[Rezension] Der Fluch des Sündenbuchs | Beate Maly

Dienstag, 7. Januar 2014


Informationen zum Buch:

-) Seiten: 455
-) Verlag: Ullstein
-) Ersterscheinung: 11. November 2013
-) ISBN: 9783548284651
-) Format: Taschenbuch
-) Wert/Preis: [A] 10,30 €  [D] 9,99 €
-) Genre: Historischer Roman
-) Wissenswertes: Band # 2 der Sündenbuch - Reihe

Zum Buch? - Verlagshomepage
Reinlesen? - Leseprobe

Lesezeitraum: 3. - 7. Jänner 2014




Persönliche Bewertung: 5 *****


Der Inhalt:

1618: Die junge Apothekerin Jana und ihr Mann Conrad reisen in die Neue Welt. Sie folgen den Hinweisen des geheimnisvollen Sündenbuchs auf der Suche nach einem sagenumwobenen Schatz im Herzen Amerikas - El Dorado. Doch Gefahren lauern überall: Auf dem Meer entkommen sie nur knapp Piraten, und an Land erwarten die Schatzsucher dessen feindselige Bewohner. Und dann ist da noch der dunkle Mönch, der Jana und Conrad folgt, seit sie die Alte Welt verlassen haben.


Meine Meinung:

Spannend gelungene Fortsetzung von "Das Sündenbuch"

Ganz grob würde ich sogar sagen, dass ich Der Fluch des Sündenbuchs fast noch spannender und mitreißender fand, als den ersten Teil.
Sowohl das erste Buch, als auch die Geschichte hier um Jana, Conrad, dem El Dorado und der wohl abenteuerlichsten Reise ihres Lebens sind in sich abgeschlossen. - Man kann also dieses Buch hier bestimmt auch lesen, ohne den Vorgänger zu kennen. - Ich glaube nämlich nicht, dass man ohne dem Vorwissen verwirrt wäre, weil in diesem Buch ja dann sowieso alle nötigen Informationen zu finden waren. (Jedoch würde ich trotzdem dazu raten Das Sündenbuch vorher zu lesen, weil ich der Meinung bin, dass man es sich nicht entgehen lassen sollte, wie sich Jana und Konrad kennen und lieben gelernt haben.)

Jedenfalls hat dieses Buch, meiner Meinung nach, die volle Punktezahl verdient, weil ich sehr, sehr gut unterhalten worden bin. Es war spannend, mitreißend, abenteuerlich und hatte in meinen Augen sogar ein bisschen ein Fluch-der-Karibik-Flair, was ich natürlich super klasse fand.
Ich bin förmlich an den Seiten gehangen und habe gebannt den Verlauf der Geschichte bzw. diese unfassbare Reise, verfolgt.
Mit dem Ende war ich auch wirklich mehr als zufrieden. Keine offen gebliebenen Fragen, keine Missstimmigkeiten. - Für mich war alles bestens.
Und der Schreibstil: unglaublich packend, interessant und wie schon erwähnt: ganz und gar mitreißend.
Hier an dieser Stelle möchte ich nun auch gerne ein Lob an die Autorin aussprechen. - Das hat sie wunderbar hinbekommen.
Liebend gerne lese ich weitere Bücher von ihr.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden (freundlichen) Kommentar! Und ihr bekommt von mir (im Normalfall) auch so bald wie möglich eine Antwort darauf. Das heißt: einfach ein Häkchen bei »Ich möchte Benachrichtigungen erhalten« machen und ihr erhaltet meine Antwort automatisch per Mail.