Cover-Time # 4

Samstag, 29. März 2014

Heute ist mal wieder "Cover Time" bei Sarah. Es gibt wieder ein Cover zu bewerten. :-) Ihr wollt genauere Infos haben und/oder auch bei dieser tollen Blogaktion mitmachen? Dann schaut einfach bei Frau Wölkchen vorbei.


Das zu bewertende Cover:

Harpyienblut von Daniela Ohms

Erst mal wollte ich mich schlau machen, was genau das Wort "Harpyien" bedeutet. Jetzt bin ich etwas klüger: Harpyien sind große, kräftig gebaute Greifvögel, die sich von !!Faultieren und Affen!! ernähren.
Ansprechend finde ich das Cover auf den ersten Blick nicht, weil mir allein der Titel schon signalisiert, dass das Buch nicht meinen bevorzugten Genres entspricht. Hierbei handelt es sich nämlich um Urban Fantasy.
Sonst finde ich aber den dunklen, unruhigeren Hintergrund und das Nest mit dem angebrochenen Ei darin, gar nicht so schlecht. Ich selbst habe erst auf den zweiten Blick und nach genauerem Hinsehen gesehen, dass aus dem Ei keine Schnabelspitze schaut, sondern eine "menschliche" Hand... - Was mir wieder bestätigt: Nein, das ist kein Buch für mich.

Von mir gibt's dafür heute 3/5 Punkten.

Kommentare:

  1. Urgh, das Cover ist irgendwie befremdlich. Hab auch erstmal kurz online nach dem Klappentext gegoogelt, klingt irgendwie nach Jugendfantasy. Schön ist wirklich was anderes, die Kinderhände, die Farbe, nee, also irgendwie auch nicht mein Fall!

    LG, WortGestalt

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ah, das ist das Projekt - nicht schlecht; da muss ich mich bei den anderen auch noch einmal umsehen, denn so "Bildbeschreibungen" liegen mir nicht wirklich. Ich werde es aber trotzdem im Auge behalten!

    Das Cover gefällt mir auch nicht wirklich; der dunkle Hintergrund schreckt mich auch nicht ab; aber die skurile Idee mit der Hand aus dem Ei ist für mich auch ein bisschen befremdlich. Solche Details lassen mich auch eher kritisch zu einem Buch stehen!

    Liebe Sonntagsgrüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass es nicht deinen persönlichen Geschmack trifft, für mich wäre das sicher was. :D Aber wenn ich mich nur von Affen und Faultieren ernähren würde, wäre das die perfekte Diät. Andererseits würde ich mich nur von Faultieren ernähren, die sind sicher leichter zu fangen :) Für die Affen wäre ich zu .. faul. Ist das dann schon so etwas wie Kannibalismus? :)

    Ich wünsche dir einen schönen Minirestfurz Sonntag! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.