicht, weil das Buch kein normales Format hat, sondern etwas größer ist und viel mehr mit kleinerer Schrift auf den Seiten steht. Jedenfalls komme ich vergleichsweise ziemlich langsam voran. Ich hoffe, dass ich beim nächsten "Gemeinsamen Lesen" schon damit fertig bin.
Und ja... das Buch ist sehr schwer. - Ich glaube, damit könnte man jemanden erschlagen!^^

4. Wenn du jetzt in diesem Moment in die Geschichte eintauchen könntest, was würdest du als erstes tun?

Ich würde mich ans Bett zu Valentine setzen und auf ihn aufpassen während er schläft, sodass Renoir ungestört mit dem Constable sprechen kann, ohne sich Gedanken machen zu müssen, dass der Junge evtl. wieder "ausbüchst" und ihm etwas zustößt.

Kommentare:

  1. Oh, mal was ganz anderes, hört sich interessant an. Ja, bei etwas anspruchsvolleren Büchern kommt man meist langsamer voran. Ich merke das auch manchmal, da muss man sich einfach mehr konzentrieren und "fliegt" nicht so durch die Seiten ^^

    Viel Spaß noch beim Lesen!
    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Bei solchen Büchern ist es immer so, dass ich eine Seite immer und immer wieder lese, wenn sie mir sehr gefällt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen, das Buch hört sich wahnsinnig interessant an :) ... "Das Bildnis des Dorian Gray" habe ich auch gelesen und wenn es dich daran ein bisschen erinnert, kann ich mir nur vorstellen, dass es sehr gut sein muss. Das die Kost etwas anspruchsvoller ist kann aber auch seine positiven Seiten haben, denn dieser Bücher bleiben mir immer viel länger in Erinnerung als diese, über die man nur so über die Seiten fliegt.

    Wünsche Dir auf jeden Fall noch viel Spaß damit und drücke Dir die Daumen, das du bis nächste Woche damit fertig bist :)
    GLG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, je anspruchsvoller die Bücher sind und je länger man (deshalb) daran liest, desto eher bleiben sie einem lange in Erinnerung. ;-)

      Löschen
  4. Huhu Janine,
    uiui, ein historischer Roman!!! Leider gar nicht mein Geschmack, obwohl es interessant klingt!
    Wünsche dir noch viel Spass damit!
    Übrigens Juni ist Fitzek Time ;)
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.